BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567
Ergebnis 61 bis 63 von 63

Welcher Islam ist der "richtige"?

Erstellt von doT., 01.02.2012, 12:10 Uhr · 62 Antworten · 2.914 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Albion

    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    4.614
    Welcher Islam ist der "richtige"?

    "Alle, die (an Allah) glauben, kämpfen mit der Waffe (quital) für Allah" (4,76).

    "Der Kampf mit der Waffe ist euch vorgeschrieben" (2,216).

    "Leistet dem Gesamteinsatz für Allah und kämpft seinen, den rechten Kampf. Er hat euch erwählt" (22,78).

    Zwölfmal wird der blutige Kampf im Koran von Allah ausdrücklich befohlen.

    Der Krieg ist Pflicht eines jeden gesunden Muslim und muß von jedem Muslim unterstützt werden. Wer sich nicht daran beteiligt, den Krieg nicht wenigstens finanziell unterstützt, steht unter dem Zorn Allahs und wird mit Folter und Qualen im Jenseits bestraft. Mehr als 320mal werden bequemen Muslimen harte Strafen angedroht, um sie gefügig zu machen. Ein Muslim, "der weder kämpft, noch einen Krieger ausstattet, den schlägt Allah mit einem Unheil vor dem Jüngsten Tag" (Hadith nach IBN Madja).

    Allah selber führt den Kampf gegen alle Gegner des Islam: "Nicht ihr habt sie getötet. Allah hat sie getötet. Nicht ihr habt geschossen, sondern Allah schoß" (8,17). Allah hilft seinen Kriegern: "Wenn ihr geduldig seid und Allah fürchtet É unterstützt euch euer Herr mit 5.000 Engeln" (3,124).

    Fünfmal befiehlt Allah im Koran, alle Nicht-Muslime umzubringen (zweimal in 2,191; in 4,89; 4,91; 4,95). Muslime, die sich dem Willen Allahs unterwerfen und den von ihm befohlenen blutigen Kampf führen, sind die wahren Muslime. Es ist falsch, sie als Islamisten, Fundamentalisten oder Extremisten besonders zu charakterisieren.

    Der "Heilige Krieg" bringt den Muslimen großen Lohn: "Wer um Allahs willen kämpft Ð er werde getötet oder siege - sein Lohn sei ihm sicher" (4,74). Neun Koran-Verse betreffen das Beuterecht und 30 Verse die Erpressung von Lösegeld: "Allah hat euch verheißen, daß ihr viel Beute machen werdet" (48,20f).

    Im Namen Allahs sandte Mohammed Killerkommandos aus, um seine Gegner umzubringen und ließ Feindesland in Brand stecken (Biographie nach Ibn Hischam).

    Daß der Islam eine Religion der Gewalt ist, wird auch an den Namen einzelner Koran-Suren deutlich: "Die Kriegsbeute" (8); "Der Sieg" (48); "Der Streitende" (58); "Die Schlachtordnung" (61).

    Jeder Muslim, der im Heiligen Krieg getötet wird, gilt als Märtyrer und erhält zur Belohnung das Paradies mit allen sinnlichen Genüssen (3,157; 3,169 u.a.).

  2. #62

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Albion Beitrag anzeigen
    "Alle, die (an Allah) glauben, kämpfen mit der Waffe (quital) für Allah" (4,76).

    "Der Kampf mit der Waffe ist euch vorgeschrieben" (2,216).

    "Leistet dem Gesamteinsatz für Allah und kämpft seinen, den rechten Kampf. Er hat euch erwählt" (22,78).

    Zwölfmal wird der blutige Kampf im Koran von Allah ausdrücklich befohlen.

    Der Krieg ist Pflicht eines jeden gesunden Muslim und muß von jedem Muslim unterstützt werden. Wer sich nicht daran beteiligt, den Krieg nicht wenigstens finanziell unterstützt, steht unter dem Zorn Allahs und wird mit Folter und Qualen im Jenseits bestraft. Mehr als 320mal werden bequemen Muslimen harte Strafen angedroht, um sie gefügig zu machen. Ein Muslim, "der weder kämpft, noch einen Krieger ausstattet, den schlägt Allah mit einem Unheil vor dem Jüngsten Tag" (Hadith nach IBN Madja).

    Allah selber führt den Kampf gegen alle Gegner des Islam: "Nicht ihr habt sie getötet. Allah hat sie getötet. Nicht ihr habt geschossen, sondern Allah schoß" (8,17). Allah hilft seinen Kriegern: "Wenn ihr geduldig seid und Allah fürchtet É unterstützt euch euer Herr mit 5.000 Engeln" (3,124).

    Fünfmal befiehlt Allah im Koran, alle Nicht-Muslime umzubringen (zweimal in 2,191; in 4,89; 4,91; 4,95). Muslime, die sich dem Willen Allahs unterwerfen und den von ihm befohlenen blutigen Kampf führen, sind die wahren Muslime. Es ist falsch, sie als Islamisten, Fundamentalisten oder Extremisten besonders zu charakterisieren.

    Der "Heilige Krieg" bringt den Muslimen großen Lohn: "Wer um Allahs willen kämpft Ð er werde getötet oder siege - sein Lohn sei ihm sicher" (4,74). Neun Koran-Verse betreffen das Beuterecht und 30 Verse die Erpressung von Lösegeld: "Allah hat euch verheißen, daß ihr viel Beute machen werdet" (48,20f).

    Im Namen Allahs sandte Mohammed Killerkommandos aus, um seine Gegner umzubringen und ließ Feindesland in Brand stecken (Biographie nach Ibn Hischam).

    Daß der Islam eine Religion der Gewalt ist, wird auch an den Namen einzelner Koran-Suren deutlich: "Die Kriegsbeute" (8); "Der Sieg" (48); "Der Streitende" (58); "Die Schlachtordnung" (61).

    Jeder Muslim, der im Heiligen Krieg getötet wird, gilt als Märtyrer und erhält zur Belohnung das Paradies mit allen sinnlichen Genüssen (3,157; 3,169 u.a.).
    So ein Blödsinn.

    Sure 4:76 "Diejenigen, die den Imaan verinnerlicht haben, kämpfen auf dem Pfad Allahs und diejenigen, die kaafir sind, kämpfen auf dem Pfad des Bösen (so) kämpft gegen die Verbündeten Scheytaans. Wahrlich, die List des Scheytaans besitzt keine Kraft."

    Damit ist nicht der Kampf als Krieg gemeint, sondern der Kampf für das Gute, d.h. sich für das Gute einsetzen, damit das Böse keine Chance hat/bekommt.

    Schon die erste Sure von dir ist (1) nicht ganz zitiert und (2) nicht korrekt zitiert worden. Auf die anderen muss ich wohl gar nicht eingehen, denn dasselbe gilt auch für den Rest. Das, was du hier machst, ist Hetze gegen den Islam.

    Schäm dich!

  3. #63

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Albion, Du Möchtegern Robert Spencer und Missionar , siehe hier (auch an dich) : Gewalt und Krieg im Koran ?

    und hier: Gewalt und Krieg im Koran ?

    sowie hier: Gewalt und Krieg im Koran ?

    und Fangmal an ab Sure 1 zu studieren und wenn etwas unklar ist dann melde dich

    Sura 2
    (8) Es gibt auch Menschen, die sagen, daß sie an Gott und den Jüngsten Tag glauben. Doch zu den Gläubigen zählen sie nicht. (9) Sie wollen Gott und die Gläubigen betrügen. In Wirklichkeit betrügen sie sich selbst, ohne sich dessen bewußt zu sein....(11) Wenn ihnen gesagt wird: "Stiftet kein Unheil auf Erden", so sagen sie: "Wir tun doch nur Gutes."(12)In Wirklichkeit sind sie Unheilstifter, aber sie sind sich dessen nicht bewußt.(13)...."Glaubt an Gott wie die anständigen Menschen"....

    Frieden

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567

Ähnliche Themen

  1. Kulturelle Differenzen - welche Lebensart ist die "richtige"?
    Von e-ZAR im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 14:41
  2. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 16:41
  3. Islam-Professor Mouhanad Khorchide: "Ich sehe mich als Brückenbauer"
    Von machiavelli4life im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 02:55
  4. Neuer Film als Antwort auf Anti-Islam-Video "Fitna"
    Von Dado Pršut im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2008, 02:16