BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 19 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 182

Tschernobyl

Erstellt von Dado-NS, 21.10.2010, 00:04 Uhr · 181 Antworten · 22.039 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Kure

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    1.083
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Erzähl mal was über Tschernobyl. Ich kenne mich im groben sehr wenig damit aus. Was genau ist dort passiert?
    Super-GAU in einem Ukrainischem Atomkraftwerk
    Katastrophe von Tschernobyl

  2. #22
    Dado-NS
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    ne habe leider nicht sorry
    hab im tv gesehen von spiegel..war eine doku 2 stunden lang

    aber ich werde mal suchen, mich interessiert sowas auch!
    die beste moeglichkeit ist es in ein nachbarstadt von tschernobyl zu gucken, in ein reisebuero evtl. mit email nachfragen ob die sowas machen
    Ich glaube kaum das es Reisebüros gibt die bereit sind Leute nach Tschernobyl zu schicken, und wenn würden die saftig dazuverdienen. =)

  3. #23
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    22.000
    Zitat Zitat von Dado-NS Beitrag anzeigen
    Der Besuch von Prypjat ist aus Deutschland möglich.
    Auf Hammer und Sichel bin ich nicht aus. Sondern möchte dahin und mir bildlich vorzustellen was die Leute damals wohl erlebt haben, zu fotografieren und das Feeling eines Geisterstadtes erleben.
    Ich stelle mir vor nächstes Jahr, April/ Mai nach Prypjat zu fahren. Ich wollte sowieso schon immer mal nach Kiew.
    Nachdem ich Moskau und St. Petersburg vor 4 Jahren besucht habe hat es mir das Flair der ex-sowjetischen Städte angetan.
    Freut mich, wenn die Ex-SU interessiert. Mir wäre es zu grausam weil ich dabei immer die Oper des Unglücks im Hinterkopf hätte. Abgesehen davon wäre mir trotz Organisation, Messgeräte usw. auch ein kalkuliertes Risiko zu viel. Dann würde ich lieber eine Fahrt nach Sibirien oder so machen bei Sommerwetter. Geisterstädte gibts auch z.B. da en masse und nebenbei wunderschöne Landschaften. Ist kein Scherz

  4. #24
    Avatar von Kure

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    1.083
    Zitat Zitat von Dado-NS Beitrag anzeigen
    Ich glaube kaum das es Reisebüros gibt die bereit sind Leute nach Tschernobyl zu schicken, und wenn würden die saftig dazuverdienen. =)
    Doch gibt es
    In Ukrainischen Reisebüros

    Tschernobyl-Tourismus: Ständig das nervöse Piepen vom Dosimeter - Umwelt - Gesellschaft - FAZ.NET

  5. #25
    Dado-NS
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Das stimmt. Wie es kommt, weiß ich nicht, aber damals hatte scheinbar wirklich niemand eine Vorstellung, was da eigentlich passiert war. Es wurden selbt aus anderen Gebieten auch Soldaten usw. als sog. Liquidatoren dahin geschickt und eingesetzt. Die haben dort zumindest die ersten Zeit ohne Schutzkleidung mit bloßen Händen aufgeräumt. Unglaublich. Sowohl für die meisten Betroffenen als auch teilweise für Familie (zukünftige Kinder) bedeutete das natürlich extremes Krankheitsrisiko, was sich meist leider auch realisiert hat.
    Die Sterblichkeitsrate des damaligen Afräumteams betrug bis zu 80%, da das Kraftwerk teils bis zu 1200 Röntgen aufwies und 500 schön tödlich sind.
    Ich glaube irgendwo gelesen zu haben dass sie sogar wussten, auf was sie sich einlassen.
    Bevor dem Gau wussten die Leute allerdings rein gar nichts, sie dachten das würde normal sein.

    Die Bauarbeiter die den Sarkophag gebaut haben wurden ebenfalls sehr hoch bestrahlt. Denen wurde auch verhältnismässig hohe Summen angeboten.

  6. #26
    Dado-NS
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Freut mich, wenn die Ex-SU interessiert. Mir wäre es zu grausam weil ich dabei immer die Oper des Unglücks im Hinterkopf hätte. Abgesehen davon wäre mir trotz Organisation, Messgeräte usw. auch ein kalkuliertes Risiko zu viel. Dann würde ich lieber eine Fahrt nach Sibirien oder so machen bei Sommerwetter. Geisterstädte gibts auch z.B. da en masse und nebenbei wunderschöne Landschaften. Ist kein Scherz
    Ehrlich gesagt wäre mir das Risiko wert. Allein die Stille...
    Ich habe einen guten Kollegen der aus Wladiwostok kommt und mich immer fragt ob ich mit ihm mitkommen will.
    Eine schöne Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn würde ich machen, aber die Fahrt dauert mir ein bisschen zu lange.

    Ein Bekannter meines Vaters war 1986 nach Tschernobyl gereist, natürlich illegal, auf der Suche nach Trophäen.

  7. #27
    Magic
    Bei Tschernobyl denke ich immer an die Klitschkos.Vitali hat in seinem Buch geschrieben das die kurz danach extrem gewachsen sind.
    Urlaub in Tschernobyl? Hört sich makaber an.Und danach Urlaub in Auschwitz,Hiroshima oder in nem Folterkeller aus dem Mittelalter

  8. #28
    Dado-NS
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Bei Tschernobyl denke ich immer an die Klitschkos.Vitali hat in seinem Buch geschrieben das die kurz danach extrem gewachsen sind.
    Urlaub in Tschernobyl? Hört sich makaber an.Und danach Urlaub in Auschwitz,Hiroshima oder in nem Folterkeller aus dem Mittelalter
    In Auschwitz und Dachau war ich schon.
    In Auschwitz mit der Berufsschule und Dachau dafür privat.

    Hiroshima ist mir zu weit. Würde vorher lieber nach Tokyo.

    Und in einem Folterkeller, oh ja, das würde mich auch sehr interessieren.
    Ich war schon in etlichen Burgen, in der Schweiz und Liechtenstein.
    Mein freiwillig gewähltes Thema in der Schule für Projektarbeiten oder Präsentationen war häufig "Folter im Mittelalter".

  9. #29
    Avatar von Kure

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    1.083
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Bei Tschernobyl denke ich immer an die Klitschkos.Vitali hat in seinem Buch geschrieben das die kurz danach extrem gewachsen sind.
    Urlaub in Tschernobyl? Hört sich makaber an.Und danach Urlaub in Auschwitz,Hiroshima oder in nem Folterkeller aus dem Mittelalter
    Wie gewachsen?
    Nachdem die in Tschernobyl waren?

  10. #30
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    22.000
    Zitat Zitat von KURE Beitrag anzeigen
    Wie gewachsen?
    Nachdem die in Tschernobyl waren?
    Nein, aber immerhin waren sie in Kiew aufgewachsen. Auch wenn durch die Windrichtung alles nach Richtung Weißrussland verzog und dort auch die Folgen am schlimmsten waren.

    Aber neu ist mir das auch. Um Gottes Willen.

Seite 3 von 19 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 25 Jahre Tschernobyl: Die Zeitbombe tickt
    Von Ego im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.02.2013, 08:40
  2. Japan: Gleiche einstufung wie in tschernobyl!
    Von chimpovic im Forum Rakija
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 12:55
  3. Tschernobyl wacht wieder auf!!!
    Von Indianer im Forum Politik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 13:13
  4. Tschernobyl und Prypjat in Games
    Von SRB_boy im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 22:24
  5. Doku: Tschernobyl - Die letzten Minuten vor dem GAU
    Von Zurich im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 16:25