BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 12 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 114

Zentralrat der Ex-Muslime

Erstellt von -Troy-, 08.10.2009, 02:26 Uhr · 113 Antworten · 5.392 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Mohammed hatte mindestens 11 (bis maximal 23).

    Mohammed durfte so viele Frauen haben wie er wollte,
    die anderen Männer aber waren alle gleich.
    die bemitleidenswerten Frauen, die sich nur sehr selten als Frau gesehen haben müssen.

  2. #22
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    die bemitleidenswerten Frauen, die sich nur sehr selten als Frau gesehen haben müssen.
    Eigentlich hatten sies noch besser als die anderen Frauen.

    Die hatten schon so einige im Koran verbuchten Sonderrechte, die andere Frauen nicht hatten...

    ... ok, dafür mussten sie sich natürlich von Mohammed ballern lassen, der im zunehmenden Alter nicht mehr ganz so ansehnlich gewesen sein soll.

  3. #23

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Eigentlich hatten sies noch besser als die anderen Frauen.

    Die hatten schon so einige im Koran verbuchten Sonderrechte, die andere Frauen nicht hatten...

    ... ok, dafür mussten sie sich natürlich von Mohammed ballern lassen, der im zunehmenden Alter nicht mehr ganz so ansehnlich gewesen sein soll.
    es wird nicht grundlos behauptet, die Frau hat kein Mann für sich allein.
    Die Natur verlangt nach ihrem Recht, es sei denn, man kann es kulturell deckeln.

  4. #24
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.314
    Zitat Zitat von Alijin Beitrag anzeigen
    Diese Seite ist indiskutabel, unterstützt u.a. den holländischen Drecksfaschisten Wilders.

  5. #25

    Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    689
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Ich hab dich schon mal gewarnt. Hör mit deinen dämlichen Provokationen auf!
    Bedeutet islam nicht frieden, werden die moslems in ihren ländern nicht gleichberechtigt. Was ist da jetzt zu verwarnen.

    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    willst du ihn jetzt deswegen verwarnen?
    Wäre nicht das erste mal, diese drohngen musste ich mir jetzt schon 3 mal anhören und wenn du wüssets für was für nichts, wo habe ich den jetzt provoziert, anscheined ist schon positive kritik bezüglich des islams verwarnungswürdig oder was ?

  6. #26
    benutzer1
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Was soll ich mir davon erhoffen?

    Ich habs gefunden und fands interessant.

    Außerdem wird hier auch auf das Problem der Muslime in Deutschland eingegangen.

    Die Muslime in Deutschland sind nämlich nicht organisiert. D. h. es gibt keine offizielle Glaubensauslegung. Die Folge: Jeder macht es wie er will, jeder kann seine Islamseite eröffnen und reinschreiben was er möchte, der eine glaubt Islam ist so, der andere ist so. Und die meisten haben eben gar keine Ahnung.

    Dann gibt es in Deutschland den Zetralrat der Muslime und den Islamrat. Und diese beiden Organisation beanspruchen für sich die Muslime in Deutschland zu vertreten, dabei wissen die meisten Muslime noch nicht einmal, dass es sie gibt.
    Zusätzlich gehören diese Organisationen einer der sunnitischen Rechtsschule an. Das bedeutet ihre Inhalte und Auslegung deckt sich zu 80% mit denen der Taliban. Sie selbst sagen in der Öffentlichkeit natürlich immer, dass sie 100% Verfassungskonform sind und nie etwas unternehmen was dem Staat schaden würde, aber auf der Internetpräsenz des Zentralrats der Muslime liest man dann, dass Leute, die aus dem Islam treten, "bestraft" gehören. Die Sunna sieht dafür ja die Todesstrafe vor...

    Die dritte organisierte Gruppe in Deutschland, die man erwähnen sollte, sind die Ahmadiyya. Diese Leute werden von den anderen muslimischen Organisationen garnicht als Muslime akzeptiert, aber sie sind in Deutschland sehr stark verbeitet, wenn es auch keine offiziellen Zahlen gibt. Sie bauen die meisten größeren Moscheen in Deutschland und die Hodschas dort predigen natürlich dann deren Interpretation vom Islam für alle Muslime, die dahin gehen, ob sie das wissen oder nicht. Die Ahmadiyya meinen aus ihrem Verständnis für den Islam heraus auch einen Missionierungsauftrag zu haben.

    Der Zentralrat der Ex-Muslime ist eine Art Gegen-Organisation, die eben öffentlich sagt, dass vorallem der Zentralrat der Muslime und der Islamrat keinen Anspruch darauf erheben können alle Muslime in Deutschland zu vertreten. Und schon garnicht Menschen, die einfach nur aus islamischen Ländern kommen, sich aber nie zum Islam bekannt haben. Es ist also eine zusätzliche Stimme von Leuten, die eben aus solchen Ländern kommen, sehen dass hier bereits in ihrem Namen gesprochen wird, sie aber garnicht damit einverstanden sind, was hier politisch durchgesetzt werden soll, wenn es nach den anderen geht.
    Was ist wenn es vielen Muslimen einfach lieber ist, sich in ihrer kleinen Gemeinde selbst zu organisieren, den Hodscha selbst auszuwählen, den Mitgliedschaftsbeitrag für diese selbst zu bestimmen, etc. ? Also so ist es bei den albanischen Muslimen in meinem Umkreis. Es gibt keine höhere Instutition. Sie organisieren sich selbst und jeder trägt dazu bei.

  7. #27

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    die gleichbehandlung von mann und frau steht auch im koran... deswegen hatte mohammed 4 frauen die alle gleich waren

    hast du schon mal die bibel gelesen, von der gleichberechtigung und die art der nächstenliebe??

    vergleiche die nächstenliebe und gleichberechtigung mit folgenden begriffen:
    erster und zweiter weltkrieg, kreuzzüge, christianisierung amerikas...

    alles aus der bibel??

    srebrenica und die (orthodoxe) kirche??


    „Kein Krieg ist heilig“


    Die Kreuzzüge, Terror im Heiligen Land - Kein Krieg ist heilig

    Kein verantwortlicher christlicher Kirchenherr hat sich bisher entschließen können, sich zu entschuldigen für das Mega-Verbrechen der Kirche. Auch Papst Johannes Paul II. Anlässlich seines Besuchs der Omajaden Moschee in Damaskus 2001 nicht. Er rief lediglich zum „Dialog der Religionen“ auf und mahnte „Konflikte zu vermeiden“. Konflikte jedoch vermeidet man, wenn man sich zu begangenen Untaten bekennt und um Vergebung bittet. Eine Gedenkinschrift auf einem möglichen „Mahnmal für die Opfer der Kirche“ haben die Toten der Kreuzzüge auf jeden Fall verdient.
    Hat die Kirche aus dem Scheitern der Kreuzzügen gelernt? Sie führte weiterhin Kreuzzüge gegen angebliche Ungläubige: Gegen die Katharer , Waldenser, die Slawen, Wenden, Prussen, Litauer, Hussiten und viele andere Völker, Bewegungen und religiöse Gemeinschaften, die sich nicht der Kirche unterwarfen. Und heute? Der amerikanische Präsident George W. Bush hat nach den Terroranschlägen islamischer Fanatiker am 11. September 2001 von einem „neuen Kreuzzug“ gesprochen, den es zur Rettung der Zivilisation zu führen gelte. Wusste er, wovon er sprach?

    Die Verbrechen der Kirche in historischer Zeit - Die Verbrechen der Kirche

    oder die vernichtung der christen, die die trinitätslehre ablehnten!

    Arianismus ? Wikipedia

    macht euch lieber gedanken, ob die gewalt in euren kirchen recht hat, oder der verstand...

    die arianer, christen, -haben mehr mit dem islam gemein, als die trinitaner, die sich heute als christen sehen, in wirklichkeit die viel-götterei der römer und griechen weiter ausleben, nur eben mit anderen begriffen wie, heiliger vater, heilige mutter oder heiliger geist....

    anstatt dieser könnte man die richtigen namen verwenden....:
    saturnus, uranus, und tellus....

    Tellus ? Wikipedia

    Saturn (Mythologie) ? Wikipedia

    Uranos (Mythologie) ? Wikipedia

    wenn ihr wisst, welcher religion ihr angehört, dann lernt erst mal etwas über den islam, die hadithe...

    dann meldet ihr euch einfach...

    nicht-muslime können nicht über die interessen von muslimen sprechen.

  8. #28
    benutzer1
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    die bemitleidenswerten Frauen, die sich nur sehr selten als Frau gesehen haben müssen.
    Ohooo... das Balkanschwein meldet sich zu Wort.

    Lieber die Frau als Anmut und Schönheit anzusehen, welche in der Öffentlichkeit zur Schau gestellt wird um das Sozialprestige des Vaters/ Mannes darzustellen bzw. als ein prestigeträchtiges Besitztum, über das ein Mann verfügt.

    Demosthenes im 4 Jhd. vor Chr.: "Wir haben die hetären der Lust wegen, die Nebenfrauen wegen der täglichen Pflege unseres Körpers, die Ehefrauen aber dazu, um uns legitime Kinder zu gebären und als verläßliche Wächter unseres Haushalts."

    Oder wenn mal wieder Herodots Erzählung der Brautwerbung bei Kleinsthenes von Sikyon zitiert wird, handelt es sich hierbei mit Sicherheit um eine Heiratsvermittlung bei der die Braut selbst eine sehr große Rolle spielt und bei der ihre eigenen Wünsche an dem Auswahlverfahren des potenziellen Bräutigams mit Sicherheit berücksichtigt werden und bei der für ihren Vater mit Sicherheit ihr persönliches Eheglück maßgebend war. MIT SICHERHEIT...!!!!

  9. #29

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Ohooo... das Balkanschwein meldet sich zu Wort.

    Lieber die Frau als Anmut und Schönheit anzusehen, welche in der Öffentlichkeit zur Schau gestellt wird um das Sozialprestige des Vaters/ Mannes darzustellen bzw. als ein prestigeträchtiges Besitztum, über das ein Mann verfügt.

    Demosthenes im 4 Jhd. vor Chr.: "Wir haben die hetären der Lust wegen, die Nebenfrauen wegen der täglichen Pflege unseres Körpers, die Ehefrauen aber dazu, um uns legitime Kinder zu gebären und als verläßliche Wächter unseres Haushalts."

    Oder wenn mal wieder Herodots Erzählung der Brautwerbung bei Kleinsthenes von Sikyon zitiert wird, handelt es sich hierbei mit Sicherheit um eine Heiratsvermittlung bei der die Braut selbst eine sehr große Rolle spielt und bei der ihre eigenen Wünsche an dem Auswahlverfahren des potenziellen Bräutigams mit Sicherheit berücksichtigt werden und bei der für ihren Vater mit Sicherheit ihr persönliches Eheglück maßgebend war. MIT SICHERHEIT...!!!!
    Bitte von dir keinerlei Beschimpfungen, Beleidigungen und ähnliches mehr von dir.

    Beachte bitte die Regeln dieses Forums, ich habe dich darum gebeten, an sich bereits mehrmals, dieses zu unterlassen und abzustellen.

  10. #30
    benutzer1
    Balkaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa aaaaaaaanschweeeeeeeeinnnnnn!!!!!

Seite 3 von 12 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. zentralrat der ex-muslime
    Von Barney Ross im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 00:25
  2. Islamischer Zentralrat / Serbischer Zentralrat???
    Von Helios im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.05.2010, 17:04
  3. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 01.03.2010, 17:26
  4. Zentralrat kritisiert Islam-Darstellung
    Von Faton im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 22:50