BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Frage zum Gesundheitswesen in Mazedonien

Erstellt von Grizzly, 20.08.2017, 10:59 Uhr · 30 Antworten · 1.352 Aufrufe

  1. #21
    Nik
    Zitat Zitat von MissChaos Beitrag anzeigen
    Hat deine Mutter keinen Mutterpass für dich?
    Meine hat einen, da wurden ihre Daten eingetragen irgendwelche Untersuchungen, Blutgruppe usw. und dann wurden meine Daten eingetragen,z.B. weil ich ein Frühchen war wurde mein Gewicht nis zu meiner Entlassung dokumentiert und zwei drei Ultraschallbilder waren auch drinne

    - - - Aktualisiert - - -

    So sieht der meiner Mum auch aus:

    Anhang 92366
    Nein, in der Schweiz gibt es so etwas nicht, glaube ich.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Nicht ganz, zuerst bekommst du einfach ein "Veshtacko" ein Medikamentengemisch (niemand weiss genau was da drinn ist-die hauen einfach alles rein), dass man dir introvenös einführt
    Meistens sind in diesem «Wunderbeutel» eh nur Natriumchlorid und ein paar Vitamine drin.

  2. #22
    Avatar von MissChaos

    Registriert seit
    07.07.2017
    Beiträge
    9.999
    Zitat Zitat von Mr.Belpit Beitrag anzeigen
    Really - so jung? Wo ist die vergilbte Schreibmaschinenschrift die ich aus meiner Geburtsurkunde kenne?


    edit

    und dann der Text erst: "Die Hausfrau blabla, Ehefrau des Drehers blabla, hat am blabla 1886 einen Knaben zur Welt gebracht"
    So alt biste?
    Ich bin 1994er Jahrgang.

    Bei meiner Mama stand der olle Text auch und dazu noch Religion: mohammedinisch

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Maniker Beitrag anzeigen
    Nein, in der Schweiz gibt es so etwas nicht, glaube ich
    Kann ich mir aber nicht vorstellen
    Vielleicht ist deiner verschollen? Bist du in der Schweiz geboren Nik?

  3. #23
    Nik
    Ja, ich bin auf helvetischem Boden zur Welt gekommen. Was wir haben, sind Impfausweise, die besitzt man dann sein ganzes Leben lang. Bis zur Blutspende im Militär wusste ich aber zum Beispiel nicht, welche Blutgruppe ich habe, obwohl das ja eigentlich schon nach der Geburt festgestellt werden sollte. Was in der Schweiz sicher passiert, ist, dass man innert Tagen eine AHV-Nummer bekommt. Das ist sozusagen die Rentenversicherungsnummer... Da sind die Schweizer sehr schnell.

  4. #24
    Avatar von Forte

    Registriert seit
    04.10.2014
    Beiträge
    4.581
    Nein bre Nik.

    Mutterpass kann ein Papier mit allen möglichen bekannte Daten und Werte sein, damit die Ärzte im Notfall (Mutter/Kind) egal wo und wann schneller Entscheidung treffen können.

    Das ist von Vorteil wenn man das hat da ja der Hausarzt/Gynäkolog/in nicht 24h für jeden Patient zur Verfügung steht bzw. stehen kann.

  5. #25
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.315
    Mittlerweile hab ich rausbekommen, dass es in einigen Ex-YU-Staaten eine Zdravstvena knjizica, dh ein Gesundheitsheft, gibt, wo alles eingetragen wird.
    Frage:
    Gibts das für den mazedonischen Normalbürger auch ?
    Danke für konstruktive Antworten.

  6. #26
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.588
    Zitat Zitat von Grizzly Beitrag anzeigen
    Mittlerweile hab ich rausbekommen, dass es in einigen Ex-YU-Staaten eine Zdravstvena knjizica, dh ein Gesundheitsheft, gibt, wo alles eingetragen wird.
    Frage:
    Gibts das für den mazedonischen Normalbürger auch ?
    Danke für konstruktive Antworten.
    Natürlich, mittlerweile sogar elektronisch.
    Sieht dann so aus:


  7. #27
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    24.358
    Wow, die sind aber fortschrittlich...

  8. #28
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    10.235
    Zitat Zitat von Grizzly Beitrag anzeigen
    Mittlerweile hab ich rausbekommen, dass es in einigen Ex-YU-Staaten eine Zdravstvena knjizica, dh ein Gesundheitsheft, gibt, wo alles eingetragen wird.
    Frage:
    Gibts das für den mazedonischen Normalbürger auch ?
    Danke für konstruktive Antworten.
    Genauso ein Ding habe ich daheim noch iwo herum liegen

    zdravstvena-knjizica.jpg

  9. #29
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    7.099
    Zitat Zitat von Grizzly Beitrag anzeigen
    Mittlerweile hab ich rausbekommen, dass es in einigen Ex-YU-Staaten eine Zdravstvena knjizica, dh ein Gesundheitsheft, gibt, wo alles eingetragen wird.
    Frage:
    Gibts das für den mazedonischen Normalbürger auch ?
    Danke für konstruktive Antworten.
    Ja das gibt es auch in Mazedonien für jeden Bürger Mazedoniens (Albaner, Mazedonier, Serben, Roma und Griechen).

    Mit dem Gesundheitsheft kann man umsonst zu Arzt, dort werden dann alle Behandlungen, Medikamente und Symtome aufgelistet. Wenn man das nicht mehr hat, hat man es verloren oder man versteckt es wegen einer Krankheit.

    Am besten kann dir aber Nikola Todorov der Minister vom Gesundheitsminister weiterhelfen. Einfach mal eine Mail schreiben, der schreibt bestimmt zurück, hat ja jetzt Zeit

  10. #30
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    65.172
    Zitat Zitat von Grizzly Beitrag anzeigen
    Mittlerweile hab ich rausbekommen, dass es in einigen Ex-YU-Staaten eine Zdravstvena knjizica, dh ein Gesundheitsheft, gibt, wo alles eingetragen wird.
    Frage:
    Gibts das für den mazedonischen Normalbürger auch ?
    Danke für konstruktive Antworten.
    Die zdravstvena knjizica gab es noch zu yu Zeiten. Dabei war relativ egal wem diese gehörte. Bin mal zum Zahnarzt mit der zdravstvena knjizica meiner Cousine, hat niemanden interessiert wem das Ding tatsächlich gehört.

    Heute dürfte die medizinische Versorgung an die finanzielle Situation des Landes angepasst sein. Also überall scheisse, und je nach Situation des Landes, entweder absolut sheisse oder nur ganz einfach scheisse.
    Selbst in der entwickeltesten Ex-YU Ländern darfst du auf ein MRT durchaus mal ein Jahr warten....Beerdigung scheint billiger.

    Für alle Ex-YU Länder gilt aber immer noch, gegen genug Bargeld gibt es alles, insbesondere auf dem GEsundheitssektor. Traurig , aber wahr...

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das Gesundheitswesen in Mazedonien
    Von Zoran im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 22.12.2017, 13:53
  2. USA schließen Botschaft in Mazedonien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.12.2004, 23:08
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.10.2004, 19:37
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.10.2004, 16:10
  5. Ali Ahmeti ist in Mazedonien der beliebteste Politiker
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.10.2004, 19:12