BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 185 ErsteErste 1234561252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 1841

Bauprojekte in Mazedonien

Erstellt von MaKeDoNiJa e VeCnA, 09.03.2010, 20:22 Uhr · 1.840 Antworten · 146.734 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    547
    Skopje bekommt ein neues Gericht

    Baufirma: Granit AD
    Investion: 7,6 Million Euro
    Bauzeit: 18 Monate






  2. #12

    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    3.047
    Ein weiteres Einkaufszentrum ist geplant. Baubeginn vorauss. ende des jahres 2010



    Mercator to build Shopping Center in Skopje



    Slovene company Mercator will start the construction of the long announced shopping centre near the sports hall Boris Trajkovski by the end of the year, claims Slovene ambassador to Macedonia Alain Bergant.
    However, the ambassador did not disclose any details about the solution to the dispute between the Macedonian Ministry of Transport and the Slovene company.

    Two months ago, Macedonia confiscated the land on which the shopping centre was to be built. Now Slovenes work on obtaining the building permit and claim that Mercator will be the biggest Slovene investment in Macedonia. Bergant says that the construction should start by the end of the year.

    MINA Breaking News - Mercator to build Shopping Center in Skopje

  3. #13

    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    1.955
    Neue Universität für Informatik


    Владата ќе основа нов Факултет за информатички науки
    недела, 24 октомври 2010, 16:25
    По најавата на концептот Универзитетот Кирил и Методиј да биде составен од 5 универзитети, Владата сега со предлог - закон планира да основа Факултет за информатички науки и компјутерско инженерство, покрај постоечките студии на Електро и Природно – математичкиот факултет. Либерал-демократската партија денеска објави дека веќе е подготвен и предлог закон за формирање на нов факултет.

    - Оваа иницијатива не е побарана согласност ниту од УКИМ, ниту од ректорот, ниту од Сенатот, ниту од деканите на засегнатите факул¬=тети (ЕТФ и ПМФ), ЛДП со жалење констатира дека се работи за досега најгруб упад во автономијата. Веќе не може да се ве¬=рува дека ваквите работи се само „случувања“ и „коинциденции“. Убедени сме дека во заднината на сето ова постои сценарио за растурање на најстариот универзитет во земјава (можеби како казна, за „непослушното“ раководство), изјави Владимир Петрушевски, ЛДП.

    Министеротот за образование Тодоров, вели дека нов факултет за Информатика барале токму професори од Електро и Природно – математичкиот факултет. Студиите за информатика на постоечките институти, пак немало да се затворат.

    - Согласно законот за високо образобание МОН е надлежно да предлага статусни промени на универзитетот како што се поделби спојување и основање на нови единици. Таа законска основа е искористена за предлагање на основачот на Универзитетот а тоа е Собранието да донесе закон со кое што ќе основа уште една нова единица на УКИМ. Во целата оваа работа нема никакво мешање во автономијата, изјави министерот за образование Никола Тодоров.

    Предлог-законот за основање на новиот факултет иако не поминал на Собрание уште сега се знае дека ќе се наоѓал во новата зграда кај ПМФ. Се планира овој закон да стапи на сила за два месеца а факултетот да почне со работа од академската 2011-2012година.
    Quelle

    Neues Klinkzentrum wird gebaut

    Нов клинички центар во Бардовци или кај касарна Илинден
    24.10.2010 - 15:40 | Македонија
    Во Бардовци или касарната Илинден државата ќе гради нов клинички центар. Физибилити студијата уште пред месец дена помина на владина седница, а во тек е проценка за избор на локацијата.




    Сообраќајниот хаос, непостоењето на топли ходници, шетањето на пациентите од една во друга установа и нерационалното користење на ресурсите се само дел од причините зошто на државата и е потребен нов клинички центар. Министерот Османи во изјава за Сител вели дека новиот објект ќе биде столб на современото здравство.

    - Станува збор за обемен проект тежок над 100 милиони евра и тоа е најголемата инвестиција во суштинските реформи во здравството. Ќе има една зграда каде 50 проценти од собите ќе бидат еднокреветни и рендген, интерни и хируршките дејности ќе бидат на едно место, една информатичка мрежа ќе постои - вели Бујар Османи министер за здравство.

    Логично или не, додека Владата размислува за нов клинички центар, во тек се и проектите за реконструкција на дел од стариот. Пред пуштање е новата зграда на Гинекологија, а ќе се реновираат и интерните клиники. Но Османи не размислува за прекинување на овие активности. Вели пациентите мора да имаат услови за лекување додека се изгради новиот објект.

    - Овде имаме акутни проблеми во инфраструктурата каде 50 години никој не ставил ни шајка. Ова е голем проект што нема да го реализира една влада, што значи тие години пациентите треба да се лекуваат, а имаме и многу вработен персонал. Продолжуваат и двата проекта - вели Османи.

    За изработка на физибилити струдијата била ангажирана и консултантска куќа од Франција кои на многу страници изнапишале кои се предностите од изградба на нов клинички центар.

    Но пред неколку дена и СДСМ излезе со проект за изградба на ист ваков центар во Карпош. За Министерстото за здравство тоа е само копирање на нивниот 10-месечен ангажман на студијата и ги поканија да аплицираат со сериозни активности, а не со плагијат.
    Quelle

  4. #14
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Лудиот Beitrag anzeigen
    Neue Universität für Informatik




    Quelle

    Neues Klinkzentrum wird gebaut



    Quelle

    Gute Nachrichten,
    Ob das mit der Universität nötig ist, weiss ich nicht. Bildung ist sehr wichtig aber was nützen uns all die arbeitslosen Akademiker die später alle ins Ausland flüchten weil sie keine Arbeit finden.

    Man sieht auch das fast immer alles nach Skopje fliesst, kein Wunder das fast 1/2 der Menschen in der grösseren Agglomeration Skopje leben. Hier macht die Regierung etwas falsch.

  5. #15

    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    1.955
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Gute Nachrichten,
    1.Ob das mit der Universität nötig ist, weiss ich nicht. 2.Bildung ist sehr wichtig aber was nützen uns all die arbeitslosen Akademiker die später alle ins Ausland flüchten weil sie keine Arbeit finden.

    3.Man sieht auch das fast immer alles nach Skopje fliesst, kein Wunder das fast 1/2 der Menschen in der grösseren Agglomeration Skopje leben. Hier macht die Regierung etwas falsch.

    Sei mir nicht Böse, aber da muss ich dir Arg widersprechen:

    1. Makedonien ist auf dem Balkan das IT-Exportland Nummer 1., Firmen wie zB Seavus haben auch Sitze im Ausland wie zB. Schweden

    2. Ein Informatiker ist in Makedonien nur Arbeitslos wenn er keine Lust hat zu Arbeiten.

    3. So war es früher, mittlerweile hast du Universitäten in Stip, Tetovo, Bitola, Struga, und anderen Städten. Da macht die Regierung gar nichts Falsch, sondern früher zu Jugoslawiens Zeiten wurde alles zentralisiert und es geht halt leider nicht von heute auf morgen, mit der Dezentralisation


    Grüße aus Makedonien

  6. #16
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Hmm ich finde man sollte nicht immer nur in neue Gebäude investieren sondern auch die alten mal etwas frisch machen. Beispiel: Die Hypo Adira hat bei uns in Zecpe jetzt auch so nen dickes modernes Gebäude gebaut,sieht nicht schlecht aus keine Frage... direkt daneben alte zerschossene Bauten die Fassaden bröckeln runter, verdreckt ect.... eigentlich voll schwachsinnig das man die alten Gebäude so einfach darstehen lässt bis zum Zusammenbruch und direkt in der Nähe so voll die fetten Gebäude baut.

  7. #17

    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    1.955
    Zitat Zitat von Duušer Beitrag anzeigen
    Hmm ich finde man sollte nicht immer nur in neue Gebäude investieren sondern auch die alten mal etwas frisch machen. Beispiel: Die Hypo Adira hat bei uns in Zecpe jetzt auch so nen dickes modernes Gebäude gebaut,sieht nicht schlecht aus keine Frage... direkt daneben alte zerschossene Bauten die Fassaden bröckeln runter, verdreckt ect.... eigentlich voll schwachsinnig das man die alten Gebäude so einfach darstehen lässt bis zum Zusammenbruch und direkt in der Nähe so voll die fetten Gebäude baut.

    Bei der Informatik Uni wird es vermutlich so sein, das in einem vorhanden Gelände mit Uni-Gebäuden angebaut wird.

    Beim Klinik Zentrum ist das ein anderes Problem, da das jetzige Verkehrstechnisch mal überhaupt keine Standards erfüllen kann, deswegen wird hier ein kompletter Neubau befürwortet, da gehöre ich auch dazu.
    Das alte Areal wird dann für Spezialisten und für Ambulanten Notaufnahmen weiter verwendet, ebenso befindet sich ein Teil der Medizinischen Universität in jenem (alten) Areal.

  8. #18
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Лудиот Beitrag anzeigen
    Sei mir nicht Böse, aber da muss ich dir Arg widersprechen:

    1. Makedonien ist auf dem Balkan das IT-Exportland Nummer 1., Firmen wie zB Seavus haben auch Sitze im Ausland wie zB. Schweden

    2. Ein Informatiker ist in Makedonien nur Arbeitslos wenn er keine Lust hat zu Arbeiten.

    3. So war es früher, mittlerweile hast du Universitäten in Stip, Tetovo, Bitola, Struga, und anderen Städten. Da macht die Regierung gar nichts Falsch, sondern früher zu Jugoslawiens Zeiten wurde alles zentralisiert und es geht halt leider nicht von heute auf morgen, mit der Dezentralisation


    Grüße aus Makedonien
    Es gibt genug Universitäten im Land, auch Informatik.
    Was nützen uns all die IT-Experten wenn es an "einfachen" Leuten fehlt?
    Ich habe damit nicht nur die Informatikstudenten gemeint, ich kenne viele die ein abgeschlossenes Studium haben, arbeiten wollen aber keine Stelle finden. Sei es als Elektroingenieur, Informatiker oder Lehrer.

    Skopje muss dezentralisiert werden, dass ist Sache der Regierung die mal Einlenken sollte, in der SR Mazedonien gab es nur Skopje, an dem hat sich nichts verändert. Anstatt die katastrophale Strasse Skopje - Stip - Strumica - Bulgarien zu erneuern, die einer Strasse im Kongo gleicht und von bulgarischen Schleppern die täglich Passieren regelrecht Vergewaltigt wird, baut man lieber einen Aljëxander the Illyrian in Skopje.

    Hier müssen Prioritäten gesetzt werden.



    Zitat Zitat von Duušer Beitrag anzeigen
    Hmm ich finde man sollte nicht immer nur in neue Gebäude investieren sondern auch die alten mal etwas frisch machen. Beispiel: Die Hypo Adira hat bei uns in Zecpe jetzt auch so nen dickes modernes Gebäude gebaut,sieht nicht schlecht aus keine Frage... direkt daneben alte zerschossene Bauten die Fassaden bröckeln runter, verdreckt ect.... eigentlich voll schwachsinnig das man die alten Gebäude so einfach darstehen lässt bis zum Zusammenbruch und direkt in der Nähe so voll die fetten Gebäude baut.
    Lohnt finanziell nicht, diese kommunistischen Prachtbauten zu renovieren kostet zuviel Geld, die meisten Gebäude stammen sowieso aus den 60ern da Skopje 63 regelrecht dem Boden gleich gemacht wurde.

  9. #19

    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    1.955
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    1.Es gibt genug Universitäten im Land, auch Informatik.
    2.Was nützen uns all die IT-Experten wenn es an "einfachen" Leuten fehlt?
    Ich habe damit nicht nur die Informatikstudenten gemeint, ich kenne viele die ein abgeschlossenes Studium haben, arbeiten wollen aber keine Stelle finden. Sei es als Elektroingenieur, Informatiker oder Lehrer.

    3.Skopje muss dezentralisiert werden, dass ist Sache der Regierung die mal Einlenken sollte, in der SR Mazedonien gab es nur Skopje, an dem hat sich nichts verändert. 4.Anstatt die katastrophale Strasse Skopje - Stip - Strumica - Bulgarien zu erneuern, die einer Strasse im Kongo gleicht und von bulgarischen Schleppern die täglich Passieren regelrecht Vergewaltigt wird, baut man lieber einen Aljëxander the Illyrian in Skopje.

    Hier müssen Prioritäten gesetzt werden.





    Lohnt finanziell nicht, diese kommunistischen Prachtbauten zu renovieren kostet zuviel Geld, die meisten Gebäude stammen sowieso aus den 60ern da Skopje 63 regelrecht dem Boden gleich gemacht wurde.
    ах бре гуштер...

    Ich muss dir schon wieder widersprechen:

    1. Nein gibt es nicht. Du machst hier einen fatalen Fehler, du scherst alle Universitäten über einen Kamm.
    In Mazedonien existieren private Unis wie die FON oder die Euro Uni die Informatik als Katheder anbieten, erstere auch in Struga. Staatliche Unis mit dem Zweig der Informatik gibt es nur innerhalb der PMF (Природно-Математички Универзитет), sprich eine Universität. Somit erklärt sich der Schritt der Regierung (durch die Fakten in meinem vorherigen Beitrag) einen eigenen Zweig zu Gründen.

    2. Erlernte Akademiker könnten neue Firmen oder Innovationen eröffnen, und dadurch wird auch der "einfache" Mensch profitieren: Neue Arbeitsplätze, steigender Export (dadurch auch Aufschwung in der Logistik Branche, miteinbeziehen von Drittanbieter etc.).
    Ich kenne auch jemand der hat gesagt ein Sack Reis ist in Bulgarien umgefallen...

    3. Skopje wird schon dezentralisiert, ich hatte schon erwähnt das das nicht von Heute auf Morgen geht, mMn macht die Regierung mehr als Genug, eben wurden dieses Jahr das Schulwesen in die Obhut der lokalen Selbstverwaltungen übertragen, ein weiterer Schritt nach vorn, ebenso ist zB in der Gesundheitspolitik die Dezentralisierung voran geschritten und die Zentralen Einrichtungen werden entlastet. Es gäbe noch weitere Beispiele, das würde aber den Rahmen sprengen-

    4. Diese Route ist für Makedonien von sekundärer Interesse, da bekanntlich Makedonien seine Handelsgeschäfte über den Hafen von Thessaloniki abwickelt. Mit Bulgarien hat Makedonien keine so guten Handelsbeziehungen, sowohl im Export als auch Import Bereich, als mit der Nord-Süda Achse. Zudem nützen bulgarische Logistikunternehmen diese Achse nur Regional da der internationale Handelsverkehr Bulgariens über Griechenland o. Türkei (aus dem Süden) oder Belgrad-Nisch-Sofija (Rcihtung Westen) verläuft.
    Da sehe ich eine Verbindung mit dem Kosovo und/oder Albanien als deutlich Lukrativer an, als nach Bulgarien.
    Zudem (aus meiner Sicht, Trotzdem) ist der Bau der Autobahnteilstrecke von dem Knoten Miladinovci (beim Flughafen) nach Stip beschlossen und soll bis 2013 fertig gestellt werden.

  10. #20
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Лудиот Beitrag anzeigen
    ах бре гуштер...

    Ich muss dir schon wieder widersprechen:

    1. Nein gibt es nicht. Du machst hier einen fatalen Fehler, du scherst alle Universitäten über einen Kamm.
    In Mazedonien existieren private Unis wie die FON oder die Euro Uni die Informatik als Katheder anbieten, erstere auch in Struga. Staatliche Unis mit dem Zweig der Informatik gibt es nur innerhalb der PMF (Природно-Математички Универзитет), sprich eine Universität. Somit erklärt sich der Schritt der Regierung (durch die Fakten in meinem vorherigen Beitrag) einen eigenen Zweig zu Gründen.

    2. Erlernte Akademiker könnten neue Firmen oder Innovationen eröffnen, und dadurch wird auch der "einfache" Mensch profitieren: Neue Arbeitsplätze, steigender Export (dadurch auch Aufschwung in der Logistik Branche, miteinbeziehen von Drittanbieter etc.).
    Ich kenne auch jemand der hat gesagt ein Sack Reis ist in Bulgarien umgefallen...

    3. Skopje wird schon dezentralisiert, ich hatte schon erwähnt das das nicht von Heute auf Morgen geht, mMn macht die Regierung mehr als Genug, eben wurden dieses Jahr das Schulwesen in die Obhut der lokalen Selbstverwaltungen übertragen, ein weiterer Schritt nach vorn, ebenso ist zB in der Gesundheitspolitik die Dezentralisierung voran geschritten und die Zentralen Einrichtungen werden entlastet. Es gäbe noch weitere Beispiele, das würde aber den Rahmen sprengen-

    4. Diese Route ist für Makedonien von sekundärer Interesse, da bekanntlich Makedonien seine Handelsgeschäfte über den Hafen von Thessaloniki abwickelt. Mit Bulgarien hat Makedonien keine so guten Handelsbeziehungen, sowohl im Export als auch Import Bereich, als mit der Nord-Süda Achse. Zudem nützen bulgarische Logistikunternehmen diese Achse nur Regional da der internationale Handelsverkehr Bulgariens über Griechenland o. Türkei (aus dem Süden) oder Belgrad-Nisch-Sofija (Rcihtung Westen) verläuft.
    Da sehe ich eine Verbindung mit dem Kosovo und/oder Albanien als deutlich Lukrativer an, als nach Bulgarien.
    Zudem (aus meiner Sicht, Trotzdem) ist der Bau der Autobahnteilstrecke von dem Knoten Miladinovci (beim Flughafen) nach Stip beschlossen und soll bis 2013 fertig gestellt werden.

    1. Ich bezog mich nicht auf die Informatikbranche, ich hab alles über einen Kamm geschorren, da hast du Recht.

    2. Wunschdenken, vielleicht einer von Tausend schafft sowas, es fehlt Kapital, die neue Regierung macht das deutlich besser als die Schmarotzer die wir zuvor hatten, aber es herrscht Nachholbedarf.

    3. Wirtschaftlich wird Skopje nicht dezentralisiert, alle wichtige Investitionen laufen nach Skopje, sprich Industriezone Bunardzik. Der Rest der Republik sieht herzlich wenig davon. Deshalb zieht es auch soviele Leute nach Skopje.

    4. Auch wenn es nicht Lukrativ ist, es ist für die Bevölkerung und nicht für Sofia. Diese Strasse hatte ihre besten Jahre hinter sich, eine solide Infrastruktur verdient die Bevölkerung. Ich hoffe das ändert sich mit dem Bau des Cargo-Flughafens in Stip. Der Südosten wird von der Regierung nicht wirklich wahrgenommen, wir können froh sein wenn man uns innert 10 Jahren eine verdammte Brücke von 20m länge erneuert.


    Die ganze Absurde Aussenpolitik bremst uns enorm, die Idioten sollten endlich von den Verhandlungen zurücktreten und nicht immer der EU in den Hintern kriechen.

Ähnliche Themen

  1. Griechische Bauprojekte
    Von El Greco im Forum Bauprojekte
    Antworten: 672
    Letzter Beitrag: 08.11.2017, 15:11
  2. Skopje - Bauprojekte
    Von mk1krv1 im Forum Bauprojekte
    Antworten: 640
    Letzter Beitrag: 16.02.2016, 19:53
  3. Zenica Bauprojekte
    Von bosmix im Forum Bauprojekte
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 00:22
  4. Sarajevo Bauprojekte
    Von CoolinBan im Forum Bauprojekte
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 28.09.2008, 23:45