BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 59

Die Zeitung "WELT" schreibt: Mohammed war ein Karawanenräuber und Völkermörder

Erstellt von Pajpina, 11.01.2010, 02:02 Uhr · 58 Antworten · 12.108 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Islam ist Frieden

    Paris: Muslimische Jugendliche werfen Steine auf Frauen mit Röcken
    Es ist keine Neuigkeit, dass muslimische Jugendliche vor allem in Paris immer wieder mal junge Mädchen, die Röcke tragen, mit Steinen (bis hin zu Pflastersteinen) bewerfen. Die Mädchen werden von den Mitbürgern aus dem islamischen Kulturkreis als "Nutten" und "Schlampen" beschimpft. Den meisten Deutschen dürften solche Fälle nicht bekannt sein, weil die deutschen Medien nicht darüber berichten. Als auch deutsche Austausch-Schülerinnen Opfer solcher Steinigungs-Attacken wurden, berichtete der Spiegel einmal unter der Überschrift "Minirock-Alarm in Paris" darüber (Quelle: Spiegel 2006 ).


    Der Islam wird von vielen nur genutzt, um ihre Gewaltexzesse und aggresive Assimilationspolitik zu rechtfertigen und durchzusetzen. Religiöses steckt bei solchen Menschen nur wenig dahinter

  2. #12
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Pajpina Beitrag anzeigen
    Die Zeitung "WELT" schreibt: Mohammed war ein Karawanenräuber und Völkermörder


    Der Begründer der Islam-Ideologie war aus heutiger Sicht ein Verbrecher. Das umschreibt die Tageszeitung "Welt" mit den Worten: "(...) dass der Begründer des Islam seine Karriere als Karawanenräuber und Mörder begonnen und als Herrscher von Medina Attentate auf politische Gegner sowie den Genozid an den dort ansässigen jüdischen Stämmen befohlen hat. Das sind historisch auch unter moslemischen Gelehrten unstrittige Tatsachen, die mindestens jedem Gebildeten der Nordhemisphäre hinlänglich bekannt sind." Ob Moslems mutig genug sein werden, die historischen Wahrheiten zu ertragen? Oder werden sie nun zum Mord an den Mitarbeitern der "Welt" aufrufen? (Quelle: Die Welt 8. Januar 2010). Hinweis: Mit dem Wort Genozid ("Völkermord") beschreibt die Zeitung "Welt" das blutige Massaker, das Mohammed im Jahre 627 nach Chr. in der Stadt Yatrib (heute Medina) unter den Juden anrichtete - Mohammed befahl, mindestens 500 Juden den Kopf abzuschneiden. Die Juden mussten selbst ihre Gräber ausheben. Dann beteiligte sich Feldherr Mohammed an dem Massenmord. Der Judenhass ist seither im Islam tief verwurzelt - er geht auf den Judendmörder Mohammed und seine damaligen Gesinnungsgenossen zurück.

    Nun ja genau genommen war Jesus auch psychisch verwirrt...

  3. #13
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Nun ja genau genommen war Jesus auch psychisch verwirrt...
    ... Und David hat auch mit Steinen geschmissen

  4. #14
    Dzek Danijels
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Nun ja genau genommen war Jesus auch psychisch verwirrt...
    ne, der hatte es mehr drauf als david copperfield............

  5. #15
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Serbian Eagle Beitrag anzeigen
    Die Zeitung kann viel schreiben ob es wahr ist, ist ne andere Sache. Das wird man nie so genau wissen.


    "Das sind historisch auch unter moslemischen Gelehrten unstrittige Tatsachen."


    Die werden es wohl nur anders bewerten. Ein Kostunica soll mal das Massaker von Srebrenica als Akt der Selbstverteidugng bezeichnet haben. Um mal darzustellen wie man ein ansich unumstrittenes Ereignis unterschiedlich darstellen kann. Oder man würde sagen, aber der Naser Oric bsonischer Kommandant in Srebrenica hat mit seinen Truppen tausende in den serbischen Dörfern um Srebrenica abgeschlachtet etc.. (ob das stimmt oder nicht sei mal dahingestellt)

  6. #16
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Islam ist Frieden

    Paris: Muslimische Jugendliche werfen Steine auf Frauen mit Röcken

    Es ist keine Neuigkeit, dass muslimische Jugendliche vor allem in Paris immer wieder mal junge Mädchen, die Röcke tragen, mit Steinen (bis hin zu Pflastersteinen) bewerfen. Die Mädchen werden von den Mitbürgern aus dem islamischen Kulturkreis als "Nutten" und "Schlampen" beschimpft. Den meisten Deutschen dürften solche Fälle nicht bekannt sein, weil die deutschen Medien nicht darüber berichten. Als auch deutsche Austausch-Schülerinnen Opfer solcher Steinigungs-Attacken wurden, berichtete der Spiegel einmal unter der Überschrift "Minirock-Alarm in Paris" darüber (Quelle: Spiegel 2006 ).



    Der Islam wird von vielen nur genutzt, um ihre Gewaltexzesse und aggresive Assimilationspolitik zu rechtfertigen und durchzusetzen. Religiöses steckt bei solchen Menschen nur wenig dahinter
    Ich hab mal ne Reportage auf Arte gesehen. ich weiss jetzt nicht mehr ob die aus paris waren (oder Vororten). Jedenfalls haben sie über so muslimische Jungs in Frankreich berichtet die keine Kopftuch tragende Frauen die sich lockerer anziehen etc.. als Huren bezeichnet haben. Die sind dann durch Befragungen dem Nachgegangen woher sie das haben? Es waren muslimische Geistliche die ihnen das eingetrichtert haben. ^^

  7. #17
    Baader
    Zitat Zitat von Desertfox Beitrag anzeigen
    Die Muselmannen werden es nie zugeben, weil die sind doch Gottes Kinder und wir die Christen oder die Juden etc sind ja gottlos. Sie (die Musekmannen )sind ja sauber. Hahahahahaha das ich nicht lache, der Islam ist eine gewalttätige Religion.
    Wurdest du als Kind von deinem Steifvater Aziz missbraucht?

  8. #18

    Registriert seit
    18.07.2009
    Beiträge
    448
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    Wurdest du als Kind von deinem Steifvater Aziz missbraucht?
    1. Habe ich keinen Stiefvater
    2. Was soll die bekloppte Frage.
    3. Ich zeige offen dass ich Muselmannen nicht leiden kann.
    4. Jetzt solltest du es kapiert haben.

  9. #19
    Avatar von Ludjak

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    3.577
    Zitat Zitat von Desertfox Beitrag anzeigen
    1. Habe ich keinen Stiefvater
    2. Was soll die bekloppte Frage.
    3. Ich zeige offen dass ich Muselmannen nicht leiden kann.
    4. Jetzt solltest du es kapiert haben.
    Pluspunkt für dich wenn du das so offen zugibst !

  10. #20

    Registriert seit
    18.07.2009
    Beiträge
    448
    Zitat Zitat von Ludjak Beitrag anzeigen
    Pluspunkt für dich wenn du das so offen zugibst !
    Klar, ich bin nicht so ein Typ der auf tolerant macht,aber ein Fascho ist. Ich bin kein Fascho, aber ich kann die(Muselmannen) nicht leiden, weil ich wegen den Pennern oft mit den Gesetz ärger hatte, und man hört und sieht viel, vor allem wie sie sich benehmen, wie die Affen,vielleicht sind nicht alle so aber 98% sind es schon. Ich kommen mit allen sehr gut aus aber nur nicht mit Muslimen,und ich bin nicht der einzige, wie schon gesagt, aber ich gebe es offen zu, ich war noch nie in einer Dönerbude und habe noch so was gegessen oder ähnliches.....
    Aber mit muslimischen Frauen war ich schon im Bett aber heiraten würde ich nie eine......

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dipl. Ing. Marcel Krass - "War Mohammed ein Lügner?"
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 05.02.2012, 00:00
  2. MTV-Moderatorin: Kristiane Backer ist "von Mohammed inspiriert"
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 12.06.2010, 23:22
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.12.2008, 13:24
  4. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 18:20
  5. Zeitung behauptet: "Blutende Madonna" echt
    Von Rehana im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.04.2006, 18:56