Nachdem die syrische Armee ein Flüchtlingslager auf türkischem Staatsgebiet beschossen hatte, droht die Türkei nun den Konflikt zu einem Bündnisfall für die NATO werden zu lassen. Ein NATO-Experte bestätigt, dass der Angriff nach Artikel 5 des NATO-Vertrages einen klassischen Bündnisfall darstellt.

Sollte die NATO nun den Forderungen des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan folgen, könnte sich die Bundeswehr aus diesem Konflikt nicht heraushalten. Erdogan deutete bereits an: "Nach Artikel fünf hat auch die NATO eine Verpflichtung zum Schutz der türkischen Grenze".

Besonders brisant ist ein möglicher Bündnisfall, da sowohl China als auch Russland in Syrien einen Bündnispartner sehen. Einen direkten Einsatz von Bundeswehrsoldaten an der türkischen Grenze zu Syrien sei allerdings unwahrscheinlich. Möglich wäre aber ein Einsatz von Marine oder Luftwaffe.


http://www.shortnews.de/id/954476/NATO-Buendnisfall-Tuerkei-koennte-Deutschland-in-Krieg-zwingen