BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 41 ErsteErste ... 2891011121314151622 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 407

Zehntausende demonstrieren gegen Homo-Ehe in Frankreich

Erstellt von Vukovarac, 09.12.2012, 00:08 Uhr · 406 Antworten · 9.955 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883

    Ich weiß generell nicht, wem ich solchen Studien glauben schenken kann/soll.

    Im Standard habe ich letztens das hier gelesen:

    Christa Jordan-Rudolf, Vorstandsmitglied des Vereins "Selbstlaut", sagt dazu im Gespräch mit derStandard.at: "Unser Ziel ist es gewesen, das, was normalerweise nicht sichtbar gemacht wird, sichtbar zu machen." Es gebe Kinder, die sich homosexuell fühlen, oder Kinder, die uneindeutige Geschlechtsteile haben, so die Psychologin. "Es geht darum, Diskriminierungsstrukturen aufzubrechen."
    Kinder die sich homosexuell fühlen? Ahjaaa genau. Also wenn man als 8 jähriger sagt - "Mädchen sind scheiße!", dann ist man schwul oder wie? Na wenn die Studien von solchen Psychologen durchgeführt wurden, ist ja alles klar.

    Es geht eigentlich nur um den letzten Satz, wieso man etwas in der Richtung zulässt. Obwohl ich nicht ganz verstehe, wo Homosexuelle diskriminiert werden. Es geht eigentlich nur darum, dass Menschen wie ich, Homosexualität als etwas selbstverständliches bzw. etwas normales ansehen sollen. Das wird aber bei dieser Generation noch nicht vollständig funktionieren. Vielleicht erst bei den Kindes Kindern oder früher. Aber eigentlich wird es immer "schwarze Schäfchen" wie mich geben.

    Ich habe nichts dagegen, wenn mich jemand trotz meiner Meinung als dumm oder als sonst etwas ansieht, das zeigt mir nur wie intolerant die Menschen gegenüber Meinungen sind, die ihrer Meinung nicht entsprechen. Aber das ist ok, ich toleriere auch ihre Intoleranz, genauso wie ich meine Homosexuellen Mitmenschen toleriere. =)

  2. #112
    Avatar von Komandant Mark

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    7.588
    Wenn man so in die Gesellschaft schaut ,sieht man ,vor allem in D ,dass dieser Trend dazu neigt ,dass diese Homos immer mehr in Mode kommen ,als gebe es nichts anderes auf der Welt .

    Frage ,wenn alle Homos und Lesben werden ,wer ist dan für die Kinder Zeugung auf dieser Welt zuständig ,ich kann ja schlecht 20 Frauen bedienen ,danach sähe ich wie eine ausgepresste Zitrone aus .

    Sowas kommt immer mehr in Mode ,leider :Wer kann Samenspender werden? - Samenbank - Samenspende ,die lesbischen Damen bestellen einfach per Internet ihren Saft und fertig ist die Maus ohne Live Mann.

  3. #113
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Ich weiß generell nicht, wem ich solchen Studien glauben schenken kann/soll.

    Im Standard habe ich letztens das hier gelesen:



    Kinder die sich homosexuell fühlen? Ahjaaa genau. Also wenn man als 8 jähriger sagt - "Mädchen sind scheiße!", dann ist man schwul oder wie? Na wenn die Studien von solchen Psychologen durchgeführt wurden, ist ja alles klar.

    Es geht eigentlich nur um den letzten Satz, wieso man etwas in der Richtung zulässt. Obwohl ich nicht ganz verstehe, wo Homosexuelle diskriminiert werden. Es geht eigentlich nur darum, dass Menschen wie ich, Homosexualität als etwas selbstverständliches bzw. etwas normales ansehen sollen. Das wird aber bei dieser Generation noch nicht vollständig funktionieren. Vielleicht erst bei den Kindes Kindern oder früher. Aber eigentlich wird es immer "schwarze Schäfchen" wie mich geben.

    Ich habe nichts dagegen, wenn mich jemand trotz meiner Meinung als dumm oder als sonst etwas ansieht, das zeigt mir nur wie intolerant die Menschen gegenüber Meinungen sind, die ihrer Meinung nicht entsprechen. Aber das ist ok, ich toleriere auch ihre Intoleranz, genauso wie ich meine Homosexuellen Mitmenschen toleriere. =)
    Sexuelle Identität ist doch nicht im Kindesalter abgeschlossen. Kinder finden oft erstmal beide Geschlechter interessant oder aber dasselbe. Dem würde ich keine Bedeutung beimessen, da ändert sich während des Heranwachsens oft noch sehr viel. Genauso gibt es ja Leute, die erst mit 20 oder 30 entdecken, dass sie homosexuell sind. Sexuelle Orientierung ist nichts Statisches.

  4. #114
    Avatar von Enyo

    Registriert seit
    18.05.2010
    Beiträge
    1.844
    Ich weiß noch nich für welche Seite ich mich hier entscheide, musst erst gucken, welche mehr Dankes verteilt hat

  5. #115
    Avatar von Lobo-9

    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    256
    Müsste es noch ma nach lesen, aber soweit ich mich entsinne wird die Sexuelle Identität schon in der Gebärmutter festgelegt. Sagen Neurologen. Sozialer Druck usw. sorgen dann oft dafür das man ne weil in verschieden Gefilden unterwegs is.

  6. #116

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Komandant Mark Beitrag anzeigen
    Wenn man so in die Gesellschaft schaut ,sieht man ,vor allem in D ,dass dieser Trend dazu neigt ,dass diese Homos immer mehr in Mode kommen ,als gebe es nichts anderes auf der Welt .

    Frage ,wenn alle Homos und Lesben werden ,wer ist dan für die Kinder Zeugung auf dieser Welt zuständig ,ich kann ja schlecht 20 Frauen bedienen ,danach sähe ich wie eine ausgepresste Zitrone aus .

    Sowas kommt immer mehr in Mode ,leider :Wer kann Samenspender werden? - Samenbank - Samenspende ,die lesbischen Damen bestellen einfach per Internet ihren Saft und fertig ist die Maus ohne Live Mann.
    Homosexualität ist keine Mode.
    Und es gibt auch nicht mehr Homosexuelle als früher. Das kommt einem nur so vor, weil sich die Homosexuellen nicht mehr "verstecken".
    Und Kinder, die in einer homosexuellen Ehe aufwachsen, werden auch nicht automatisch homosexuell.

    Es gibt viele Eltern, die das Kind nicht wollen und es zur adoption freigeben. Da kommen Homosexuelle doch genau richtig.
    Denn was haben wir jetzt? Viele elternlose Kinder und viele Homosexuelle, die gerne ein Kind erziehen möchten. Passt doch.

  7. #117
    Avatar von Komandant Mark

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    7.588
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Homosexualität ist keine Mode.
    Und es gibt auch nicht mehr Homosexuelle als früher. Das kommt einem nur so vor, weil sich die Homosexuellen nicht mehr "verstecken".
    Und Kinder, die in einer homosexuellen Ehe aufwachsen, werden auch nicht automatisch homosexuell.

    Es gibt viele Eltern, die das Kind nicht wollen und es zur adoption freigeben. Da kommen Homosexuelle doch genau richtig.
    Denn was haben wir jetzt? Viele elternlose Kinder und viele Homosexuelle, die gerne ein Kind erziehen möchten. Passt doch.
    Für Leute wie mich ,die in einer konservativen Gesellschaft aufgewachsen sind ,stellt diese Anschauung ein verständnis-Problem dar.

    Es mag sein ,dass andere über dieses Thema locker gehen können ,nur sowas kann ich nicht begreifen ..

    Für mich sind diese Homos oder Lesbos einfach in einer Art und Weise krank ,vofür sie vieleicht nichts können .

    Aber die sind trotzdem krank und diese kranke Menschen werden noch kränker gemacht von heutiger Gesellschaft ,indem sie diese tolerieren und denen noch die Auftrits-Bühne bieten.

  8. #118
    Esseker
    Zitat Zitat von Komandant Mark Beitrag anzeigen
    Für Leute wie mich ,die in einer konservativen Gesellschaft aufgewachsen sind ,stellt diese Anschauung ein verständnis-Problem dar.

    Es mag sein ,dass andere über dieses Thema locker gehen können ,nur sowas kann ich nicht begreifen ..

    Für mich sind diese Homos oder Lesbos einfach in einer Art und Weise krank ,vofür sie vieleicht nichts können .

    Aber die sind trotzdem krank und diese kranke Menschen werden noch kränker gemacht von heutiger Gesellschaft ,indem sie diese tolerieren und denen noch die Auftrits-Bühne bieten.
    Ja und inwiefern sind sie krank? Gibt es da irgendwelche medizinischen oder psychiatrischen Beweise? Ist das hormonell oder neurologisch bedingt oder doch genetisch?

  9. #119
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079

    Zehntausende demonstrieren gegen Homo-Ehe in Frankreich

    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Ja und inwiefern sind sie krank? Gibt es da irgendwelche medizinischen oder psychiatrischen Beweise? Ist das hormonell oder neurologisch bedingt oder doch genetisch?
    Krank insofern, als es unser Auftrag aus 100.000 Jahren Evolution ist, das eigene Erbgut weiterzugeben. Deswegen ist Homosexualitaet aber nicht therapiefaehig oder -wuerdig.

    Mir geht aber auch auf den Sack, das eine Minderheit sich dermassen penetrant selbst insziniert.

  10. #120
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    Krank insofern, als es unser Auftrag aus 100.000 Jahren Evolution ist, das eigene Erbgut weiterzugeben. Deswegen ist Homosexualitaet aber nicht therapiefaehig oder -wuerdig.

    Mir geht aber auch auf den Sack, das eine Minderheit sich dermassen penetrant selbst insziniert.
    sie werden aufhören, sobald sie dieselben Rechte haben und jedem ihre sexuelle Orientierung am Arsch vorbeigeht.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.09.2012, 23:00
  2. Libyer demonstrieren gegen Gewalt
    Von Yunan im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 25.09.2012, 21:58
  3. Zehntausende singen gegen Breivik
    Von leylak im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 01:25
  4. Keine Homo-Ehen in Frankreich
    Von Yunan im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 21:58
  5. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.02.2009, 23:14