BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

WM-Vorbereitung in Katar - Bereits Hunderte Arbeiter gestorben

Erstellt von papodidi, 26.09.2013, 19:45 Uhr · 35 Antworten · 2.737 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    15.021

    WM-Vorbereitung in Katar - Bereits Hunderte Arbeiter gestorben

    26. September 2013 17:56

    Fußball-Weltmeisterschaft 2022

    Gewerkschaft berichtet von Hunderten Toten bei WM-Vorbereitungen in Katar




    Sengende Hitze und kaum Wasser, die Menschen sollen wie Sklaven gehalten werden: Einem Medienbericht zufolge arbeiten Gastarbeiter in Katar bei den Vorbereitungen zur Fußball-WM 2022 unter unmenschlichen Bedingungen. Womöglich stirbt jeden Tag ein Arbeiter in der Wüste.
    ...
    Laut einer Recherche der englischen Tageszeitung Guardian führt der gewaltige Bauboom in Katar zu einer katastrophalen Lage der zumeist nepalesischen Gastarbeiter.
    Innerhalb von zwei Monaten sollen 44 Menschen gestorben sein - die Hälfte davon an Herzversagen aufgrund der Arbeitsbedingungen und der teils unmenschlichen Hitze. Der Guardian bezieht sich auf Dokumente der nepalesischen Botschaft. Bei einem "großen Bauprojekt" für die WM soll es demnach auch Zwangsarbeit geben. Bei dem Bauprojekt handelt es sich offenbar um Lusail City, einer komplett neuen Stadt, die in der Wüste entstehen soll, mit einem 90.000 Menschen fassenden Stadion.

    Krankheit und Hunger

    Der Internationale Gewerkschaftsbund IGB hat laut Guardian den Tod von Gastarbeitern in Katar untersucht. Bis zu 2,2 Millionen Menschen werden in den kommenden Jahren in Katar erwartet, vor allem aus Nepal, Sri Lanka und Indien. Es könnte schlimmstenfalls bis zu 600 Todesfälle im Jahr geben, falls die Regierung nicht umgehend handle, heißt es in dem Bericht. Der IGB spricht von harten, gefährliche Bedingungen und einer slum-ähnlichen Unterbringung. Krankheiten und Hunger seien an der Tagesordnung.
    Teilweise sollen Arbeitgeber Löhne zurückhalten, die Pässe einziehen oder den Arbeitern bei bis zu 50 Grad Wasser verweigern. Die indische Botschaft berichtet von 82 toten Indern von Januar bis Mai dieses Jahres, 1.480 Menschen hätten sich bei der Botschaft beschwert. Von 2010 bis 2012 sollen mehr als 700 indische Arbeiter gestorben sein.
    "Die katarischen Behörden tun in dieser Sache nichts, was Substanz hat", sagte die IGB-Generalsekretärin Sharan Burrow. Die Zahlen zeigten, dass "mindestens ein Gastarbeiter pro Tag in Katar stirbt". Laut IGB befinden sich derzeit 1,2 Millionen ausländische Arbeiter in Katar, eine weitere Million wird bis zur WM erwartet.
    ...
    Die Fifa teilte zunächst via Twitter mit, sie sei "sehr besorgt" über Berichte bezüglich der Arbeitsbedingungen in Lusail City. Der Weltverband will das Thema auf die Agenda für seine Exekutivkomitee-Sitzung in Zürich Anfang Oktober setzen.

    Offenbar bereits Hunderte Tote bei WM-Vorbereitungen in Kata - Sport - Süddeutsche.de

    Hauptsache, wir bekommen eine bunte WM und die FIFA kann weitere Milliarden scheffeln...

  2. #2

    Registriert seit
    22.11.2012
    Beiträge
    6.701
    Kolleteralschäden.

  3. #3

    Registriert seit
    04.09.2013
    Beiträge
    91
    Es war wirklich die beste Entscheidung, dass Katar diese WM veranstalten darf. Allein schon die großartige Fußballkultur dort! Und von den Spielern ganz zu schweigen!

  4. #4
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Geld regiert die Welt, für FIFA sind diese toten Kollaterallschaden.

  5. #5

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Kaputten Ländern sollte man halt keine WM geben. Aber die Hauptsache ist, dass jeder Kontinent mal ne WM austragen darf

    Bin auf die Gutmenschen hier gespannt.

  6. #6
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    15.021
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Kaputten Ländern sollte man halt keine WM geben. Aber die Hauptsache ist, dass jeder Kontinent mal ne WM austragen darf

    Bin auf die Gutmenschen hier gespannt.
    Was zum Geier hat das mit Gutmenschen zu tun???

  7. #7
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    16.592
    Oh man wie kann man eine Wm an Katar Vergeben

  8. #8
    Avatar von Harput

    Registriert seit
    31.08.2013
    Beiträge
    955
    Was ich immer schon fragte und hoffe, dass einer der Fußballexperten mich aufklären kann: Wie können die Fußballer in dieser Gluthitze überhaupt spielen? Werden die Stadien gekühlt, oder so etwas?

  9. #9

    Registriert seit
    04.09.2013
    Beiträge
    91
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Was ich immer schon fragte und hoffe, dass einer der Fußballexperten mich aufklären kann: Wie können die Fußballer in dieser Gluthitze überhaupt spielen? Werden die Stadien gekühlt, oder so etwas?
    Die Stadien sollen durch Solartechnik gewonnene Energie gekühlt werden, sodass es im Stadion nicht zu über 27° kommt. Ob das so realisierbar ist.. Ich bezweifele es.

  10. #10

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Was zum Geier hat das mit Gutmenschen zu tun???
    Weil Gutmenschen so eine WM-Vergabe wahrscheinlich bis zum Tode verteidigen werden, genauso wie eine WM in Südafrika oder Brasilien, dabei aber Null Plan von der MAFIFA haben Hauptsache jeder Kontinent ist mal dran, egal, was da so passiert

    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Was ich immer schon fragte und hoffe, dass einer der Fußballexperten mich aufklären kann: Wie können die Fußballer in dieser Gluthitze überhaupt spielen? Werden die Stadien gekühlt, oder so etwas?
    Das was Iraola schrieb ist angedacht. Für mich auch völlig unvorstellbar bzw. nicht so, dass das ohne Probleme klappt. Da werden bestimmt Unmengen an völlig sinnlosen Kosten entstehen, nur damit mal eine WM in der Wüste stattfand inklusive leerer, ungenutzter Stadien, etc.

    Eine andere Idee, die ich persönlich für besser halte ist, dass die WM in den Winter gelegt wird, also irgendwann Dezember und Januar, also in der Winterpause der jeweiligen europäischen Liegen. In katar ist es dann immer noch heiß, aber keine 40 - 50 Grad mehr.

    bin mal gespannt, welche variante genommen wird.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.01.2016, 15:20
  2. SAP stellt Hunderte Autisten ein
    Von papodidi im Forum Wirtschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.05.2013, 10:27
  3. Vorbereitung auf eine lange Fahrt
    Von Usta im Forum Rakija
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.09.2012, 09:56
  4. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 18:54
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.01.2007, 09:33