BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 11 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 107

Wie weit darf Meinungsfreiheit/Religionskritik gehen?

Erstellt von Bambi, 22.04.2010, 22:22 Uhr · 106 Antworten · 5.674 Aufrufe

  1. #31
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von kaurin Beitrag anzeigen
    Ich bin Katholik.

    Und ich finde es völlig OK. Hab ja auch in Bambis Thread geschrieben das es symbolisch gar net mal so falsch ist.

    Satire und solche Karikaturen wollen und sollen Provokant sein. Und sie haben es ja nirgendwo aus der luft gegriffen sondern beziehen sich auf das was gerade abgeht.

    Es >>missbrauchen<< offensichtlich nicht wenige Priester die Kirche und den Glauben (Jesus) um solche Taten zu vollbringen.

    Und was hat die Kirche bisher getan? Mehr gejammert als was getan.
    ich weiss nicht inwiefern du gläubig bist, aber ich kenne nunmal paar katholiken die eben genausolche karikaturen nicht witzig finden, d.h. nicht dass die die ganzen verbrechen die da abgegangen sind vertuschen oder leugnen, wie gesagt mir ists egal. Ich hab mit der kirche nicht viel am hut.

  2. #32
    kaurin
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    ich weiss nicht inwiefern du gläubig bist, aber ich kenne nunmal paar katholiken die eben genausolche karikaturen nicht witzig finden, d.h. nicht dass die die ganzen verbrechen die da abgegangen sind vertuschen oder leugnen, wie gesagt mir ists egal. Ich hab mit der kirche nicht viel am hut.
    Mann kann ja nicht auf jeden und alles Rücksicht nehmen.
    Und witzig sollten die es auch nicht finden ... eher traurig an was für Leute da teils unsere Kirchengelder draufgehen.

    Hätte es nicht die Missbrauchsfälle gegeben und hätte die Kirche anders reagiert wäre es zu der, und ähnlichen, Karikaturen auch nicht gekommen.

    Und du musst nichts mit der Kirche zu tun haben um einfach zu sagen das Kritik und solche Karikaturen ihre Existenzberechtigung haben.

  3. #33
    Lopov
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    Diese Leute sollten aber nicht vergessen dass in einer Demokratie respekt und toleranz gegenüber anderen mindestens genauso hochgesetzt sind wie meinungsfreiheit.
    Da täuschst du dich aber gewaltig. Meinungsfreiheit ist ein Menschenrecht, das für alle Menschen dieser Welt gilt. Respekt muss man sich erst verdienen. Toleranz hab ich nur für Menschen übrig, die es verdient haben. Die letzten zwei Sachen beruhen stark auf Gegenseitigkeit. Ein intoleranter Nationalist braucht von mir nicht Toleranz fordern.

    PS: Mohamed hat nie existiert

  4. #34
    Arvanitis
    Es gibt ein großen Unterschied, meiner Meinung nach, zwischen der Kritik, an einer Gemeinschaft die aus Menschen besteht, wie ZB Geistliche und dem bewussten Defarmieren von heiligen Personen in denen man sie als etwas darstellt dass sie nicht sind. Das Titanic Cover ist eine Frechheit und geht an der eientlichen Thematik ganz vorbei.
    Jesus gilt bei Christen als Inbegriff für Keuschheit und Moral. Ihn so darzustellen hatt nichts mit den Taten der Priester zu tun. Von mir aus hätte man Kardinale oder selbst den papst so darstellen können.
    Das hatt einfach nur mit Respekt zu tun. Menschen die solche Karikaturen erstellen kennen weder Respekt noch Ehre.
    Obwohl ich nicht an andere Religionen glaube würde mir nicht im Traum einfallen mich zB über Mohammed oder Buddha lustig zu machen.

  5. #35
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Da täuschst du dich aber gewaltig. Meinungsfreiheit ist ein Menschenrecht, das für alle Menschen dieser Welt gilt. Respekt muss man sich erst verdienen. Toleranz hab ich nur für Menschen übrig, die es verdient haben. Die letzten zwei Sachen beruhen stark auf Gegenseitigkeit. Ein intoleranter Nationalist braucht von mir nicht Toleranz fordern.
    Auch wenn Meinungsfreiheit schnell mal an gewisse Grenzen stoßen kann, gebe ich dir vollkommen Recht und würde sie in jedem Fall höher bewerten. Meinungsfreiheit kann und wird auch mal weh tun, dazu ist sie u.a. auch da, da müssen dann alle durch.

    Es ist ja nun auch nicht so, dass Toleranz eine Einbahnstraße ist, d.h. ich fordere für mich sämtliche Toleranzen dieser Welt ein, weigere mich aber unter dem Deckmantel der "Vorschriften und Gesetze" meiner Religion anderen gegenüber Toleranz aufzubringen. Das ist das schöne an Religion, man braucht nie irgendwelche aufwändigen Erklärungen, alles lässt sich mit "Gottes Wort" unumstößlich und unwiderlegbar erklären.

  6. #36
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Von mir aus hätte man Kardinale oder selbst den papst so darstellen können. Das hatt einfach nur mit Respekt zu tun. Menschen die solche Karikaturen erstellen kennen weder Respekt noch Ehre.
    Du hast halt das System nicht verstanden. Es gibt keinen Anspruch darauf, dass ausgerechnet deine Gottesbilder den Tatsachen entsprechen. Es ist deine Vorstellung, die aber niemand teilen muss, deshalb gibts keinen Anspruch auf den Schutz deiner Gottesvorstellungen ...


    Obwohl ich nicht an andere Religionen glaube würde mir nicht im Traum einfallen mich zB über Mohammed oder Buddha lustig zu machen.
    Muss auch nicht, aber es ist eben keine Schande wenn man es tut ... auch wenn es insgesamt doch ein "Blasphemiegesetz" gibt weil der Gesetzgeber zu feige war es konsequent zu streichen, Gläubige haben aus den oben genannten Gründen keinen grundsätzlichen Anspruch auf besonderen Schutz ihrer Götter und das ist auch gut so und ist es wert auch in Zukunft geschützt zu werden.

    Und das sollte auch dein Interesse sein weil es Teil einer hart erkämpften Freiheit ist die wir uns unbedingt bewahren sollten.

  7. #37
    Arvanitis
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Du hast halt das System nicht verstanden. Es gibt keinen Anspruch darauf, dass ausgerechnet deine Gottesbilder den Tatsachen entsprechen. Es ist deine Vorstellung, die aber niemand teilen muss, deshalb gibts keinen Anspruch auf den Schutz deiner Gottesvorstellungen ...
    Du zitierst mich schreibst aber vollkommen an meinem Beitrag vorbei.
    Wo habe ich was von Anspruch auf MEIN Weltbild gesagt. Es geht, wie schon gesagt, um Respekt, ein Fremdwort für Leute wie dich.


    Mus
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    s auch nicht, aber es ist eben keine Schande wenn man es tut ... auch wenn es insgesamt doch ein "Blasphemiegesetz" gibt weil der Gesetzgeber zu feige war es konsequent zu streichen, Gläubige haben aus den oben genannten Gründen keinen grundsätzlichen Anspruch auf besonderen Schutz ihrer Götter und das ist auch gut so und ist es wert auch in Zukunft geschützt zu werden.

    Und das sollte auch dein Interesse sein weil es Teil einer hart erkämpften Freiheit ist die wir uns unbedingt bewahren sollten.
    Du bist auch nur einer von den heuchlerischen Mitläufern. Eure Sicht von Freiheit ist nur so lange in Ordnung solange sie in EURE Weltsicht passt. Was unterscheidet euch also von den Leuten die ihr kritisiert? Es ist traurig dass es Menschen gibt die FREIHEIT damit ausdrücken wollen andere Menschen zu beleidigen und zu verletzten.
    Ich wiederhole: RESPEKT ist das Zauberwort was ind unserer "modernen liberalen" Gesellschaft nicht mehr existiert.

  8. #38
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    aus aktuellem Anlass (Titanic-Cover/Southpark-Folge) mal die Frage: Wie weit darf man gehen, wenn man Religionen parodiert bzw kritisiert? Wo hört die Meinungsfreiheit auf, wo fängt das Beleidigen an? Bis zu welchem Punkt sollte man Rücksicht nehmen? Bis sich EIN EINZIGER angepisst fühlt oder egal, wenn sich alle angepisst fühlen? Wieso sollte Religion so sensibel behandelt werden?
    Dies ist ein allgemeiner Thread, er bezieht sich weder auf eine Religion speziell noch auf einen einzigen Vorfall.
    Ich denke, das sind zwei ganz grundverschiedene Dinge. Kritik muß immer erlaubt sein, wenn sie sachlich begründet ist. jeder kann zum Thema Glauben und Religion denken und meinen, was er will und das auch kundtun.

    Anders sieht es meiner Meinung nach aus, wenn man eine Religion einfach nur um des Spaßes Willen diffamiert und damit die Gefühle der Betroffenen grundlos verletzt. Man kann sicherlich auch Witze übe Religion und Geistliche machen und manche sind anerkanntermaßen objektiv gut. Aber die Meßlatte sollte sein, ob der (durchschnittliche) Betroffene mitlachen kann. Sicher kann man nicht auf jeden religionsfanatischen Spaßallergiker Rücksicht nehmen, aber das Recht auf freie Meinungsäußerung deckt nicht respektlosen Spott, vor allem dann nicht, wenn damit keine Meinung zum Ausdruck gebracht wird.

  9. #39
    Eli
    Jeder darf seine Meinung frei äußern, das ist etwas was Selbstverständlich sein sollte.

    Aber ist denn wirklich sowas Meinungsfreiheit ?
    Man lichtet Jesus auf ein Bild ab, wo Er vom einem Katholischen pfarrer Oral befriedigt wird ?
    Ich persönlich finde das zu weit, sicher hätten Sie es anderst ansprechen können, u. die Sex vorfwürfe somit schreiben können, aber das was sie gemacht haben war nicht nur Provokant nein das war leider Idiotisch, u. Dumm.

    Es ist nicht Jesus welcher daran schuld ist was da passiert ist, es sind auch nicht alle Katholiken(christen) daran beteiligt, in erster linie sind diese Menschen die das machen/gemacht haben.
    Also wieso dann wegen 2 3 vielleicht auch 4-6 Männern die ganze Religion in Frage stellen ?..
    Ich finds nicht ok.
    Sicher sollte man das Ansprechen u. die verantwortlichen dafür bestrafen, u. der Vatikan sollte sich daafür entschuldigen usw.. Aber nicht so Bitte..

  10. #40
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.010
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen

    Du bist auch nur einer von den heuchlerischen Mitläufern. Eure Sicht von Freiheit ist nur so lange in Ordnung solange sie in EURE Weltsicht passt. Was unterscheidet euch also von den Leuten die ihr kritisiert? Es ist traurig dass es Menschen gibt die FREIHEIT damit ausdrücken wollen andere Menschen zu beleidigen und zu verletzten.
    Ich wiederhole: RESPEKT ist das Zauberwort was ind unserer "modernen liberalen" Gesellschaft nicht mehr existiert.
    wahre worte

Seite 4 von 11 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meinungsfreiheit.
    Von Perun im Forum Rakija
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 00:16
  2. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 09.03.2011, 17:35
  3. Wie weit darf Kunst gehn?
    Von PokerFace im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 20.01.2010, 22:29