BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Muslimische Wissenschaft

Erstellt von Taudan, 30.08.2011, 10:36 Uhr · 25 Antworten · 2.268 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Zitat Zitat von Taudan Beitrag anzeigen
    Ok nenne es wie du willst,es waren die muslime und ihr glauben die dazu gefürht haben antike schriften wieder zu lesen.Ich wusste es das jemand deswegen mir auf die nerven gehen wird.Und deswegen nenne es wie du willst(arabisch,orientalisch,europäisch,wenn du willst,oder ein teil des wissens der welt).Ist mir doch egal.
    Nur bitte zerstöre jetzt nicht den thread deswegen.Danke.
    Genau diese Denkweise ist doch der Grund, warum der Orient heute nicht mehr in der wissenschaftlichen Top-Liga mithält. Es war früher nicht alles so glänzend und islamisch, wie Du oder einige andere es gerne hätten. Sehr viel von der Geschichte wurde unter anderem durch islamische "Schönfärbung" verfälscht. Ich muss aber zugeben, Weltmeister auf dem Gebiet ist immer noch der Vatikan.


    The logic approach:

    Deine Aussage ist erstmal falsch. Es gab zwar viele Denker, die auch religiös waren aber es hat auch viele Denker aus dem Raum gehabt, die absolut nichts mit dem Islam am Hut hatten, ja einge waren sogar gegen ihn. Die werden, gemäss Deiner Theorie, alle zusammen in den Topf des Islams geworfen. Das ist einfach falsch und man kann es drehen und wenden wie man will, der Begriff "Islamische Wissenschaften" ist und bleibt falsch.


    The scientific approach

    Wissenschaft an sich versucht die Welt zu verstehen. Wie sie aufgebaut ist, wie sie funktioniert und wie sie entstanden (und einige religiöse Wissenschaftler sagen "wie sie erschaffen wurde") ist.
    Da eine Religion eine Erklärung eben dieser Frage in sich trägt, kann es keine Wissenschaft innerhalb so einer Religion geben. Moment, bevor Du jetzt abdrehst: Man kann sehr wohl religiös sein UND wissenschaftlich aktiv. Das Problem ist aber, dass ein BREITER TEIL der Bevölkerung gar nicht erst Interesse an Forschung und Wissenschaft entwickeln kann, da man schon als Kind die ultimativen Antworten eingespritzt bekommt.

    Und dann gibt es einfach noch die harten Fakten. Schau Dir nur mal an, was für Wissenschaftler in der Regel führend sind (z.B. Am CERN). Die wenigsten sind gläubig und genau das macht sie zu guten Wissenschaftlern -> Alles Ungewisse abschütteln, sich nur auf gegebene Fakten stützen und DIESEN Horizont erweitern. Innerhalb eines Glaubenssystems ist sowas zum scheitern verurteilt da man die treibende Frage "Warum bin ich hier" als religiöser Mensch schon zum Teil vorgekaut bekommt.


    Und du kannst selber nachgucken gehen, mit Ausnahme der Mathematiker, Astronomen und Religionsphilosophen, waren die wenigsten dieser "islamischen" Wissenschaftler religiös. Einige haben sich sogar von Religionen allgemein distanziert und einige wurden deswegen verfolgt.

    Und bevor mir hier jemand blöd kommt, hier zwei Denker, die sich sogar vom Islam losgesagt hatten:

    Philosoph und Rationalist: Al-Ma

    Alchemist/Medizinforscher, Arzt: Muhammad ibn Zakariya al-Razi - Wikipedia, the free encyclopedia EDIT: und nur zur Info, jeder Medizinstudent kennt den Namen dieses Mannes! Der war und ist VERDAMMT WICHTIG /EDIT

    Googelt, wenn ihr noch mehr wollt. Es hat auch genug Wissenschaftler gehabt, die einfach Muslime waren, wie die meisten Christen heute Christen sind (einfach "auf dem Papier"). Alle diese Leute werden in einen Topf geworfen und das ist einfach rational und logisch falsch.

  2. #12

    Registriert seit
    20.05.2008
    Beiträge
    607
    Zitat Zitat von Taudan Beitrag anzeigen
    Ok nenne es wie du willst,es waren die muslime und ihr glauben die dazu gefürht haben antike schriften wieder zu lesen.Ich wusste es das jemand deswegen mir auf die nerven gehen wird.Und deswegen nenne es wie du willst(arabisch,orientalisch,europäisch,wenn du willst,oder ein teil des wissens der welt).Ist mir doch egal.
    Nur bitte zerstöre jetzt nicht den thread deswegen.Danke.
    Du bist genau so einer von dieser dummen Sorte die nur kopieren aber selber denken und etwas verfassen.. *ÄÄTSCH* fehl am Platz..

    Wie der Vorposter schon sagte AUF PAPIER ISLAMISCH.. deren Erfindungen etc. haben persönlich NICHTS mit der Religion zu tun..

    Zitat Zitat von Taudan Beitrag anzeigen
    ,es waren die muslime und ihr glauben die dazu gefürht haben antike schriften wieder zu lesen.
    haha deine ausgedachten Märchen lass lieber bei dir, du willst wissen was sie dazu inspiriert hat ?? .. hätten sie sich nach dem Koran gerichtet hätten sie gar nichts erfunden..

  3. #13
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Zitat Zitat von doT. Beitrag anzeigen
    Du bist genau so einer von dieser dummen Sorte die nur kopieren aber selber denken und etwas verfassen.. *ÄÄTSCH* fehl am Platz..

    Wie der Vorposter schon sagte AUF PAPIER ISLAMISCH.. deren Erfindungen etc. haben persönlich NICHTS mit der Religion zu tun..



    haha deine ausgedachten Märchen lass lieber bei dir, du willst wissen was sie dazu inspiriert hat ?? .. hätten sie sich nach dem Koran gerichtet hätten sie gar nichts erfunden..
    Man könnte schon einen etwas kühleren Ton an den Tag legen.

  4. #14
    Taudan
    Zitat Zitat von Veles Beitrag anzeigen
    Genau diese Denkweise ist doch der Grund, warum der Orient heute nicht mehr in der wissenschaftlichen Top-Liga mithält. Es war früher nicht alles so glänzend und islamisch, wie Du oder einige andere es gerne hätten. Sehr viel von der Geschichte wurde unter anderem durch islamische "Schönfärbung" verfälscht. Ich muss aber zugeben, Weltmeister auf dem Gebiet ist immer noch der Vatikan.


    The logic approach:

    Deine Aussage ist erstmal falsch. Es gab zwar viele Denker, die auch religiös waren aber es hat auch viele Denker aus dem Raum gehabt, die absolut nichts mit dem Islam am Hut hatten, ja einge waren sogar gegen ihn. Die werden, gemäss Deiner Theorie, alle zusammen in den Topf des Islams geworfen. Das ist einfach falsch und man kann es drehen und wenden wie man will, der Begriff "Islamische Wissenschaften" ist und bleibt falsch.


    The scientific approach

    Wissenschaft an sich versucht die Welt zu verstehen. Wie sie aufgebaut ist, wie sie funktioniert und wie sie entstanden (und einige religiöse Wissenschaftler sagen "wie sie erschaffen wurde") ist.
    Da eine Religion eine Erklärung eben dieser Frage in sich trägt, kann es keine Wissenschaft innerhalb so einer Religion geben. Moment, bevor Du jetzt abdrehst: Man kann sehr wohl religiös sein UND wissenschaftlich aktiv. Das Problem ist aber, dass ein BREITER TEIL der Bevölkerung gar nicht erst Interesse an Forschung und Wissenschaft entwickeln kann, da man schon als Kind die ultimativen Antworten eingespritzt bekommt.

    Und dann gibt es einfach noch die harten Fakten. Schau Dir nur mal an, was für Wissenschaftler in der Regel führend sind (z.B. Am CERN). Die wenigsten sind gläubig und genau das macht sie zu guten Wissenschaftlern -> Alles Ungewisse abschütteln, sich nur auf gegebene Fakten stützen und DIESEN Horizont erweitern. Innerhalb eines Glaubenssystems ist sowas zum scheitern verurteilt da man die treibende Frage "Warum bin ich hier" als religiöser Mensch schon zum Teil vorgekaut bekommt.


    Und du kannst selber nachgucken gehen, mit Ausnahme der Mathematiker, Astronomen und Religionsphilosophen, waren die wenigsten dieser "islamischen" Wissenschaftler religiös. Einige haben sich sogar von Religionen allgemein distanziert und einige wurden deswegen verfolgt.

    Und bevor mir hier jemand blöd kommt, hier zwei Denker, die sich sogar vom Islam losgesagt hatten:

    Philosoph und Rationalist: Al-Ma

    Alchemist/Medizinforscher, Arzt: Muhammad ibn Zakariya al-Razi - Wikipedia, the free encyclopedia EDIT: und nur zur Info, jeder Medizinstudent kennt den Namen dieses Mannes! Der war und ist VERDAMMT WICHTIG /EDIT

    Googelt, wenn ihr noch mehr wollt. Es hat auch genug Wissenschaftler gehabt, die einfach Muslime waren, wie die meisten Christen heute Christen sind (einfach "auf dem Papier"). Alle diese Leute werden in einen Topf geworfen und das ist einfach rational und logisch falsch.
    So du hast es geschaft.Du hast das thema zerstört.Also wenn dich das wort muslimische so stört auch ok.Ja doT. ich binn der dumme, auch gut.

  5. #15
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Zitat Zitat von Taudan Beitrag anzeigen
    So du hast es geschaft.Du hast das thema zerstört.Also wenn dich das wort muslimische so stört auch ok.Ja do.T ich binn der dumme, auch gut.
    Es stört mich nicht das Wort, sondern die Geschichtsverzerrung. Wärst Du Christ und hättest sowas gepostet, hätte ich den gleichen Aufstand gemacht.

    Wissenschaftler und Denker sind alle viel zu verschieden, um sie alle unter den Mantel einer oder sogar ALLER Religionen gleichzeitig zu setzen. Das ist einfach falsch.

    Um Dir ein Pendant zu geben: Stell Dir vor, ich hätte sowas wie "unseren hohen Lebensstandard hier im Westen verdanken wir dem Christentum" gesagt und dann Schriftsteller, Wissenschaftler und Philosophen aufgezählt, die hier im Westen gelebt haben. Was wäre das für eine Aussage?

  6. #16
    Taudan
    Zitat Zitat von Veles Beitrag anzeigen
    Es stört mich nicht das Wort, sondern die Geschichtsverzerrung. Wärst Du Christ und hättest sowas gepostet, hätte ich den gleichen Aufstand gemacht.

    Wissenschaftler und Denker sind alle viel zu verschieden, um sie alle unter den Mantel einer oder sogar ALLER Religionen gleichzeitig zu setzen. Das ist einfach falsch.

    Um Dir ein Pendant zu geben: Stell Dir vor, ich hätte sowas wie "unseren hohen Lebensstandard hier im Westen verdanken wir dem Christentum" gesagt und dann Schriftsteller, Wissenschaftler und Philosophen aufgezählt, die hier im Westen gelebt haben. Was wäre das für eine Aussage?
    Das wort stört dich.Im meinem beitrag stand auch das nicht-muslime und auch juden zu der "orientalischen" oder "arabischen" wissenschaft beigetragen haben.Das war das muslimische reich.Da haben nicht nur muslime gelebt.

  7. #17
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.896
    Danke Islam für das Wissen

  8. #18
    Taudan
    Zitat Zitat von Luli Beitrag anzeigen
    Danke Islam für das Wissen

  9. #19
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Zitat Zitat von Taudan Beitrag anzeigen
    Das wort stört dich.Im meinem beitrag stand auch das nicht-muslime und auch juden zu der "orientalischen" oder "arabischen" wissenschaft beigetragen haben.Das war das muslimische reich.Da haben nicht nur muslime gelebt.
    Das Wort stört mich nicht. Was anderes aber gewaltig:

    1. Deine Aussage war falsch und das habe ich angeprangert. Wenn Du Dich besser fühlst, indem Du mich als "Islamhasser" darstellst, dann nur zu, kümmert mich nicht.
    Aber besser wäre es, wenn Du darüber nachdenkst, ob eine Religion diese Fortschritte gemacht hat oder ob es sich doch um Individuen gehandelt hat.

    2. Und zum Begriff muslimisches Reich -> Die Entdeckungen aus den "Christlichen Reichen" machen diese Entdeckungen und deren Denker/Erfinder/usw noch lange nicht christlich im Sinne von "Christliche Wissenschaft".

    3. Was weisst Du über Wissenschaft? Ich sehe hier nur den Versuch, eine Religion besser zu vermarkten.

  10. #20
    Taudan
    Zitat Zitat von Veles Beitrag anzeigen
    Das Wort stört mich nicht. Was anderes aber gewaltig:

    1. Deine Aussage war falsch und das habe ich angeprangert. Wenn Du Dich besser fühlst, indem Du mich als "Islamhasser" darstellst, dann nur zu, kümmert mich nicht.
    Aber besser wäre es, wenn Du darüber nachdenkst, ob eine Religion diese Fortschritte gemacht hat oder ob es sich doch um Individuen gehandelt hat.

    2. Und zum Begriff muslimisches Reich -> Die Entdeckungen aus den "Christlichen Reichen" machen diese Entdeckungen und deren Denker/Erfinder/usw noch lange nicht christlich im Sinne von "Christliche Wissenschaft".

    3. Was weisst Du über Wissenschaft? Ich sehe hier nur den Versuch, eine Religion besser zu vermarkten.
    Für mich bist du kei islamhasser.Und wenn du hier nur den Versuch, eine Religion besser zu vermarkten siehst,dann entschuldige ich mich bei dir,denn du weisst ja alles über wissenschaft.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Islam, Qur'an, Wissenschaft und Co.
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 21.03.2012, 23:21
  2. Die Wissenschaft und der Koran - Vereinbar?
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 03.02.2012, 11:30
  3. Koran und moderne Wissenschaft
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 13:34
  4. Die Wunder der Wissenschaft des Quran
    Von albaner im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 27.07.2008, 15:29
  5. Was die Wissenschaft alles so entdeckt=)
    Von USA im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.01.2006, 22:55