BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 82

Was sind schwarze Löcher?

Erstellt von BlackJack, 14.05.2011, 00:39 Uhr · 81 Antworten · 8.711 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von albo

    Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    1.421
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    na klar ... aber nur wenn es den mühsam geschriebenen Beitrag nicht verschlingt, wie vorhin, nach ca. 40 Minuten Arbeit klicke ich elender Dompfaff den back-button
    ne man keine sorge das verschlingt nichts... aber pass vor manchen hier auf, deren schwarze löcher verschlingen planeten die größer als die sonne sind.

  2. #12

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    76.320
    Zur Entstehung

    Es gibt verschiedene Entstehungsszenarien und Typen von SL, betrachten wir mal das "Einfachste", ein stellares SL, welches wie der Name sagt aus einem Stern bestimmter Masse entsteht.

    Am Ende ihres Lebens, wenn ihr Brennstoff aufgebraucht ist, hat jede sterbende Stern immer noch unglaublich viel Masse. Verschiedene physikalische Effekte wie der Strahlungsdruck haben als sie noch lebte verhindert, dass er in sich zusammenstürzt.

    Was dann passiert hängt vom Sternentyp ab, wenn seine Masse eine bestimmte Grenzen überschreitet, wird er zu einem Neutronenstern zusammenstürzen (Gravitationskollaps), das ist eine Art "Vorstufe" zum SL mit einem Radius von einigen Kilometern. Die Dichte eines Neutronensterns ist so hoch, dass ein Teelöffel seiner Materie so viel wiegt wie ein Eisenwürfel mit ca. 500 - 1400 Meter Kantenlänge!

    Hatte der Stern bei seinem Tod noch mehr Masse, stürzt er endgültig zu einem SL zusammen, nichts kann das verhindern. Auch kann nachträglich aus einem Neutronenstern ein SL werden, wenn es Materie eines anderen nahen Sterns aufsaugt.



    Unsere Sonne ist zu massearm, sie wird weder zu einem SL noch Neutronenstern zusammenstürzen sondern ihr Leben wohl als weißer Zwerg beenden.

  3. #13

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    76.320
    Mit einem Missverständnis aufräumen

    Ein SL hat immer noch die selbe Masse und damit auch die selbe Gravitationskraft wie vor dem Gravitationskollaps! Wenn unsere Sonne jetzt in sich zusammenstürzen würde, würden die Planeten nichts davon mitbekommen weil sich für sie nichts ändert.

    Es ist also nicht so, dass SL einfach so alles aufsaugen ... was nicht vorher in ihrer Nähe war, wird es danach auch nicht sein. tja, und nun? Was soll das Theater dann?


    so, das wars erstmal, am WE kommen noch ein/zwei Aspekte dazu, unter anderem das wichtige Thema "Gravitation" an sich, die schwächste der vier Grundkräfte, aber die mit den wohl weitreichendsten Folgen.

  4. #14

    Registriert seit
    15.12.2010
    Beiträge
    3.930
    Und wie lauft das ab? Wenn man einige km entfernt ist, wird man da ins Loch eingesaugt oder wie?
    Unglaublich was im All alles umher schlummert..

  5. #15

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    76.320
    Zitat Zitat von Vuki Beitrag anzeigen
    Und wie lauft das ab? Wenn man einige km entfernt ist, wird man da ins Loch eingesaugt oder wie?
    Unglaublich was im All alles umher schlummert..
    Die Gravitation eines SL ist erstmal nicht anders als die Gravitation der Erde oder sonstiger massiver Objekte. Zum einzigen Unterschied kommen wir später. Auch für SL gelten die selben Gravitationsgesetze wie für die Erde. Man stürzt im Grunde nur dann ins Loch, wenn man passend zur Nähe nicht schnell genug um das SL rotiert. Es hängt also von der Masse und Nähe (Höhe) zu einem Himmelskörper ab, wie schnell man um ihn rotieren muss um nicht tiefer zu sinken.

    Genau so wie das Spaceshuttle der NASA, das die Erde im Orbit (feste Umlaufbahn) umkreist. Je nach Höhe darf er eine bestimmte Geschwindigkeit nicht unterschreiten, sonst stürzt er auf die Erde. So landen die Raumschiffe auch, sie verringern durch Düsenausstoß gegen die Flugrichtung sehr genau berechnet ihre Orbitalgeschwindigkeit, so dass sie langsam anfangen zu sinken und schließlich in die Atmosphäre eintauchen.

    Das "Schweben" des Spaceschuttles und die schwebenden Astronauten in ihm ist also kein wirkliches Schweben sondern ein ständiger Sturz um die Erde, ein sog. Freier Fall. Das Shuttle stürzt im Orbit so schnell, dass die Erde sich unter ihm "wegkrümmt" und es deshalb trotz "Fall" die Erde nie berührt : Umlaufgeschwindigkeit und Höhe sind also genau aufeinander abgestimmt.

    Der einzige Unterschied beim SL ist nun der sog. Ereignishorizont (Event Horizon), das ist eine unsichtbare Grenze, eine Art Point-of-no-return, wenn ein Objekt diesen überschreitet, gibt es kein Zurück mehr, nicht mal für Licht, obwohl man "den Boden" des SL noch garnicht berührt hat. Diese Grenze haben nur SL, jedem anderen Objekte könnte ein Raumschiff, welches nur stark genug ist, vor dem Bodenkontakt durch harte Beschleunigung wieder entkommen. (In Wahrheit würde auch bei einem Neutronenstern kein reales Raumschiff die entstehenden Kräfte überstehen, aber egal, prinzipiell würde es gehen)


    Das ist erstmal eine grobe Erklärung, die aber so nicht ohne Weiteres nachvollziehbar ist, für ein tieferes Verständnis muss deshalb später noch etwas weiter ausgeholt werden


    GPS-Satelliten auf verschiedenen Umlaufbahnen



    Spaceshuttle in einer Umlaufbahn



    Unsere Planeten auf ihren Umlaufbahnen um die Sonne

  6. #16

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Ich hab dabei an ein anderes schwarzes Loch gedacht

  7. #17

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    76.320
    Zitat Zitat von SehireMeister Beitrag anzeigen
    Ich hab dabei an ein anderes schwarzes Loch gedacht
    an welches?

  8. #18
    Pitbull
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    an welches?
    ehh jbg sad hahahaha

  9. #19

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    an welches?

    Vergiss es

  10. #20
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Ein schwarzes Loch kann man sich ca. so vorstellen:



    Nein Spaß. :P

    Auf der Raumzeit Ebene wohl eher so:



    In der Singularität sind physikalische Gesetze nicht definiert. Es gibt weder Raum noch Zeit, also steht die Zeit still besser gesagt es gibt keine Zeit.

    Ahja und wir befinden uns auch auf dem Weg in ein schwarzes Loch:



    In der mitte sitzt ein fettes schwarzes Loch, welche uns alle eines Tages "auffressen" wird. ^^

Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DIE WUNDER DER WISSENSCHAFT IM QURAN - Schwarze Löcher
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 08.07.2017, 14:30
  2. Teleskop mit Röntgenblick auf Schwarze Löcher
    Von Marcin im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2012, 02:02
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2008, 16:53
  4. Schwarze Löcher – Kein Porno :-)))
    Von Knutholhand im Forum Rakija
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 09:54