BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Europa droht neue Eiszeit!

Erstellt von TM1987, 04.05.2013, 15:31 Uhr · 14 Antworten · 1.314 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    28.04.2013
    Beiträge
    1.848

    Europa droht neue Eiszeit!

    Was – bitte – ist denn jetzt los? Seit Jahren wird uns erzählt, dass das Eis an den Polen schmilzt und sich das Klima bedrohlich aufheizt. Nun sagen russische Wissenschaftler genau das Gegenteil voraus: nämlich eine so genannte „Kleine Eiszeit“.


    Die aktuelle Wetterlage scheint der These auf den ersten Blick recht zu geben: Der März 2013 ist in Hamburg der kälteste seit 122 Jahren. In Hamburg lagen zeitweise 28 Zentimeter Schnee – drei mehr als beim bisherigen Rekord im März 1969. Und zu Ostern soll es jetzt schon wieder schneien. Verrückt!


    Diese Wetterkapriolen sind zwar nur eine Laune der Natur und noch kein Vorbote einer neuen Eiszeit. Da sind sich die Meteorologen weltweit einig. Aber es gibt namhafte Wissenschaftler, die fest davon überzeugt sind, dass es bald auf der Welt für lange Zeit deutlich kälter werden wird.


    Wissenschaftlich steht so viel fest: Die Aktivität der Sonne schwankt. Und das ist auch aus großer Entfernung sichtbar: Je mehr Sonnenflecken, desto größer die Sonnenaktivität. Je weniger Flecken, desto geringer. Davon abhängig erwärmt sich die Erde oder kühlt sich ab.


    Was russische, aber auch US-Wissenschaftler festgestellt haben: Derzeit schwächelt die Sonne. Ab 2020 werde sie eine ausgedehnte Ruhephase einlegen, prognostiziert der russische Astrophysiker Habibullo Abdussamatov. Die beiden Biogeochemiker Wladimir Baschkin und Rauf Galiulin kommen zu demselben Ergebnis.

    Weshalb es alle paar hundert Jahre zu solchen Ruhephasen der Sonne kommt, weiß die Wissenschaft nicht. Sicher aber ist, dass die Folgen dramatisch sind. Als die Sonne das letzte Mal auf Sparflamme schaltete – zwischen 1645 und 1715 – gab es in Europa, Nordamerika und Asien eine Vielzahl besonders harter Winter. „Maunderminimum“, so der Name dieser „Kleinen Eiszeit“.


    Die Theorie, dass sich so etwas bald wiederholt, wird nicht von allen geteilt. Georg Feulner vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung hält ein zweites „Maunderminimum“ zwar für möglich – allerdings würde es sich seiner Meinung nach auf das Klima auswirken wie ein Eiswürfel auf einen Topf kochenden Wassers. Die verminderte Sonnenaktivität werde den Treibhauseffekt bestenfalls ein klein wenig abmildern. Statt eines Anstiegs der Temperaturen um vier Grad bis 2100, wie es der Weltklimarat prognostiziert, werde es dann eben einen Anstieg von „nur“ 3,7 Grad geben.


    Hat Feulner recht, fällt die Eiszeit also aus. Aber inzwischen wächst die Zahl ernst zu nehmender Wissenschaftler, die glauben, dass die Bedeutung des Treibhauseffekts für den Klimawandel weit überschätzt wird. Ihrer Meinung nach haben natürliche Faktoren wie Sonnenaktivität, Vulkanausbrüche und Meeresströmungen eine weit größere Bedeutung für das Klima. Irrt der Weltklimarat in Sachen Treibhauseffekt, so kommt sie vielleicht doch noch: die „Kleine Eiszeit“.





    Endlos-Winter : Europa droht neue Eiszeit! | Nachrichten - Hamburger Morgenpost

  2. #2

    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    5.126
    Bujrum u BiH kao nekaaaadaaa

  3. #3
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    15.537
    ...wäre für mich als sonnenallergiker und regen/schnee süchtigen nur wünschenswert....

  4. #4
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    15.036

    Cool

    Das behauptet der Typ schon seit Jahren, hier in einem Beitrag vom April 2010:

    Globale Abkühlung wird Arktis-Rohstoffe unzugänglich machen - Forscher

    ...
    Die Nordostpassage wird einfrieren und nur mit Eisbrechern passierbar sein“, sagte Pokrowski. Auch die angekündigte Erschließung des arktischen Schelfs könne auf schwere Probleme stoßen.
    Der Weltklimarat IPCC, der eine Klimaerwärmung prophezeit, lässt laut Pokrowski viele Faktoren außer Acht. So befänden sich die meisten amerikanischen Wetterstationen in Städten, wo die Temperaturen immer höher seien. „Wir wissen nicht alles, was passiert. Das Klimasystem ist sehr kompliziert und der IPCC ist nicht die Wahrheit in letzter Instanz.“

    Globale Abkühlung wird Arktis-Rohstoffe unzugänglich machen - Forscher | Wissenschaft | RIA Novosti

    Das mit dem zufrieren kann man sich hier im Thread "Klimawandel" bebildert anschauen, da passiert nämlich genau das Gegenteil...

    Was soll man von einem Wissenschaftler halten, der eine solche Aussage über amerikanische Wetterstationen macht??? Seriöse Zeitungen hätten den gar nicht erst gedruckt...

    Und zum Schluss: Verwechselt nicht immer Wetter mit Klima, mir hat der letzte Winter ooch nich gefallen, trotzdem schmelzen die Polkappen!

  5. #5
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    ZAMG hat zumindest bewiesen dass die Hitzetage in bspw. Österreich viel mehr wurden. Das will was heißen: Hitzetage werden immer häufiger — ZAMG (PS: Warum kann ich hier nicht die Enter-Taste für 'ne neue Zeile benützen?)

  6. #6

    Registriert seit
    28.04.2013
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Das behauptet der Typ schon seit Jahren, hier in einem Beitrag vom April 2010:

    Globale Abkühlung wird Arktis-Rohstoffe unzugänglich machen - Forscher

    ...
    Die Nordostpassage wird einfrieren und nur mit Eisbrechern passierbar sein“, sagte Pokrowski. Auch die angekündigte Erschließung des arktischen Schelfs könne auf schwere Probleme stoßen.
    Der Weltklimarat IPCC, der eine Klimaerwärmung prophezeit, lässt laut Pokrowski viele Faktoren außer Acht. So befänden sich die meisten amerikanischen Wetterstationen in Städten, wo die Temperaturen immer höher seien. „Wir wissen nicht alles, was passiert. Das Klimasystem ist sehr kompliziert und der IPCC ist nicht die Wahrheit in letzter Instanz.“

    Globale Abkühlung wird Arktis-Rohstoffe unzugänglich machen - Forscher | Wissenschaft | RIA Novosti

    Das mit dem zufrieren kann man sich hier im Thread "Klimawandel" bebildert anschauen, da passiert nämlich genau das Gegenteil...

    Was soll man von einem Wissenschaftler halten, der eine solche Aussage über amerikanische Wetterstationen macht??? Seriöse Zeitungen hätten den gar nicht erst gedruckt...

    Und zum Schluss: Verwechselt nicht immer Wetter mit Klima, mir hat der letzte Winter ooch nich gefallen, trotzdem schmelzen die Polkappen!

    Finde 2010 noch sehr aktuell was das Thema angeht.

  7. #7
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    57.252

    AW: Europa droht neue Eiszeit!

    So ein schmarrn.

  8. #8
    Avatar von VardarSkopje

    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    5.064
    Immer her damit

  9. #9

    Registriert seit
    22.03.2010
    Beiträge
    4.592
    fino.

  10. #10
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Also hatte DICE recht

    Anhang 37767

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 13:29
  2. Russland droht Europa mit Präventivschlägen
    Von made in china im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.05.2012, 21:55
  3. Gaddafi droht Europa mit Anschlägen
    Von Kasak im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 21:35
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.04.2009, 16:55
  5. Terrorchef Bin Laden droht Europa mit Rache
    Von Der_Buchhalter im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 01:42