BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 21 von 30 ErsteErste ... 11171819202122232425 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 294

Das Zupfen der Augenbrauen im Islam - verboten?

Erstellt von AlbaMuslims, 06.02.2012, 22:48 Uhr · 293 Antworten · 31.020 Aufrufe

  1. #201

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Alphα Beitrag anzeigen
    59:7
    Und was euch der Gesandte gibt, das nehmet an, und was er euch untersagt, dessen enthaltet euch
    (es geht eigentlich um Hab und Gut...Beute )

    wenn man die Vers ganz liest ;
    Was Allah Seinem Gesandten gegeben hat, das ist für Allah und für den Gesandten und für die Verwandten und die Waisen und die Armen und den Sohn des Weges, damit es nicht nur bei den Reichen unter euch umläuft. Und was euch der Gesandte gibt, das nehmt an; und was er euch untersagt, dessen enthaltet euch. Und fürchtet Allah; wahrlich, Allah ist streng im Strafen.

    Allah hat dem gesandten nicht "nur" den Koran gegeben, sondern dem Armen&Bedürftigen... Menschen, Hilfe/spende/Finanzielle Unterstützung, sowie (inneren)Frieden, Ordnung&Vernunft... daher gleich eine Frage an Catty, wo werden da andere Quellen (hadithe) erwähnt/bekräftigt? wo doch der Muslim wie der Vorbild Muhammad(der den Abraham als Vorbild nahm) nur das folgte was Gott ihm Offenbart/gegeben hat? (Sure 46:9) und das ist die Abrahamische-Religion(Sure 16:123) und nicht irgendwelche Arabische unterschiedliche Traditionen&Sekten....

    Zitat Zitat von AlbaMuslim
    Jeder Hadith (die meisten) haben eine Überlieferungskette (Isnad). Siehe Sahih al-Bukhari und Muslim.

    Ich werde heute abend diesbezüglich noch einen Thread eröffnen.
    freue mich Bruder... vergesse nur nicht zu erwähnen, das die Hadithe dem Koran nicht widersprechen darf... sei es Sahih oder nicht... Koran ist alles was Gott für Muslim als "vollständig" Offenbart hat... alles was Gottergebener von Gott und seinem Wort zu verstehen hat, ist im "vollständigem" Qur'an ...

    Frieden

  2. #202
    benutzer1
    bambi, whitejim, cobra - sag mal, gehts noch?

    warum spielt ihr euch denn bitte so auf und definiert hier für die allgemeinheit den "glauben"?

    ihr braucht den glauben anderer und deren religion nicht auf eure gutmenschentum-parolen zu reduzieren.

    und ja, ob ihr es glaubt oder nicht, es existieren menschen, die ihr ganzes leben, jegliche handlungen, jegliche taten an ihrem glauben an gott ausrichten und sich bei noch so gewöhnlichen alltagssituationen die frage stellen, wie das konform mit ihrem glauben geht.

  3. #203
    benutzer1
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    daher gleich eine Frage an Catty, wo werden da andere Quellen (hadithe) erwähnt/bekräftigt? wo doch der Muslim wie der Vorbild Muhammad(der den Abraham als Vorbild nahm) nur das folgte was Gott ihm Offenbart/gegeben hat?
    Frieden
    in dem vers von alpha stehts doch und im kuran steht doch auch, dass wir uns den propheten saas als vorbild nehmen sollen.
    somit wird erwähnt, dass der prophet saas eine weitere quelle für uns ist.
    was bedeutet den hadith/sunna? die gewohnheiten des propheten muhammed saas.
    nicht mehr und nicht weniger...


    logische zusammenhänge fallen dir schwer, kann das sein?

  4. #204
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Catty Beitrag anzeigen
    bambi, whitejim, cobra - sag mal, gehts noch?

    warum spielt ihr euch denn bitte so auf und definiert hier für die allgemeinheit den "glauben"?

    ihr braucht den glauben anderer und deren religion nicht auf eure gutmenschentum-parolen zu reduzieren.

    und ja, ob ihr es glaubt oder nicht, es existieren menschen, die ihr ganzes leben, jegliche handlungen, jegliche taten an ihrem glauben an gott ausrichten und sich bei noch so gewöhnlichen alltagssituationen die frage stellen, wie das konform mit ihrem glauben geht.
    ich hab jetzt genau EINEN Beitrag zum Thema Glauben allgemein hier im Thread geschrieben und das, was du im letzten Abschnitt schilderst, erschließt sich mir absolut nicht, weil es mir Gläubige bisher immer so dargestellt haben, dass die Religion ihnen dazu dient, aus ihnen einen besseren Menschen zu machen. Was Sachen wie Augenbrauen damit zu tun haben - keinen Plan. Einzig darum geht es mir. Daher auch keinen Plan, was dein schroffer Ton soll, ich hab hier weder groß rumdiskutiert noch wen angegriffen, sondern nur sachlich meine Sichtweise wiedergegeben.

  5. #205

    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    3.114
    Balkanforum - Nichtmuslime versuchen Muslimen ihre Religion zu erklären und diskutieren über 21 Seiten hinweg darüber ob Augenbrauen zupfen halal ist, oder nicht.

    Wenn ihr unbedingt wollt, geht und schnappt euch einen metrosexuellen Mann der dünnere Augenbrauen als die Durschnittsfrau hat. Und an die Männer, wenn ihr auf gemalte Augenbrauen oder dünne Streifen steht, dann ist das auch eure Sache. Aber genauso ist das unsere Sache wenn wir sagen, nein danke. Kinder Kinder...

  6. #206
    benutzer1
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    ich hab jetzt genau EINEN Beitrag zum Thema Glauben allgemein hier im Thread geschrieben und das, was du im letzten Abschnitt schilderst, erschließt sich mir absolut nicht, weil es mir Gläubige bisher immer so dargestellt haben, dass die Religion ihnen dazu dient, aus ihnen einen besseren Menschen zu machen. Was Sachen wie Augenbrauen damit zu tun haben - keinen Plan. Einzig darum geht es mir. Daher auch keinen Plan, was dein schroffer Ton soll, ich hab hier weder groß rumdiskutiert noch wen angegriffen, sondern nur sachlich meine Sichtweise wiedergegeben.
    das hängt natürlich von deiner definition eines besseren menschen ab.
    wenn du gute taten nur auf die interaktion in einer gesellschaft beschränkst, dann scheint es sicher nicht plausibel.
    aber der glaube an gott stellt nun mal auch eine interaktion zwischen mensch und gott dar.
    deiner sicht nach, sollte wohl ein gläubiger auch nicht das gebet ausführen, weil es ja keinen guten nutzen für die mitmenschen hat....

  7. #207
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.439
    Zitat Zitat von Catty Beitrag anzeigen
    bambi, whitejim, cobra - sag mal, gehts noch?

    warum spielt ihr euch denn bitte so auf und definiert hier für die allgemeinheit den "glauben"?

    ihr braucht den glauben anderer und deren religion nicht auf eure gutmenschentum-parolen zu reduzieren.

    und ja, ob ihr es glaubt oder nicht, es existieren menschen, die ihr ganzes leben, jegliche handlungen, jegliche taten an ihrem glauben an gott ausrichten und sich bei noch so gewöhnlichen alltagssituationen die frage stellen, wie das konform mit ihrem glauben geht.
    ja, eben, Glauben an Gott ist eine Sache und hat mit alltäglichen Bagatellen sicher nix zu tun, wie kann man Capos Sure bloß so fehlinterpretieren?
    Und was euch der Gesandte gibt, das nehmet an, und was er euch untersagt, dessen enthaltet euch
    Das erkennt doch ein Laie, damit ist doch nicht gemeint dass man sich des Propheten angeblich beobachtete Angewohnheit aneignen muß, sich vlt. ausschließlich mit der linken Hand die Nasenspitze zu kratzen ...

  8. #208
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Catty Beitrag anzeigen
    das hängt natürlich von deiner definition eines besseren menschen ab.
    wenn du gute taten nur auf die interaktion in einer gesellschaft beschränkst, dann scheint es sicher nicht plausibel.
    aber der glaube an gott stellt nun mal auch eine interaktion zwischen mensch und gott dar.
    deiner sicht nach, sollte wohl ein gläubiger auch nicht das gebet ausführen, weil es ja keinen guten nutzen für die mitmenschen hat....
    Ein Gebet ist eine Kommunikation zwischen Gott und dem Menschen. Das erschließt sich mir, ich hab früher auch gebetet und mich dann gut gefühlt.
    Aber was für eine Art von Bindeglied zwischen Gott und dem Menschen ist jegliche Form von Körperhygiene bzw Pflege? Das kann man drehen und wenden wie man will, der Sinn erschließt sich nicht, außer dass man am Ende halt doch wieder rauskommt bei "...weil Gott es so will."
    Dann darf man das auch ruhig so machen, aber wieso wird man gleich angefallen wenn man, wie in meinem Fall, genau EINEN Beitrag schreibt und den Sinn dahinter nicht sieht? Ich verbiete keinem was noch finde ich, dass irgendjemand die Befugnis dazu hat, einen an der Religionsausübung zu hindern, aber genauso wird es erlaubt sein, Zweifel und Kritik zu äußern an gewissen Regeln und Umgangsformen.

  9. #209
    benutzer1
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    ja, eben, Glauben an Gott ist eine Sache und hat mit alltäglichen Bagatellen sicher nix zu tun, wie kann man Capos Sure bloß so fehlinterpretieren?

    Das erkennt doch ein Laie, damit ist doch nicht gemeint dass man sich des Propheten angeblich beobachtete Angewohnheit aneignen muß, sich vlt. ausschließlich mit der linken Hand die Nasenspitze zu kratzen ...
    ja, weil du so arrogant bist und meinst, dass deine definition des glaubens für alle gilt.

    ich mein, denk doch mal bitte nur etwas nach... die religion und der glaube definieren für den gläubigen den lebenssinn, in ihm wird der existenzgrund erklärt - wie sollte er also nicht jegliche bereiche eines lebens durchdringen?


    stimmt, du intelligenzbestie, wäre es wohl, wenn ich nicht auf den vers hingedeutet hätte, in dem fixiert wurde, dass der prophet saas als vorbild zu nehmen ist.

  10. #210
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Catty Beitrag anzeigen
    ja, weil du so arrogant bist und meinst, dass deine definition des glaubens für alle gilt.

    ich mein, denk doch mal bitte nur etwas nach... die religion und der glaube definieren für den gläubigen den lebenssinn, in ihm wird der existenzgrund erklärt - wie sollte er also nicht jegliche bereiche eines lebens durchdringen?


    stimmt, du intelligenzbestie, wäre es wohl, wenn ich nicht auf den vers hingedeutet hätte, in dem fixiert wurde, dass der prophet saas als vorbild zu nehmen ist.
    Das kann man als Erklärung sogar irgendwo akzeptieren, es hat auf ne Art und Weise sogar Sinn, ja sicher sogar noch mehr Sinn, wenn man gläubig ist, und trotzdem muss man es nicht teilen und kann es hinterfragen. Religiöse sehen ja auch keinen Sinn darin, NICHT an Gott zu glauben bzw diesen sogar abzulehnen. Man muss die Leute im Endeffekt nur eben trotzdem machen lassen, wie sie wollen.

Ähnliche Themen

  1. Sind Augenbrauen zupfende Männer Gays?
    Von Hundz Gemajni im Forum Rakija
    Antworten: 169
    Letzter Beitrag: 31.10.2017, 01:10
  2. Takiya - Das Lügen im Islam - Die größten Mythen über den Islam
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2012, 23:55
  3. Im Islam ist es verboten seine Religion zu wechseln.
    Von sib87 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 17:19
  4. Augenbrauen
    Von Spliff im Forum Rakija
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 14:18
  5. Männer: gezupfte Augenbrauen
    Von Idemo im Forum Rakija
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 09.01.2010, 00:26