BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53

hohe Bildung - wenig Kinder

Erstellt von USER01, 05.05.2010, 12:16 Uhr · 52 Antworten · 4.508 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160

    hohe Bildung - wenig Kinder

    Leider gibt es hier kein Philosophie-Forum deswegen eröffne ich es in den Naturwissenschaften.
    Vorweg: Ich will damit nicht sagen, dass ungebildete Menschen weniger Intelligent sind. Da sollte man differenzieren.

    Ich habe mich gefragt, warum gebildete Menschen sich generell weniger fortpflanzen als Ungebildete.
    Ich nehme einfach mal an, es sei so. Denn in der Tat haben die meisten Akademiker, die ich kenne, maximal ein Kind.
    Und Leute die ein Leben auf niedrigstem Niveau leben, bringen einen Haufen Kinder auf die Welt.

    Hat die Evolution etwas gegen Klugheit? Sollte der Mensch besser ungebildet bleiben?
    Jedoch stellt sich da die Frage, ob wir es nicht gerade unserer Bildung und unserer Gier nach Wissen zu verdanken haben, dass wir überleben? Übertreiben wir es womöglich mit dem Denken? Sind wir aus dem Gleichgewicht geraten, und eine höhere Macht versucht uns wieder ins Lot zu bringen.

    Ich stehe grad vor einem Haufen Formeln und Funktionen und versuche meine Faulheit zu rechtfertigen. Zu Recht?
    Außerdem sagt man ja immer, scheiss auf Bücher und lebe dein Leben. Vielleicht ist es ja gerade diese Liebe zum Leben, welches später die Liebe zum Nachwuchs fördert.

  2. #2

    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    683
    Ja das ist wirklich oft das akademiker meistens nur 1-3 kinder haben. Ich weiss wieso das so ist. Akademiker streben mehr eine gute karriere an und haben nicht so viel zeit sich um kinder zu kümmern neben den ganzen stress im beruf, denn schliesslich ist man das brain und hat eine hohe verantwortung. Da kommt schnell das familienleben zu kurz. Beides hat seine vorteile sowohl viele kinder als auch eine gute berufliche laufbahn.
    Aber was soll man auch mit zu vielen kindern? Irgendwann reicht das doch, ich finde 3-4 kinder vollkommen ok.

  3. #3
    benutzer1
    die professorin bei der ich wahrscheinlich meine bachelorthesis schreiben möchte hat sogar mehr als ein kind. :eek: :eek: :eek:

    ich will damit nicht sagen, dass ungebildete Menschen weniger Intelligent sind. Da sollte man differenzieren.
    dann formulier es auch so. der threadtitel ist sehr provokativ. :

  4. #4

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    dann formulier es auch so. der threadtitel ist sehr provokativ. :
    Provokant für wen? Für den Nicht-Klugen?

  5. #5
    benutzer1
    Zitat Zitat von USER01 Beitrag anzeigen
    Provokant für wen? Für den Nicht-Klugen?
    antonym für klug? - dumm.

    wenn ich das lesen würde und hätte zehn kinder, würde ich mich angegriffen fühlen.

    :

    ist doch klar... weiß gar nicht, warum du das jetzt ins lächerliche ziehen willst.

  6. #6

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.602
    das "Klug" würde ich mit "Karrierestrebig" umtauschen.

  7. #7

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von Balkanaki Beitrag anzeigen
    die haben einfach keine zeit für kinder
    und immerhin sind die chancen bei mehreren kindern höher, ein intelligentes kind in die welt zu setzen, als wenn man nur eins in die welt setzt
    dieses eine muss ja nicht unbedingt intelligent sein
    also verdanken wir den eltern die mehrere exemplare in die welt setzen mehr als denen mit nur einem nachkommen
    Was heißt schon Intelligent...ich persönlich denke, dass jeder Mensch in der Lage ist, komplizierte Probleme zu lösen. Es hängt wohl eher von den Eltern und anderen sozialen Gegebenheiten ab, ob das Kind Bereit ist, lieber zu lernen anstatt sich zu amüsieren.

    Bei Kindern von Akademikern liegt die Chance, dass sie selber studieren, bei 80%, Nicht-Akademiker-Kinder 20%.

    Quelle

    Da könnte man doch meinen, die Menschheit sollte immer klüger werden. Wird sie aber nicht, da gerade die Akademiker weniger Kinder zeugen.
    Und das wundert mich. Denn durch lernen und studieren entwickelt sich das Gehirn. Warum also hält die Evolution die entwicklungsfreudigen Gehirne von der Fortpflanzung fern?

  8. #8

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    antonym für klug? - dumm.

    wenn ich das lesen würde und hätte zehn kinder, würde ich mich angegriffen fühlen.

    :

    ist doch klar... weiß gar nicht, warum du das jetzt ins lächerliche ziehen willst.
    Ok tut mir Leid. Es sollte aber jeder für sich entscheiden, ob er klug oder dumm ist, und es nicht von einer Überschrift abhängig machen.

    das "Klug" würde ich mit "Karrierestrebig" umtauschen.
    Jemand der Physik studiert strebt bestimmt keine Karriere an.
    Überhaupt sollte Studieren nichts mit der Karriere, sondern eher was mit dem Interesse zu tun haben.
    Leider kann man es nichtmehr ändern, sonst hätte ich es in "gebildet" umgeändert.

  9. #9
    benutzer1
    Zitat Zitat von USER01 Beitrag anzeigen
    Ok tut mir Leid. Es sollte aber jeder für sich entscheiden, ob er klug oder dumm ist, und es nicht von einer Überschrift abhängig machen.

    + du tier.
    - gehts noch, wieso nennst du mich so?
    + du solltest für dich selbst entscheiden, ob du ein tier bist.



  10. #10

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    + du tier.
    - gehts noch, wieso nennst du mich so?
    + du solltest für dich selbst entscheiden, ob du ein tier bist.


    1. Habe ich mich für die stümperhafte Überschrift entschuldigt.
    2. Würde ich mich nicht angegriffen fühlen, wenn du mich als Tier bezeichnen würdest.

    + du Tier
    - Ok, wenn du meinst....

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bildung
    Von sick im Forum Rakija
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 14:50
  2. Was ist Bildung?
    Von Dr. Gonzo im Forum Bildung und Karriere
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 22:32
  3. Bildung am Balkan/Bildung der Balkaner
    Von Lopov im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.01.2010, 17:47
  4. Hohe Erzählkunst
    Von skenderbegi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.02.2009, 11:57
  5. Bildung & Intelligenz
    Von absolut-relativ im Forum Rakija
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.10.2006, 02:21