BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 56 von 56

Uns geht’s wohl zu gut!

Erstellt von Marcin, 23.09.2017, 11:18 Uhr · 55 Antworten · 2.691 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von el Profesor

    Registriert seit
    01.02.2017
    Beiträge
    1.026
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Brauche ich nicht, von dir kommt eben nix mehr. Dein Problem.
    Ouhä, gut gebrüllt... Löwe. Bis denn.

  2. #52

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Smile Beitrag anzeigen
    Ouhä, gut gebrüllt... Löwe. Bis denn.

  3. #53
    Avatar von Chaplin

    Registriert seit
    18.02.2016
    Beiträge
    259
    Meine Urgroßmutter hatte 13 Kinder, 10 davon sind gestorben. Meine andere Urgroßmutter hatte 9 Kinder, 4 sind übrig geblieben. Für heutige westliche Verhältnisse eigentlich unvorstellbar 5 Kinder durch einfache Infektionskrankheiten zu verlieren.
    Meine Urgroßmutter hatte 4 als Babies verloren und die eine Tochter war 6 Jahre alt. Zu meiner Mutter meinte sie immer, dass es ihr um diese Tochter am meisten leid tut, weil die anderen die waren klein und sie war schon älter. So eine Aussage zeugt eigentlich nur davon, wie normal es früher waren, dass Säuglinge einfach starben und man hat es hingenommen. Es war normaler Alltag.

    Man muss der Pharmaindustrie nicht vertrauen und zum Beispiel alle möglichen Vitaminpräparate schlucken, die einem angeboten werden. Gewisse Impfungen haben aber einen Sinn und die gab es schon lange vor den Pharmafirmen, wie man sie heute kennt.
    Krankheiten wie Pocken und Polio hat man nur durch weitreichende Impfprogramme ausrotten können. Das ist nicht einfach mal so ein Einfall der Pharmafirmen, sondern auch die WHO war/ist maßgeblich an Impfprogrammen beteiligt.
    Ich frage mich woher diese merkwürdige Ansicht kommt, dass man doch die Kinder wie früher ganz natürlich aufwachsen lassen sollte. Vergessen diese Leute, dass die Kindersterblichkeit früher bei 30% lag und zeitweise 50% der Kinder nicht einmal die Pubertät erreichten?

  4. #54
    Ana
    Avatar von Ana

    Registriert seit
    30.08.2016
    Beiträge
    8.135
    Zitat Zitat von Chaplin Beitrag anzeigen
    Meine Urgroßmutter hatte 13 Kinder, 10 davon sind gestorben. Meine andere Urgroßmutter hatte 9 Kinder, 4 sind übrig geblieben. Für heutige westliche Verhältnisse eigentlich unvorstellbar 5 Kinder durch einfache Infektionskrankheiten zu verlieren.
    Meine Urgroßmutter hatte 4 als Babies verloren und die eine Tochter war 6 Jahre alt. Zu meiner Mutter meinte sie immer, dass es ihr um diese Tochter am meisten leid tut, weil die anderen die waren klein und sie war schon älter. So eine Aussage zeugt eigentlich nur davon, wie normal es früher waren, dass Säuglinge einfach starben und man hat es hingenommen. Es war normaler Alltag.

    Man muss der Pharmaindustrie nicht vertrauen und zum Beispiel alle möglichen Vitaminpräparate schlucken, die einem angeboten werden. Gewisse Impfungen haben aber einen Sinn und die gab es schon lange vor den Pharmafirmen, wie man sie heute kennt.
    Krankheiten wie Pocken und Polio hat man nur durch weitreichende Impfprogramme ausrotten können. Das ist nicht einfach mal so ein Einfall der Pharmafirmen, sondern auch die WHO war/ist maßgeblich an Impfprogrammen beteiligt.
    Ich frage mich woher diese merkwürdige Ansicht kommt, dass man doch die Kinder wie früher ganz natürlich aufwachsen lassen sollte. Vergessen diese Leute, dass die Kindersterblichkeit früher bei 30% lag und zeitweise 50% der Kinder nicht einmal die Pubertät erreichten?
    Alles so Scheiß-Öko- Eltern ..

  5. #55
    Avatar von Marcin

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.481

  6. #56

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 03.02.2015, 18:50
  2. Es gibt ja genug Gründe, uns Juden nicht zu mögen
    Von Monte-B im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.07.2014, 01:21
  3. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 22.01.2007, 16:28
  4. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.09.2006, 18:48