BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Der Widerspruch zwischen Religion und Wissenschaft

Erstellt von F21, 23.04.2012, 11:04 Uhr · 2 Antworten · 1.088 Aufrufe

  1. #1
    F21
    Avatar von F21

    Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    235

    Der Widerspruch zwischen Religion und Wissenschaft

    tagesspiegel.de

    Der Widerspruch zwischen Religion und Wissenschaft

    In einem Artikel für den Tagesspiegel erläutert Uwe Lehnert („Warum ich kein Christ sein will“) inwieweit ein wissenschaftlich gebildeter Mensch religiös sein kann, ohne intellektuell unredlich zu sein.
    Er verweist auf die Widersprüche zwischen Wissenschaft und Religion auch am Beispiel der These Stephen Hawkins, der in seiner Kosmologie einen Schöpfer für vollkommen entbehrlich hält, da das Universum aus dem Nichts entstanden sei. Das nun ist allerdings eine Logik, die wir mit unserem Alltagsverstand nicht erfassen können und die von Religiösen mit Transzendenz gefüllt wird, für die sie allerdings den Beweis schuldig bleiben.
    In Wissenschaft und Religion stehen sich zwei konkurrierende, sich gegenseitig ausschließende Erklärungsansätze gegenüber. Insbesondere die Tatsache, dass an der Ausformung von Geist und Bewusstsein nicht irgendeine Macht beteiligt ist, sondern wie alles andere auch Erscheinungsform des Materiellen sei, wird von Religiösen nicht nachvollzogen.
    Gläubige übernehmen und nutzen zwar gerne alle Errungenschaften und Erkenntnisse der Naturwissenschaften für ein bequemes Leben, aber die Denkweise, die diese Ergebnisse hervorgebracht hat, akzeptieren sie jedoch nicht.

    » Weiterlesen im Originalartikel...




    Der Widerspruch zwischen Religion und Wissenschaft | hpd

  2. #2

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von F21 Beitrag anzeigen
    tagesspiegel.de

    Der Widerspruch zwischen Religion und Wissenschaft

    In einem Artikel für den Tagesspiegel erläutert Uwe Lehnert („Warum ich kein Christ sein will“) inwieweit ein wissenschaftlich gebildeter Mensch religiös sein kann, ohne intellektuell unredlich zu sein.
    Er verweist auf die Widersprüche zwischen Wissenschaft und Religion auch am Beispiel der These Stephen Hawkins, der in seiner Kosmologie einen Schöpfer für vollkommen entbehrlich hält, da das Universum aus dem Nichts entstanden sei. Das nun ist allerdings eine Logik, die wir mit unserem Alltagsverstand nicht erfassen können und die von Religiösen mit Transzendenz gefüllt wird, für die sie allerdings den Beweis schuldig bleiben.
    In Wissenschaft und Religion stehen sich zwei konkurrierende, sich gegenseitig ausschließende Erklärungsansätze gegenüber. Insbesondere die Tatsache, dass an der Ausformung von Geist und Bewusstsein nicht irgendeine Macht beteiligt ist, sondern wie alles andere auch Erscheinungsform des Materiellen sei, wird von Religiösen nicht nachvollzogen.
    Gläubige übernehmen und nutzen zwar gerne alle Errungenschaften und Erkenntnisse der Naturwissenschaften für ein bequemes Leben, aber die Denkweise, die diese Ergebnisse hervorgebracht hat, akzeptieren sie jedoch nicht.

    » Weiterlesen im Originalartikel...

    Der Widerspruch zwischen Religion und Wissenschaft | hpd

    "(Er ist) der Schöpfer der Himmel und der Erde in ihrer schönsten Form. Und wenn Er eine Angelegenheit bestimmt, so sagt Er ihr nur: „Sei!“ und so ist sie."
    (Sure 2:117)

  3. #3
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.442
    Also selbst wenn es in gewissen Dingen Widersprüche gibt sehe ich darin überhaupt kein Problem. Wissenschaft und Religion decken immer noch völlig verschiedene, inkompatible Gebiete ab, die sich auch kaum überschneiden. Es galt und gilt: Will ich Brücken bauen oder Sterne beobachten, greife ich zu technischen, weltlichen Hilfsmitteln. Hadere ich mit dem Schicksal oder brauche Beistand in einer Notlage oder fühle spirituell, dann bete ich, wo ist das Problem?

    Die Ursache für den Urknall wird man vlt. nie herausfinden und schon garnicht beweisen können, denn selbst wenn das LHC Aufschluß darüber geben sollte, müsste ein anderer Beschleuniger das nachvollziehen, das geht aber nicht, LHC ist in der Hinsicht einmalig.

Ähnliche Themen

  1. Ein Krieg zwischen Naturwissenschaft und Religion ?
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 131
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 16:11
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 16:04
  3. Widerspruch?
    Von r4k! im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 17.10.2007, 16:28
  4. Kosova Wiege der Nation?!-Widerspruch
    Von Revolut im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.01.2007, 21:07
  5. Widerspruch
    Von Revolut im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.09.2006, 19:17