BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Türkei erhebt Terroranklage gegen 86 Verdächtige

Erstellt von El Greco, 15.07.2008, 13:20 Uhr · 2 Antworten · 548 Aufrufe

  1. #1
    El Greco

    Ausrufezeichen Türkei erhebt Terroranklage gegen 86 Verdächtige

    In der Türkei sind 86 Personen wegen mutmaßlicher Beteiligung an Umsturzplänen gegen die Regierung angeklagt worden. Unter den Verdächtigen sollen sich frühere Mitglieder der Streitkräfte und Journalisten befinden. Regierungsgegner sehen in der Anklage den Versuch, Kritiker mundtot zu machen.

    In der Türkei hat die Staatsanwaltschaft die seit Monaten erwartete Anklage wegen eines angeblichen nationalistischen Umsturzkomplotts vorgelegt. Der Istanbuler Oberstaatsanwalt Aykut Cengiz Engin präsentierte bei einer Pressekonferenz Teile der Anklageschrift.

    Wegen mutmaßlicher Beteiligung an Umsturzplänen werden 86 Personen angeklagt. Staatsanwalt Aykut Gengiz Engin erklärte, den 86 werde Bildung oder Mitgliedschaft in einer terroristischen Organisation beziehungsweise Anstiftung zu öffentlichen Unruhen mit dem Ziel des Sturzes der Regierung vorgeworfen. Namen nannte Engin nicht. Berichten zufolge befinden sich unter den Verdächtigen frühere Mitglieder der Streitkräfte und Journalisten.

    Für die Hauptbeschuldigten der Gruppe „Ergenekon“ will die Anklage lebenslange Haft fordern. Ein Istanbuler Schwurgericht wird innerhalb von zwei Wochen entscheiden, ob ein Prozess gegen die Beschuldigten eröffnet wird.

    Die Gruppe „Ergenekon“, der angeblich mehrere ehemalige Generäle der türkischen Armee angehörten, soll versucht haben, die Türkei durch Attentate und Massendemonstrationen ins Chaos zu stürzen, um ein Einschreiten der Militärs zu provozieren. Die Ermittlungen hatten vor mehr als einem Jahr nach einem Waffenfund in Istanbul begonnen. Derzeit sitzen 48 Verdächtige in Untersuchungshaft. Der Name „Ergenekon“ bezieht sich auf die mythische Heimat der Türken in Zentralasien.

    Nach Angaben von Staatsanwalt Engin steckte „Ergenekon“ unter anderem hinter dem Mordanschlag auf einen Richter des Obersten Verwaltungsgerichts in Ankara im Jahr 2006 und hinter Handgranaten-Anschlägen auf die Oppositionszeitung „Cumhuriyet“ im selben Jahr. Beide Gewalttaten waren damals radikalen Islamisten zugeschrieben worden.

    Nach Presseberichten plante „Ergenekon“ auch einen Anschlag auf Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk; Staatsanwalt Engin sagte dazu jedoch nichts. Weitere Details der Anklage könnten erst nach Prozesseröffnung bekannt gegeben werden, sagte er.

    Der Fall „Ergenekon“ ist in der türkischen Öffentlichkeit umstritten. Während einige Beobachter die Ermittlungen als Fortschritt der demokratischen Entwicklung des Landes loben, weil die Justiz gegen ehemalige hohe Armeeoffiziere tätig geworden ist, sprechen Erdogan-Gegner von einem Versuch der Regierung, ihre Kritiker einzuschüchtern.

    Die Regierungspartei AKP muss sich derzeit vor dem Verfassungsgericht gegen Vorwürfe verteidigen, sie betreibe eine Islamisierung des Landes. Der Generalstaatsanwalt hat deshalb ein Verbot der AKP gefordert.

  2. #2

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.526
    aha nur weil du gegen türken was hast machst du des jetzt rein

  3. #3
    El Greco
    Zitat Zitat von kosovo-stylah Beitrag anzeigen
    aha nur weil du gegen türken was hast machst du des jetzt rein


    Wesen fake biste?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.11.2011, 21:59
  2. laserwaffe für die türkei gegen pkk
    Von Barney Ross im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 07.07.2010, 15:35
  3. In Berlin gegen Türkei
    Von Bospo im Forum Sport
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 17.03.2010, 16:21
  4. USA und Türkei gemeinsam gegen PKK
    Von r4k! im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.09.2007, 07:53
  5. Usbekistans Osten erhebt sich gegen Karimow
    Von Krajisnik im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.05.2005, 22:22