BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Frage zum Gesundheitswesen in Mazedonien

Erstellt von Grizzly, 20.08.2017, 10:59 Uhr · 30 Antworten · 1.371 Aufrufe

  1. #11
    Indianer
    Zitat Zitat von Grizzly Beitrag anzeigen
    OK, das ist ja schon mal eine brauchbare Info - danke.

    Dass die Roma - meine Patientin ist eine - eine besonders rechtlose Minderheit sind, auch in Mazedonien, weiss ich. Wollte halt wissen, ob die Normalmazedonierin im Fall einer Schwangerschaft sowas wie einen Mutterpass, oder sonst irgendwelche Unterlagen über ihre Schwangerschaft, bekommt, oder ob das generell nicht üblich ist, eben ausser gegen Cash.

    Wie war das eigebtlich in Ex-Yu ?
    oh grizzly du seggele.
    in yu sind wir beide illegal zur welt gekommen...

  2. #12
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    4.883
    Da unten gibt es die beste medizinische Versorgung dieses Planeten. Man muss einfach genug Scheinchen locker haben. Am liebsten, haben sie Euros. Wenn sie die sehen, dann werden sie zu Super-Sayajin-Ärzten und haben übernatürliche Kräfte.

  3. #13
    Indianer
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Da unten gibt es die beste medizinische Versorgung dieses Planeten. Man muss einfach genug Scheinchen locker haben. Am liebsten, haben sie Euros. Wenn sie die sehen, dann werden sie zu Super-Sayajin-Ärzten und haben übernatürliche Kräfte.
    yo, inklusive schimmel und spinnwaben im behandlungszimmer.
    und der verband wird mit tesa befestigt

  4. #14
    Avatar von Mr.Belpit

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    883
    Bestimmt auch nicht beschissener als in Orbanistan, wo man seine eigenen Batterien ins Krankenhaus mitnehmen muss für das Blutdruckmessgerät. Ist Mazedonien eigentlich auch eines der Länder in denen man direkt ungefragt ausgeweidet wird wenn man im Krankenhaus draufgeht?

  5. #15
    Nik
    Leider weiss ich nicht, was ein Mutterpass sein soll. Soweit ich weiss, gibt es einfach einen Geburtsschein, der – ich bin mir aber nicht sicher – auf Mazedonisch «Izvod» genannt wird. Den kann man auch bei der Gemeinde, wo man geboren worden ist, immer wieder neu ausstellen.

  6. #16
    Gast28183
    Zitat Zitat von Maniker Beitrag anzeigen
    Leider weiss ich nicht, was ein Mutterpass sein soll. Soweit ich weiss, gibt es einfach einen Geburtsschein, der – ich bin mir aber nicht sicher – auf Mazedonisch «Izvod» genannt wird. Den kann man auch bei der Gemeinde, wo man geboren worden ist, immer wieder neu ausstellen.
    Hat deine Mutter keinen Mutterpass für dich?
    Meine hat einen, da wurden ihre Daten eingetragen irgendwelche Untersuchungen, Blutgruppe usw. und dann wurden meine Daten eingetragen,z.B. weil ich ein Frühchen war wurde mein Gewicht nis zu meiner Entlassung dokumentiert und zwei drei Ultraschallbilder waren auch drinne

    - - - Aktualisiert - - -

    So sieht der meiner Mum auch aus:

    Mutterpass_Frontseite.jpg

  7. #17
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von Mr.Belpit Beitrag anzeigen
    Bestimmt auch nicht beschissener als in Orbanistan, wo man seine eigenen Batterien ins Krankenhaus mitnehmen muss für das Blutdruckmessgerät. Ist Mazedonien eigentlich auch eines der Länder in denen man direkt ungefragt ausgeweidet wird wenn man im Krankenhaus draufgeht?
    Nicht ganz, zuerst bekommst du einfach ein "Veshtacko" ein Medikamentengemisch (niemand weiss genau was da drinn ist-die hauen einfach alles rein), dass man dir introvenös einführt

  8. #18
    Avatar von Mr.Belpit

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    883
    Zitat Zitat von MissChaos Beitrag anzeigen
    Hat deine Mutter keinen Mutterpass für dich?
    Meine hat einen, da wurden ihre Daten eingetragen irgendwelche Untersuchungen, Blutgruppe usw. und dann wurden meine Daten eingetragen,z.B. weil ich ein Frühchen war wurde mein Gewicht nis zu meiner Entlassung dokumentiert und zwei drei Ultraschallbilder waren auch drinne

    - - - Aktualisiert - - -

    So sieht der meiner Mum auch aus:

    Mutterpass_Frontseite.jpg
    Really - so jung? Wo ist die vergilbte Schreibmaschinenschrift die ich aus meiner Geburtsurkunde kenne?


    edit

    und dann der Text erst: "Die Hausfrau blabla, Ehefrau des Drehers blabla, hat am blabla 1886 einen Knaben zur Welt gebracht"

  9. #19
    Avatar von Forte

    Registriert seit
    04.10.2014
    Beiträge
    4.585
    Zitat Zitat von Grizzly Beitrag anzeigen
    OK, das ist ja schon mal eine brauchbare Info - danke.

    Dass die Roma - meine Patientin ist eine - eine besonders rechtlose Minderheit sind, auch in Mazedonien, weiss ich. Wollte halt wissen, ob die Normalmazedonierin im Fall einer Schwangerschaft sowas wie einen Mutterpass, oder sonst irgendwelche Unterlagen über ihre Schwangerschaft, bekommt, oder ob das generell nicht üblich ist, eben ausser gegen Cash.

    Wie war das eigebtlich in Ex-Yu ?
    Nein Grizzly, das hat nichts nur gegen Cash oder gratis zu tun.

    In Deutschlamd bekommt man es auch nur gegen Cash.

    Also ein Beispiel... Hätte ich meine Frau nicht zum Arzt geschickt vor der Reise (extra Termin für ärztliche abklärungen treffen / kostenpflichtig) dann hätten wir auch nichts gehabt.

    Irgendwie so....


    Auf dem Balkan ist es halt üblich das man einfach so eine Reise antritt. Die denken nicht daran... Es muss nicht nur eine Roma Frau sein...


    Mutterpass gehört nicht überall zur Norm oder so.

  10. #20
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    10.248
    Zitat Zitat von Grizzly Beitrag anzeigen
    OK, das ist ja schon mal eine brauchbare Info - danke.

    Dass die Roma - meine Patientin ist eine - eine besonders rechtlose Minderheit sind, auch in Mazedonien, weiss ich. Wollte halt wissen, ob die Normalmazedonierin im Fall einer Schwangerschaft sowas wie einen Mutterpass, oder sonst irgendwelche Unterlagen über ihre Schwangerschaft, bekommt, oder ob das generell nicht üblich ist, eben ausser gegen Cash.

    Wie war das eigebtlich in Ex-Yu ?
    Früher gab es auf jeden Fall einen. Und es gab saftige Strafen, wenn man sein Kind nicht zu den regelmaeßigen Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen zum Arzt brachte.

    Sogar für Hunde gab es Impfungen und saftige Strafen, wenn man ihn nicht zur Impfstation brachte Heute kannste alles vergessen, nur wer Geld hat, kann sich auch brauchbare Medizin leisten. Ist leider überall so in den Ex-Yu Staaten.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das Gesundheitswesen in Mazedonien
    Von Zoran im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 22.12.2017, 13:53
  2. USA schließen Botschaft in Mazedonien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.12.2004, 23:08
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.10.2004, 19:37
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.10.2004, 16:10
  5. Ali Ahmeti ist in Mazedonien der beliebteste Politiker
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.10.2004, 19:12