BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 12 ErsteErste ... 456789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 115

Weibliche Beschneidung

Erstellt von Amphion, 05.04.2009, 11:50 Uhr · 114 Antworten · 6.384 Aufrufe

  1. #71
    benutzer1
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    Catty, der Ursprung ist egal - was ist heute?
    Das hier und heute zählt, und die Beschneidung ist überwiegend bis ausschließlich in muslimischen Landen zu finden.
    Das ist Faktum, oder etwa nicht?

    Erkundige dich mal über den Zusammenhang jener animistischen Religionen, den Islam und Tradition, Sitten und Bräuche von Stämmen in Afrika und du weißt, worauf ich hinaus möchte!! =)

  2. #72

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Erkundige dich mal über den Zusammenhang jener animistischen Religionen, den Islam und Tradition, Sitten und Bräuche von Stämmen in Afrika und du weißt, worauf ich hinaus möchte!! =)

    du drehst dich im Kreis, und du weißt es.
    Beschneidungen gibt es heutzutage überwiegend bis ausschließlich in islamischen Landen, dort wird übrigens auch gerne die Burkha getragen.
    Jedem das seine, mir liegt es nicht.
    Wenn du eine Burkha tragen möchtest, so ist es dein gutes Recht, eine Verstümmelung in der heutigen Zeit sollte verboten sein, auch bei den etwas hinterherhinkenden Weltanschauungen, die einiges erst nach Jahrhunderten erreichen, wo andere einst schon waren.

  3. #73
    Avatar von Chechen

    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    1.507
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    Catty, der Ursprung ist egal - was ist heute?
    Das hier und heute zählt, und die Beschneidung ist überwiegend bis ausschließlich in muslimischen Landen zu finden.
    Das ist Faktum, oder etwa nicht?

    wenn du hier schon infame hetze betreibst, dann sollte sie auch ein wenig substanz besitzen. die beschneidung hat eine lange tradition, länger als dein hellenentum, länger als jede abrahamitische religion, in ägypten wurde diese verstümmelung z.b. mehrheitlich von christlichen "kopten" praktiziert und nicht von muslimen.

    diese praktiken findest du sogar bei den alten ägyptern, die an hermaphoditismus glaubten, dort sind nachweislich die ersten funde von beschnittenen frauen zu sehen.

    das lächerliche ist, dass du den leuten hier einen vorgaukelst, dass die genitalverstümmelung im islam einen stellenwert hätte.

    jeder unvoreingenommene hinterwäldler müsste es wohl wissen, dass diese frauenbeschneidung gegen die höchsten werte der islamischen lehre stösst. und nicht nur der islamischen, sonder allen semitischen glaubenslehren.

    auch hier wird dein märchen ganz schnell wiederlegt, man bewundere die regionale verteilung, dieser frauenbeschneidung:



    in der karte sieht man deutlich, dass diese mehrheitlich in zentral-afrikanischen ländern prakitiziert werden, und in diesen ländern dominiert die neuapostolisch - christliche kirche und nicht der islam, ausgeschlossen der sudan.

  4. #74

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    El More Miro, danke für deinen Beitrag, vielleicht können hieraus Impulse entnommen werden.

    Dennoch wird die Beschneidung der Frau in der Regel mit dem Islam gleichgesetzt, gleich der Beschneidung des Mannes.

  5. #75

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    883
    richtig behindert BÄÄÄ niggas

  6. #76

    Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.262
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    du mußt mich nicht gleich beschimpfen.
    Diesen Thread habe ich eröffnet, damit die Sensibilität und das Bewußtsein zu diesem Thema gefördert werden, durch einen regen austausch, den es auch gibt.
    Aber es gibt heute keinen Pharao mehr, und die Beschneidung soll überwiegend bis ausschließlich in den islamischen Landen praktiziert werden.
    Suchst du Aufmerksamkeit?

    Wenn du ein Thema eröffnest, dann bitte, warum versuchst du es nicht mit weniger Leistung und informierst dich mal in Wiki oder sonst wo mithilfe von google.

    weibliche Beschneidungen kommen im afrikanischen Kulturkreis vor , wobei Afrika ja recht gross ist, genau weis ich das auch nicht, weibliche Beschneidungen haben absolut nichts mit Islam, Chistentum oder Judentum zu tun, sondern mit dem "Hexenmeister" Glauben der Einheimischen, die sowohl muslimisch aber auch christlich sind.


    Und du scheinst hier irgendwie zu versuchen dass ganze dem Islam zu zulasten, was deine Abneigung gegenüber dieser Religion sehr verdeutlich (bzw. deine Intoleranz)


    Ps. Die Männer Beschneidung bei Moslems und Juden ist das absolut beste frag die Frauen und ist immer sauber

  7. #77

    Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.262
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    El More Miro, danke für deinen Beitrag, vielleicht können hieraus Impulse entnommen werden.

    Dennoch wird die Beschneidung der Frau in der Regel mit dem Islam gleichgesetzt, gleich der Beschneidung des Mannes.
    Nein wird er nicht, nu du versuchst dass so darzustellen, in der Hoffnung deine Intoleranz und Abneigung gegenüber dem Islam würde auch andere anstecken.

    Im letzten TV bericht denn ich darüber sah waren die Leute Christen.

    Was sagst du jetzt? verlangst du nun das Thema in den Mülleimer zu schieben?

  8. #78

    Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.262
    ach ja, wie es scheint bin ich nicht der einzige der dich als intolerant oder Hetzer bezeichnet.

  9. #79
    Avatar von Bubulina

    Registriert seit
    01.02.2009
    Beiträge
    1.049
    Zitat von Balkanmensch
    Menschenrechte - Frauenrechte
    --------------------------------------

    Weibliche Beschneidung (Genitalverstümmelung, FGM)

    FGM (= Female Genital Mutilation) ist vor allem in Afrika bei vielen Stämmen verbreitet. In Ägypten, Äthiopien, dem Sudan oder Djibouti sind fast 100% der Frauen betroffen. In anderen Ländern sind nur die Angehörigen mancher Stämme beschnitten, so z.B. in Nigeria, Mali, Burkina Faso, Senegal, Kenia etc. FGM kommt aber auch auf der arabischen Halbinsel (z.B. Vereinigte Arabische Emirate, Süd-Jemen) und in Teilen Asiens vor.

    Schätzungen zufolge sind weltweit zwischen 100 und 157 Millionen Frauen und Mädchen von der weiblichen Beschneidung betroffen. Jedes Jahr kommen etwa zwei Millionen Mädchen hinzu. Es werden also pro Tag etwa 6000 Mädchen beschnitten. Die Beschneidung bei Mädchen kann derjenigen bei Jungen nicht gleichgesetzt werden, da sie im allgemeinen den Sexualorganen einen weit größeren Schaden zufügt und viel öfter weitreichende Auswirkungen auf die Gesundheit hat. Daher wird sie von Außenstehenden nicht als Beschneidung, sondern als weibliche Genitalverstümmelung bezeichnet. Es gibt viele verschiedene Formen:

    milde Sunna (sunna = arab. "Tradition"): Einstechen, Ritzen oder Entfernen der Vorhaut der Klitoris;

    modifizierte Sunna: teilweise oder vollständige Entfernung der Klitoris;

    Clitoridektomie/Beschneidung: Entfernung eines Teils oder der gesamten Klitoris sowie eines Teils oder der gesamten inneren Schamlippen. Diese Operation ergibt häufig ein Narbengewebe, das so groß ist, dass es die vaginale Öffnung bedeckt;

    Infibulation/pharaonische Beschneidung: Entfernung der Klitoris und der inneren Schamlippen sowie der inneren Schichten der äußeren Schamlippen. Die übriggebliebenen äußeren Schamlippen werden dann mit Katzendarm zusammengenäht oder mit Dornen aneinander befestigt. Diese verbleibende Haut wächst zusammen. Ein kleines Stück Rohr wird in die Wunde gesteckt, um eine Öffnung für Urin und Menstruationsblut zu lassen.

    Der Eingriff wird mit unterschiedlichsten Instrumenten wie Rasierklingen, Scheren, Messern oder Glasscherben vorgenommen. Er erfolgt meist ohne jegliche Anästhesie und Desinfektion, manchmal werden Naturheilmittel eingesetzt. Die Verstümmelung wird von Hebammen oder alten Frauen, seltener von männlichen Priestern oder Barbieren vorgenommen. Das Alter der Mädchen liegt in der Regel zwischen 4 und 8 Jahren.

    Der Hintergrund: FGM ist ein alter Brauch, der auf die Zeit vor der Entstehung der monotheistischen Religionen zurückgeht. Er ist bei Moslems wie auch Christen und Animisten verbreitet. Die Gründe, die für die Durchführung der Genitalverstümmelung angeführt werden, sind äußerst vielfältig:

    Genitalverstümmelung sei ein religiöses Gebot (allerdings wird weder im Koran noch in der Bibel weibliche Beschneidung erwähnt bzw. gerechtfertigt).

    Das weibliche Geschlecht sei hässlich und unrein, die Beschneidung und Infibulation schütze die Frau vor Krankheiten, Ausfluss, Würmern etc.

    Die Verstümmelung mache die Mädchen zu vollwertigen Frauen, weil der "männliche Teil" der Frau entfernt werde.

    Die Verstümmelung verringere das sexuelle Verlangen der Frauen und schütze sie selbst vor ihrer ungezügelten Sexualität.

    Die Verstümmelung steigere die Fruchtbarkeit und die Heiratschancen der Frau.

    Männer empfänden größeres sexuelles Vergnügen mit infibulierten Frauen.


    Alte Traditionen müssten bewahrt werden, Einwände gegen diese Tradition seien auf die "Verwestlichung" zurückzuführen.



    Wo ist da bitte ein Zusammenhang zum Islam? Wird da nicht gesagt "er ist bei moslems,christen usw. verbreitet?
    Einige versuchen diese Beschneidung dem Islam zuzuschieben, dabei haben diese Beschneidung gar nichts mit religiösen Sitten usw zu tun.


  10. #80

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von bumbum Beitrag anzeigen
    Suchst du Aufmerksamkeit?

    Wenn du ein Thema eröffnest, dann bitte, warum versuchst du es nicht mit weniger Leistung und informierst dich mal in Wiki oder sonst wo mithilfe von google.

    weibliche Beschneidungen kommen im afrikanischen Kulturkreis vor , wobei Afrika ja recht gross ist, genau weis ich das auch nicht, weibliche Beschneidungen haben absolut nichts mit Islam, Chistentum oder Judentum zu tun, sondern mit dem "Hexenmeister" Glauben der Einheimischen, die sowohl muslimisch aber auch christlich sind.

    Und du scheinst hier irgendwie zu versuchen dass ganze dem Islam zu zulasten, was deine Abneigung gegenüber dieser Religion sehr verdeutlich (bzw. deine Intoleranz)

    Ps. Die Männer Beschneidung bei Moslems und Juden ist das absolut beste frag die Frauen und ist immer sauber
    nun, dieser logik zu folgen ist schwer, aber sei beruhigt, es gibt keine, explizit dem Islam gegenüber besondere Abneigung. Für mich kommen beide abrahamische Teilreligionen nicht in Frage, für mich nicht. Und die Erwähnung oben, es handele sich "auch um christliche" macht es nicht weniger verbrecherisch, es zeigt nur die besondere Gleichheit des Islam und des Christentum in ihrer identischen Kernsubstanz.

Ähnliche Themen

  1. Weibliche Diktatur?
    Von ökörtilos im Forum Rakija
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 21:59
  2. Beschneidung?
    Von Albanesi2 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 00:38