Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung in Neckarsulm fand die baden-württembergische Polizei 80 Gramm verkaufsfertig abgepacktes Heroin. Die Beamten schätzen den Wert der verbotenen Ware auf 5.000 Euro.

Der "Heilbronner Zeitung" zufolge wirft die Staatsanwaltschaft Andreas Zwickl vor, dass er mit einem Helfer zusammen die Drogen aus den Niederlanden geschmuggelt habe. Jetzt sitzt der CDU-Landespolitiker in Stuttgart-Stammheim in Haft.

Als der Südwest-Generalsekretär der CDU von dem Vorfall hörte, wollte er das nicht glauben. Thomas Strobel sei "beinahe der Telefonhörer aus der Hand" gefallen. In einer Pressemitteilung ließ Strobl verlautbaren: "Wir sind fassungslos und entsetzt."

Der gelernte Friseur Andreas Zwickl galt als großes Talent in der CDU Baden-Württembergs. Zwar stand er bei der Gemeinderatswahl am 7. Juni in Neckarsulm nur auf Platz 21, bei der Europawahl am gleichem Datum war der 40-Jährige aber Ersatzkandidat für den Listenplatz Nummer 1 von Rainer Wieland.

Daraus wird fürs Erste nichts, denn Zwickel verzichtete den "Stuttgarter Nachrichten" zufolge nach seiner Verhaftung auf alle Funktionen und Kandidaturen in der Partei.


CDU-Politiker als Drogenkurier verhaftet - Panorama bei WEB.DE