BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 15 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 147

Warum zeigen Atheisten gegenüber Christentum weniger Toleranz als anderen Religonen?

Erstellt von Charlie Brown, 16.09.2011, 19:07 Uhr · 146 Antworten · 6.899 Aufrufe

  1. #41
    Bendzavid
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Ja, genau. Indem sie in ihren Koranschulen den Koran auf arabisch auswendig lernen, auch wenn sie kein Wort davon verstehen.
    Ja das habe ich oft erlebt, obwohl das eigentlich falsch ist. Ist dasselbe wie wenn du jetzt ein Gedicht auf Französisch auswendig lernst aber nichts checkst. Dieses mal liegt es wirklich am Lehrer.

  2. #42
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.521
    also für mich ist jede Religion gleich überflüssig, ich provoziere und nerve da i.d.R. auch wo ich kann. Warum denke ich so?
    Könnte jetzt kein bestimmtes Ereignis als Auslöser benennen, aber bereits in der Jugend kam mir dieses religiöse Konstrukt grotesk und völlig daneben vor, bar jeder Vernunft, und das hat sich im Laufe der Jahre nicht geändert. Von Reinkarnation/Wiedergeburtskram halte ich genau so wenig.

    Ich bin gegen jede Annäherung zu den religiösen Institutionen, gegen ökumenischen Kram. Man sollte die manchmal seltsamen Auswüchse von Religionen wann immer möglich im Rahmen der Meinungs- und Pressefreiheit bloßstellen.

    Und ich mag es besonders, wenn man sich über die Ptropheten lustig macht.

  3. #43
    PašAga
    Ich hatte jetzt in den letzten Jahren das Gefühl es wurde nicht gerade wenig mit dem Finger auf dem Moslem gezeigt, ob das jetzt Atheisten, Nationalisten, Faschisten oder auch gläubiger Christen waren ist jetzt egal, doch irgendwie gewöhnt man sich daran man nimmt die "Kritik" nicht mehr richtig wahr da sie Alltäglich war und ist, wohin man hinschaut wurde man kritisiert man hatte das Gefühl man muss sich für jeden Fehler den irgendein Moslem getan hat rechtfertigen.

  4. #44

    Registriert seit
    02.09.2011
    Beiträge
    351
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Ja, genau. Indem sie in ihren Koranschulen den Koran auf arabisch auswendig lernen, auch wenn sie kein Wort davon verstehen.
    Ich habe nicht geschrieben dass Moslems die beleseneren Gläubigen sind sondern nur dass sie sich im Gegensatz zu den Leuten die behaupten Christen zu sein, sich eher mit ihrer Religion, ihrem Buch und ihren Glauben auseinandersetzen und auch fest dazu stehen.
    Den meißten "Christen" fehlt es doch bereits am Basiswissen bezüglich ihres Glaubens, und sie stehen nicht fest dahinter.

  5. #45
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von PašAga Beitrag anzeigen
    Ich hatte jetzt in den letzten Jahren das Gefühl es wurde nicht gerade wenig mit dem Finger auf dem Moslem gezeigt, ob das jetzt Atheisten, Nationalisten, Faschisten oder auch gläubiger Christen waren ist jetzt egal, doch irgendwie gewöhnt man sich daran man nimmt die "Kritik" nicht mehr richtig wahr da sie Alltäglich war und ist, wohin man hinschaut wurde man kritisiert man hatte das Gefühl man muss sich für jeden Fehler den irgendein Moslem getan hat rechtfertigen.
    je mehr negatives über den islam berichtet wird, um so mehr menschen konvertieren.. nach 9/11 konvertierten hunderttausende amerikaner zum islam.

    wir müssen uns ein beispiel an unseren propheten nehmen.. musa a.s., isa a.s. oder mohammed a.s...sie alle wurden kritisiert, beschimpft, ausgelacht und verfolgt, doch heute haben sie milliarden anhänger.

  6. #46
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.521
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    wir müssen uns ein beispiel an unseren propheten nehmen.. musa a.s., isa a.s. oder mohammed a.s...sie alle wurden kritisiert, beschimpft, ausgelacht und verfolgt, doch heute haben sie milliarden anhänger.
    aber das liegt nicht an ihren Worten sondern am penetrantesten Missionarentum seit der Erfindung der Hölle

  7. #47
    Avatar von beruto

    Registriert seit
    01.09.2010
    Beiträge
    493
    Ganz Einfach, weil diese Mneschen an Scheinheilligkeit kaum zu übertreffen sind, nehmen wir den Papst, hat grosse Mengen an Geld im Vatikan aber anstatt damit den Armen oder HUngernden in afrika zu helfen, sitzt er in seiner Kugelsicheren Minilimousine und winkt den Leuten zu, hält reden die wir allmählich alle(die meisten) satt haben.

  8. #48

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    18.841
    *ALSO ich bin absoluter atheist un zeig allen religionen toleranz ganz kla

  9. #49

    Registriert seit
    16.09.2011
    Beiträge
    17
    Weil es eben einem leichter fällt auf die Menschen loszugehen von denen man am wenigsten erwartet eins auf die Mütze zu bekommen. Wahrscheinlich macht es ihnen auch noch Spaß. Naja aber man weiß ja was für Gestalten das sind ala Christopher Hitchens. Eckelhafte Personen einfach.

  10. #50

    Registriert seit
    03.04.2007
    Beiträge
    924
    Zitat Zitat von KuhleerDeutschah Beitrag anzeigen
    Ich lese immer wieder in Threads über das Christentum negative Äußerungen von Atheisten und politisch linksorientierten Menschen.
    Es werden sehr viele Threads aufgemacht in denen bewußt die Kirche, der Papst, Jesus oder die Bibel dementsprechend kritisiert und angegriffen werden.
    Gleichzeitig werden in Bezug auf den Islam oder generell andere Religion nicht annährend so viel Kritik geäußert bzw. negative Threads eröffnet seitens jener Leute wie gegenüber dem Christentum.
    Ich bin nicht dafür, dass man jetzt anfängt mehr den Islam oder andere Religionen zu kritisieren usw. mir geht es nur darum mal objektiv zu fragen, warum immer wieder das Christentum heftiger Kritik ausgesetzt ist und die selben Leute aber welche aus ihrer politischen oder antireligiösen Haltung heraus das Christentum kritisieren dies nicht auch gegenüber anderen Religionen tuen?
    Ist es nicht so, dass das Christentum einfach von diesen Leuten als viel größere Bedrohung wahrgenommen wird oder haben diese Leute gerade eben gegenüber dem Christentum weniger Angst dieses zu kritisieren, weil sie von den friedlichen, naiv freundlichen christlichen Trotteln in deren Augen nichts befürchten müssen?



    Ein zeichne der Verunsicherung, sie sehen wie Christen glücklich und zufrieden mit ihrem Glauben sind und eine Grundeinstellung der Hoffnung und Liebe haben.


    Die meisten kommen mit soviel Selbstzufiredengheit nicht klar, vorallem aber sind sie nicht Fähig zu Glauben, was sie besonders aufregt.

    Denn für sie zählt nur ihre begrenzte Ratio.


    Die größten Verbrecher der Menschheit haben alle gegen die Christliche Lehre gehandelt.
    Würde sich jeder an die Botschaft halten gäbe es keine Konflikte und Kriege.
    Aber nein, sie werden weiter stänkern und versuchen mit ihrer beschränkten Ratio eine bessere Botschaft aufzustellen. Bis dahin wird es den planten mit aller Wahrscheinlichkeit aber nicht mehr gäben.

Seite 5 von 15 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. armenier die mit fingern auf anderen zeigen
    Von Barney Ross im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 14:30
  2. US Soldaten trainieren Toleranz gegenüber homosexuellen KameradInnen
    Von Mandragora im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.04.2011, 22:14
  3. Gegenüber dem anderen Geschlecht urinieren
    Von magic-chekko im Forum Rakija
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 23.12.2008, 00:12
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 18:42
  5. Bosien und der Islam-Toleranz der Osmanen gegenüber anderen
    Von Magnificient im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.05.2006, 13:10