BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 488 von 501 ErsteErste ... 388438478484485486487488489490491492498 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.871 bis 4.880 von 5002

Russische Streitkräfte

Erstellt von BLACK EAGLE, 17.04.2010, 22:53 Uhr · 5.001 Antworten · 1.265.911 Aufrufe

  1. #4871
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    7.733
    Zitat Zitat von Topol-P Beitrag anzeigen
    Hallo miteinander!
    weiß man etwas genaues über die neue Bewaffnung der Admiral Nakhimov und der Marshal Shaposhnikov(die Metel/SS-N-14 Silex wurden ja demontiert)? Werden alle Projekt 1155 Schiffe so modernisiert wie die Marshal Shaposhnikov?
    Werden die T-80U eigentlich auch modernisiert? Bislang hab ich nur von den BV's gehört (3000-Stück?) auf BVM.
    Grüße!
    Die Admiral Nakhimov:
    Der Kreuzer werde derzeit in der Sewmasch-Werft in der nordrussischen Stadt Sewerodwinsk modernisiert und soll 2021 in den Gefechtsbestand der russischen Marine aufgenommen werden. Auf dem Schiff werden zehn universelle Senkrechtstartanlagen für 80 Flugkörper des Typs „Kalibr“, „Onyx“ und „Zirkon“ installiert. Im Ergebnis werde die Kampfstärke der „Admiral Nachimow“ die des Flaggschiffes der russischen Nordflotte, des Kreuzers „Pjotr Weliki“, übertreffen. Die „Admiral Nachimow“ soll zum ersten Träger der Anti-Schiffs-Hyperschallraketen „Zirkon“ werden. Die Luftabwehr soll mit S-400 bestückt werden

    Marschall Shaposhnikov:
    Im Jahr 2016 begann das Schiff mit Reparaturen und Modernisierungen im Schiffsreparaturzentrum JSC Dalzavod (Wladiwostok). Es ist geplant, das mit Kh-35- Raketen ausgerüstete Raketenabwehrsystem Uran zu installieren . MP-123-02 / 3 Universal-Feuerleitsystem „Bagira“ für Schiffsartillerie, mit dem Flugabwehrartillerie mit einem Kaliber von 30 bis 100 Millimeter oder ungelenkte Raketenwaffen von 122 bis 140 Millimeter gesteuert wird; Elektronischer Funkkompensationskomplex TK-25 für Schiffe zur nachhaltigen elektronischen Absicherung; allgemeines Detektionsradarsystem MR-710; Radarinformationsverarbeitungssysteme 5P-30N2; automatisierter Kommunikationskomplex R-779-28 und der GMDSS- Komplex. Das Upgrade beinhaltet auch vertikale Startsysteme für die Kalibr Cruise Missile


    5 Schiffe des
    Projekt 1155 werden modernisiert sie sollen danch noch weitere 30Jahre im dienst bleiben bis sie von der Fregatten der Admiral Gorshkov- Klasse , auch Project 22350 genannt ersetzt werden.

    36 T-80BVM wurden bereits gebaut. Genaueres versuche ich noch zu erfahren

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    "Armata" wurde als Museumsstück bezeichnet
    Der Amata wird mangels Konkurrenz momentan nicht wirklich benötigt. Es ist ein sehr viel günstiger die bereits vorhandenen Kampfpanzer zu Modernisieren. Die mit jedem Westlichen Panzer immer noch fertig werden können.
    Ein Westlicher Armata würde wohl das dreifache des Russischen Armatas Kosten ganz zu schweigen von Milliarden von Entwicklungskosten.

    Solange der Westen hinterher hinkt bei der Entwicklung neuer Panzer kann Russland es sich leisten den Armata nur in geringer Stückzahl zu kaufen.
    Das ganze kann sich aber schnell ändern wenn der Westen neuere Modernere Panzer baut die mit dem Armata vergleichbar sind.

    Aber darauf kann Russland dann ebenfalls Reagieren.

  2. #4872

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    4.661
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Der Amata wird mangels Konkurrenz momentan nicht wirklich benötigt...
    aha, und ich dachte es mangelt an Geld denn vor 3 Jahren hiess es noch "es werden 3.000 Armata gebaut" und heute wird über nur 100-200 gesprochen, also vor 3 Jahren gab es Konkurrenz und heute nicht mehr oder wie?

  3. #4873

    Registriert seit
    12.05.2018
    Beiträge
    1.660
    Mir ist es immer noch ein Rätsel, wie die Russen mit 1/3 der BIP Deutschlands militärisch eine Weltmacht sein können. Die Effizienz muss bei den Russen enorm hoch sein.

  4. #4874
    Avatar von Zakkum

    Registriert seit
    11.01.2014
    Beiträge
    1.891
    Zitat Zitat von HarunPeker Beitrag anzeigen
    Mir ist es immer noch ein Rätsel, wie die Russen mit 1/3 der BIP Deutschlands militärisch eine Weltmacht sein können. Die Effizienz muss bei den Russen enorm hoch sein.
    Ganz einfach. Dort wird in Rubel abgerechnet und nicht mit Euros. Somit können sie sich mehr leisten. Dies gilt auch für
    Türkei Militärbudget wegen Kursverlusten nur ca. 16 Milliarden USD, aber mit diesem Budget können sie günstiger produzieren weil meistens in TL bezahlt wird. Das reale Militärbudget wäre ca. das 3-fache bzw. ca. 48 Milliarden USD

    Deutschland hat Militärbudget von ca 40 Milliarden USD, aber da die Kosten hoch sind, können sie keine Armee mit 500'000 Mann leisten.

  5. #4875

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    4.661
    Kudrin: Die Arbeitsproduktivität in Russland liegt auf dem Niveau der G7-Länder der 80er Jahre.
    Der Leiter der Russischen Rechnungskammer sagte, dass die Produktion pro Arbeiter in der Russischen Föderation etwa 23 US-Dollar pro Stunde beträgt, in der Türkei ist diese Zahl 1,5-fach höher

    "Die Produktivität pro Arbeiter liegt bei etwa 23 US-Dollar pro Stunde. Selbst in der Türkei sind es bereits das 1,5-fache, bei den Amerikaner liegt es dreimal höcher. Wir sind immer noch auf dem Niveau der 80er-Jahre der G7-Staaten", - sagte Kudrin.
    https://tass.ru/nacionalnye-proekty/6171258

  6. #4876
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    7.733
    Zitat Zitat von Zakkum Beitrag anzeigen
    Ganz einfach. Dort wird in Rubel abgerechnet und nicht mit Euros. Somit können sie sich mehr leisten. Dies gilt auch für
    Türkei Militärbudget wegen Kursverlusten nur ca. 16 Milliarden USD, aber mit diesem Budget können sie günstiger produzieren weil meistens in TL bezahlt wird. Das reale Militärbudget wäre ca. das 3-fache bzw. ca. 48 Milliarden USD

    Deutschland hat Militärbudget von ca 40 Milliarden USD, aber da die Kosten hoch sind, können sie keine Armee mit 500'000 Mann leisten.
    Das stimmt, in den USA und Deutschland wird sehr viel vom Militär Buget alleine für die Lohnkosten und das meiste für den Unterhalt ausgegeben da sind es alleine 255Milliarden die Lohnkosten liegen in den USA etwa bei 180 Milliarden für neue Waffen wird am wenigsten ausgegeben

    https://www.google.com/url?sa=i&sour...51694556439063

    Wärend in anderen Ländern wie der Cina oder Russland für die Beschaffung von neuen Waffen viel mehr ausgegeben werden kann. Da sind die Produktions und Entwicklingskosten auch viel günstiger. Man kann sagen das die Preis Leistungs Verhältnisse gerade in Ländern wie Russland und China viel besser sind.


    Dazu kommt das trotz einem höheren Militär Budget die USA und Deutschland trotzdem mit schlechter Wartung und nicht funktionstüchtiger Ausrüstung zu kämpfen haben. Deutschland hat z.b Verträge das einige Militärfahrzeuge nicht vom Mechaniker repariert werden darf sondern nur von den Hersteller Firmen selbst. Da frag ich mich wie das im Kampf aussen soll werden die dann abgeschleppt und zurück nach Deutschland gebracht?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    aha, und ich dachte es mangelt an Geld denn vor 3 Jahren hiess es noch "es werden 3.000 Armata gebaut" und heute wird über nur 100-200 gesprochen, also vor 3 Jahren gab es Konkurrenz und heute nicht mehr oder wie?
    Es waren 2000 Armata Panzer. Und ja man muste mangels Finanzierung dann darüber nachdenken wo man günstiger ebenso Effektiv sein kann. Und man hat sich dann entschieden dann doch erst die älteren Panzer zu modernisieren. Was mangels Finanzierung ebenfalls in den USA der Fall ist übrigends da werden die alten Abrams ebenfalls aufgemotzt was aber nicht schlecht sein muss

  7. #4877

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    4.523
    es lässt sich sehr leicht mit zahlen spielen.glaubt ihr denn wirklich alles? da werden mal so eben aus 10 panzern,schnell mal 1000 gemacht.häng mal überall mal ein paar nullen dran und schwuppdiwupps ist man ein millionär.nein meine freunde,die wahrheit ist,das man überall von allen regierungen belogen wird.die politiker führen ein geiles leben,mit den schärfsten bräuten,sie belügen euch und ihr jubelt ihnen auch noch zu.ganz egal ob es ein trump oder putin ist.alles verbrecher.nur der unterschied ist,das er dir dein geld aus der linken tasche klaut und der andere aus der rechten jackentasche.gruss oliver

  8. #4878
    Avatar von Kapitano

    Registriert seit
    23.05.2018
    Beiträge
    30
    Da muß ich oliver Recht geben. Allein die Neue Flotte von ,,Staatskarossen,, verschlingt Unsummen. Es mußte ja etwas besonderes sein. Und so ist es auch in den Teilstreitkräften. Immer besser zu sein als der Andere kostete schon immer ein Riesen Vermögen.

  9. #4879
    Avatar von berliner

    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    2.892
    Zitat Zitat von Zakkum Beitrag anzeigen

    Deutschland hat Militärbudget von ca 40 Milliarden USD, aber da die Kosten hoch sind, können sie keine Armee mit 500'000 Mann leisten.
    Das mit hohen Personalkosten stimmt. Aber natürlich könnte sich D eine größere Armee leisten. Man will es aber nicht. Jeder Deutsche in der Armee ist dem freien Arbeitsmarkt entzogen und dort gibt es einen Mangel. Handwerk, Ingenieure, Mediziner, Pflege usw, mittlerweile sogar bei der Polizei.

    Wollte man günstigere Soldaten hätte man die Wehrpflicht nicht abgeschafft.

  10. #4880
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    7.733
    Zitat Zitat von berliner Beitrag anzeigen
    Das mit hohen Personalkosten stimmt. Aber natürlich könnte sich D eine größere Armee leisten. Man will es aber nicht. Jeder Deutsche in der Armee ist dem freien Arbeitsmarkt entzogen und dort gibt es einen Mangel. Handwerk, Ingenieure, Mediziner, Pflege usw, mittlerweile sogar bei der Polizei.

    Wollte man günstigere Soldaten hätte man die Wehrpflicht nicht abgeschafft.
    Die Bundeswehr ist sogar auf der Suche nach neuen Soldaten aber nur die wenigsten wollen überhaupt Soldat werden. Sie leiden am Personal Mangel genau so wie in anderen Bereichen und können den Mangel nicht so einfach aufstocken.

    Mit der Wehrpflicht ja aber warum die abgeschafft wurde weiß auch jeder. Sie solten den Soldaten die zu ihr kommen richtige Verträge geben aber Berufssoldsten brauchen sie nur wenige weil sie zu viel kosten


Ähnliche Themen

  1. Russische Streitkräfte!!!
    Von BLACK EAGLE im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 21:37
  2. Russischer Ex-Regierungschef entlastet Milosevic
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.11.2004, 22:36
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2004, 19:58
  4. US Streitkräfte schützen Terroristen
    Von Memedo im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.09.2004, 17:24