BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 16 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 154

12 Jahrestag der NATO Aggression auf Serbien/Montenegro

Erstellt von Maler, 24.03.2011, 18:59 Uhr · 153 Antworten · 8.131 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Boschwa

    Registriert seit
    17.09.2010
    Beiträge
    908
    Zitat Zitat von 45191 Beitrag anzeigen
    Ich wuerde da etwas ergaenzen:

    12 Jahrestag der NATO Bombardemonds auf Serbien/Montenegro das zu dem Ende eines Voelkermords gefuehrt hat.
    Es gab kein Völkermord in Kosovo. Menschenrechtverletzungen und Vertreibung!

    Kosovokrieg

    Die Intervention der NATO erfolgte ohne UN-Mandat,
    Ist ARD nicht neutral ???

  2. #12
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Zitat Zitat von Maler Beitrag anzeigen
    Eine humanitäre Katastrophe was ja der Hauptgrund zur bombardierung war geschweige den ein Völkermord lag nicht vor. Erstunken und erlogen.

    Srbenica hat wohl deiner Meinung nach auch nie stattgefunden

  3. #13
    Avatar von VardarSkopje

    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    5.064
    Zitat Zitat von 45191 Beitrag anzeigen
    Liegt bestimmt an der Neutralitaet deiner Doku...
    ne ka was der hat .... hab das 2ma gepostet


    das ist ne neutrale doku ! gucks dir einfach an damit ihr nicht 7 parts angucken müsst hier ist alles zsm.
    http://video.google.com/videoplay?do...2720546967347#

    (weil wer danach gefragt hat)

  4. #14
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.167
    Zitat Zitat von Boschwa Beitrag anzeigen
    Es gab kein Völkermord in Kosovo. Menschenrechtverletzungen und Vertreibung!

    Kosovokrieg



    Ist ARD nicht neutral ???
    Bei so vielen Toten sollte es nicht um die Deklaration gehen!

  5. #15

    Registriert seit
    22.03.2011
    Beiträge
    35
    Zitat Zitat von Rupture[MKD] Beitrag anzeigen
    ne ka was der hat .... hab das 2ma gepostet


    das ist ne neutrale doku ! gucks dir einfach an damit ihr nicht 7 parts angucken müsst hier ist alles zsm.
    Es began mit einer Lüge

    (weil wer danach gefragt hat)

    Hör mal was der Göbbels aka Scharping bei 2:39 Min von sich gibt. Das ist unglaublich wie da über Serbien gehetzt wurde siehe auch was der deutsche OSCE Beobachter sagt 5:36.


  6. #16
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Die Deutschen wollten mit dieser Lüge ihren ersten Militäreinsatz nach Kriegsende legitimieren.

  7. #17
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Mehr nicht

  8. #18

    Registriert seit
    15.03.2011
    Beiträge
    1.567
    Zitat Zitat von Rupture[MKD] Beitrag anzeigen
    ne ka was der hat .... hab das 2ma gepostet


    das ist ne neutrale doku ! gucks dir einfach an damit ihr nicht 7 parts angucken müsst hier ist alles zsm.
    Es began mit einer Lüge

    (weil wer danach gefragt hat)
    Hamburg - Die ARD-Dokumentation "Es begann mit einer Lüge", die der frühere jugoslawische Staatspräsident Slobodan Milosevic am Donnerstag im Den Haager Prozess zu seiner Verteidigung anführte, hatte im Februar vergangenen Jahres eine heftige Kontroverse ausgelöst.

    In der Sendung des Westdeutschen Rundfunks (WDR) zum Kosovokrieg wurde Verteidigungsminister Rudolf Scharping (SPD) vorgeworfen, er habe gelogen und übertrieben, um die Unterstützung von Parlament und Öffentlichkeit für die Nato-Luftschläge zu sichern.

    In dem Film der beiden Autoren Mathias Werth und Jo Angerer wurde unter anderem der Darstellung Scharpings widersprochen, am 27. April 1999 seien in dem Ort Rogovo unschuldige Zivilisten von serbischer Sonderpolizei massakriert worden.

    Scharping wiederum warf dem WDR "unverantwortliche Kürzungen, auch Verfälschungen" in der Sendung vor. Er verlangte von dem Sender eine Entschuldigung. Zu einer Auseinandersetzung kam es in einer TV-Diskussion nach einer erneuten Ausstrahlung der Dokumentation im WDR- Fernsehen.

    Rupert Neudeck von der Hilfsorganisation Cap Anamur und der Balkan-Korrespondent der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", Matthias Rüb, kritisierten den Film scharf. Dagegen erklärte der beim WDR für das Ausland zuständige Programmbereichsleiter, Albrecht Reinhardt: "Unsere Recherchen halten stand."

    Umstrittene ARD-Dokumentation: "Es begann mit einer Lüge" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

    Hmm.

  9. #19
    Avatar von Boschwa

    Registriert seit
    17.09.2010
    Beiträge
    908
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Bei so vielen Toten sollte es nicht um die Deklaration gehen!
    Ich darf auch mal kleinlaut sein

    Die UCK und Natoeinsätze haben nicht unwenig zur Eskalation beigetragen.
    Gab ja niemanden der nicht geflüchtet ist aus Kosovo!

  10. #20
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Bei so vielen Toten sollte es nicht um die Deklaration gehen!


    Sowohl zu den Opfern auf albanischer als auch auf serbischer Seite gibt es bis heute nur unterschiedliche und widersprüchliche Angaben. In einem Bericht für das UN-Kriegsverbrechertribunal von 2002 wurde die Zahl der albanischen Kriegsopfer auf über 10.000 geschätzt.[80] Bis Ende 2001 wurden im Kosovo 4.211 Leichen exhumiert.[80] Im gleichen Jahr schätzte die serbische Regierung die Zahl der serbischen und anderen nicht-albanischen Opfer auf 2.000 bis 3.000.[81]

Seite 2 von 16 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 10.05.2012, 21:26
  2. Serbien: Dürftige Bilanz zum zehnten Jahrestag
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 09:04
  3. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.12.2006, 12:34
  4. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 12.11.2005, 16:01
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.2005, 17:27