BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 53

hohe Bildung - wenig Kinder

Erstellt von USER01, 05.05.2010, 12:16 Uhr · 52 Antworten · 4.506 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.602
    Zitat Zitat von USER01 Beitrag anzeigen


    Jemand der Physik studiert strebt bestimmt keine Karriere an.
    Überhaupt sollte Studieren nichts mit der Karriere, sondern eher was mit dem Interesse zu tun haben.
    Leider kann man es nichtmehr ändern, sonst hätte ich es in "gebildet" umgeändert.

    deine frage schaute so aus

    Ich habe mich gefragt, warum gebildete Menschen sich generell weniger fortpflanzen als Ungebildete.
    Ich nehme einfach mal an, es sei so. Denn in der Tat haben die meisten Akademiker, die ich kenne, maximal ein Kind.
    Und Leute die ein Leben auf niedrigstem Niveau leben, bringen einen Haufen Kinder auf die Welt.


    also meine Antwort "klug" sollte mit "Karrierestrebig" umgetauscht werden aus dem Grund dass man nicht zugleich den Kinder Bzw der Familie viel zeit schenken und zugleich erfolgreicher Wissenschaftler sein. Wenn man sich dennoch für Kinder (Familie) entscheidet, das verlangt viel Zeit, sollte die Familie dennoch nicht die Zeit bekommen, folgt meist eine Trennung und als Lehre daraus wird der/diejenige keine Kinder mehr erzeugen und das beschränke ich nicht nur Physik sondern in allen möglichen Berufen.

    das ist genauso wie ein von Artemi eröffneter Thread dass angeblich Studien durchgeführt wurden dass Katzenbesitzer "kluger" als "Hundebesitzer" sein sollen. daraus resultierte dass die Katzenbesitzer einfach weniger Zeit für ihre Tiere haben, ein Hund braucht mehr Pflege als eine Katze und diese "Karrieristen" eben die nicht haben, viell. hätten sie es gern aber es geht leider nicht, viel Freizeit haben und zugleich sehr erfolgreich im Beruf sein.

    also meiner Meinung nach das hat eher soziale Gründe als "Intelligenz" Gründe

  2. #12
    benutzer1
    Zitat Zitat von USER01 Beitrag anzeigen
    1. Habe ich mich für die stümperhafte Überschrift entschuldigt.
    2. Würde ich mich nicht angegriffen fühlen, wenn du mich als Tier bezeichnen würdest.

    + du Tier
    - Ok, wenn du meinst....

    hallo?
    also so feige wäre ich nicht gewesen... ich hätte anstatt ein plus und ein minus, deinen nickname und meinen hingeschrieben.
    pff... als hätt ich angst davor.
    das war gar nicht meine absicht.

    ich wollt damit nur verdeutlichen, dass man nicht jdm. angreifen kann und dann meinen kann "ja, pech - wenn er denkt, er sei es!". klar, nehm ich mir das nicht zu herzen und denke nicht, dass derjenige jaa so recht hat und geh nicht in die ecke um mich zu schämen. :
    es geht einfach ums prinzip, aber wie ich sehe hast du den titel geändert und einsicht gezeigt.

  3. #13
    benutzer1
    zum nächsten problem:
    was ist bildung?
    wann ist man gebildet?
    ist man nur dann gebildet, wenn man ein diplom oder einen bachelor abgeschlossen hat?

    naja, oops hat den besseren begriff bislang eingebracht.

  4. #14
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    57.038
    hohe bildung-arogante "schweine"

  5. #15
    benutzer1
    Zitat Zitat von Balkanaki Beitrag anzeigen
    sag mal
    karrierestrebig oder ich würd sagen karrieregeil.

  6. #16
    Avatar von Livnjak

    Registriert seit
    12.03.2009
    Beiträge
    558
    Zitat Zitat von USER01 Beitrag anzeigen
    Was heißt schon Intelligent...ich persönlich denke, dass jeder Mensch in der Lage ist, komplizierte Probleme zu lösen. Es hängt wohl eher von den Eltern und anderen sozialen Gegebenheiten ab, ob das Kind Bereit ist, lieber zu lernen anstatt sich zu amüsieren.

    Bei Kindern von Akademikern liegt die Chance, dass sie selber studieren, bei 80%, Nicht-Akademiker-Kinder 20%.
    Zu der Statistik könnte man überspitzt sagen: die Eliten reproduzieren sich selbst und das Prekariat erzeugt die Masse für die niederen Berufe.
    Ich glaube hier festgezerrte "Klassenunterschiede" festzustellen, die trotz aller medialen Rhetorik immer noch existieren. Besonders in Deutschland haben es Kinder aus ärmeren Familien viel viel schwerer eine akademische Laufbahn ein zu schlagen - viel wahrscheinlicher ist die Ausbildung als Friseur.

    Evolution hat mit der Reproduktionsrate der einzelnen Schichten weniger zu tun, als einfach das Vorhandensein von Zeit und Interesse. Eine 18 jährige Hartz4-Empfängerin hat einfach wenig andere Optionen etwas Sinnvolles mit all ihrer Zeit anzufangen, als zu heiraten und Kinder zu bekommen. Die Lebensperspektiven sind einfach anders und damit sucht man sein Heil eher in Familien und vielen Kindern.

  7. #17

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.602
    und noch was: man sagt: hinter jedem erfolgreichen Mann, steckt eine erfolgreiche Frau (was ich nur zustimmen kann)

    gilt das umgekehrt auch?

  8. #18

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    es geht einfach ums prinzip, aber wie ich sehe hast du den titel geändert und einsicht gezeigt.
    Ich hab garnichts gemacht. Wenns nach mir ginge würde da jetzt was viel beleidigenderes stehen.

    also meine Antwort "klug" sollte mit "Karrierestrebig" umgetauscht werden aus dem Grund dass man nicht zugleich den Kinder Bzw der Familie viel zeit schenken und zugleich erfolgreicher Wissenschaftler sein. Wenn man sich dennoch für Kinder (Familie) entscheidet, das verlangt viel Zeit, sollte die Familie dennoch nicht die Zeit bekommen, folgt meist eine Trennung und als Lehre daraus wird der/diejenige keine Kinder mehr erzeugen und das beschränke ich nicht nur Physik sondern in allen möglichen Berufen.
    Nehmen wir mal an es ist die fehlende Zeit. Warum müssen wir uns dann überhaupt weiterbilden?

    Wenn der Mensch geschaffen wurde um klug zu sein, dann müssten sich Bildung und Fortpflanzung doch vertragen oder?

    Was immer uns erschaffen hat, wir wurden anscheinend nicht geschaffen um ums weiterzubilden.
    Das ist so ähnlich wie wenn du eine Horde Sklaven hast und nicht möchtest, dass diese sich weiterbildet, da sie dir sonst gefährlich werden könnten.
    Deswegen nimmt die Natur oder Gott, was auch immer, dem Menschen die Zeit um sich weiter zu bilden. Wer es trotzdem wagt, der stirbt aus.

    Ich habe mich sicherheitshalber mal informiert und in der Tat haben die wenigsten Genies Nachkommen.

  9. #19
    benutzer1
    Zitat Zitat von USER01 Beitrag anzeigen
    Ich hab garnichts gemacht. Wenns nach mir ginge würde da jetzt was viel beleidigenderes stehen.

    moah, dann war die entschuldigung gar nicht ernst gemeint?
    tzz... was bistn du für einer.

  10. #20

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    moah, dann war die entschuldigung gar nicht ernst gemeint?
    tzz... was bistn du für einer.
    Zerstöre diesen wundervollen Themenstrang bitte nicht mit deiner Streitsucht, Weib!

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bildung
    Von sick im Forum Rakija
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 14:50
  2. Was ist Bildung?
    Von Dr. Gonzo im Forum Bildung und Karriere
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 22:32
  3. Bildung am Balkan/Bildung der Balkaner
    Von Lopov im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.01.2010, 17:47
  4. Hohe Erzählkunst
    Von skenderbegi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.02.2009, 11:57
  5. Bildung & Intelligenz
    Von absolut-relativ im Forum Rakija
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.10.2006, 02:21