BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Zentralrat kritisiert Islam-Darstellung

Erstellt von Faton, 16.11.2008, 16:18 Uhr · 30 Antworten · 1.538 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    363

    Zentralrat kritisiert Islam-Darstellung

    Der Generalsekretär des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, hat die Darstellung des Islam in der Öffentlichkeit kritisiert. „Wenn ich manche Berichterstattung zum Thema im Fernsehen sehe, bekomme ich schon selbst Angst vor dem Islam“, sagte er bei einer Tagung in der Katholischen Akademie Hamburg am Wochenende. Es werde zu viel pauschalisiert und „mit Kampfbegriffen gearbeitet“. „Bringt ein Deutscher seine Ehefrau um, ist das ein Familiendrama, macht ein muslimischer Türke dasselbe, ist es ein Ehrenmord“, so Mazyek. Die Begriffe Islam und Gewalt würden oft in einem Atemzug genannt. Dabei sei es nur „eine verschwindend kleine Gruppe“, die mit ihren Selbstmordattentaten wie in New York, London und Madrid das negative Erscheinungsbild des Islam präge. Mazyek forderte deshalb, im öffentlichen Diskurs den Verbänden mehr Gewicht zu geben.

    Welche meinung habt ihr?
    Meint ihr, dass es in Deutschland eine Anti.Moslem Kampagne gibt?

  2. #2
    Avatar von Toni Maccaroni

    Registriert seit
    24.06.2007
    Beiträge
    7.155
    Der Mann hatte Recht.

  3. #3
    Lance Uppercut
    Das ist die Meinung der Öffentlichkeit. Wie sie sich diese gebildet hat, ist schon fast egal, da diese Meinung ja schon exestiert.
    Wenn die Muslime dagegen vorgehen wollen, dann sollten sie sich den Deutschen öffnen.
    Damit meine ich nicht etwa missionieren oder so, es sollten eher die Vertreter dieser Religion mit den Menschen reden und ihnen die Angst nehmen. Freundlich und sachlich.

  4. #4

    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    363
    Zitat Zitat von Lance Uppercut Beitrag anzeigen
    Das ist die Meinung der Öffentlichkeit. Wie sie sich diese gebildet hat, ist schon fast egal, da diese Meinung ja schon exestiert.
    Wenn die Muslime dagegen vorgehen wollen, dann sollten sie sich den Deutschen öffnen.
    Damit meine ich nicht etwa missionieren oder so, es sollten eher die Vertreter dieser Religion mit den Menschen reden und ihnen die Angst nehmen. Freundlich und sachlich.
    ich denke auch man sollte viel mehr miteinander reden.

  5. #5
    Avatar von Alina

    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    695
    ja genau das ist es man sollte mehr miteinander reden die verschiedenen Religionen kennenlernen können um sich selbst ein Bild zu machen jeder für sich !!!!

  6. #6

    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    363
    viele leute haben angst,dass in einigen jahrzehnten die muslime die mehrheit haben könnten.
    bei vielen menschen in der westlichen welt hat der islam das feindbild sowjetunion abgelöst.

  7. #7
    Avatar von baduglyboy

    Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    1.824
    Zitat Zitat von Faton Beitrag anzeigen
    Der Generalsekretär des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, hat die Darstellung des Islam in der Öffentlichkeit kritisiert. „Wenn ich manche Berichterstattung zum Thema im Fernsehen sehe, bekomme ich schon selbst Angst vor dem Islam“, sagte er bei einer Tagung in der Katholischen Akademie Hamburg am Wochenende. Es werde zu viel pauschalisiert und „mit Kampfbegriffen gearbeitet“. „Bringt ein Deutscher seine Ehefrau um, ist das ein Familiendrama, macht ein muslimischer Türke dasselbe, ist es ein Ehrenmord“, so Mazyek. Die Begriffe Islam und Gewalt würden oft in einem Atemzug genannt. Dabei sei es nur „eine verschwindend kleine Gruppe“, die mit ihren Selbstmordattentaten wie in New York, London und Madrid das negative Erscheinungsbild des Islam präge. Mazyek forderte deshalb, im öffentlichen Diskurs den Verbänden mehr Gewicht zu geben.

    Welche meinung habt ihr?
    Meint ihr, dass es in Deutschland eine Anti.Moslem Kampagne gibt?
    ich denke so verschwindend klein kann die gruppe wohl kaum sein, da tagtäglich neue horrormeldungen von selbstmordattentaten mit dutzenden unschuldiger toten in den nachrichten kommen.
    in deutschland gibt es bestimmt keine hetzkampagne gegen moslems. ich denke eher es sind sie selbst, da sich die meisten nicht der westlichen kultur anpassen wollen. ich sage es mal ganz krass: die meisten scheissen doch auf deutschland und die deutschen, so ist es doch, das einzige das sie lieben ist der euro, egal ob sie ihn selbst verdienen oder ob sie ihn vom sozialamt in den arsch geschoben bekommen. und es ist ihnen egal daß sie von diesem ach so sch... deutschland aufgenommen wurden, egal ob als gastarbeiter oder als asylant.
    sie sollten mal umdenken und bedenken wo sie sind und warum sie hier sind und nicht noch zum dank die hand beissen, die sie durchfüttert.

  8. #8

    Registriert seit
    17.10.2008
    Beiträge
    210
    Zitat Zitat von Faton Beitrag anzeigen
    ich denke auch man sollte viel mehr miteinander reden.
    Eigenartigerweise wird ja schon miteinander geredet und der christlich-islamische Dialog ist weit fortgeschritten. Aber das negative Bild, das sich gegen den Islam in vielen Köpfen gebildet hat, kann man wohl nicht mehr ausrotten. Persönlich gesehen hat mir die Auseinandersetzung mit dem Islam sehr, sehr viel gebracht, aber mittlerweile habe ich die Teilnahme an "Dialogen" aufgegeben. Ich habe meinen Weg gefunden; um das negative "Islambild" in den Köpfen der Menschen zu kurieren werden auch die besten Dialoge nichts mehr nutzen...

  9. #9
    Avatar von cro.cop

    Registriert seit
    07.09.2008
    Beiträge
    444
    also das stimmt echt. mal ein vergleich: jeder krieg z.B. 2 WK, wurde von der katholischen kirche als heilig ausgerufen. das findete jeder ok. manchen das irgentwelchen terroristen gruppen ist das nicht ok.

    die hassen ausländer nun mal das gehört zu ihrer kultur.

  10. #10

    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    363
    Zitat Zitat von Carrington63 Beitrag anzeigen
    Eigenartigerweise wird ja schon miteinander geredet und der christlich-islamische Dialog ist weit fortgeschritten. Aber das negative Bild, das sich gegen den Islam in vielen Köpfen gebildet hat, kann man wohl nicht mehr ausrotten. Persönlich gesehen hat mir die Auseinandersetzung mit dem Islam sehr, sehr viel gebracht, aber mittlerweile habe ich die Teilnahme an "Dialogen" aufgegeben. Ich habe meinen Weg gefunden; um das negative "Islambild" in den Köpfen der Menschen zu kurieren werden auch die besten Dialoge nichts mehr nutzen...
    und wie lautet dein weg?

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. zentralrat der ex-muslime
    Von Barney Ross im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 00:25
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 14:49
  3. Islamischer Zentralrat / Serbischer Zentralrat???
    Von Helios im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.05.2010, 17:04
  4. Zentralrat der Ex-Muslime
    Von -Troy- im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 22:04