BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Was für ein Spiesser / "Bünzli"

Erstellt von Zurich, 09.05.2011, 19:28 Uhr · 14 Antworten · 1.737 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    07.05.2010
    Beiträge
    593
    Du bringst mich grad auf ne Idee, also hier sind direkt Gleise in meine Nähe, die Züge sind auch nicht gerade leise....

    Das Kirchenbeispiel, naja. Verklagen kann man alles und jeden.
    Ist doch eh Zeitverschwendung, wenn es sinnlos ist.
    Scheinbar ist das so ne Sportart.

  2. #12
    Besnilo
    Ich würd der Terror-Oma ein Küchlein backen, gewürzt mit einem grosszügigen Schuss Rizinusöl.
    Und schon ist die Welt wieder in Ordnung.

  3. #13
    bolan
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Das selbe gilt für das Stadion-Schlammassel in Zürich.
    Das Hardturm-Stadion war schon vor allen Anwohnern da. Und nun herrscht in Zürich schon seit ca. 10 Jahren ein riesiges Schlamassel mit Einsprachen, Verzögerungen,...etc... um den Neubau des Hardturm-Stadions.

    Eine lange, mühsame und peinliche Sache für Zürich.

    kannste net vergleichen.... es geht um den neubau... hätte man den alten hardturm stehn lassen wär ja nix gewesen... und gäb es kein grund für die einsprachen, gäb es sie auch net... wobei das mit dem hardturm eher ne finanzielle geschichte ist

  4. #14
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.896
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ach ja.... Appropos Bünzli/Spiesser

    In meinem Quartier gibt es schlicht und einfach zu wenig Parkplätze. Im Block nebenan gibt es ca. 8 Besucher-Parkplätze, die quasi rund um die Uhr nur zu 10-20% ausgelastet sind, bzw. zum grössten Teil leer.
    Grund: Eine Terror-Oma (Hausmeisterin des Blocks) überwacht scharf die Parkplätze rund um die Uhr (anscheinend aus ihrem Fenster, ich weiss es nicht, seh sie kaum). Und sie kennt so ziemlich jedes Auto im Quartier und auch deren Besitzer.
    Sie mahnt immer mit einem Brief, beim nächsten Mal gibt's eine "Anzeige" bzw. Brief von der Polizei und saftige Busse.

    Ich wurde vor ca. 2 Jahre zum ersten gemahnt! Vor 2 Jahren!!! Vorletztes Wochenende.... ich war im Ausgang (Samsag-Nacht), hatte aber was vergessen, fuhr schnell nach Hause zurück, um es zu holen. Es gab keine freien Parkplätze. Wollte nicht eine Ehwigkeit im Quartiert suchen für nur 2-3min, um was zu holen. Also parkierte ich kurz beim gefürchteten Besucherparkplatz vom Block nebenan. Es war schon halb 1 am Morgen!!! Dachte nie im Leben, dass das um diese Uhrzeit und wegen den paar Minuten, was passieren würde. Ausserdem hatte sie mich vor ca. 2 Jahren gemahnt. Da dachte ich: "Die hat mich eh vergessen."
    Aber dengste!!! Paar Tage später bekam ich einen Brief von der Polizei! Und eine Busse von 120 CHF!!!

    Dumme Kuh!!!!


    Ja hat die Beweise, dass du da parkiert hast?

    Bei uns war die Hauswärtin so ne fette Schweizerin. Sie entsprach dem typischen Bild dieser Frau: Fett, kurzhaarschnitt, armlose Bluse mit Blumenmuster und 3/4 Hosen. Vor der Wohnung war eine gerade Strasse die zur anderen Hälfte des Hauses führte (der Wohnblock hatte zwei Eingänge da es eigentlich zwei zusammengebaute Wohnblöcke waren). Wenn man kurz das Auto dort abstellte, um schnell das Eingekaufte zu entladen, kam sie schon hergerannt und sagte man darf hier nicht parkieren. Jedoch ihr Mann, durfte seinen Kiesslastwagen stundenlang dort parkieren. Wenn was vor dem Wohnblock stand, schob sie es gad in den Briefkasten eines Bewohners ein, der sie meinte, es gehöre dem. Und hat sie sogar versucht eine Schaufel in unseren Briefkasten zu stecken Als sie mal wie immer aus hobbylosigkeiten vor unserer Tür stand zu reklamieren, schoss ich mit voller Wucht die Tür zu und brach fast ihre Nase Dann sind wir umgezogen und in einem anständigen Quatier

  5. #15
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.896
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ja, aber der Typ (eine einzige Person also) hat sich gegen eine sehr grosse Mehrheit durchgesetzt und ihnen allen was weggenommen, was ihnen sehr am Herzen lag.

    Er kann doch unmöglich erwarten, dass sich niemand über ihn aufregt. Wenn er so was asoziales macht, dann soll er wenigstens ein Mann sein, und die paar Tage nach dem Entscheid, einsehen, dass es Leute gibt, die sich über ihn aufregen.

    Und mal im ernst.... so Ausdrücke wie "der Sack" sind doch keine Beleidigungen!!!
    Ich denke, der Typ, würde beim Begriff "Hurensohn" einen Herzinfarkt kriegen.
    Schwarz ankleiden. Maske über dem Kopf. Butterflymesser und schön richtig bedrohen. Dann hört der Spuck auf

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:15
  2. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 08:30
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:30