BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 506 von 514 ErsteErste ... 6406456496502503504505506507508509510 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.051 bis 5.060 von 5134

Russische Streitkräfte

Erstellt von BLACK EAGLE, 17.04.2010, 22:53 Uhr · 5.133 Antworten · 1.321.649 Aufrufe

  1. #5051
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    7.942

  2. #5052

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    4.860
    Eine mögliche Unfallursache bei "Losharik" wurde genannt



    Der Unfall am Tiefseeapparat der russischen Marine AS-31 "Losharik" könnte auf die Explosion einer Lithiumbatterie zurückzuführen sein. Diese Version des Vorfalls brachte die St. Petersburger Zeitung "Fontanka" zum Ausdruck und bezog sich auf mehrere strukturell unabhängige Quellen.

    Nach Angaben der Zeitung führte ein Kurzschluss zu einem Brand, wonach der Akku sofort entladen wurde und dann seine thermische Beschleunigung einsetzte. Es folgten eine Reihe von Explosionen, die auf dem Trägerboot BS-136 "Orenburg" zu spüren waren.

    Nach den Explosionen starb das Personal der Nasenabteilungen, die Überlebenden schlossen die mittlere Abteilung, vervollständigten das Andocken, blockierten den Kernreaktor und evakuierten sich in die BS-136 "Orenburg". Um die Ausbreitung von Feuer zu vermeiden, wurde das Tauchboot geflutet. Den Quellen zufolge ist es unmöglich, die Lithiumbatterie mit volumetrischen chemischen Löschsystemen oder Wasser zu löschen, und sie kann nur gekühlt werden.

    Wie die Zeitung mitteilt, wird der Einbau von Lithiumbatterien in U-Booten mit einem Kernreaktor in offenen Quellen nicht erwähnt. Nach seinen Angaben wurde ein solcher Akku jedoch nach einer Reparatur im Jahr 2012 auf dem Gerät installiert.
    https://lenta.ru/news/2019/07/09/podvodoi/

  3. #5053

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    4.860
    Bei der Lieferung von Alligator-Kampfhubschraubern für Ägypten wurden 10 Millionen Rubel gestohlen



    2016 hat das ägyptische Verteidigungsministerium mit Rosoboronexport eine Vereinbarung über die Lieferung von 46 Kampfhubschraubern des Typs Ka-52 Alligator geschlossen. Das Auftragsvolumen betrug 2,46 Milliarden Euro.

    Das russische Unternehmen, das Elektronik für Hubschrauber herstellt, wird verdächtigt, während der Vertragserfüllung etwa 10 Millionen Rubel unterschlagen zu haben, berichtet REN TV unter Berufung auf eigene Quellen.
    https://lenta.ru/news/2019/07/10/avia/

    Russland wurde ein kleiner Flugzeugträger für $ 3,2 Milliarden versprochen
    Die Schaffung eines kleinen nichtnuklearen Flugzeugträgers erfordert fünf Jahre Arbeit und Finanzierung in Höhe von 200 Milliarden Rubel, sagte Pavel Filippov, Leiter des staatlichen Forschungszentrums (KGNC) gegenüber RIA Novosti.

    40 Flugzeuge und Hubschrauber können auf einem Flugzeugträger mit einer Verdrängung von 40.000 Tonnen und einer Gasturbinenanlage basieren.“ Der Flugzeugträger erhält ein Katapult und ein Trampolin.

    Das Verteidigungsministerium plant, im Jahr 2023 Entwicklungsspezifikation zur Entwicklung eines technischen Projekts herauszugeben.“ Für den Bau großer Schiffe ist aber eine Modernisierung der russischen Werften erforderlich.
    https://lenta.ru/news/2019/07/10/200000000000/

  4. #5054

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    4.860
    Die Türkei beabsichtigt die erste Batterie russischer Flugabwehr-Raketensysteme S-400 an der Grenze zu Syrien zu stationieren



    Wie die Milli Gazete schreibt, führten die türkischen Behörden eine detaillierte Untersuchung des Gebiets und der Situation durch. Anschließend beschlossen sie, die Systeme im Gebiet von Birejik in der Nähe der Stadt Sanliurfa zu stationieren. Dieser Ort liegt fast in der Mitte der 911 Kilometer langen Grenze der Türkei zu Syrien. Südlich von Birejik liegt die syrische Provinz Aleppo.

    Die zweite Batterie wird voraussichtlich in der Region Mersin an der Südostküste oder in der Region Hatay im Süden stationiert die ebenfalls an Aleppo grenzt.

    Am 10. Juli berichtete das türkische Institut für Russische Studien auf seiner Twitter-Seite, dass die ersten Teile der S-400-Komplexe in die Türkei geliefert worden waren. Ihm zufolge brachten russische Spezialisten sie mit dem Flugzeug nach Ankara und Malatya.

    Am selben Tag kündigte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan an, dass Ankara "ohne zu zögern" den C-400 einsetzen werde, wenn er sich verteidigen müsse. Am 8. Juli teilte er mit, dass die russische Seite mit der Verladung und Vorbereitung des C-400 für den Versand begonnen habe.

    https://lenta.ru/news/2019/07/11/razmestim/

    Syrien ist Russlands Verbündeter und Russland führt in Syrien Krieg gegen die von der Türkei unterstützten Rebellen in Nordsyrien mit dem Ziel "ganz Syrien zu befreien". Gleichzeitig verkauft Russland an die Türkei Flugabwehr-Raketensysteme S-400, die die Türkei an der Grenze zu Syrien stationieren wird und die gegen syrische Flugzeuge gerichtet sind.
    Wie passt das zusammen, wie kann man seinen Verbündeten so verraten und ihm in den Rücken fallen und wie eine solche Politik langfristig zum Erfolg führen kann, kann hier nur der russische bot erklären
    Für mich ist das wieder mal ein glänzendes Beispiel das die Russen in Sachen Verrat und Selbstverarschung unangefochtene Meister sind
    Serbien soll sich das übrigens für die Zukunft merken

  5. #5055
    Avatar von Zakkum

    Registriert seit
    11.01.2014
    Beiträge
    1.926
    Verrat würde ich nicht sagen und wir kennen die Details nicht. Für Syrien hat man schon längst Vereinbarungen getroffen und Assad wird bald aufhören müssen. Sobald Syrien aufgebaut ist und die Flüchtlinge zurückgekehrt sind, dann wird es faire Wahlen geben. Die Standorte in Urfa sowie Mersin sind notwendig um sich gegen den unberechenbaren Assad zu schützen sowie gegen Imperialisten im Ostmittelmeer.

  6. #5056

    Registriert seit
    12.03.2012
    Beiträge
    65
    R25-300 bitte erkundigen sie sich was das Wort Bot für eine Bedeutung hat.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bot

    Ich glaube nicht das es zu irgendeiner Person in diesen Forum passt.

    Als verrat würde ich das auch nicht deuten.

  7. #5057
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    7.942
    Die Türkei ist und war nie auf die S-400 angewiesen um die Syrische Luftwaffe bekämpfen zu können. Also hat das andere gründe.
    Syrien verfügt über dem hinaus Über das S-300.

    - - - Aktualisiert - - -




    Ein 12 Kanonenschiff (57 mm automatische Kanonen ausgerüstete Variante). Angeblich Neustart des Projekts aus der Zeit der UdSSR + jüngste syrische Erfahrung.




    2S42 Lotos Artilleriesystem für den VDV. Es wird wahrscheinlich ältere Nona ersetzen.




    2S41 Drok 82mm Mörser auf der VDV Tajfun Variante.




    BTR-82AT Beachten Sie die modulare Panzerung vorne.

    - - - Aktualisiert - - -

    Von Plesetsk gestartete Militärsatelliten gingen auf die berechneten Umlaufbahnen





    Vier Satelliten, die im Interesse des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation vom Kosmodrom Plesetsk abgefeuert wurden, gingen auf die berechneten Umlaufbahnen. Dies wurde Journalisten im Pressedienst des russischen Militärs gemeldet.

    „Gestartet am 10. Juli um 20:14 Uhr MSK von Plesetsk Staats-Test Cosmodrome (Gebiet Archangelsk) Booster-Licht-Klasse“ Soyuz-2.1V, „an der eingestellten Zeit in der Umlaufbahn Raumschiff Verteidigung von Russland erfolgreich platziert“ - in der Abteilung berichtete.

    Das Verteidigungsministerium stellte fest, dass das Starten und Entfernen von Fahrzeugen in Umlaufbahnen durch die Wolga-Starteinheit normal verlief.
    Das Verteidigungsministerium stellte fest, dass alle Operationen vor dem Start und der Start der Sojus-2.1v-Rakete normal verliefen. Das bodengestützte automatisierte Steuersystem für Raumfahrzeuge der russischen Orbitalgruppe überwachte den Start und den Flug der Trägerrakete.

    "Das um 20:14 Uhr Moskauer Zeit vom Kosmodrom Plesetsk in der Region Archangelsk gestartete kosmische Trägerraketen Sojus-2.1v wurde um 20:16 Uhr Moskauer Zeit mit bodengestützter Ausrüstung des nach G. Titov benannten Hauptversuchsraumzentrums der Weltraumkräfte der VKS ausgerüstet." Militärabteilung.

    „Mit dem Raumfahrzeug wird eine stabile telemetrische Verbindung hergestellt und aufrechterhalten. Die Bordsysteme des Raumfahrzeugs funktionieren normal “, fügte der Pressedienst hinzu.
    Wie im Verteidigungsministerium erläutert, sollen die ins Leben gerufenen Geräte die Auswirkungen künstlicher und natürlicher Faktoren des Weltraums auf russische Satelliten sowie die Ausrichtung von Radaranlagen untersuchen. Die Militärabteilung gab bekannt, dass das in die Umlaufbahn abgefeuerte Raumschiff "Cosmos" mit den Folgenummern 2535, 2536, 2537 und 2538 heißen wird.

    Das Ministerium stellte klar, dass die Wolga-Trägerrakete mit vier Satelliten vom Trägerraketen getrennt war. „Der Raumkopf der Trägerrakete der leichten Klasse Sojus-2.1v als Teil der Wolga-Abschusseinheit und vier Raumschiffe des russischen Verteidigungsministeriums wurde zur geschätzten Zeit von 20.22 Uhr Moskaus regelmäßig von der zweiten Stufe der Trägerrakete Sojus-2.1v getrennt "- sagte das Ministerium.

    Dies ist der zweite Start der Sojus-2-Rakete vom Kosmodrom Plesetsk im Jahr 2019. Die Flugtests der Rakete begannen am 8. November 2004 auf dem Kosmodrom Plesetsk. Seit 15 Jahren werden 38 Starts von Sojus-2-Raketen in den Modernisierungsstadien 1a, 1b und 1 V vom nördlichen Kosmodrom aus durchgeführt.

    Die Sojus-2-Rakete ersetzte die Sojus-U, die von 1973 bis 2012 am Kosmodrom Plesetsk eingesetzt wurde. Während dieses Zeitraums wurden 435 Starts von Sojusow-U von Plesetsk aus durchgeführt, wobei etwa 430 Raumschiffe verschiedener Zwecke in die Umlaufbahn gebracht wurden.



  8. #5058

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    4.860
    Zitat Zitat von Zakkum Beitrag anzeigen
    Verrat würde ich nicht sagen und wir kennen die Details nicht. Für Syrien hat man schon längst Vereinbarungen getroffen und Assad wird bald aufhören müssen. Sobald Syrien aufgebaut ist und die Flüchtlinge zurückgekehrt sind, dann wird es faire Wahlen geben. Die Standorte in Urfa sowie Mersin sind notwendig um sich gegen den unberechenbaren Assad zu schützen sowie gegen Imperialisten im Ostmittelmeer.
    das habe ich doch geschrieben - Russland vekauft Waffen die gegen seinen Verbündeten gerichtet werden sollen

  9. #5059
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    7.942
    Der Verkauf von S-400 Systemen an die Türkei richtet sich vor allem gegen die USA

  10. #5060

    Registriert seit
    12.03.2012
    Beiträge
    65
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    das habe ich doch geschrieben - Russland vekauft Waffen die gegen seinen Verbündeten gerichtet werden sollen
    Hat Syrien und Russland einen Bündnisvertrag sowie die NATO Länder?
    Bestenfalls ist das ein situatives Bündnis um die Basen erhalten zu können und die Radikalen Kräfte soweit wie möglich von Kaukasus und Postsowjetischen mehrheitlich muslimisch geprägten Länder fern zu halten.
    Nich um sonst behaupten die Führenden Militärs und Politiker das die Verteidigungsmaßnahmen die für Tartus und Latakia getroffen wurden ausschließlich und nur zum Schutz der Basen da ist, obwohl der Einsatzradius dieser deutlich größer ist.

    Abschnitt:
    Russland hat auf seiner Marinebasis im syrischen Tartus ein Luftabwehrsystem stationiert. Das Raketenabwehrsystem vom Typ S-300 sei in die westsyrische Stadt am Mittelmeer gebracht worden, erklärte ein Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums am Dienstag. Dabei handle es sich um ein "reines Abwehrsystem", das niemanden bedrohe, betonte der Sprecher. Es diene lediglich dazu, die Sicherheit der Basis in Tartus zu gewährleisten.

    https://www.focus.de/politik/videos/s-300-in-tartus-pentagon-irritiert-russland-ruestet-marinebasis-in-syrien-mit-raketenabwehrsystem-aus_id_6031172.html


Ähnliche Themen

  1. Russische Streitkräfte!!!
    Von BLACK EAGLE im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 21:37
  2. Russischer Ex-Regierungschef entlastet Milosevic
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.11.2004, 22:36
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2004, 19:58
  4. US Streitkräfte schützen Terroristen
    Von Memedo im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.09.2004, 17:24