BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 5 von 5

physik frage

Erstellt von cica-maca66, 23.03.2009, 12:48 Uhr · 4 Antworten · 1.024 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von cica-maca66

    Registriert seit
    10.03.2007
    Beiträge
    1.207

    physik frage

    ich hab ein problem , kappier das thema induktion nicht so richtig

    vielleicht versteht ja jemand den versuch ..


    Also: In einer zylinderförmigen Spule mit 500 Windungen ist ein passender, nach oben verlängerter Eisenkern. Um den Kern liegt ein geschlossener Aluminiumring auf der Spule. Lässt man einen Wechselstrom von 3.75 A durch die SPule, beginnt der Ring hochzusteigen und schwebt wackelnd bis ans Ende des Eisenkern, bis man den Wechselstrom wieder abstellt. Mit Gleichstrom funktioniert es nicht.


    Frage: Warum schwebt der Ring bei Wechselstrom? Warum funktioniert es bei Gleichstrom nicht?

    Okay, also was ich mir ueberlegt habe: Strom wird angeschaltet -> In der Spule ensteht ein Magnetfeld, (ich denke mal ein veränderliches weil Wechselstrom ? ), der Eisenkern verstärkt das Magnetfeld und leitet es zum Aluminiumring weiter aber jetzt kappier ich nicht WARUM er schwebt.. Und bei Gleichstrom funktioniert es nicht, da kein Magnetfeld entsteht welches den Ring schweben laesst, also keine Induktion bei Gleichstrom.

    Vielleicht kann es mir jemand besser erklaeren ?? Danke vielmals Gruss

  2. #2
    mustermann_max
    Zitat Zitat von cica-maca66 Beitrag anzeigen
    ich hab ein problem , kappier das thema induktion nicht so richtig

    vielleicht versteht ja jemand den versuch ..


    Also: In einer zylinderförmigen Spule mit 500 Windungen ist ein passender, nach oben verlängerter Eisenkern. Um den Kern liegt ein geschlossener Aluminiumring auf der Spule. Lässt man einen Wechselstrom von 3.75 A durch die SPule, beginnt der Ring hochzusteigen und schwebt wackelnd bis ans Ende des Eisenkern, bis man den Wechselstrom wieder abstellt. Mit Gleichstrom funktioniert es nicht.


    Frage: Warum schwebt der Ring bei Wechselstrom? Warum funktioniert es bei Gleichstrom nicht?

    Okay, also was ich mir ueberlegt habe: Strom wird angeschaltet -> In der Spule ensteht ein Magnetfeld, (ich denke mal ein veränderliches weil Wechselstrom ? ), der Eisenkern verstärkt das Magnetfeld und leitet es zum Aluminiumring weiter aber jetzt kappier ich nicht WARUM er schwebt.. Und bei Gleichstrom funktioniert es nicht, da kein Magnetfeld entsteht welches den Ring schweben laesst, also keine Induktion bei Gleichstrom.

    Vielleicht kann es mir jemand besser erklaeren ?? Danke vielmals Gruss
    weil der wechselstrom immer wieder seine richtung ändert ...


    mom ich google mal für dich


    http://www.moosbrucker.com/DietmarsH...agen9Woche.pdf

  3. #3
    Pray4Hope

  4. #4
    Avatar von cica-maca66

    Registriert seit
    10.03.2007
    Beiträge
    1.207
    Brüny danke viel viel mals die seite hat mir echt geholfen, es ist so simpel, jetzt hab ichs kappiert

  5. #5
    mustermann_max
    Zitat Zitat von cica-maca66 Beitrag anzeigen
    Brüny danke viel viel mals die seite hat mir echt geholfen, es ist so simpel, jetzt hab ichs kappiert
    ja ich dachte bevor ichs dir verkuttelmuttelt und noch komplizerter versuche zu erklären , such ich etwas das es besser macht
    freut mich dass es dir geholfen hat

Ähnliche Themen

  1. Physik-Fragen
    Von Idemo im Forum Rakija
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 13:55
  2. Physik
    Von IbishKajtazi im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.03.2010, 22:44
  3. Physik-Referat
    Von IbishKajtazi im Forum Rakija
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 17:13
  4. Physik raketen
    Von FCALBayern im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.03.2009, 23:49
  5. Physik /Optik
    Von cica-maca66 im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.09.2008, 22:02