BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 14 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 133

Neues aus der Technik

Erstellt von papodidi, 04.06.2013, 02:40 Uhr · 132 Antworten · 22.681 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    14.375

    Cool

    Zitat Zitat von Taudan Beitrag anzeigen
    Sag mal,weisst du vielleicht wie viel Zeit er für ein Ergebniss einer Struktur eines Materials braucht?
    Bis jetzt musste man mehrere Stunden warten.:
    Nicht nur in der Materialforschung wird das Fortschritte bringen, sondern sicher auch in der Klimaforschung. Die genaueren Modelle scheiterten ja bisher u.a. an der benötigten Rechenkapazität...

  2. #32
    Taudan
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Nicht nur in der Materialforschung wird das Fortschritte bringen, sondern sicher auch in der Klimaforschung. Die genaueren Modelle scheiterten ja bisher u.a. an der benötigten Rechenkapazität...
    Alles schön und gut aber meine Frage wurde nicht beantwortet.:

  3. #33
    Avatar von Bosanski_Inat

    Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    167

  4. #34
    Avatar von Jon Snow

    Registriert seit
    08.02.2013
    Beiträge
    1.128
    Zitat Zitat von Mal Beitrag anzeigen
    Wo zum Teufel soll da ein Problem liegen?????
    lol.
    nur weil hier bei uns so viele stundenlang am pc hocken und keine anderen hobbys haben, dürfen
    wir anderen leuten doch das internet nicht vorenthalten. auch wenn es keine anderen vorteile hätte, wie z.b
    die die im video genannt wurden, haben wir kein recht ihnen diesen "luxus" zu verbieten.

  5. #35
    Taudan
    Zitat Zitat von Bosanski_Inat Beitrag anzeigen
    Immer wieder diese Elektromotoren.Mich würde echt interessieren was sie damit meinen wo sie schreiben dass es bei solchen Autos zu einer massenproduktion kommen wird.Ja natürlich,als würden wir solche Autos erst seit 20 Jahren kennen.Und wie soll das durchgehen überhaupt,man fährt 100 km und wartet dann 30 min bis die Batterie wieder voll ist???Stellt euch mal vor ihr wollt in den Urlaub fahren,und andere wollen es auch,wie würde das wohl aussehen an der Tankstelle,hahaha.Zwar kann man mehrere Batterien benutzen aber die muss man auch irgendwo laden,für Taxifahrer ist das ja noch ziemlich passend.Ich vertraue lieber der Forschung von Brennstoffzellen.Was mich noch interessieren würde ist der angebliche 100 % wirkungsgrad?

  6. #36

    Registriert seit
    16.03.2013
    Beiträge
    2.654
    was ist mit wasserstoff motoren oder wie das hieß mein lehrer meinte das ist die zukunft

  7. #37
    Taudan
    Zitat Zitat von EmreKurde Beitrag anzeigen
    was ist mit wasserstoff motoren oder wie das hieß mein lehrer meinte das ist die zukunft
    Ja das ist auch eine gute Sache.Als erster hat ja BMW damit angefangen wo sie es schafften mit so einem Motor 300 km zu fahren.Naja das Problem bei solchen Motoren bleibt trotzdem.Wasserstoff ist der kleinste Atom was auch bedeutet dass es ihn schwierig ist aufzufangen.Wasserstoff kann sich durch belibige Materialien bewegen und zwar zwischen den grösseren Atomen.Bei vielen Metallen ist das ein Problem weil sie damit ihre Eigenschaften verlieren können.Bei Stahl sowieso.In letzter Zeit beschäftigen sich Wissenschaftler viel damit wie man Wasserstoff "einsperren" könnte.Wasserstoff kann aber auch explosive sein aber das ist eine andere Sache wo man Wasserstoff unter Druck setzt usw...

  8. #38
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    14.375

    Cool

    22. Juni 2013 17:35

    Hubschrauber

    Fliewatüüt


    Der Eurocopter X3 verfügt nicht nur über den üblichen Rotor, sondern setzt zugleich Propeller ein. Die haben ihm ermöglicht, den Geschwindigkeitsrekord für Helikopter aufzustellen: 472 Kilometer pro Stunde.





    Noch schneller soll dieses Teil sein:

    Ein paar hundert Meter von Dominique Fournier entfernt steht in Le Bourget das Vorzeigeprojekt des italienischen Herstellers AgustaWestland. Im Gegensatz zurX3 hat das futuristische Fluggerät mit seinen runden Formen gar keinen Hauptrotor mehr. Zwei in Tragflächen eingelassene Propeller, sollen hier sowohl den Auftrieb erzeugen, als auch - durch Kippen im Flug - den nötigen Vortrieb. Forschungschef James Wang betont in Paris zwar, das "Project Zero" sei derzeit lediglich als "fliegendes Labor" gedacht, die Technik könne aber in einen kommerziellen Hubschrauber mit Kipprotoren einfließen. Dessen angepeiltes Tempo: 300 Knoten.





    Hubschrauber - Fliewatüüt - Wissen - Süddeutsche.de

  9. #39
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    14.375

    Cool

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    ja aber damit ist es nicht getan wenn es keine Ärzte, Krankenhäuser und Medikamente gibt ... bin da auch nicht überzeugt von dem google-Ideen
    Ich spinne jetzt mal rum:

    Bildungswesen: Mit nur ein oder zwei Kundigen des Lesens und Schreibens pro Dorf könnte man einen Schulunterricht aufziehen, ohne überall Lehrer einsetzen zu müssen. Damit könnte die Analphabeten-Rate mit geringem Aufwand gesenkt werden...

    Gesundheitswesen: Es geht ja nicht nur um Heilung, sondern auch um Vorbeugung. Wenn also entsprechende Vids über das Netz auch in entlegenste Dörfer gebracht werden könnten, wäre das sicher ein Fortschritt...

    Natürlich kann das nur ein Anfang sein, aber jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt...

    Zitat Zitat von Taudan Beitrag anzeigen
    Sag mal,weisst du vielleicht wie viel Zeit er für ein Ergebniss einer Struktur eines Materials braucht?
    Bis jetzt musste man mehrere Stunden warten.:
    Also der Weltrekord sieht so aus:

    Simulationsrechnung erhält PRACE-ISC-Auszeichnung 2013:

    Neuer Rechen-Weltrekord auf Garchinger „SuperMUC“

    ...
    Die Expertengruppe passte die Berechnungsmethoden so an die Rechnerarchitektur des Höchstleistungsrechners an, dass fast alle Prozessorkerne des SuperMUC gleichzeitig und dank des schnellen internen Netzes höchst effizient am gleichen Rechenproblem arbeiten konnten. Die 146.016 genutzten Kerne erreichten dabei eine tatsächliche Rechenleistung von 591,2 Teraflops. Das setzt einen Meilenstein bei der Bearbeitung eines realen wissenschaftlichen Problems.
    4,125 Billionen Teilchen des Edelgases Krypton entsprechen im flüssigen Zustand dem Volumen eines Würfels von 6,3 Mikrometer Kantenlänge. Die Simulationsrechnungen stoßen damit in einen Bereich vor, in dem es bald möglich sein wird, die Ergebnisse von Simulationen direkt mit den Ergebnissen von Messungen vergleichen zu können – ein wichtiger Fortschritt auf dem Weg zu zuverlässigen Erkenntnissen über Eigenschaften der Materie.
    ...
    TUM - TU München: Neuer Rechen-Weltrekord auf Garchinger

    Mehr konnte ich noch nicht finden

  10. #40

    Registriert seit
    16.03.2013
    Beiträge
    2.654
    und wie effizient sind wasserstoffmotoren was verbrauchen sie denn nur wasser?

Seite 4 von 14 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frauen und ...Technik?
    Von Čelebić Habiba im Forum How to
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 23.11.2012, 01:16
  2. Blaue Augen dank neuster Technik für Alle
    Von Katana im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 26.06.2012, 20:17
  3. neues...
    Von Albo-One im Forum Rakija
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 22:09
  4. Unglaubliche Wunder der Technik
    Von Mastakilla im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 16:21