BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 3456789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 87

Gangs und Mafias auf der Welt

Erstellt von Sultan Mehmet, 13.04.2008, 17:45 Uhr · 86 Antworten · 30.966 Aufrufe

  1. #61

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Die italienische ist die einflussreichste , da sie über das Kapital und über wichtige Ämter verfügt. Brutaler und größer sind definitiv andere. ZB Lateinamerikanische Kartelle.
    es kommt ja nur auf das einflussreiche an.
    die sind somit die mächtigste mafia.




    Die Mafia
    Der Begriff "Mafia" wird heute nahezu universell für groß angelegte organisierte Kriminalität verwendet, obwohl er viele verschiedene Bereiche sowie die unterschiedlichsten Ausformungen der Organisation umfasst, die im Sizilien des 19. Jahrhunderts entstanden ist. Die "klassische" italienische Mafia hat sich von Italien aus nicht nur in der ganzen Welt verbreitet und eigenständige Zweige, wie z.B. die cosa nostra in den USA hervorgebracht, sondern sich im Laufe des letzten Jahrhunderts stark gewandelt, sich immer wieder an die sich verändernden politischen Verhältnisse angepasst und sie für ihre Zwecke genutzt. In diesem Text wird die Entstehungsgeschichte der italienischen Mafia sowie ihre weitere Entwicklung bis zum Ende des 20. Jahrhunderts beschrieben, es wird auf die internen Strukturen der Mafia in ihrer klassischen Form eingegangen und nach einer Darstellung der aktuellen Situation der italienischen Mafia im Zusammenhang mit den anderen mafiaähnlichen Organisationen wird die Frage erörtert, ob man diese Organisationen mit dem Begriff "Mafia" benennen kann.
    Die Entstehungsgeschichte der Mafia
    Die Ursprünge der Mafia liegen im Dunkeln; man vermutet, dass sie sich aus einem sizilianischen Geheimbund entwickelt hat, dessen Geschichte bis ins 17. Jahrhundert zurück reicht. Zum ersten mal schriftlich nachgewiesen ist das Wort mafiusi in einer sizilianischen Dialektkomödie ("I mafiusi della Vicaria"), die um 1860 verfasst wurde und in der die angeseheneren Häftlinge eines Gefängnisses als mafiusi angeredet werden. 1865 wurde die Bezeichnung bereits in der italienischen Strafverfolgung zur Kennzeichnung von Verbrechern verwendet. 1875 war der Begriff "Mafia" eine in fast allen europäischen Sprachen geläufige Bezeichnung für Kriminelle, ohne dass ihnen bestimmte Merkmale zugeordnet waren.
    Der Aufstieg der gabelutti
    Die Entstehung der Mafia auf Sizilien reflektiert die sozialen Umwälzungen, die das sizilianische Feudalsystem im Zuge der italienischen Nationalstaatsgründung erfahren hat. Unter der Federführung nationalliberaler Politiker wurde das in viele Kleinstaaten zersplitterte Italien 1859/ 60 geeint. Der konservative König Emmanuel betrieb daraufhin eine anstaltsstaatliche Politik, die der sozialreformerischen Bewegung im Süden Italiens entgegenlief. Dort hatte der Politiker Garibaldi viele Bauern für eine Einigung Italiens mobilisieren können, indem er ihnen die Emanzipation aus feudaler Abhängigkeit versprach. Da dies nicht verwirklicht wurde, hatte der Staat im Süden Italiens kein Standbein mehr und der Aufstieg der sogenannten gabelutti wurde somit erheblich erleichtert.
    Die Mafia und die staatliche Ordnung
    Die sozial und machtpolitisch gestärkten gabelutti schlossen sich um die Mitte des 19. Jahrhunderts zu Selbsthilfeorganisationen zusammen, deren Ziel es war, den ohnehin schwachen Stand, den der italienische Staat im Süden des Landes hatte, weiter zu unterhöhlen. Die Eingriffe der Regierung aus Rom sollten bewusst behindert werden, um die eigene Macht zu sichern. Die Truppen der gabelutti stellten in vielen Regionen Süditaliens die einzige wirkliche Autorität dar. Sie boten auch den wirksamsten Schutz vor Übergriffen räuberischer Banden, den sogenannten "Briganten", die in Süditalien recht häufig waren. Diesen Schutz ließen sich die mafiusi sowohl von den Bauern als auch vom Landadel bezahlen: Das pizzu (Schutzgeld) war geboren. Die Abhängigkeit der unterdrückten Bauernschaft lässt sich in mancher Hinsicht mit dem antiken Sozialmodell der Klientelen vergleichen. In der antiken Römischen Republik gab es ein System von Schutz- und Pflichtverhältnissen zwischen Plebs und Patriziat. Der cliens, ein juristisch zwar freier, aber wirtschaftlich und sozial abhängiger Bürger Roms begab sich in den Schutz eines patronus.

  2. #62

    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    4.956
    ich hab eine idee, gründen wir eine balkanforum mafia , unsere albaner dealen mit koks, unsere serben töten alle unsere gegner und unsere zigeuner machen musik auf unseren drogenpartys

  3. #63

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von lepotan Beitrag anzeigen
    ich hab eine idee, gründen wir eine balkanforum mafia , unsere albaner dealen mit koks, unsere serben töten alle unsere gegner und unsere zigeuner machen musik auf unseren drogenpartys
    genau,
    und wir erpressen schutzgeld von anderen foren.

  4. #64

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von lepotan Beitrag anzeigen
    ich hab eine idee, gründen wir eine balkanforum mafia , unsere albaner dealen mit koks, unsere serben töten alle unsere gegner und unsere zigeuner machen musik auf unseren drogenpartys

    Und was machen die Kroaten , Wettbetrug , bestechung von Schiedsrichtern.

  5. #65

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    hab mal irgendwo aufgeschnappt das die mafiabosse (italienische)
    mossolini gemälde an der wand hängen haben.

  6. #66

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Die Krasseste Mafia sind die Yakuza und die Triaden.

    Bei der Yakuza steht Loyalität bis über den Tod hinaus.

    Und die Triaden sind gemeingefährlich und verschwiegen.

  7. #67

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Die Krasseste Mafia sind die Yakuza und die Triaden.

    Bei der Yakuza steht Loyalität bis über den Tod hinaus.

    Und die Triaden sind gemeingefährlich und verschwiegen.

    die bezeichnen sich als nachfolger der samurai.
    und die bringen sich um wenn die einen auftrag nicht erfüllen können,also versagen. (im film ist es jedenfalls so)

    ich finde deren tattoos klasse

  8. #68

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Sie schneiden sich sogar einen Finger ab um ihre Loyalität zu Demonstrieren.

  9. #69
    Arvanitis
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Sie schneiden sich sogar einen Finger ab um ihre Loyalität zu Demonstrieren.
    Oder schneiden sich den Bauch auf. Oder begehen Suppuke (Ehrenvoller Selbstmord) als Loyalitätsbeweis. Stammt alles noch aus den Zeiten der Samurai.

  10. #70
    Avatar von Gugi

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    9.254
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Oder schneiden sich den Bauch auf. Oder begehen Suppuke (Ehrenvoller Selbstmord) als Loyalitätsbeweis. Stammt alles noch aus den Zeiten der Samurai.

    Du scheinst da was einwenig zu verdaddeln Arvi...das Suppuke ( das IST das Bauchaufschneiden :wink: ) wird NICHT als Loyalitätsbeweis durchgeführt sondern um der Schande zu entgehen als "weichei" dargestellt zu werden und/oder um die Ehre der Familie, die man entehrt hat, wieder herzustellen!!!

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 3456789 LetzteLetzte

LinkBacks (?)

  1. 16.04.2012, 20:26

Ähnliche Themen

  1. Die gefährlichsten Gangs der Welt
    Von TheAlbull im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 27.09.2011, 02:05
  2. Gangs in Bulgarien Ross Kemp Dokumentation
    Von Romani im Forum Balkan im TV
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.09.2011, 17:01
  3. Knast Gangs
    Von TestBild im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 22:31
  4. Bandenkrieg - Die geheime Welt der Türsteher Gangs
    Von John Wayne im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 20:01
  5. Janes in 2005: über die UCK kriminellen Gangs
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.2005, 13:08