BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 46

Die 5 giftigsten Städte des Balkans

Erstellt von Ivo2, 16.09.2019, 04:49 Uhr · 45 Antworten · 2.790 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    13.10.2016
    Beiträge
    4.991
    Greta ist Millionärstochter?
    Svasta.

  2. #22

    Registriert seit
    02.04.2019
    Beiträge
    912
    Zitat Zitat von Hermann Beitrag anzeigen
    Du machst da einen Fehler, Hans. Bis auf Teile Europas interessiert sich die Welt nicht für die Millionärstochter. Die Leute haben keine Angst vor einer schwedischen Jugendlichen, die sie überhaupt nicht kennen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Und die Kaschperle in den Staaten natürlich.
    Es geht doch nicht um die Greta als Person. Es ist auch völlig egal, ob die eine Millionärstochter oder ein Bettlerin ist. Die Leute haben auch keine Angst vor einer unbekannten, schwedischen Jugendlichen.

    Die Leute haben Angst, weil irgendjemand, der es geschafft hat die Öffentlichkeit auf sich zu ziehen, ihnen (-/uns - mich eingeschlossen) gesagt hat, wie beschissen wir uns in unserem Konsumwahn verhalten. Und die größte Angst haben die Menschen davor, dass sie wohl oder übel ihr Verhalten ändern und ihre "Komfortzone" ein Stück weit verlassen müssen.

    Auf den ersten Blick sieht Einschränkung unangenehm und bedrohlich aus. Bei genauerem hinsehen kann eine Änderung unseres Konsumverhaltens unglaublich befreiend sein. Alles überall sofort verfügbar zu haben ist kein Fortschritt! Letztendlich ist es eine Belastung.

  3. #23

    Registriert seit
    13.10.2016
    Beiträge
    4.991
    Nein, das ist nicht egal ob die eine Millionärstochter oder ein Bettlerin ist.

  4. #24

    Registriert seit
    02.04.2019
    Beiträge
    912
    Zitat Zitat von Vilenica Beitrag anzeigen
    Nein, das ist nicht egal ob die eine Millionärstochter oder ein Bettlerin ist.
    Warum nicht?

  5. #25
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    8.524
    Zitat Zitat von D.Hans Beitrag anzeigen
    Es geht doch nicht um die Greta als Person. Es ist auch völlig egal, ob die eine Millionärstochter oder ein Bettlerin ist. Die Leute haben auch keine Angst vor einer unbekannten, schwedischen Jugendlichen.

    Die Leute haben Angst, weil irgendjemand, der es geschafft hat die Öffentlichkeit auf sich zu ziehen, ihnen (-/uns - mich eingeschlossen) gesagt hat, wie beschissen wir uns in unserem Konsumwahn verhalten. Und die größte Angst haben die Menschen davor, dass sie wohl oder übel ihr Verhalten ändern und ihre "Komfortzone" ein Stück weit verlassen müssen.

    Auf den ersten Blick sieht Einschränkung unangenehm und bedrohlich aus. Bei genauerem hinsehen kann eine Änderung unseres Konsumverhaltens unglaublich befreiend sein. Alles überall sofort verfügbar zu haben ist kein Fortschritt! Letztendlich ist es eine Belastung.
    Dieser lokale Konsumverzicht ist aber auch nur oberflächlich umweltschonend. Wenn die ganze Welt gemeinsam Konsumverzicht betreiben würde wäre das etwas anderes, so wird aber dann die Umweltverschmutzung nur woanders anfallen. Und zwar schlechtestenfalls in einem Land, mit viel weniger Umweltschutzgesetzen und schmutzigerer Energieerzeugung.

    Der Westen sollte seine Situation als am höchsten entwickelter Teil der Erde nutzen, um zeitnah Technologie zu entwickeln, die ein Leben auf hohem Niveau ermöglichen, ohne die Umwelt zu belasten. Was Deutschland mit der Förderung von Wind- und Solarenergien in den 90ern gemacht hat geht in die richtige Richtung. Stattdessen die Deutschen zu moralisieren, um angeblich durch Konsumverzicht die Welt zu retten, wird nichts bringen. Aber die Grünen reichen ja auch regelmäßig einen Antrag ein die Erforschung der Kernfusion nicht mehr zu fördern. Dümmer geht es gar nicht.

  6. #26

    Registriert seit
    02.04.2019
    Beiträge
    912
    Zitat Zitat von Lorne Malvo Beitrag anzeigen
    Dieser lokale Konsumverzicht ist aber auch nur oberflächlich umweltschonend. Wenn die ganze Welt gemeinsam Konsumverzicht betreiben würde wäre das etwas anderes, so wird aber dann die Umweltverschmutzung nur woanders anfallen. Und zwar schlechtestenfalls in einem Land, mit viel weniger Umweltschutzgesetzen und schmutzigerer Energieerzeugung.

    Der Westen sollte seine Situation als am höchsten entwickelter Teil der Erde nutzen, um zeitnah Technologie zu entwickeln, die ein Leben auf hohem Niveau ermöglichen, ohne die Umwelt zu belasten. Was Deutschland mit der Förderung von Wind- und Solarenergien in den 90ern gemacht hat geht in die richtige Richtung. Stattdessen die Deutschen zu moralisieren, um angeblich durch Konsumverzicht die Welt zu retten, wird nichts bringen. Aber die Grünen reichen ja auch regelmäßig einen Antrag ein die Erforschung der Kernfusion nicht mehr zu fördern. Dümmer geht es gar nicht.
    Ja, jeder Einzelne für sich kann die Welt nicht retten. Aber wer soll beginnen? Die Antwort liegt ja schon auf der Hand: Die Anderen! Ist das nicht die faulste aller Ausreden?

    "Der Westen" soll Technologien entwickeln... Nur zur Erinnerung: WIR sind der Westen. Entwickeln wir die erforderlichen Technologien? Ich behaupte ja.
    Aber warum nutzen wir dann US-Software, chinesische Produkte und Lebensmittel, die 3x kreuz und quer um die Welt gekarrt wurden, bevor sie bei uns auf den Teller kommen? Wir haben den Sinn für Wert verloren. Das heisst, er wurde und durch den "Geiz ist geil"-Slogan abgewöhnt. Billig, billig, billig heisst die Devise. Wenn es kaputt ist - ab auf den Müll. Das nächste Desaster: Unsere Bekleidung. Zu 99% aus Asien. Plastikfetzen (Polyester) und Mischgewebe. Völlig ungeeignet das zu recyceln. 6x jährlich Kollektionswechsel. 1x getragen, dann 5 Jahre im Schrank und dann auf den Müll. Intelligent, oder?

    Förderungen als Kick für neue Technologien sind OK. Darf aber von vornherein nur befristet sein. Sonst wird es nur eine Förderung für die (chinesische) Industrie. In Österreich wurden die Förderungen für Photovoltaik dramatisch reduziert. Und das ist gut so.
    Mit der entsprechenden Förderung wurden hohe Stückzahlen für die Industrie möglich. Die Technologie ist inzwischen ausgereift und lässt sich im wesentlichen nicht mehr weiter entwickeln. Die Industrie will aber weiter verkaufen. Zu Preisen, wie zu Zeiten der Förderung ist das aber nicht mehr möglich. Inzwischen sind die PV-Paneele ohne Förderung billiger als zuvor.

    Deutschland wird wohl wieder nur eine "Abwrackprämie" für stinkende VW-Diesel einfallen. Wir kennen das ja aus dem 2009er Jahr. Autos (und Werte) wurden vernichtet, obwohl diese noch viele Jahre ihren Zweck erfüllt hätten. Rohstoffe und Ressourcen für neue Autos wurden unnötigerweise verbraucht. 5 Milliarden Euro wurden allein in alte Technologie gesteckt, obwohl für Insider (nicht für die Politik) längst klar war, dass das Geld verloren ist. Hätte man diese 5.000 Millionen in F+E neuer Technologien gesteckt, wäre Deutschland und die europäischen Zulieferer zumindest im Fahrzeugsektor vor den Asiaten. Aber ja. Wir allein können die Umweltverschmutzung nicht stoppen...

  7. #27
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    12.050
    Zitat Zitat von mirko Beitrag anzeigen
    Balkan ist ein Codename fuer Yugoslawien. Sofia auf die Liste zu steken ist unnoetig
    Wärst du nicht der, der du bist, wüsstest du, dass "U Regionu, Region" der Codename für Ex-Yu ist

  8. #28
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    4.627
    Zitat Zitat von D.Hans Beitrag anzeigen
    Weil?

    Es gibt Leute, die haben schon einen derart blinden Hass auf alle Grünen und Umweltschützer entwickelt, dass der Schritt zu Gewalt gegen diese Gruppierungen nicht mehr weit ist. Dabei "übersehen" sie, dass die Umweltzerstörung vielerorts am Balkan schon derart dramatische Ausmaße angenommen hat, dass nicht einmal ihre Elterngeneration einigermaßen gesund leben können. Von zukünftigen Generationen gar keine Rede.
    Sie "übersehen", dass eine intakte Umwelt die Grundlage für jede weitere Entwicklung ist. Wenn das Meer, die Flüsse, die Luft und Städte voll Dreck, Fäkalien und chemische Gifte sind, dann können noch so viele glänzende Glasregale an der "Waterfront" gebaut werden - niemand will hier leben!

    Der ganze Dreck und das Gift ist nicht vom Himmel gefallen. Es ist selbstgemacht! Aber bashing gegen jugendliche Umweltschützer ist ja gerade in. Ein Armutszeugnis.

    Aber solang alle weiterhin ihren fetten Arsch in noch fettere Geländewagen setzen können um damit im Schritttempo durch die Stadt zu stauen ist ja alles in Ordnung. "Freie Fahrt für freie Bürger." Noch nie war der Satz so verlogen wie heute.

    Du schmeißt dein Hirn an die Wand und forderst GRÜNE Khmer für alle Land.Anstatt hier wieder Klugzuscheissern empfehle ich dir keine Erholungsreise auf dem Balkan sondern ne Fortbildungsreise nach Duisburg,Frankfurt und Berlin.Da hast du alles was dein Herz begehrt,Dreck, Fäkalien,chemische Gifte und vieles mehr.Nach Frankfurt unbedingt mit der zu 100% ÖKOStrom betriebenen Bahn anreisen,dort gleich sich einen zu 100% ÖKOStrom betriebenen E Scooter mieten,die stehen bzw liegen überall kreuz und quer herum.Haupteingang raus,das tägliche fixende,Joint drehende,rauchende und dealende Empfangskomitee wartet schon.....23 Grad,ein Lauer Wind und dein Tag im Paradies beginnt!

    Den Tag gemütlich ausklingen lassen.Bei frischer,klarer Winterluft,die so schon nach deutscher Umwelthilfe riecht.Der Duft nach Pellets,Buche und Fichte die verführerisch deine Nase verwöhnt.Ein Besuch in Königstein im Taunus wo die Reichen und Politiker wohnen ,den Abend so unverwechselbar macht.


    "fridays for future"Noch nie war Grün so verlogen wie heute!

  9. #29

    Registriert seit
    14.02.2019
    Beiträge
    403
    Zitat Zitat von D.Hans Beitrag anzeigen
    Warum nicht?
    Stell dich nicht dümmer an als du es schon bist.

    Als bettlerin ist das alles natürlich genau so einfach wie als millionärstochter.
    Oragnisation? Kein problem. Hilfe von anderen, wie zb den eltern die einen pushen? Kein problem.
    Hat die bettlerin die gleichen sorgen wie die millionärstochter? Aber klar doch, also auch kein problem.

  10. #30
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    16.679
    Zitat Zitat von D.Hans Beitrag anzeigen
    Es gibt Leute, die haben schon einen derart blinden Hass auf alle Grünen und Umweltschützer entwickelt, dass der Schritt zu Gewalt gegen diese Gruppierungen nicht mehr weit ist. Dabei "übersehen" sie, dass die Umweltzerstörung vielerorts am Balkan schon derart dramatische Ausmaße angenommen hat, dass nicht einmal ihre Elterngeneration einigermaßen gesund leben können. Von zukünftigen Generationen gar keine Rede.
    Sie "übersehen", dass eine intakte Umwelt die Grundlage für jede weitere Entwicklung ist. Wenn das Meer, die Flüsse, die Luft und Städte voll Dreck, Fäkalien und chemische Gifte sind, dann können noch so viele glänzende Glasregale an der "Waterfront" gebaut werden - niemand will hier leben!

    Der ganze Dreck und das Gift ist nicht vom Himmel gefallen. Es ist selbstgemacht! Aber bashing gegen jugendliche Umweltschützer ist ja gerade in. Ein Armutszeugnis.

    Aber solang alle weiterhin ihren fetten Arsch in noch fettere Geländewagen setzen können um damit im Schritttempo durch die Stadt zu stauen ist ja alles in Ordnung. "Freie Fahrt für freie Bürger." Noch nie war der Satz so verlogen wie heute.

    Pedo Pride.

    - - - Aktualisiert - - -

    Und was wird Greta an der Situation ändern nichts , es wird eine Änderung geben sobald unsere Demokratischen Oligarchen es wollen.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Slawonien - Die schönste Region des Balkans
    Von Alen im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 31.10.2010, 17:35
  2. Die einzigen Brüder des Balkans! Serbia-Greece!!!
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 395
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 13:28
  3. Die wildesten Schluchten des Balkan
    Von Grasdackel im Forum Balkan im TV
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.03.2007, 00:03
  4. Grössten 39 Städte des Balkans
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 24.02.2007, 13:06
  5. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 20.04.2006, 22:03