BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Russland auf den ersten Platz in Bezug auf Abtreibungen und Muttersterblichkeit

Erstellt von Chechen, 17.06.2009, 01:47 Uhr · 26 Antworten · 2.065 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Chechen

    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    1.507

    Russland auf den ersten Platz in Bezug auf Abtreibungen und Muttersterblichkeit

    nach angaben der world health organization (who) ist in russland die kindersterblichkeit fast drei mal höher als der durchschnitt in anderen ländern, und 4- mal höhere sterblichkeit bei den männern zwischen 19-59 jahren.

    auch befindet sich russland auf dem ersten platz in bezug auf die zahl der abtreibungen und müttersterblichkeiten, sowie die zahl der selbstmorde bei kindern und jugendlichen, ebenso die hohe zahl der kinder die von ihren eltern verlassen wurden oder durch scheidungen ins heim versetzt wurden. die ursachen für diese verhältnisse sind laut experten, armut, alkoholismus, rauchen und epidemie des drogenmissbrauchs, die kriminalisierung der gesellschaft, wenig kontrolle über die sicherheit der umwelt, chronischer stress etc.


    Россия нездорова из-за нищеты, алкоголизма и курения


    САНКТ-ПЕТЕРБУРГ, 4 декабря. По данным Всемирной организации здравоохранения (ВОЗ), Россия занимает 75-е место по показателю расходов на медицину. Россия направляет на эти расходы лишь 2,2% ВВП, тогда как по расчетам ВОЗ на медицину необходимо тратить минимум 5-6% ВВП. Такие данные привел в своем докладе руководитель Центра полярной медицины ААНИИ, к.м.н. Владимир Шеповльников, выступая на VII медицинской Ассамблее Союза городов Заполярья и Крайнего Севера.

    При этом, по данным ВОЗ, в России 70-75% родов проходит с проявлением паталогии, более 70% новорожденных рождаются с отклонениями от нормы. Младенческая смертность почти в три раза выше среднего показателя по странам и в 4 раза выше смертность среди мужчин 19-59 лет.Кроме этого, Россия занимает первое место в мире по количеству абортов и материнской смертности, по количеству самоубийств среди детей и подростков, по числу детей, брошенных родителями и по числу разводов. Также у России печальное лидерство по числу курящих детей и темпам прироста числа курильщиков.

    По заключению специалистов, в числе причин нездоровья населения в России — нищета, алкоголизм, эпидемия курения и наркомания, безнадзорность детей, криминализация общества, малоэффективный контроль за безопасностью среды, хронический стресс, дефицит психологической поддержки и деструктивные процессы в здравоохранении.

    Напомним, в эти дни в Институте Арктики и Антарктики (ААНИИ) в Петербурге проходит объединенный форум — VII медицинская Ассамблея Союза городов Заполярья и Крайнего Севера и V научно-практическая конференция Центра полярной медицины ААНИИ. В работе форума принимают участие представители 34 городов (районов) Крайнего Севера. Основная тема обсуждения — «Концепция развития здравоохранения РФ на период до 2020 года: северные аспекты».
    vielleicht sollte onkel putin sein budget für das militär etwas kürzen, und mehr geld für die medizinische versorgung seiner bürger tun.

  2. #2
    Avatar von Ataman

    Registriert seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.796
    Und 90% davon passiert wohl in der Republik Tschetschenien... ihr zieht wirklich viel zu oft den Durchschnitt nach unten. :
    Nur dann nicht, wenn es um Waffenbesitz geht.

    Du kannst ruhig hetzen, Shamil. Aber deinem Volk hilfst du damit leider nicht.

  3. #3
    Avatar von Chechen

    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    1.507
    Zitat Zitat von Smirnoff Beitrag anzeigen
    Und 90% davon passiert wohl in der Republik Tschetschenien... ihr zieht wirklich viel zu oft den Durchschnitt nach unten. :
    Nur dann nicht, wenn es um Waffenbesitz geht.

    Du kannst ruhig hetzen, Shamil. Aber deinem Volk hilfst du damit leider nicht.
    im gegenteil, ihr solltet euch eigentlich bei uns tschetschenen bedanken, denn wir sind die jenigen die euch den kindersegen beflügeln, denn ohne uns werdet ihr früher oder später aussterben.

    "Die Russen sterben aus"

    Von Daniel Brössler, Moskau

    Russlands Bevölkerungszahl nimmt in einem Tempo ab, das auf der Welt seinesgleichen sucht. Kreml und Kirche beschwören die Liebe, doch der Nachwuchs bleibt aus - während die ältere Generation rapide stirbt.

    Wer als Russe geboren wird, wächst für gewöhnlich mit ein paar Gewissheiten heran. Zunächst mit jener, in einem großen Land zu leben, dem größten der Welt. Und dann auch mit jener, einer von ziemlich vielen zu sein. Offiziell einer von 142,2 Millionen. Auf diese Menge haben Russlands Statistiker jüngst den Bevölkerungsstand taxiert.
    Mittlerweile sind es in Wahrheit allerdings ein paar hunderttausend weniger, denn die Zahl stammt vom Jahresbeginn. Russlands Bevölkerungszahl nämlich nimmt in einem Tempo ab, das auf der Welt seinesgleichen sucht. Seit 1996 ist die Einwohnerschaft des Landes um sechs Millionen geschrumpft - eine Zahl, die der Bevölkerung von ganz Hessen entspricht.
    "Die Russen sterben aus", brachte es jüngst ein Internetdienst auf den Punkt. Die Vereinten Nationen gehen davon aus, dass in Russland im Jahr 2050 nur noch 108 Millionen Menschen leben werden. 2080, so warnte Sergej Mironow, der Vorsitzende des Föderationsrates, werde es in Russland nur noch 52 Millionen Bürger geben. "Ein so großes Territorium", fügte er hinzu, "kann man mit so einer Bevölkerung nicht halten. Das bedeutet das Auseinanderfallen des Staates."

    Auch die orthodoxe Kirche hat sich des Themas bereits angenommen. "Die demographische Katastrophe wird ausgelöst durch die Abwendung von den Idealen des heiligen Familienlebens und der Reinheit der Beziehungen zwischen Mann und Frau", ermahnte der Moskauer Patriarch Alexij II. die Russen. Den jungen Leuten fehle die "Liebe zum Vaterland", sie frönten lieber "primitiven irdischen Genüssen". Mit anderen Worten: Das Vaterland braucht Kinder.

    Der Meinung ist auch Präsident Wladimir Putin, der dies schon im vergangenen Jahr in seiner Rede zur Lage der Nation zum Ausdruck brachte. "Und nun zum Wichtigsten", sagte er damals, "die Rede ist von der Liebe, von den Frauen, von den Kindern. Von der Familie. Und vom ernstesten Problem des heutigen Russland - der Demographie."
    In Zahlen ausgedrückt sieht das Problem so aus: Pro Jahr werden 1,4 Millionen Russen geboren. In demselben Zeitraum sterben aber 2,3 Millionen. Das kann die Regierung nicht gleichgültig lassen. Sie hat deshalb ein "Konzept für die demographische Politik bis 2025" ausgearbeitet, das von Putin per Ukas in Kraft gesetzt wurde.

    Quelle

  4. #4

    Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    1.132
    Zitat Zitat von Smirnoff Beitrag anzeigen
    Und 90% davon passiert wohl in der Republik Tschetschenien... ihr zieht wirklich viel zu oft den Durchschnitt nach unten. :
    Nur dann nicht, wenn es um Waffenbesitz geht.

    Du kannst ruhig hetzen, Shamil. Aber deinem Volk hilfst du damit leider nicht.
    Hallo Smirnoff. Wieso versuchst du seinen Post mit coolen Sprüchen zu vertrösten? Er hat Texte mit Quellen gepostet. Beweise das Gegenteil.

    Vorhin hatten wir es noch von Niveau.

  5. #5
    Avatar von Ataman

    Registriert seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.796
    Zitat Zitat von Chechen Beitrag anzeigen
    im gegenteil, ihr solltet euch eigentlich bei uns tschetschenen bedanken, denn wir sind die jengigen die euch den kindersegen beflügeln, denn ohne uns werdet ihr früher oder später aussterben.
    Wir werden ja sehen. Die Demographie sieht zwar nicht rosig aus, sie hat sich während Putins Amtszeit jedoch ein gutes Stück verbessert und der Trend zeigt nach oben.

  6. #6
    Avatar von Ataman

    Registriert seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.796
    Zitat Zitat von Vergilio Maro Beitrag anzeigen
    Hallo Smirnoff. Wieso versuchst du seinen Post mit coolen Sprüchen zu vertrösten? Er hat Texte mit Quellen gepostet. Beweise das Gegenteil.

    Vorhin hatten wir es noch von Niveau.
    Ich könnte auch den ganzen Tag negative Artikel über Tschetschenen posten, aber das mache ich nicht, weil ich Niveau habe und weil es ein Balkanforum ist.
    Außerdem respektiere ich Terrorismus
    -Befürworter nicht. Deswegen habe ich auch nicht das Bedürfnis, mir die Zeit zu nehmen und seine Hetze jedes Mal zu kontern. Ich besitze die Gemütsruhe sowie das reine Gewissen, um es mit einem Lächeln hinnehmen zu können.

  7. #7
    Emir
    Ich finde, dank putin geht es russland ein bisschen besser ... den artikel kann ich zustimmen, weil die bevölkerung zurückgeht ...

  8. #8
    Avatar von Ataman

    Registriert seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.796
    Zitat Zitat von Emir88 Beitrag anzeigen
    Ich finde, dank putin geht es russland ein bisschen besser ... den artikel kann ich zustimmen, weil die bevölkerung zurückgeht ...
    Momentan leider ja, aber es gibt immer weniger Auswanderer, es kommen sogar mehr Einwanderer und die Geburtenrate ist in den letzten Jahren immer gestiegen. Wegen der Weltwirtschaftskrise wird sie dieses Jahr aber möglicherweise wieder sinken.

  9. #9

    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    2.298
    Zitat Zitat von Smirnoff Beitrag anzeigen
    Und 90% davon passiert wohl in der Republik Tschetschenien... ihr zieht wirklich viel zu oft den Durchschnitt nach unten. :
    Nur dann nicht, wenn es um Waffenbesitz geht.

    Du kannst ruhig hetzen, Shamil. Aber deinem Volk hilfst du damit leider nicht.

    Die Hilfe gegen das russische Regime ?

  10. #10
    Avatar von Ataman

    Registriert seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.796
    Zitat Zitat von cCcAbysscCc Beitrag anzeigen
    Die Hilfe gegen das russische Regime ?
    Die Hilfe gegen die (selbst verschuldete) Arbeitslosigkeit und den Extremismus.
    Die Kurden brauchen wohl sehr viel mehr Hilfe gegen das türkische Regime.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tadic spricht Tacheles in Bezug auf BiH
    Von aki im Forum Politik
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 12:53
  2. Serbien hat am meistens Abtreibungen
    Von citro im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 05.10.2008, 18:22
  3. Bücher mit Bezug zum Balkan
    Von Letzter-echter-Tuerke im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 08.08.2007, 10:11
  4. Polen will Abtreibungen verbieten
    Von Südslawe im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.04.2007, 23:54