BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 27 von 36 ErsteErste ... 17232425262728293031 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 353

Alexander the Great International Airport (Mazedonien)

Erstellt von MaKeDoNiJa e VeCnA, 09.03.2010, 20:16 Uhr · 352 Antworten · 49.253 Aufrufe

  1. #261
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.888
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Die Makedonen waren wohl ein hellenischer Stamm (Hellas selbst besteht aus mehreren Stämmen), aber gleichwohl verpönt vom Rest der hellenischen Welt, beleidigt als Barbaren.
    Und jetzt ist man stolz darauf, dass diese Barbaren den Hellenismus in die Welt trugen?

    Der Stamm nanne sich Dorer(Dorier) Makedonen,Epiroten(dort siedelten sie am anfang,spaeter zogen sie nach Sparta) und Spartaner sind von diesem Stamm.

    Ne,net die gesamte Hellenische Welt sah sie als Barbaren,sondern nur ein Politiker in Athen(oder im allgemeinen die Athener)

    Das lustige daran ist das die Athener auch die Spartaner als Barbaren bezeichneten.Warend dem Peloponnesischer Krieg(Athen vs Sparta),bezeichnete Athen jeden als Barbaren der gegen sie im Krieg war,also alle verbuendeten der Spartaner(fast halb Griechenland)

    Antike propaganda!!!!!
    Athen sah sich als Kultureles mittelpunkt der Welt uns als Weltmacht.Jaeder der ihre vormachtstellung gefaehrdete wurde als ,,Barbar,, beschimpf


    Die Makedonen bendeten die Hegemonie der Athener uber Griechenland!!!!
    Kannst dir vorstellen,das die Athner net sehr froh daruber waren

  2. #262
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.744
    Zitat Zitat von αρτεmi Beitrag anzeigen
    naja, trotzdem haben deine slawomazes mehr mit der geschichte zu tun, als die verfrachteten pontier, tut mir leid


    haben gewiss mehr mit Makedonen zu tun als:



    tut mir leid

  3. #263

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Der Stamm nanne sich Dorer(Dorier) Makedonen,Epiroten(dort siedelten sie am anfang,spaeter zogen sie nach Sparta) und Spartaner sind von diesem Stamm.
    Ist mir bekannt.
    Ne,net die gesamte Hellenische Welt sah sie als Barbaren,sondern nur ein Politiker in Athen(oder im allgemeinen die Athener)

    Das lustige daran ist das die Athener auch die Spartaner als Barbaren bezeichneten.Warend dem Peloponnesischer Krieg(Athen vs Sparta),bezeichnete Athen jeden als Barbaren der gegen sie im Krieg war,also alle verbuendeten der Spartaner(fast halb Griechenland)
    Da die Athener sich als Urhellenen sahen und sehen, ist ihr Urteil eben das für uns wichtige. Und wie gesagt, der Oberbegriff Hellenen ist schon richtig, nur sind es eben verschiedene Stämme, wie die Dorier bspw. , die aufeinandertrafen.

    Antike propaganda!!!!!
    Athen sah sich als Kultureles mittelpunkt der Welt uns als Weltmacht.Jaeder der ihre vormachtstellung gefaehrdete wurde als ,,Barbar,, beschimpf
    Stimmt ja auch, Athen war der kulturelle Mittelpunkt der Welt. (zusammen mit Alexandria und Karthago vllt)
    Die Makedonen bendeten die Hegemonie der Athener uber Griechenland!!!!
    Kannst dir vorstellen,das die Athner net sehr froh daruber waren
    Ich kann deiner Logik folgen.

  4. #264
    phαηtom
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen


    haben gewiss mehr mit Makedonen zu tun als:

    ja super

    ΑΝΘΡΩΠΟΛΟΓΙΚΗ ΕΤΑΙΡΕΙΑ ΕΛΛΑΔΟΣ
    Origin of Greeks (Dr. Aris Poulianos)

    Over 150 scientists of the University and the Academy of Moscow have fully agreed with the scientific views of Mr. Aris. Poulianos, underlining the seriousness of the research, and without sparing their expressions.
    ..the same study indicated that the Slav-speaking...of the greater... Macedonian region are in their majority also autochthonous.
    http://www.aee.gr/
    --

    du wirst selber wissen, was autochthon bedeutet - immerhin ist es ein griechisches wort.



    vor den Balkankriegen und Verfrachtung von 638,253 pontiern in Makedonien.
    Greek refugees: Facts, Discussion Forum, and Encyclopedia Article

    nach den Balkankriegen mussten die demographischen Grenzen natürlich neu gezogen werden, so dass den Makedoniern hauptteils Päonien übergeblieben ist bzw. als neues Territorium für Siedlungsgebiete herhalten musste.

    die pontier haben eine kontinuität von 100 jahren vorzuweisen. im vergleich zu den 2,500 jahren von den autochthonen makedoniern (die im laufe der zeit sprachlich slawisiert wurden) etwas mikrig, würde ich doch meinen, 100% makedone aus tassos.. wie du dich ja selber nennst.

    es gehört mehr dazu ein makedone zu sein, als nur griechisch zu sprechen. und zwar, dass man auch einer ist.

  5. #265

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Die Karte ist ne Wichsvorlage für Großserbienfetischisten ..... alles Serben.

  6. #266
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.888
    1961, Poulianos completed his Ph.D thesis (The Origin of the Greeks) under the supervision of anthropologist F.G. Debets. It was based on anthropometric measurements derived from a geographical sample of Greek people. He concluded that the Greeks (along with their neighbors) directly descend from their ancient forebears. Moreover, they constitute an anthropological mixture of "Aegeans" (a local Mediterranean anthropological type) and "Epirotics" (Dinarics).[2]



    Dein Poulianos mein liber artemi sagt das auch die Griechen dirket von den antiken Hellenen abstammen.Wie ein Grossteil der heutigen Slawo-Mazedonen.

    Hier geht es darum ob die antiken Makedonen Griechen waren(was die meisten bejaen) oder ,,Barbaren,,

    Nach deinen Theorien und die von Poulianos siet ihr die nachfahren der antiken Makedonen die , die slawische kultur angenommen haben.
    Wie gesagt geh damit mal nach Skopja und sage den Menschen auf den Strassen.Das sie vor 1500 jahren Griechen waren.DIe dann im laufe der zeit slawisiert wurden.
    Ich wette du bekommst fett aufs maul


    Nocheimla die 1,5 Millionen Pontier und kleinasiaten wurden net nur in GR teil von Makedonien angesiedelt.Es gab schon Griechen davor in Makedonien.

    Ausserdem wieso darfst du,eine ,,Slawisierte Mazedonen,, so nennen und ein Hellenischer pontier- Grieche net?
    Schliesslich waren die antiken Makedonier auch Griechen,wie die Pontier.
    Wnigsten hat der Pontier noch die gleiche Sprachfamilie und Kultur,wie die antiken Makedonen.



    P.s Genetische reinheit gibts net.Ein grosser teil von euch ist vermischt mit Slawen und kein plan mit was noch.
    Wie bei den Griechen

  7. #267

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459
    die Pontier aus Schwarzmeerküste haben dem Konstantinopolis angehört und waren politisch und auch sprachlich griechen.

  8. #268

    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    1.955
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Ja, damals hieß das Land Hellas und dort sprach man griechisch. Napoleon verbreitete das Land mit dem Namen Griechenland, weil er im Teil Grecia war und er dachte das ganze Land würde so heißen.
    Spielt jetzt keine Rolle, ich glaube die meisten Menschen der Welt verbinden Alexander den Großen mit Griechenland, ist jetzt aber auch egal der Flughafen ist dafür schön und modern

    In der Antike, als das Makedonische Reich existierte, gab es kein Griechenland, weder noch ein Hellas.

    Der geographische Ausdruck "Hellas" war auch nur auf Mittelgriechenland (nach heutiger Auffassung) beschränkt und schloss Makedonien (wie auch Thrakien, u.a.) aus.


    Jeder verbindet Alexander den III. von Makedonien, mit seinen "Großtaten".

  9. #269
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.888
    Zitat Zitat von Лудиот Beitrag anzeigen
    In der Antike, als das Makedonische Reich existierte, gab es kein Griechenland, weder noch ein Hellas.

    Der geographische Ausdruck "Hellas" war auch nur auf Mittelgriechenland (nach heutiger Auffassung) beschränkt und schloss Makedonien (wie auch Thrakien, u.a.) aus.


    Jeder verbindet Alexander den III. von Makedonien, mit seinen "Großtaten".


    Wieder solche aussagen ohne logik.Also gibt es erst ,,Nationen,, seit erfindung des Nationalismus im 18 jahundert?
    Also waren zb die Osmanen keine Tuerken und die Tuerkei gibt es seit 80 jahren.
    Es gab auch kein Deutschland,wurde erst im 19 jahundert ausgerufen.
    Die Roemer,waren auch keine Italiner,es gab kein Italien.


    Nationen sind eine ,,moderne,, erfindung aber es gab schon immer ein ,,kultureles und nationales bewusstsein,,
    Beste besipiel: Die antike Griechen kaempfen zum aller ersten mal,alle vereinigt um die Perser aus Griechenland zu vertreiben.

    Es gibt etliche Zitate vonAlex wo er selber behauptet Grieche zu sein.Eines spricht sogar von rache der Griechen gegen die Perser.

    Ausserdem waren die antiken Griechen extrem feindselig gegen fremde.Wenn du wuesste was die antiken Makedonen von den Persern hielten und der heirtat ihres Koenig mit einer,,Barbarin,,(Roxana) wuerdest du net so ein scheiss labern.

  10. #270

    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    1.955
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Wieder solche aussagen ohne logik.Also gibt es erst ,,Nationen,, seit erfindung des Nationalismus im 18 jahundert?
    Also waren zb die Osmanen keine Tuerken und die Tuerkei gibt es seit 80 jahren.
    Es gab auch kein Deutschland,wurde erst im 19 jahundert ausgerufen.
    Die Roemer,waren auch keine Italiner,es gab kein Italien.


    Nationen sind eine ,,moderne,, erfindung aber es gab schon immer ein ,,kultureles und nationales bewusstsein,,
    Beste besipiel: Die antike Griechen kaempfen zum aller ersten mal,alle vereinigt um die Perser aus Griechenland zu vertreiben.

    Es gibt etliche Zitate vonAlex wo er selber behauptet Grieche zu sein.Eines spricht sogar von rache der Griechen gegen die Perser.

    Ausserdem waren die antiken Griechen extrem feindselig gegen fremde.Wenn du wuesste was die antiken Makedonen von den Persern hielten und der heirtat ihres Koenig mit einer,,Barbarin,,(Roxana) wuerdest du net so ein scheiss labern.
    Du redest sehr verwirrtes Zeug, die hälfte hab ich nicht verstanden.


    Um kurz deiner Denkweise neuen Anstoss zu geben, das Osmanische Reich und ein deutsches Reich existierten real auch bevor in der Modernen Zeit ihre Republiken ausgerufen wurden, oder wie du es sagst "die Nation geboren wurde".

    Aber ein Griechenland, gab es in der Antike nicht.
    Kein Reich, kein Staat, keine Provinz, keine Verwaltungseinheit; bis das Moderne griechische Königreich ausgerufen wurde.

    Verstehst du?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 198
    Letzter Beitrag: 07.04.2017, 10:25
  2. Alexander The Great - International Marathon 2012
    Von hippokrates im Forum Sport
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 10.08.2012, 18:45
  3. International Marathon "Alexander The Great"
    Von hippokrates im Forum Sport
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 01:23
  4. Alexander The Great International Airport (Kavala/GR)
    Von hippokrates im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 01:13
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.12.2006, 12:37