BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 73

Wunder um ägyptischen Pharao Ramses II im Koran

Erstellt von AlbaMuslims, 14.05.2012, 10:17 Uhr · 72 Antworten · 19.693 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427

    Wunder um ägyptischen Pharao Ramses II im Koran

    Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Allbarmherzigen
    بِسْــــــــــــــــــمِ اﷲِالرَّحْمَنِ اارَّحِيم

    Bismillahirrahmanirrahim





    Dieses Photo wurde im britischen Museum in London / England aufgenommen. Es zeigt den ägyptischen Pharao Ramses II.


    Sein Leichnam wurde bei der Eröffnung des Suez-Kanals am Meeresstrand auf einer kleinen Anhöhe gefunden und nach London gebracht. Auch nach über 3000 Jahren nach dem Tod des Pharao sind Teile von seinen Haaren , sowie Muskeln an Kopf und diversen Körpergliedmaßen erhalten geblieben.

    Der Leichnam des Pharao nimmt die dritte Gebetsposition des islamischen Gebets, bei dem die Stirn, die Handflächen, die Knie und die Zehen den Boden berühren müssen , ein.

    Die dazu passenden Quranpassagen: Sure 10


    90. “ Und Wir ließen die Kinder Israels das Meer durchqueren , und Pharao und seine Heerscharen folgten ihnen in Rachsucht und Feindseligkeit, bis er, als er dem Ertrinken nahe war, rief: “ Ich glaube ,daß es keinen Gott gibt außer dem einen Gott, an Den die Kinder Israels glauben , und ich bin einer der Gottergebenen.”

    91. (Da) wurde zu ihm gesprochen:”Jetzt (endlich)! Und doch hast du dich vordem ständig widersetzt und gehörtest zu den Unheilstiftern."

    92. Heute werden Wir deinen Leib erretten damit du ein Zeichen sein mögest für die, die dir nachfolgen werden. Doch viele unter den Menschen sind unseren Zeichen gegenüber achtlos !”



    Allah berichtet uns im Quran vor 1400 Jahren, daß er den Leichnam Pharaos bis zu unserer Zeit aufbewahren wird , damit die Menschen das Schicksal der Unterdrücker auch in der Zukunft ersehen können. Und tatsächlich wurde der Leichnam vor einigen Jahrzehnten in einem sehr gut erhaltenem Zustand gefunden.

  2. #2

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Was hat der Juden Gott mit dem Muslimischen zu tun

  3. #3
    Avatar von McWei

    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    1.145
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Allbarmherzigen
    بِسْــــــــــــــــــمِ اﷲِالرَّحْمَنِ اارَّحِيم

    Bismillahirrahmanirrahim





    Dieses Photo wurde im britischen Museum in London / England aufgenommen. Es zeigt den ägyptischen Pharao Ramses II.


    Sein Leichnam wurde bei der Eröffnung des Suez-Kanals am Meeresstrand auf einer kleinen Anhöhe gefunden und nach London gebracht. Auch nach über 3000 Jahren nach dem Tod des Pharao sind Teile von seinen Haaren , sowie Muskeln an Kopf und diversen Körpergliedmaßen erhalten geblieben.

    Der Leichnam des Pharao nimmt die dritte Gebetsposition des islamischen Gebets, bei dem die Stirn, die Handflächen, die Knie und die Zehen den Boden berühren müssen , ein.

    Die dazu passenden Quranpassagen: Sure 10


    90. “ Und Wir ließen die Kinder Israels das Meer durchqueren , und Pharao und seine Heerscharen folgten ihnen in Rachsucht und Feindseligkeit, bis er, als er dem Ertrinken nahe war, rief: “ Ich glaube ,daß es keinen Gott gibt außer dem einen Gott, an Den die Kinder Israels glauben , und ich bin einer der Gottergebenen.”

    91. (Da) wurde zu ihm gesprochen:”Jetzt (endlich)! Und doch hast du dich vordem ständig widersetzt und gehörtest zu den Unheilstiftern."

    92. Heute werden Wir deinen Leib erretten damit du ein Zeichen sein mögest für die, die dir nachfolgen werden. Doch viele unter den Menschen sind unseren Zeichen gegenüber achtlos !”



    Allah berichtet uns im Quran vor 1400 Jahren, daß er den Leichnam Pharaos bis zu unserer Zeit aufbewahren wird , damit die Menschen das Schicksal der Unterdrücker auch in der Zukunft ersehen können. Und tatsächlich wurde der Leichnam vor einigen Jahrzehnten in einem sehr gut erhaltenem Zustand gefunden.
    Hmh, das ist also die Mumie Ramses des II?

    Hier mal ein interessanter Artikel:

    Google-Ergebnis für http://www.aegyptenprojekte.de/ramses/html/sammlung/mumie.jpg

  4. #4
    Avatar von Dolls

    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    4.903
    Zitat Zitat von Dirigent Beitrag anzeigen
    Was hat der Juden Gott mit dem Muslimischen zu tun
    I-Dont-Want-To-Live-On-This-Planet-Anymore_thumb.jpg

  5. #5
    Avatar von McWei

    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    1.145
    Wann soll denn die Mumie von Ramses II in London gewesen sein? Soviel ich weiß, war sie lediglich in Paris.

  6. #6

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von McWei Beitrag anzeigen
    Hmh, das ist also die Mumie Ramses des II?

    Hier mal ein interessanter Artikel:

    Google-Ergebnis für http://www.aegyptenprojekte.de/ramses/html/sammlung/mumie.jpg
    Ich rate dir das Buch von Dr. Maurice Bucaille "Moses and Pharaoh of the Exodus" zu lesen, in dem es genau um diese Thematik geht.Er war ein französischer Chirurg, Wissenschaftler und Gelehrter.

    Eines seiner bekanntesten Werke: La Bible, le Coran et la science (Bibel, Koran und Wissenschaft).

  7. #7
    Avatar von McWei

    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    1.145
    Wann war die Mumie Ramses II im Britischen Museum in London? Untersuchungen und auch ein Restaurierungspogramm zur Rettung des verfallenden Leichnams wurden in Paris vorgenommen (meine das war 1975).

  8. #8

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von McWei Beitrag anzeigen
    Wann war die Mumie Ramses II im Britischen Museum in London? Untersuchungen und auch ein Restaurierungspogramm zur Rettung des verfallenden Leichnams wurden in Paris vorgenommen (meine das war 1975).
    Du hast recht; das war in Paris und nicht in London. In London ist lediglich eine Statue von Rameses II.

  9. #9
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Ich wundere mich über angebliche Wunder.
    Nur kurz die Fakten, zur Zeit von Ramses II gab's nur Jehova.

  10. #10
    Avatar von Koma

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    21.136
    Wollt ihr mal den größten Schwachsinn aller Zeiten lesen?Über Google stieß ich auf die Homepage Wunder des Islam.Als erstes wird ein Bild gezeigt:
    Die Unterschrift lautet:"Dieses Photo wurde im britischen Museum in London / England aufgenommen. Es zeigt den ägyptischen Pharao Ramses II."Auf dieser Seite wird folgendes behauptet:"Sein Leichnam wurde bei der Eröffnung des Suez-Kanals am Meeresstrand auf einer kleinen Anhöhe gefunden (1. Schwachsinn!) und nach London gebracht (2. Schwachsinn! Die Mumie wurde zur Untersuchung nach Paris gebracht, hat Ägypten aber ansonsten niemals verlassen!). Auch nach über 3000 Jahren nach dem Tod des Pharao sind Teile von seinen Haaren, sowie Muskeln an Kopf und diversen Körpergliedmaßen, erhalten geblieben.Der Leichnam des Pharao nimmt die dritte Gebetsposition des islamischen Gebets ein, bei dem die Stirn, die Handflächen, die Knie und die Zehen den Boden berühren müssen."Muss man dazu noch was sagen? - Wohl kaum! Dennoch habe ich in meinen Unterlagen nachgesehen - hier ist das Originalfoto:
    Ca. 5000 v. Chr. war das kultivierbare Land am Nil knapp und man brauchte es für Siedlungen, den Anbau von Feldfrüchten und als Weideland für Vieh. Es war zu wertvoll, um hier die Toten beizusetzen. Daher war es üblich, die Verstorbenen in flachen Gräbern am Rand der Wüste zu beerdigen (aber nicht die der Pharaonen!), wo die Sonnenwärme und die Trockenheit des Sandes dazu beitrugen, die Körper langfristig zu konservieren. Noch bevor die Verwesung einsetzte, trocknete das Gewebe rasch aus und der den Leichnam umgebende Sand absorbierte die Körperflüssigkeit. Diese "natürlichen Mumien" sind gut erhalten und man sieht häufig noch Haut und Haare. Eben aus diesem Platzmangel heraus wurden die Toten in dieser "Körperhaltung" beigesetzt.Laut den Untersuchungsergebnissen stammt diese Mumie aus dem Jahr 3100 v. Chr. (Wie war das? Wann lebte Ramses II.?) und befindet sich im Britischen Museum.Absolut lächerlich ist die "Glaubensrichtung"! Wenn ich lese, dass Pharao Ramses II. zu Allah gebetet haben soll, dann sträuben sich mir die Nackenhaare - aber ganz weit ab! Derjenige, der den obigen Müll verfasst hat, sollte sich unbedingt mal mit Geschichte und Religionen näher befassen. Vielleicht auch einfach nur mit der Frage, wann der islamische Glaube entstanden ist.
    hahahaha was für ein fail!-thread

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Koran - ein Buch voller Wunder!
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 19.05.2012, 01:43
  2. Qur'an und heutige Wissenschaft - Wunder im Koran
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 21:35
  3. Keine Wunder im Koran
    Von Fan Noli im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 15:30
  4. Pharao, ein Warnzeichen
    Von citro im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.08.2008, 03:27
  5. Keine Wunder im Koran
    Von Lucky Luke im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.07.2008, 01:09