BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 39 von 41 ErsteErste ... 2935363738394041 LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 390 von 407

Zehntausende demonstrieren gegen Homo-Ehe in Frankreich

Erstellt von Vukovarac, 09.12.2012, 00:08 Uhr · 406 Antworten · 9.955 Aufrufe

  1. #381
    Esseker
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    1000nde Jahre war alles so unfair, gut dass es jetzt Genderwissenschaft gibt!
    Tausende Jahre waren auch die Regeln und Gesetze eines Staates unfair und siehe da, gut, dass die Rechtswissenschaft gestaltet wurde, die es heute pflegt oder gar ausbaut.

  2. #382

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Tausende Jahre waren auch die Regeln und Gesetze eines Staates unfair und siehe da, gut, dass die Rechtswissenschaft gestaltet wurde, die es heute pflegt oder gar ausbaut.
    Nein, Gesetze gab es schon viel früher als Genderwissenschaft weil Gesetze auch grundlegend wichtig sind. Ob sie jetzt fair sind oder nicht ist eigentlich egal, damals war vieles fair.

  3. #383
    Esseker
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Nein, Gesetze gab es schon viel früher als Genderwissenschaft weil Gesetze auch grundlegend wichtig sind. Ob sie jetzt fair sind oder nicht ist eigentlich egal, damals war vieles fair.
    Gesell. Unterschiede gab es auch früher und heute noch.

  4. #384

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Gesell. Unterschiede gab es auch früher und heute noch.
    Wird es auch immer. Ich sehe da kein Problem.

  5. #385
    Esseker
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Wird es auch immer. Ich sehe da kein Problem.
    Genau deswegen, wirds auch weiterhin die Genderwissenschaft geben, obs dich stört oder nicht, ist eine andere, dir persönlich gestellte, Frage

  6. #386
    Avatar von Lobo-9

    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    256
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Homosexuelle können von Natur aus keine Kinder zeugen, daher steigt ihre Zahl auch nicht so dass sie eine eigene Spezies bilden könnten. Ihre Zahl kann nicht anwachsen, das habe ich gemeint. Dass es immer mal wieder Fälle von Homosexualität gibt, kann als Laune der Natur
    betrachtet werden.
    Diese Laune der Natur zieht sich scheinbar seit Milliarden von Jahren durch einen beträchtlichen Teil aller Spezies. Das wirft für mich die Frage auf, inwiefern der 200000 Jahre alte Mensch keine Laune der Natur sein kann. Bin mir nicht sicher ob es uns in weiteren 200000 Jahren noch gibt. Sofern aber zu dieser Zeit noch Leben auf der Erde existiert, glaube ich wird das Phänomen Homosexualität weiterhin vorhanden sein und zwar Spezies übergreifend. Auf lange Sicht betrachtet könnte also die Existenz einer Spezies (der Mensch eingeschlossen) eher eine Laune der Natur sein. Natürlich habe ich dazu keine Beweise, aber ich sehe nicht das diese Annahme fehlerhafter ist als andere, ist nur etwas weniger konservativ.

    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Der Vergleich mit der Potenz ist einfach in den Raum geworfen und hat erfüllt keinen Zweck was das Thema angeht. Was in der Tierwelt abgeht ist eine Sache und was in der Menschenwelt geschieht ist eine andere Sache.
    Abgesehen von einem weiter entwickelten Gehirn wüsste ich jetzt keinen relevanten Unterschied.

    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht an diese Parallelen, die manche Wissenschaftler zu den Menschen ziehen weil auch dafür oft genug jede Grundlage fehlt um die Behauptung zu einem Fakt zu machen.
    Die Neurowissenschaften stecken zwar noch in den Kinderschuhen aber wenn du dich ein wenig mit dem Thema auseinander setzt wirst du feststellen das der unterschied Zwischen Mensch und anderen Tieren in vielen Bereichen kleiner ist als allgemein oft vermutet.

    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Für mich hat das wieder wenig mit dem Thema zu tun, zumal Tiere nicht so etwas wie Krieg und Frieden kennen. Es gibt keine friedensstiftende Verhaltensweisen bei Tieren, das sind reine Zufälle.
    Krieg nicht aber Gefahr und Kampf, Frieden in Form von sicherer Umgebung. Sehe ich nicht so ansonsten würden Konflikte mit Tot oder Vertreibung aus der Herde (Rudel, etc.) enden, auch bei Jungtieren.

    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Menschen hingegen können friedliche Verhaltensweisen an den Tag legen und sich überhaupt bewusst über ihre Handlungen und die Folgen darüber werden. Tiere können das nicht. Ein Mensch kann sich aus freien Stücken sein Leben lang sexuell enthalten während Tiere das nicht können oder sich überhaupt darüber klar werden, was Trieb ist und was nicht, sich zu entscheiden, den Trieben nachzugeben oder eben nicht.
    Nach heutigem stand liegt es im Vergleich zu anderen Primaten signifikant an unserem hochentwickelten Präfrontalen Cortex, was einige Untersuchungen untermauern ("untermauern" tolles Wort).

    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Man kann sicherlich viele Dinge erklären und Dinge nachweisen aber zu behaupten, dass das Produkt Mensch eine Laune der Natur ist ohne irgendeine sinnhaftigkeit, ist nicht weniger Glaube als der Glaube an Gott.
    Erklären ja, mit dem Nachweis wird es aber deutlich schwerer. Die Behauptung das der Mensch keine Laune der Natur ist und seine Existenz einen übergeordneten Sinn hat, ist meines Wissens nicht Ansatzweise nachgewiesen worden. Die Bringschuld eines Beweises liegt bei dem der eine Behauptung aufstellt. Da es bisher aus Naturwissenschaftlicher Sicht keine relevante Untermauerung einer solchen These gibt (mir zumindest keine bekannt) erübrigt sich eine Antithese. Sonnst könnte man ja jeden Quatsch behaupten und ein Beweis fordern der dagegen spricht. Der Glaube an die Naturwissenschaften (JA GLAUBE) kommt nicht von ungefähr, er wurde mit empirischer Anwendung in der Technik gefestigt.

  7. #387

  8. #388

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Es gibt auf Pädophile, ist das jetzt auch natürlich?

    Diese Beispiele sind doch alle schwachsinnig!

  9. #389

    Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    367
    neeee, im Tierreich gibts keine Pädophilie, so weit ich weiss
    die machen sich an ihre Weibchen ran nur wenn sie Geschlechtsreif sind, weil diese vorher keine Botenstoffe (Pheromone) produzieren und deswegen uninteressant

  10. #390

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Was denn jetzt? Kann man Tiere jetzt eins zu eins vergleichen oder nicht?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.09.2012, 23:00
  2. Libyer demonstrieren gegen Gewalt
    Von Yunan im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 25.09.2012, 21:58
  3. Zehntausende singen gegen Breivik
    Von leylak im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 01:25
  4. Keine Homo-Ehen in Frankreich
    Von Yunan im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 21:58
  5. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.02.2009, 23:14