BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 24 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 238

Zehnjährige soll Sechzigjährigen heiraten

Erstellt von John Wayne, 16.07.2008, 17:19 Uhr · 237 Antworten · 7.633 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Gugi

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    9.254
    Zitat Zitat von Džoni Arštreta Beitrag anzeigen
    Zu den Missbrauchsfällen:

    Ihr denkt wohl nicht allen ernstes, dass das nur in der Kirche passiert?

    Wenn sowas ein 0-8-15 Mann macht, stehen in der Zeitung (falls überhaupt) fünf Zeilen.

    Wenn sich aber ein Priester an Kindern vergreift, dann wird das durch die Medien aufgebauscht. Sowas ist auch verständlich. Die Kirche und die Pfarrer sind ja für sehr viele Menschen auch sowas ein moralischer Richtungsweiser.

    Zudem hat sich der Papst oft genug für sowas entschuldigt.


    Dzoni hat völlig recht...das ist das gleiche prinzip wie mit den "kampfhunden"!!!
    Wenn ein schäferhund einem kind die kehle abreist wird es in manchen zeitungen nichtmal erwähnt!
    Wenn aber ein pittbull in den arm eines erwachsenen menschen beist, der den pitt vorher auch noch getreten hat, stehts in der kleinsten dorfzeitung!!!

  2. #72
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Apophis Beitrag anzeigen
    Wir benutzen nur dieslebnen Mittel wie einige andere , obwohl ich das nicht gut heissen kann.
    Was für Mittel bitte?
    Die ersten Moslems haben nicht hier ihre Meinung dazu geäußert, sondern gleich mal versucht die Christen ins Spiel zu bringen.

    Zitat Zitat von Don Vito Corleone Beitrag anzeigen
    zudem ist das in Relation zu dem was in islamischen Ländern abgeht, weniger als Einzelfälle! Wobei dazu zu sagen ist, das jeder Missbrauch und Inzest einer zuviel sind!

    Nicht zu entschuldigen ist aber das das als Teil der Kultur akzeptiert wird!!!
    WORD!

    Zitat Zitat von Gugi Beitrag anzeigen
    Dzoni hat völlig recht...das ist das gleiche prinzip wie mit den "kampfhunden"!!!
    Wenn ein schäferhund einem kind die kehle abreist wird es in manchen zeitungen nichtmal erwähnt!
    Wenn aber ein pittbull in den arm eines erwachsenen menschen beist, der den pitt vorher auch noch getreten hat, stehts in der kleinsten dorfzeitung!!!
    Eben.

  3. #73

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von Džoni Arštreta Beitrag anzeigen
    Zu den Missbrauchsfällen:

    Ihr denkt wohl nicht allen ernstes, dass das nur in der Kirche passiert?

    Wenn sowas ein 0-8-15 Mann macht, stehen in der Zeitung (falls überhaupt) fünf Zeilen.

    Wenn sich aber ein Priester an Kindern vergreift, dann wird das durch die Medien aufgebauscht. Sowas ist auch verständlich. Die Kirche und die Pfarrer sind ja für sehr viele Menschen auch sowas ein moralischer Richtungsweiser.

    Zudem hat sich der Papst oft genug für sowas entschuldigt.
    Falsch! Dass solche Skandale immer im Zusammenhang mit den Priestern stehen, kommt nicht von ungefähr, sondern haben auch damit zu tun, dass Priestern der sexuelle Kontakt verboten ist und die einzige sexuelle Erfahrung die die meisten Priester gemacht haben, waren in ihrer Jugendzeit. So hat sich bei einigen von ihnen pädophilische Neigungen entwickelt. Andere Priester wiederum neigen zu homosexuellen Neigungen. Sag übrigens nicht ich, sagen verschiedene Psychologen:

    Sexuelle Ausbeutung durch Priester: Not des Zwangszölibats

    Bei Abweichungen des Verhaltens von den Postulaten der katholischen Kirche wird, vor allem wenn es um Priester geht, gerne von "Einzelfällen" gesprochen und ein Zusammenhang mit den Strukturen der Kirche strikt verneint. So hat die Schweizer Bischofskonferenz auch bei den jüngsten Vorfällen ausdrücklich in Abrede gestellt, dass ein Zusammenhang zwischen den sexuellen Übergriffen von Priestern und dem Zölibat bestehen könne. Bei der Beurteilung dieser Übergriffe sind drei Fragen zu prüfen:

    2. Haben wir es bei den Übergriffen von Priestern wirklich mit Handlungen pädosexuell orienterter Männer zu tun? Unter den Tätern befindet sich vermutlich ein nicht geringer Anteil von Männern, die in der Not, in die sie durch den Zwangszölibat geraten sind, den "Weg des geringsten Widerstandes" gehen und sich den Kindern als den Schwächsten nähern. Die besondere Tragik liegt darin, dass hier Menschen durch die Strukturen der Kirche zu Handlungen gedrängt werden, die sie unter anderen, "normalen" Lebensbedingungen nie ausgeübt hätten!

    3. Lassen sich diese Übergriffe nur auf der individuellen Ebene erklären, oder muss hier nicht auch die Struktur der katholischen Kirche auf ihre Mitschuld hin kritisch untersucht werden? Mit der Erwähnung des Zwangszölibats ist bereits ein Zusammenhang mit der Institution Kirche genannt. Gewiss gibt es Priester, die in der Lage sind, unbeschadet und konsequent ein zölibatäres Leben zu führen. In Anbetracht der heute in unserer Welt geltenden Normen und Verhaltensweisen fällt dies vielen Priestern aber schwer, worauf beispielsweise die in der Vereinigung ZöFra zusammengeschlossenen Frauen wiederholt hingewiesen haben. Die sexuellen Übergriffe sind Ausdruck und Ventil des Drucks, unter den viele Priester geraten. Insofern ist die katholische Kirche, die diesen Druck erzeugt, mitschuldig an den Übergriffen und lässt die Priester einmal mehr schmählich im Stich, wenn sie, wie die Schweizer Bischofskonferenz, betont, die sexuelle Ausbeutung durch Priester habe nichts mit dem Zölibat zu tun.
    Psychologie-Professor Udo Rauchfleisch

    Priester-Sex mit Kindern: Kirche ist mitschuldig

  4. #74

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    Zitat Zitat von Džoni Arštreta Beitrag anzeigen
    Was für Mittel bitte?
    Die ersten Moslems haben nicht hier ihre Meinung dazu geäußert, sondern gleich mal versucht die Christen ins Spiel zu bringen.



    WORD!



    Eben.
    Von welchem Punkt aus ging diese Diskussion los? Ich kann es dir sagen . Als Lucky anfing mit dem Islam sei nur für Pädophile und Mohammed hätte den Koran selbstgeschrieben, wie lächerlich das er nichtmal wusste das Mohammed weder lesen noch schreiben konnte. Wenn einer meint er müsse sein Halbwissen über Religionen den anderen vorführen und sturr behaupten es ist so wie er es meint , dann gute Nacht. Mir ist es jetz auch egal ob ihr den Islam heruntermacht, denn am jüngsten Tag wird Rechtschaffenheit abgelegt. In diesem Sinne sollte dieser Thread geschlossen werden...

  5. #75
    Lance Uppercut
    Soso....
    Es ist leichter einen Jungen zu missbrauchen und das zu vertuschen, als in das nächste Puff zu gehen und dort eine Nutte zu knallen.....

    Und sowieso das geilste:
    Wegen dem Zölibat hat die Kirche auch eine Mitschuld zu tragen. -.-

    Ich könnte dann auch sagen, dass die Afrikaner eine Mitschuld an der Armut in der Welt haben.
    Immerhin sind es doch diese schwarzen Burschen, die meist arm sind.

  6. #76
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von Apophis Beitrag anzeigen
    Von welchem Punkt aus ging diese Diskussion los? Ich kann es dir sagen . Als Lucky anfing mit dem Islam sei nur für Pädophile und Mohammed hätte den Koran selbstgeschrieben, wie lächerlich das er nichtmal wusste das Mohammed weder lesen noch schreiben konnte. Wenn einer meint er müsse sein Halbwissen über Religionen den anderen vorführen und sturr behaupten es ist so wie er es meint , dann gute Nacht. Mir ist es jetz auch egal ob ihr den Islam heruntermacht, denn am jüngsten Tag wird Rechtschaffenheit abgelegt. In diesem Sinne sollte dieser Thread geschlossen werden...
    Sicher habe ich das gewusst. Du weisst anscheinend nicht dass die Suren zu der Zeit auswendig gelernt wurden und erst später nach Mohammeds-Tod in einem ganzen Buch als Koran niedergeschrieben wurden (wie ich schon aml erwähnt habe).

  7. #77

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    Zitat Zitat von Lucky Luke Beitrag anzeigen
    Sicher habe ich das gewusst. Du weisst anscheinend nicht dass die Suren zu der Zeit auswendig gelernt wurden und erst später nach Mohammeds-Tod in einem ganzen Buch als Koran niedergeschrieben wurden (wie ich schon aml erwähnt habe).
    Wie oft den noch, der Koran ist Gottes Werk.

  8. #78
    Lucky Luke
    PS: Ich habe nie gesagt das Mohammed den Koran selbst geschrieben hat, sondern der Inhalt von ihm (und eventuell dem christlichen Cousin seiner ersten Frau) stammt.

  9. #79

    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    1.185
    Wieso immer versucht wird die schlechten Seiten des Islams, oder derer die sich auf den Islam berufen, zu rechtfertigen, wird mir immer ein Rätsel bleiben!

    Hier steht es doch geschrieben!:

    Dies lässt sich auch religiös begründen. So sind Ehen zwischen Verwandten im Koran oft beschrieben und prägen die zeitgenössischen Darstellungen Mohammeds. Die Bibel hingegen geißelt derlei Verbindungen schon im 3. Buch Mose, Kapitel 18. „Niemand von euch darf sich einer Blutsverwandten nähern, um ihre Scham zu entblößen“, steht dort in Vers 6

  10. #80

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von Džoni Arštreta Beitrag anzeigen

    Ich könnte dann auch sagen, dass die Afrikaner eine Mitschuld an der Armut in der Welt haben.
    Immerhin sind es doch diese schwarzen Burschen, die meist arm sind.
    Ähm, nein kannst du nicht, weil das unlogisch ist. Das was viele Psychologen über die Kindesmissbrauchskandale bei Priestern erzählen, macht durchaus Sinn und ist logisch. Wieso rechtfertigst du das anstatt es zu verurteilen? Es handelt sich bei den Kindesmissbrauch-Fällen unter Priestern bei weitem nicht um Einzelfälle also muss es da doch irgend eine Verbindung geben, oder?

Seite 8 von 24 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heiraten
    Von Albo-One im Forum Rakija
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 06.12.2011, 22:28