BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 17 von 17 ErsteErste ... 71314151617
Ergebnis 161 bis 163 von 163

Vater enthauptet dreijährigen Sohn mit Kettensäge

Erstellt von ALB-EAGLE, 24.03.2011, 22:30 Uhr · 162 Antworten · 11.267 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    66.318
    [quote]
    Zitat Zitat von Rrushja Beitrag anzeigen
    japp, viele kranke menschen laufen frei herum und manchmal können wir tatsächlich etwas nicht vorhersehen.
    aber hier geht es um einen ganz klaren fall, die mutter konnte vorhersehen, was passieren könnte, und hat trotzdem nicht gekämpft. das jugendamt zum hundertsten mal sowieso nicht.
    Bist du wirklich sooooo naiv? Kein Mensch der Welt kann vorraussehen das der eiegen Vater sowas schrecklisches tun würde und wenn er noch 100 mal gedroht hätte


    gut alles klar, einverstanden.
    und was sagst du dazu, dass das jugendamt nach den morddrohungen die alleinige aufsicht des jungen vom vater so fahrlässig erlaubt hatte?
    und was sagst du dazu, dass die mutter nicht aus angst und panik um ihr kind nicht alles versucht hat, dass er das kind defintiv nicht bekommen wird, nicht alleine? sie hätte kämpfen müssen, zur not auch fliehen, ins frauenhaus, da hätte er das kind definitiv nicht so leicht haben können!!!
    Ich wüsste nicht das das Jugendamt die Vormundschaft hatte, von daher liegt es gar nicht in deren ermessen. Nochmal, ist einfach naiv was du da erzählst, denn so einfach ist es nicht




    weisste was, wenn du meinst, dass niemand auf den anderen acht geben sollte und jeder für sich selbst verantwortlich ist, was ist das denn dann für eine gemeinschaft bitte? ja indianer hat recht, wenn er sagt, der mensch sollte nicht nur geradeaus schauen, sondern ruhig mal nach links und rechts.
    wenn jemand neben dir vor einem angefahrenen zug plötzlich stolpert, reagierst du nicht sofort und versuchst ihn zu halten und zurückzuziehen? nein? traurig...
    die mutter und das jugendamt hätten den vater GANZ GENAU IM AUGE BEHALTEN SOLLEN !!!!
    Auch hier redest du wieder völlig am Thema vorbei und vergleichst Äpfel mit Birnen. Ich sagte ja schon, in einer rosaroten Welt funktioniert das vieleicht, bichta ebr in der Realität


    hier geht es doch nicht um rechtfertigung, selbst wenn die tat gerechtfertigt WÄRE, will man sowas doch verhindern, das sollte doch das ziel sein und nicht um am ende eine rechtfertigung oder nichtrecdhtfertigung festzustellen. das ändert ja nichts daran, dass es schrecklich ist und sowas nicht vorkommen soll. hier geht es darum, ob man das hätte verhindern können, ob man da vielleicht nicht zu fahrlässig vorgegangen ist ?? und wir kritisieren einfach, dass hier einige meinen, der täter allein ist an dem scheiss schuld, und sonst niemand, niemand hätte was machen können, verhindern kann man sowas nicht und blaaa blaaa bla...
    leider kann ich dieses denken nicht abhaben, denn so denken doch auch die ämter, DESHALB sind sie ja auch immer zu spät, weil sie nichts tun!!! genauso wie ihr nichts tun würdet, weil ja eh nichts zu retten ist, wa?
    Naiv ohne Ende, wie alt bist du? 20?
    Wenn du doch so ein Held bist, wieviele hast du denn vor so einer schrecklichen Tat bewahrt?



    wenn dein mann dir mit ernsthaften morddrohungen angekommen wäre und du weisst, wieviele probleme ihr hattet, was das für ein schwein ist, wie er tickt, schließlich wenn er so toll gewesen wäre, hättet ihr euch ja auch nicht getrennt und keine probleme gehabt.
    so und dann ruft dein mann an und sagt, er will das kind abholen, um mit ihm eis essen zu gehen, was hättest du getan? hättest du ihm das kind gegeben und dir nichts dabei gedacht? hättest du ihm vertraut und mit ihm was vereinbart? was? erzähl mal...
    NAIV!!!!
    Wer so irre ist seinem Kind den Kopf abzusägen den kannst du doch nicht mit einer Flucht ins Frauenhaus beeindrucken



    also ich merke einfach, dass diejenigen, die auch deiner meinung sind wie zB fury, sicht nicht auf DIESEN fall konzentrieren, was aber das thema des threads ist, sondern von i-welchen allgemeinen fällen ankommen, wo es vielleicht tatsächlich nicht zu verhindern war. Bsp.: wir sind uns ja alle einig, dass überall kranke menschen rumirren und man erkennt sie nicht mit bloßem auge, man kann im endeffekt nie wissen, was morgen passiert, nicht wahr? gut, also hier das bsp.: eine mutter lässt den 15-jährigen sohn ganz normal mit nem freund auf nem fußballplatz fußball spielen. plötzlich kommt ein gesieterkranker mann, missbraucht die beiden und ermordet sie. das ist ein fall, den man nun echt nicht verhindern hätte können. Kein mensch hat i-welche drohungen bekommen, sie waren nicht in i-einer gefährlichen gegend, sie waren 15 j. und man kann sie alleine lassen, sind nicht 3j., dass mami mit zum fußball spielen kommen und aufsicht halten muss. selbst da haben instinktiv viele mütter schuldgefühle, aber in diesem fall konnte die mutter nun wirklich nichts dafür, woher um himmels willen hätte sie das wissen können? vorahnen? woher?
    Du schnallst es einfach nicht, liegt wahrscheinlich am Alter und wenig Lebenserfahrung. Weisst du wie oft solche Sprüche in BeEziehungen und Trennungen fallen?? Es ist einfach nicht möglich jeden der sowas von sich gibt in die Klapse oder in den Knast zu stecken. Wo führt es hin wenn du jemanden verhaften oder verurteilen willst für eine Tat die nicht begangen wurde aber eventuell möglich wäre

    aber IN DIESEM FALL ist es doch so KLAR UND DEUTLICH, meine fresse, sie hat MORDDROHUNGEN erhalten, was muss der vater denn noch alles tun, um die mutter zum kämpfen um das kind, zum handeln zu bringen, in panik zu versetzen, zu fliehen....was??? also echt...


    dazu hab ich auch schon was ganz klares schon geschrieben. die mutter hätte sich verdammt nochmal beweise besorgen sollen
    wenn der erste schritt (jugendamt alamiert, vll auch polizei informiert) nichts gebracht hat, dann den zweiten schritt gehen, und nicht stehen bleiben oder gar schritte zurückgehen...
    Was für Beweise denn bitte??? Echt du faselst da hier wie ein Kind dem man das Spielzeug weggenommen hat. Schritte bla bla, werde mal konkret, nicht immer nur wischiwaschi ohne Inhalt

    Bei all deinem Gebluber das man doch dem Täter hätte helfen sollen, lese ich nicht ein Wort des bedauerns über das tote Baby...

  2. #162
    Avatar von SRB_boy

    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    9.844
    R.I.P 3 Jähriger Junge

  3. #163
    Avatar von Rrushja

    Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    3.994
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Bist du wirklich sooooo naiv? Kein Mensch der Welt kann vorraussehen das der eiegen Vater sowas schrecklisches tun würde und wenn er noch 100 mal gedroht hätte
    hahahahah scheiiisseeee.... wer ist denn hier naiv? OMG!!!
    Nach all den Vorfällen in den letzten Jahren, die ans Tageslicht gekommen sind, wo der Vater seine eigene leibliche Tochter vergewaltigt, wo es innerhalb der Familie Morde gab, wo die eigene Mutter das eigene Kind umbringt, willst du mir erzählen, dass ich naiv bin, wenn ich Morddrohungen eines Vaters ernst nehme? Willst du mir tatsächlich erzählen, dass das unmöglich ist und der eigene Vater nicht dazu im Stande ist, dass das nun wirklich niemand vorhersehen kann. Nach all diesen familiären Verbrechen??

    Japp, ich bin hier in jedem Fall die naive von uns beiden *süß*

    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Ich wüsste nicht das das Jugendamt die Vormundschaft hatte, von daher liegt es gar nicht in deren ermessen. Nochmal, ist einfach naiv was du da erzählst, denn so einfach ist es nicht
    Das Jugendamt wurde doch alamiert. Für was ist denn das Jugendamt zuständig? Und wenn das doch absolut nicht in deren Verschulden lag, wieso wird das Jugendamt jetzt zur Rechenschaft gezogen? Wieso ist eine Überprüfung über eine mögliche fahrlässige Tötung duch das Jugendamt nötig, wenn das doch so klar und deutlich ist, wie das dein Hirn besagt??

    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Naiv ohne Ende, wie alt bist du? 20?
    Wenn du doch so ein Held bist, wieviele hast du denn vor so einer schrecklichen Tat bewahrt?
    Also, meine Kinder werde ich defintiv vor solch einer Tat bewahren, darauf kannst du dich verlassen. Da nehme ich ALLES in Kauf!!!

    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    NAIV!!!!
    Wer so irre ist seinem Kind den Kopf abzusägen den kannst du doch nicht mit einer Flucht ins Frauenhaus beeindrucken
    Ach nein? Wenn es muslimische Frauen aus den arabischen Staaten geschafft haben vor bestialischen Ehrenmördern zu flüchten, dann hätte es diese Frau es auch schaffen können. Aber neeee, hören wir doch lieber auf dich, sitzen schön zu hause und tun NICHTS. der versuch allein ist es ja schon nicht wert.

    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Du schnallst es einfach nicht, liegt wahrscheinlich am Alter und wenig Lebenserfahrung. Weisst du wie oft solche Sprüche in BeEziehungen und Trennungen fallen?? Es ist einfach nicht möglich jeden der sowas von sich gibt in die Klapse oder in den Knast zu stecken. Wo führt es hin wenn du jemanden verhaften oder verurteilen willst für eine Tat die nicht begangen wurde aber eventuell möglich wäre
    Ich bin noch jung und habe noch das ganze Leben vor mir, aber an Lebenserfahrung hab ich für mein Alter schon verdammt viel.
    Ich spreche hier nicht von Dingen, die ich i-wo mal gelesen habe oder aus der letzten Ecke meiner Wunschvorstellungen herausgeholt habe, sondern von Wissen aus erster Hand.
    Ich habe Freunde, die junge Mütter sind, getrennt vom Freund leben, Probleme ohne Ende mit ihm hatten. Das Kind aber NICHT vom Vater bedroht oder geschlagen wurde, und trotzdem hatten die Kinder ne ganze Weile keinen Kontakt zum Vater, und nach ner Zeit erst, und auch nur unter Aufsicht der Mutter, NIE alleine!!!

    Und wer redet denn hier von verhaften oder verurteilen??


    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Was für Beweise denn bitte??? Echt du faselst da hier wie ein Kind dem man das Spielzeug weggenommen hat. Schritte bla bla, werde mal konkret, nicht immer nur wischiwaschi ohne Inhalt
    Ich hatte es schon erwähnt, wenn die Mutter mal ein bisschen sich ernsthafte Gedanken gemacht hätte, dann hätte sie diese verdammten Morddrohungen einfach mal aufzeichnen können, aber nääää das wäre ja auch für dich schon zu kompliziert und bestimmt auch naiv, unmöglich blaa bla bla...


    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Bei all deinem Gebluber das man doch dem Täter hätte helfen sollen, lese ich nicht ein Wort des bedauerns über das tote Baby...
    Schön, lass uns um das Kind trauern und verändern nichts. Wenn sich nochmal so ein ähnlicher Film abspielt, warten wir bis das Kind tot ist, um endlich wieder um das arme Kind trauern zu können.

    Dem Täter helfen ist für mich nur eine MAßNAHME, um das ZIEL = Mord eines Kinder zu verhindern/Überleben des Kindes, zu erreichen!!!
    Im Endeffekt geht es eben NUR um das Kind. Aber so weit können einige nicht denken.


    P.S.: Antworte auf meine Fragen und weiche ihnen nicht aus. Komm mir nicht mit ständig den gleichen Argumenten, die absolut nicht auf mein Inhalt eingehen.

Seite 17 von 17 ErsteErste ... 71314151617

Ähnliche Themen

  1. Vater schoss Sohn in den Kopf
    Von Barbaros im Forum News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 20:54
  2. Zweijähriges Mädchen von Vater enthauptet
    Von Posavac im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.11.2011, 01:27
  3. Vater ersticht 21-jährigen Sohn
    Von Rrushja im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.11.2008, 20:30
  4. Sohn fragt Vater
    Von Albanesi im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.04.2005, 23:09