BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 30 ErsteErste ... 410111213141516171824 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 296

A po shkaterrohet identiteti yne 600 vjeēar????

Erstellt von All Eyez on Me, 21.06.2010, 20:51 Uhr · 295 Antworten · 38.260 Aufrufe

  1. #131
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    ja Prizren da ist bekannt für so was, abgesehen davon dass dort auch die Albaner türkisch reden (so lang man sie als Albaner bezeichnen kann)
    in prizren wird albanisch gesprochen, nur eine minderheit spricht türkisch. und ich hab so ne kleidung nicht nur in prizren gesehen, also fällt das argument vonwegen nur in prizren weil dort türken sind schonmal weg weil

    1. in prizren albaner die mehrheit bilden
    2. es eben in andere gebiete auch sowas gibt, und das sind auch keine türken. wenn man auf hochzeiten geht dort dann kommt man schon rum und sieht kleider aus allen möglichen regionen und ich hab echt noch nie eine frau von dort getroffen die gemeint hat "boah was ist das" wenn sie dimija gesehen hat.

  2. #132
    PašAga
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    diese trachten hat man bereits in rugova getragen, bevor man überhaupt wusste was türken sind!
    trotzdem bekomme ich von vielen albanern zu hören, dass es nicht albanisch wäre sondern türkisch oder arabisch!
    Die Rugova Trachten finde ich von den Albanischen am schönsten und auch die Rugova Tänze.

  3. #133
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Mag sein, dass es offiziel dazu gehört, laut einheimischen ist aber Gemeinde Gjakova die Grenze, die bezeichnen sich auch nicht als Dukagjinas, die gehören mehr zu Tetova Ecke von der "Mentalität" her.

    ab kaqanik fängt die "tetova-mentalität" an..

  4. #134
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    genau dort auch aber viel weniger als in Prizren dmth, per me kone "qytetar" duhet me kon turk...pffff pe t'ja.......
    dmth per me kone budall duhet me shkrujt sene pa lidhje si ti

    für einen der hier immer so tut als hätte er den durchblick wenns um kosovo geht, suckst du grad ziemlich ab,

    ich bin sicher keine türkin und komm aus prizren, mos fol palidhje, shko niher ne prizren e kqyr me qfare gjuh mujsh mu mar ma mir vesh me shqipen a me turqishten.

    shko ne prizren e thuj njerzve qka jan turqi, kqyre qka po t“thojn, immer diese pseudopatrioten hier die sich für was besseres halten

  5. #135

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    ok ich werde es dir jetzt zum letzten mal nochmal erklären und danach bin ich raus, weils anscheinend sinnlos ist.

    nochmal für dich, jede kultur eignet sich etwas an aus äußeren einflüssen, das heisst noch lange nicht dass sie kein bestandteil der kultur werden kann nur weil sie jemand anderer schon hatte, und das weisst du auch. wieso du dich dagegen wehrst versteh ich allerdings nicht, vielleicht weil du dann zugeben müsstest dass dimija doch zu unsrer kultur und tradition gehören, genauso wie deine tirqi hm?
    einflüße ja, das ist normal wenn man in einem Raum neben einander lebt "komplette Übernahme" (wie im falle von Dimija mit allem drum und dran) NEIN


    Und natürlich kommt die jean und die heutige mode vom westen, von wo denn sonst, aus der Mongolei Wer entwirft und designt denn die ganzen klamotten die wir heute tragen Es ist die westliche kultur die heutzutage die Kleidung angibt, willst du das etwa leugnen
    abgesehen davon dass Hose/Jeans aus dem Westen stammen, heute ist es als eine neutraler Stil, und natürlich wenn du das mit dem hintersten Tal Afghanistans vergleicht dann ja ist "modern" aus der "Europäischen sich" (dort wo ich lebe und immer gelebt habe) ist Hose/Jeans etwas ganz neutrales

    und männliche kule gibts bei uns nicht, nur mal so nebenbei.
    aber in anderen Kulturen und Traditionen schon, und wenn du mich vor der Wahl stellst "tirqi" oder diese "männliche kule" (nenne ich mal so denn ich weiß nicht wie sie heißen) dann natürlich Tirqi


    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    Denk was du willst und schreib was du willst, aber dimija gehören zur albanischen tradition ob du willst oder nicht. Du kannst das hier natürlich jetzt in 100 beiträgen nochmal leugnen nur wird es nichts dran ändern.
    vielleicht in deinem Gebiet aber nicht aus dem Gebiet wo ich lebe (oder gelebt habe) man hat sogar dazu "shihi si turqeleshat" dazu gesagt, verallgemeinen kannst du es aber nicht.

  6. #136
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    ab kaqanik fängt die "tetova-mentalität" an..
    Wer behauptet sowas?

  7. #137
    Fan Noli
    Zitat Zitat von All Eyez on Me Beitrag anzeigen
    Sa ēudi me disa njerez... turku 500 vjet kinse nuk arriti me ua ndrru identitetin (sipas tyre, sepse ishin vete ata qe e pranuan me deshiren e tyre kete identitet fetar, sepse po tė ishte me dhunė ashtu siq thonė ata, sė pari kishin me u bė turq pastaj musliman), erdhi europjani dhe per 10 vjet i ndrroje komplet... Ata kinse po don te kthehen ne fene e ilireve... a kanė mėsu ata histori athua? Ilirėt nuk ishin katolik, ishin pagan, Pse ata nuk bėhen tė tillė dhe t'i lėnė tjerėt rehat?Identiteti eshte ēeshtje private e secilit, e zgjedh secili ate qe do, nuk imponohet, as nga qeveria, as nga pseudopatriotet injorant.Tė zgjedhėsh tė jesh njė gjerman, sipas tyre ėshtė tė zgjedhėsh njė civilizim mė tė lartė. Tė zgjedhėsh tė jesh njė amerikan ėshtė njė privilegj, ama tė zgjedhesh tė jesh njė shqiptar musliman ėshtė rrezik dhe kėrcėnim pėr popullin, Sa ironike.Edhe mė e ēuditshme ėshte fakti se disave, pas 600 viteve iu kujtua identiteti i tyre. Athua pse nuk u bene ortodoks pėrgjatė 100 viteve qe sunduan ortodoksėt serb? A nuk ishin serbėt ata qė shpėrndanin bileta pėr nė xhennet? A nuk ishin serbėt ortodosk ata qė i dhunuan motrat dhe nėnat tona pėr ta mbjell farėn e tyre nė vendin tonė? Po a nuk ishin komunistėt serb ata qė ua prishnin njerėzve agjėrimin me dhunė? A nuk ishin ortodoksėt serb ata qė ndėrtuan kishėn ortodokse nė mes tė fakulteteve nė qėndėr tė Prishtinės? Pse askush nuk u bė ortodosk? Muslimanėt mbetėn musliman dhe katolikėt mbetėn katolik? Pse? Bile serbėt patėn mundėsin mė tė madhe pėr ta bėrė njė gjė tė tillė e qė nuk e lan pa e shfrytėzuar: Teknologji tė sofistikuar; plane strategjike tė detajizuara dhe tė kontrolluara me teknikėn mė moderne tė kohės; ushtri tė armatosur me armėt mė moderne ruse; vranė e masakruan, por nuk arritėn t'ua ndėrrojnė identitetin as fetar as kombėtar, bile as spiunėt shqiptar nuk iu ndihmuan nė kėtė aspekt. A nuk ėshtė ky njė fakt se ata gjetėn diēka tė mirė nė kėtė identitet? Po edhe sikur tė kthehesh nga kėndi neutral dhe te shikosh situatėn do tė shohėsh ēudi: Tė largohesh nga shkolla pse i pėrket njė feje qė nuk i pėrketė zonja jonė Europė!!!! Duhet tė zhveshemi lakuriq pėr t'i hy nė qejf asaj. Se sikur nė Europė po dashka tė hyjmė pa rroba, e jo me punė. Dhe pikerisht keta sherbetor te Europes don te na shkaterrojne identitetin tone 600 vjeqar.






    .......
    Hört sich für mich nach einer Rede die national romantisiert Stereotypen bedient. Könnte vielleicht ein Theaterstück sein.^^

  8. #138
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen

    ich bin sicher keine türkin und komm aus prizren, mos fol palidhje, shko niher ne prizren e kqyr me qfare gjuh mujsh mu mar ma mir vesh me shqipen a me turqishten.

    shko ne prizren e thuj njerzve qka jan turqi, kqyre qka po t“thojn, immer diese pseudopatrioten hier die sich für was besseres halten
    Eshte e vertete se te gjith ne Prizren flasin turqisht, das ist eine art Markenzeichen der Stadt, edhe gjithka degjon muzik turke, so war es aujedenfall als ich die Stadt besucht habe.

  9. #139
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Mag sein, dass es offiziel dazu gehört, laut einheimischen ist aber Gemeinde Gjakova die Grenze, die bezeichnen sich auch nicht als Dukagjinas, die gehören mehr zu Tetova Ecke von der "Mentalität" her.

    ja, die bezeichnen sich als malesor ( wie beispielsweise der mulliqi-clan in gjakova) aber trotzdem sind es dukagjinas.
    ich bin auch ein malesor und gleichzeitig ein dukagjinas.

    ich habe mich sehr lange mit dem thema beschäftigt..

  10. #140
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Ali Pasa Beitrag anzeigen
    Die Rugova Trachten finde ich von den Albanischen am schönsten und auch die Rugova Tänze.
    die rugova tracht gefällt mir auch, aber nur die von den männern, von den frauen gefällt mir die hier mehr, kann mir wer sagen aus welchem gebiet die hier kommt, also die von den frauen.