BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 83

Der zwangsverheiratete Mann

Erstellt von Cobra, 11.11.2010, 12:26 Uhr · 82 Antworten · 5.578 Aufrufe

  1. #71
    Yunan
    Zitat Zitat von bolan Beitrag anzeigen
    leider machen die meisten die genügend geld haben dies auch net...
    Vor allem ist niemand bereit dazu sich zu opfern... Ich sag: Gib mir Geld, dann finde ich Leute und alles was ich so brauche. Dann werde ich mit eigener Hand etwas ändern.

    Ich meine jetzt nicht dich mit "Gib mir Geld".

  2. #72
    bolan
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Vor allem ist niemand bereit dazu sich zu opfern... Ich sag: Gib mir Geld, dann finde ich Leute und alles was ich so brauche. Dann werde ich mit eigener Hand etwas ändern.

    Ich meine jetzt nicht dich mit "Gib mir Geld".

    ich hab ja auch keins

    die schlimmsten sind ja solche die irgendwelche stiftungen gründen und damit prahlen oder sich feiern lassen wiviel geld sie doch da reingesteckt hätten

  3. #73
    Yunan
    Zitat Zitat von bolan Beitrag anzeigen
    ich hab ja auch keins

    die schlimmsten sind ja solche die irgendwelche stiftungen gründen und damit prahlen oder sich feiern lassen wiviel geld sie doch da reingesteckt hätten
    Sehe ich auch so. Die denken, sie können sich durch Geld von ihrer sozialen Pflicht gegenüber Schwächeren freikaufen. Dann schreien sie "Seht ihr nicht, was ich alles für euch getan habe?". Idioten.

    Man muss das Problem an der Wurzel packen. Essenslieferungen sind ja schön und gut, nur kratzen sie an der Oberfläche eines Berges. Such die Leute, die von all dem profitieren und da hast du wie Wurzel. Die muss ausgerissen werden. Ob diplomatisch oder militärisch.

  4. #74
    bolan
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Sehe ich auch so. Die denken, sie können sich durch Geld von ihrer sozialen Pflicht gegenüber Schwächeren freikaufen. Dann schreien sie "Seht ihr nicht, was ich alles für euch getan habe?". Idioten.

    Man muss das Problem an der Wurzel packen. Essenslieferungen sind ja schön und gut, nur kratzen sie an der Oberfläche eines Berges. Such die Leute, die von all dem profitieren und da hast du wie Wurzel. Die muss ausgerissen werden. Ob diplomatisch oder militärisch.

    bloss wird dies nie geschehn...
    solche die stiftungen gründen, a la bill gates machen dies doch nur aus eigennutz... also um noch mehr kohle zu haben...

    aber so is die welt nunmal... schau dir nur mal an wieviele boni manager kassieren (wobei das ja noch kinkerlizchen sind)...

    aber alles hat eher mit der einstellung der gesellschaft zu tun... die wlet is halt net gemacht für uns ^^

  5. #75
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.023
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Yeziden sind weder Christen noch Moslems. Das Yezidentum ist schon älter als beide dieser Religionen, vielleicht auch älter als das Judentum. Es ist eine Naturreligion und ich glaube, dass sie eine Pfau anbeten oder sowas in der Richtung. Die Sonne ist bei ihnen auch sehr wichtig. Sie wurden von Türken verfolgt weil sie so abgeschlossen gelebt haben. Das liegt unter anderem daran, dass man nicht zum Yezidentum konvertieren kann. Man kann nur als Yezide geboren werden, deswegen ist es bei ihnen auch so wichtig und Pflicht, Kinder zu bekommen.
    Ich hatte mal einige Yeziden als Freunde als ich in Wilhelmshaven bei Bremen gelebt habe. Dort leben einige und auch in Bielefeld, Hannover und dem Ruhrgebiet an sich.
    Es gab auch mal einen Anschlag von Islamisten auf Yeziden, im Nordirak (Kurdistan) war das. Ich glaube, es sind um die 200 Menschen umgekommen. Sie sind echt harten Repressalien ausgesetzt. Lediglich die muslimischen/alevitischen Kurden haben in gewisser Weise Ehrfurcht vor ihnen, weil sie diese Yeziden als stark betrachten, die nicht zum Islam übergetreten sind.
    Ja, nachdem die das eine Mädchen getötet haben, haben Suniten Autobomben bei ihnen hoch gehen lassen.

  6. #76
    Yunan
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Ja, nachdem die das eine Mädchen getötet haben, haben Suniten Autobomben bei ihnen hoch gehen lassen.
    Ne, das ist wirklich passiert. Hier:

    Terror im Irak: Jesiden sprechen nach Anschlag von Genozid - Nachrichten Politik - WELT ONLINE

  7. #77
    Yunan
    Zitat Zitat von bolan Beitrag anzeigen
    bloss wird dies nie geschehn...
    solche die stiftungen gründen, a la bill gates machen dies doch nur aus eigennutz... also um noch mehr kohle zu haben...

    aber so is die welt nunmal... schau dir nur mal an wieviele boni manager kassieren (wobei das ja noch kinkerlizchen sind)...

    aber alles hat eher mit der einstellung der gesellschaft zu tun... die wlet is halt net gemacht für uns ^^
    100% richtig. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich frage die Menschen einzeln, was sie darüber denken und sie werden mir in meinen Thesen recht geben. In der Masse sind Menschen unglaublich dumm.
    Deswegen ist es manchmal nötig, gegen die Interessen einer Gesellschaft zu handeln.

  8. #78
    Makani
    Blöd gelaufen...

  9. #79
    bolan
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    100% richtig. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich frage die Menschen einzeln, was sie darüber denken und sie werden mir in meinen Thesen recht geben. In der Masse sind Menschen unglaublich dumm.
    Deswegen ist es manchmal nötig, gegen die Interessen einer Gesellschaft zu handeln.
    na ja manchmal könntest du weglassen...

    Nur ein Individuum, das nicht in gesellschaftliche Zwänge eingebunden ist, kann einen tief greifenden Einfluss auf die Gesellschaft ausüben.

    Moralische Normen sind bloße Erfindungen der Gesellschaft, um das Individuum zu unterjochen.

    Um die Gesellschaft zu verändern, musst du dich von ihr lösen. Du musst aufhören, wie die Gesellschaft zu sein: besitzgierig, ehrgeizig, neidisch, machthungrig und so weiter.

    Wir können die Gesellschaft nicht verändern, nur das Individuum kann sich verändern.

    usw...

  10. #80
    Yunan
    Zitat Zitat von bolan Beitrag anzeigen
    na ja manchmal könntest du weglassen...

    Nur ein Individuum, das nicht in gesellschaftliche Zwänge eingebunden ist, kann einen tief greifenden Einfluss auf die Gesellschaft ausüben.

    Moralische Normen sind bloße Erfindungen der Gesellschaft, um das Individuum zu unterjochen.

    Um die Gesellschaft zu verändern, musst du dich von ihr lösen. Du musst aufhören, wie die Gesellschaft zu sein: besitzgierig, ehrgeizig, neidisch, machthungrig und so weiter.

    Wir können die Gesellschaft nicht verändern, nur das Individuum kann sich verändern.

    usw...
    Du bist ein Bruder! Deine Worte sind genial, ich könnte es nicht besser ausdrücken. Ich bin ehrlich baff. Leider gibt es nicht viele Menschen, die bereit sind sich aus der Gesellschaft und ihren Normen zu lösen.

    Komm mit mir, wir bewaffnen uns und suchen uns Mitstreiter.

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der zwangsverheiratete Mann
    Von Cobra im Forum Politik
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 11.11.2010, 14:18
  2. Strom Mann
    Von Prizren im Forum The Balkans
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 23:03
  3. Ohh mann -.-
    Von Bloody im Forum Rakija
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 20:34
  4. Der dritte Mann
    Von Grizzly im Forum Sport
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.07.2008, 12:15