BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Realkrimi: Der verschwundene Impfstoff

Erstellt von Grizzly, 27.01.2007, 12:28 Uhr · 10 Antworten · 1.277 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.315

    Realkrimi: Der verschwundene Impfstoff

    In der Medizin gehört die Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln
    zu den Standardvorsorgemaßnahmen, die auch die Krankenkasse bezahlt -
    und bei deren alleiniger Inanspruchnahme nicht mal die 10 € Praxisgebühr anfallen.
    Man kann gegen diese Krankheiten einzeln und in der Dreierkombination impfen -
    Patienten wie Ärzte ziehen natürlich die Kombination vor,
    weil dann nur einmal gepiekst werden muss,
    d.h. zweimal, weil die Impfung 1x wiederholt werden muss.

    2006 war der MMR-Impfstoff eine ganze Weile nicht zu bekommen,
    die Ursache wusste keiner.
    Jetzt sickert so langsam durch,
    dass dieser Umstand mit einer üblen Manipulationskampgne zusammenhängt.

    1998 (Quelle: Deutsches Ärzteblatt 4/07 S. A166-168)
    veröffentlichte die britische Ärztezeitschrift Lancet eine Studie,
    wonach ein Zusammenhang zwischen der Entstehung von Autismus und MMR-Impfung hergestellt wurde,
    insbesondere wurde davor gewarnt, die Kombinationsimpfung -wie sonst üblich- zu wiederholen.
    Die Impfrate in Großbritannien ging daraufhin rapide zurück,
    2006 starb dort zum ersten Mal seit langem wieder ein Kind an Masern.

    Recherchen der Sunday Times ergaben jetzt, dass für die "Studie"
    und ihre Veröffentlichung im Lancet erhebliche Summen geflossen waren -
    für einen Forschungsbetrug übelster Sorte, mehr dazu hier:
    http://www.aerzteblatt.de/v4/foren/beitrag.asp?id=68461

    Motiv für diese Desinformation war letztendlich,
    dass einer der Strippenzieher seine Einzelimpfstoffe auf den Markt bringen wollte,
    wozu er den Kombinationsimpfstoff schlecht machen musste ...

    Diese Schweinerei ist kein Einzelfall.
    So wurde 2002 ein Impfstoff gegen Lyme-Borreliose
    (vereinzelt von Zecken bakterielle Erkrankung mit schweren Haut- und Nervenkomplikationen)
    vom Markt genommen, weil die Hersteller Angst vor möglichen Schadensersatzprozessen bekamen -
    im Tierexperiment gab es Hinweise, dass das Immunsystem durch diese Impfung geschädigt werden könnte.
    Der Autor nahm diese Behauptung später zurück,
    allein die Produktion des Impfstoffs war schon eingestellt und wurde nicht wieder aufgenommen.

    Das Problem ist, dass skrupellose Anwälte mögliche Schadensfälle selbst in die Welt setzen,
    um davon zu profitieren - die Angst in der Ärzteschaft vor solchen Prozessen ist inzwischen so groß,
    dass manche sich nicht mehr trauen,
    sich bei Akutnotfällen z.B. im Flugzeug als Arzt zu outen und zu helfen,
    weil, wenn es schief geht (was immer passieren kann), man verklagt werden könnte;
    besonders auf US-Fluglinien soll dieses Risiko bestehen
    (manche Linien versichern mitfliegende Ärzte dagen, z.B. Lufthansa).
    Aber die "Verrechtlichung" der Medizin ist ein großes Problem,
    und es gibt immer mehr Subjekte, die mit der Angst davor ihre üblen Geschäfte machen.

    - Grizzly -

  2. #2
    Popeye
    ...

  3. #3

    Registriert seit
    25.12.2006
    Beiträge
    1.626
    Realkrimi: Wo sind Gugicas Haare hin?

  4. #4
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.315
    Zitat Zitat von Balkan_Hass
    Realkrimi: Wo sind Gugicas Haare hin?
    Also eine gefakete Impfung war nicht dran schuld :wink:

  5. #5

    Registriert seit
    25.12.2006
    Beiträge
    1.626
    Zitat Zitat von Grizzly
    Zitat Zitat von Balkan_Hass
    Realkrimi: Wo sind Gugicas Haare hin?
    Also eine gefakete Impfung war nicht dran schuld :wink:



    Sehr gut.

    Beste Grüße Ko$oV187

  6. #6
    Avatar von Gugi

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    9.254
    Zitat Zitat von Grizzly
    Zitat Zitat von Balkan_Hass
    Realkrimi: Wo sind Gugicas Haare hin?
    Also eine gefakete Impfung war nicht dran schuld :wink:
    Bist du dir da gaaaaaaaanz sicher :wink:


    @topic:

    die Angst in der Ärzteschaft vor solchen Prozessen ist inzwischen so groß,
    dass manche sich nicht mehr trauen,
    sich bei Akutnotfällen z.B. im Flugzeug als Arzt zu outen und zu helfen,
    äheeemmmm...korrigier mich falls ich mich täusche, aber gilt für ärzte nicht die gleiche regel: "HilfePFLICHT bei Notfällen ansonnsten unterlassene Hilfeleistung/Anklage/entzug der Zulassung" :?

    Was für ne "versicherung" kann man sich denn bitte bei der LH holen???

    Und vorallem, wenn ein passagier z.b. nen AP oder nen Infarkt hat und "den flattermann" bekommt, kann der ohne DeFi doch sowieso nix machen! Und wenn der passagier ne HLW benötigt dann ists doch, sogesehen, auch "zu spät"! Ob man den nochmal zurückbekommt steht zur frage...und falls was anderes passiert, z.b. Anaphylaktischer-Schock, dann kan ich als Arzt doch auch nichts großes machen...oder hat jeder Flieger nen Ampullenkoffer, Intubationsbesteck, DeFi und Ambu-bäutel?

  7. #7
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.315
    Zitat Zitat von Gugica
    Was für ne "versicherung" kann man sich denn bitte bei der LH holen???

    Und vorallem, wenn ein passagier z.b. nen AP oder nen Infarkt hat und "den flattermann" bekommt, kann der ohne DeFi doch sowieso nix machen! Und wenn der passagier ne HLW benötigt dann ists doch, sogesehen, auch "zu spät"! Ob man den nochmal zurückbekommt steht zur frage...und falls was anderes passiert, z.b. Anaphylaktischer-Schock, dann kan ich als Arzt doch auch nichts großes machen...oder hat jeder Flieger nen Ampullenkoffer, Intubationsbesteck, DeFi und Ambu-Beutel?
    In einer Reisemedizinfortbildung wurde uns erzählt,
    bei der Lufthansa und einigen ganz wenigen anderen Airlines
    sei man gegen Schadenersatzklagen versichert.

    Ampullenkoffer, Intubationsbesteck, DeFi und Ambu-Beutel
    haben sie m.W. sowohl in den ICE als auch in den Lufthansa-Fliegern.
    In anderen Fliegern haben sie zum Teil gar nix.

    Ich bin mal mit einem englischen Billigflieger nach Spanien geflogen,
    unterwegs gab's eine Schlägerei, danach wurde nach einem Arzt gerufen,
    und so versuchte ich mein Glück -
    mehr als Puls fühlen und den Verletzten (der aus dem Mund blutete,
    sein Gebiss war zerbrochen) Eis lutschen zu lassen, konnte ich nicht tun,
    weil die definitiv NIX dabei hatten.
    Die Stewardessen waren trotzdem sehr dankbar und füllten mich mit Whisky ab -
    so breit hab ich noch nie einen Flieger verlassen.
    Der Verletzte trat 3 Wochen später wohlbehalten seinen Heimflug an,
    nach mangels Zahnprothese mit Breikost verbrachtem Urlaub,

  8. #8
    Avatar von Gugi

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    9.254
    Zitat Zitat von Grizzly
    In einer Reisemedizinfortbildung wurde uns erzählt,
    bei der Lufthansa und einigen ganz wenigen anderen Airlines
    sei man gegen Schadenersatzklagen versichert.

    Ampullenkoffer, Intubationsbesteck, DeFi und Ambu-Beutel
    haben sie m.W. sowohl in den ICE als auch in den Lufthansa-Fliegern.
    In anderen Fliegern haben sie zum Teil gar nix.

    Ich bin mal mit einem englischen Billigflieger nach Spanien geflogen,
    unterwegs gab's eine Schlägerei, danach wurde nach einem Arzt gerufen,
    und so versuchte ich mein Glück -
    mehr als Puls fühlen und den Verletzten (der aus dem Mund blutete,
    sein Gebiss war zerbrochen) Eis lutschen zu lassen, konnte ich nicht tun,
    weil die definitiv NIX dabei hatten.
    Die Stewardessen waren trotzdem sehr dankbar und füllten mich mit Whisky ab -
    so breit hab ich noch nie einen Flieger verlassen.
    Der Verletzte trat 3 Wochen später wohlbehalten seinen Heimflug an,
    nach mangels Zahnprothese mit Breikost verbrachtem Urlaub,
    Also das es in ICEs Ambu-Bäutel und DeFi gibt weiß ich...aber von nem Ampullenkoffer und Intubationsbesteck hab ich noch nichts gesehen bzw gehört.
    In Fliegern auch noch nicht.
    Allein wegen Medis wie Heparin, Adrenalin etc. ich kann mir nicht vorstellen das die DAS in Fliegern und Zügen mit sich rumschleifen!
    Zumindest hab ich davon noch nie was mitbekommen und ich war schon häufig an Bahnhöfen um Tachykarde und Hypertonische leute abzuholen!
    Medis hab ich dort nie gesehen.

    Jaja...der typische Spruch "Lassen sie mich durch...ich bin Arzt"
    Ganz praktisch vor langen schlangen an der Kasse

  9. #9
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.315
    Zitat Zitat von Gugica
    Also das es in ICEs Ambu-Beutel und DeFi gibt weiß ich...aber von nem Ampullenkoffer und Intubationsbesteck hab ich noch nichts gesehen bzw gehört.
    Ampullenkoffer ja, Intubationsbesteck nein.
    Du hast in so einem ICE ja auch überhaupt keinen Platz zum Arbeiten,
    eine Intubation wär ausser für einen Vollstprofi da eh nicht zu machen.

    In dem Fall, in dem wir -eine Kollegin und ich auf dem Weg zu einer Fortbildung-
    über Lautsprecher zu Hilfe gerufen wurden, ging es um einen Krampfanfall.
    Der Patient war schon wieder wach,
    von daher sah ich keinen Grund für eine Akutmaßnahme,
    ausser ihn unter Beobachtung zu stellen
    -der Zug hielt dann ausserplanmäßig, und Deine Kollegen haben den Mann mitgenommen-,
    zudem tauchte dann noch ein Neurologe auf,
    und der schien mir für einen Krampfanfall der Kompetentere zu sein.
    Dafür konnte ich das andere Problem lösen,
    nämlich eine neugierige italienische Schulklasse,
    die überall glotzen mussten und den Weg versperren.
    Ich erklärte denen in meinem Stoppel-Italienisch,
    dass sie die Rettungsarbeiten behindern würden,
    fragte dann den, der das größte Maul zu haben schien, nach seinem Namen
    und beauftragte ihn, darauf zu achten, dass niemand eine bestimmte Linie überschritt.
    Das, immerhin, hat geklappt.

    Zitat Zitat von Gugica
    In Fliegern auch noch nicht.
    Allein wegen Medis wie Heparin, Adrenalin etc. ich kann mir nicht vorstellen das die DAS in Fliegern und Zügen mit sich rumschleifen!
    Zumindest hab ich davon noch nie was mitbekommen und ich war schon häufig an Bahnhöfen um Tachykarde und Hypertonische leute abzuholen!
    Medis hab ich dort nie gesehen.
    In Regionalzügen haben die m.W. gar nix.
    Was in dem ICE-Koffer drin war, weiss ich nicht mehr im Einzelnen,
    zumindestens aber das, was ich aktuell hätte gebrauchen können,
    wenn ich Platz gehabt hätte.
    Wenn zuviel Zeug in einem Koffer ist, verliert man auch zuviel Zeit mit Suchen.

    Zitat Zitat von Gugica
    Jaja...der typische Spruch "Lassen sie mich durch...ich bin Arzt"
    Ganz praktisch vor langen schlangen an der Kasse
    Darf man halt nicht zu oft machen.
    Sich mit "Arzt im Dienst" ins Halteverbot zu stellen, klappt hier zumindestens nicht mehr.

  10. #10

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von Grizzly
    Zitat Zitat von Balkan_Hass
    Realkrimi: Wo sind Gugicas Haare hin?
    Also eine gefakete Impfung war nicht dran schuld :wink:
    Das ist typisch Pharmaindustrie und, entschuldige, die Behandlung von Patienten ist zu einem Konsumgut geworden. Pharma und Medizin unternehmen versuchen nur so viel Geld wie möglich zu machen.

    Was ich auch gehört habe ist, das Pharmaunternehmen versuchen, wenn ihr Patent abläuft, einfach ein leicht abgeändertes Preperat auf den MArkt zu bringen das vielleicht um 0.01% wirksamer ist als der Vorgänger dafür aber umso Teurer.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Türke entwickelt Impfstoff zur Stärkung des Immunsystems
    Von Timur im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.08.2012, 21:30
  2. Malaria-Impfstoff
    Von Taudan im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 20:03
  3. Erster Impfstoff gegen HI-Virus????
    Von ooops im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 03.10.2011, 15:00
  4. Verschwundene Dankes
    Von Arvanitis im Forum Rakija
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 21.11.2010, 18:14
  5. Gespräche über Verschwundene im Kosovo-Krieg
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.04.2005, 17:18