BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 28 von 30 ErsteErste ... 1824252627282930 LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 296

A po shkaterrohet identiteti yne 600 vjeçar????

Erstellt von All Eyez on Me, 21.06.2010, 20:51 Uhr · 295 Antworten · 38.246 Aufrufe

  1. #271
    All Eyez on Me
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    sme ka vet kurkush.^^ ich weiss nur das sich früher einige versucht haben bei mir einzuschleimen, aber nicht wegen mir.

    hehe brav ;D
    sesht mire me prish pun...

  2. #272
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von All Eyez on Me Beitrag anzeigen
    das kann man aber net so vergleichen weil unsere leute vielleicht 500 jahre unter osmanischer herrschaft gelebt haben, wir mussten usn nach denen richten, sogar die albanische sprache wurde ne zeitlang verboten und alles


    da ist halt meiner meinung nach der unterschied....
    ................
    wieso kannst du das nicht vergleichen?

    also du hast mir immernoch keine antwort gegeben, was genau schlecht geworden ist.
    welche kulturellen sachen durch die osmanen ausgelöscht wurden, und was vor den osmanen gut war, welches unwiederruflich gelöscht wurde.
    Die albaner haben immernoch eine eigene kultur und eine eigene sprache. Dass sich sprachen mit der Zeit verändern ist ganz normal, selbst in ländern die nicht unter fremdherrschaft sind verhändert sich die sprache mit der zeit und es werden lehnwörter übernommen. Auf dem Balkan herrscht eine ähnliche kultur und diese war auch vor der osmanischen Zeit ähnich, und auch da wurden sicher schon sachen von anderen besatzern aufgezwungen welche übernommen wurden, und die osmanen waren nicht die ersten herrscher dort.
    Und man kann latein sehrwohl vergleichen, oder denkst du die römer haben die damalige bevölkerung mit samthandschuhen angefasst.

    wieso sagst du mir nicht einfach was genau dich stört, oder wartest du bis wer andrer antwortet damit du endlich dein danke reindrücken kannst und erleichtert bist dass du keine argumente finden musst weil du die ja nicht hast im grunde

    Bitte um antwort wieso äußerliche kulturelle einflüsse schädlich sind.

  3. #273
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Zitat Zitat von All Eyez on Me Beitrag anzeigen
    Sa çudi me disa njerez... turku 500 vjet kinse nuk arriti me ua ndrru identitetin (sipas tyre, sepse ishin vete ata qe e pranuan me deshiren e tyre kete identitet fetar, sepse po të ishte me dhunë ashtu siq thonë ata, së pari kishin me u bë turq pastaj musliman), erdhi europjani dhe per 10 vjet i ndrroje komplet... Ata kinse po don te kthehen ne fene e ilireve... a kanë mësu ata histori athua? Ilirët nuk ishin katolik, ishin pagan, Pse ata nuk bëhen të tillë dhe t'i lënë tjerët rehat?Identiteti eshte çeshtje private e secilit, e zgjedh secili ate qe do, nuk imponohet, as nga qeveria, as nga pseudopatriotet injorant.Të zgjedhësh të jesh një gjerman, sipas tyre është të zgjedhësh një civilizim më të lartë. Të zgjedhësh të jesh një amerikan është një privilegj, ama të zgjedhesh të jesh një shqiptar musliman është rrezik dhe kërcënim për popullin, Sa ironike.Edhe më e çuditshme ështe fakti se disave, pas 600 viteve iu kujtua identiteti i tyre. Athua pse nuk u bene ortodoks përgjatë 100 viteve qe sunduan ortodoksët serb? A nuk ishin serbët ata që shpërndanin bileta për në xhennet? A nuk ishin serbët ortodosk ata që i dhunuan motrat dhe nënat tona për ta mbjell farën e tyre në vendin tonë? Po a nuk ishin komunistët serb ata që ua prishnin njerëzve agjërimin me dhunë? A nuk ishin ortodoksët serb ata që ndërtuan kishën ortodokse në mes të fakulteteve në qëndër të Prishtinës? Pse askush nuk u bë ortodosk? Muslimanët mbetën musliman dhe katolikët mbetën katolik? Pse? Bile serbët patën mundësin më të madhe për ta bërë një gjë të tillë e që nuk e lan pa e shfrytëzuar: Teknologji të sofistikuar; plane strategjike të detajizuara dhe të kontrolluara me teknikën më moderne të kohës; ushtri të armatosur me armët më moderne ruse; vranë e masakruan, por nuk arritën t'ua ndërrojnë identitetin as fetar as kombëtar, bile as spiunët shqiptar nuk iu ndihmuan në këtë aspekt. A nuk është ky një fakt se ata gjetën diçka të mirë në këtë identitet? Po edhe sikur të kthehesh nga këndi neutral dhe te shikosh situatën do të shohësh çudi: Të largohesh nga shkolla pse i përket një feje që nuk i përketë zonja jonë Europë!!!! Duhet të zhveshemi lakuriq për t'i hy në qejf asaj. Se sikur në Europë po dashka të hyjmë pa rroba, e jo me punë. Dhe pikerisht keta sherbetor te Europes don te na shkaterrojne identitetin tone 600 vjeqar.






    .......
    E shkoqi Shqipen njana..
    Obwohl da extrem viele Fehler sind, bin ich überrascht dass du soviele Albanische Wörter kennst



    Ich finds Interessant dass gerade du diesen Text postest!
    Warst du nicht unter denen die für das Kopftuch-Verbot (in Schulen) waren?
    Was meinst du wieso die KS-Regierung das Kopftuch in Schulen verboten hat? Weil sich jemand dadurch Belästigt fühlt? Nö.
    Es ist nur aus einem Grund geschehen, Arschkriecherei! Wie es aussieht stecken wir noch nicht tief genug, deswegen müssen wir uns noch nbisschen bemühen damit auch "Zonja Europë" (lol) "Stolz" auf uns ist.

  4. #274
    Mulinho
    Also für mich hat der ganze Balkan die ein und selbe Kultur. Es gibt Unterschiede zwischen den einzelnen Ethnien, aber so gross sind die nun auch wieder nicht. (Sprache, Religion sind unterschiedlich, aber die Mentalität bleibt gleich)

    Ich habe viel mehr mit Türken und Serben gemeinsam als mit Franzosen und Engländer.

  5. #275
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Der Islam gehört zu unserer Kultur wie das Christentum.
    Es ist an sich falsch zu sagen, dass die Dimja nicht zur albanischen Kultur gehört, denn sie gehört dazu, weil sie von unserer Gesellschaft so akzeptiert wurde und wird.

    Wer dieses leugnet der leugnet die eigene Identität.

    Mir ist es ein Rätsel wie einige hier von albanischer und nicht albanischer Kultur reden können. All das mit dem wir groß geworden sind ist unsere Kultur. Sei es Moschee, sei es qaj sei es sonst was. Wir sind als Generation nicht in der Lage zu sagen was albanisch ist und was nicht, denn wir kennen nur diese Art und Weise zu leben. Auf einer Weise beleidigen sich einige User hier selber. Shan sagte mit der Zeit ändert sich die Kultur... Dieses ist auch richtig, weil die Generationen in der unterschiedlichen Zeit in der Sie leben ihre Kultur dementsprechen ausleben. Deswegen ist es auch nicht flasch zu sagen ,das die Kopftücher für unsere Zeit nicht mehr angebracht sind.

    Wenn die Gesellschaft dieses ablehnt, dann muss es so hingenommen werden. Das sind die Konventionen nachdem diese albanische Gesellschaft lebt.

  6. #276
    Luli
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Der Islam gehört zu unserer Kultur wie das Christentum.
    Es ist an sich falsch zu sagen, dass die Dimja nicht zur albanischen Kultur gehört, denn sie gehört dazu, weil sie von unserer Gesellschaft so akzeptiert wurde und wird.

    Wer dieses leugnet der leugnet die eigene Identität.

    Mir ist es ein Rätsel wie einige hier von albanischer und nicht albanischer Kultur reden können. All das mit dem wir groß geworden sind ist unsere Kultur. Sei es Moschee, sei es qaj sei es sonst was. Wir sind als Generation nicht in der Lage zu sagen was albanisch ist und was nicht, denn wir kennen nur diese Art und Weise zu leben. Auf einer Weise beleidigen sich einige User hier selber. Shan sagte mit der Zeit ändert sich die Kultur... Dieses ist auch richtig, weil die Generationen in der unterschiedlichen Zeit in der Sie leben ihre Kultur dementsprechen ausleben. Deswegen ist es auch nicht flasch zu sagen ,das die Kopftücher für unsere Zeit nicht mehr angebracht sind.

    Wenn die Gesellschaft dieses ablehnt, dann muss es so hingenommen werden. Das sind die Konventionen nachdem diese albanische Gesellschaft lebt.
    Die Kultur hat sich aber nicht geändert, nur ein (grosser) Teil hat wegen der religiösen Ansicht teilweise Dinge umgetauscht. Es gibt albanische Kultur, albanisch-christliche Kultur und albanisch-islamische Kultur. Christen trinken keinen Qaj und tragen keine Dimija, trinken wiederum Kaffee, was von den Osmanen kommt (aber urpsrünglich aus dem damals christlichen Äthiopien). Es gibt auch albanische Christen die einen mit Hosgeldin begrüssen und Sabah bzw. Aksam oder Sahat sagen. Oda e burrave ist schwer zuzuordnen welcher Kultur es angehört. Ich tendiere auf albanisch, zwar ist ODA türkisch für das albanische DHOMA, aber es ist bekannt das sich Albaner immer an einem Ort versammelten, vobei ob Malesoren im Norden oder die albanisch-arvanitischen Sulioten im Süden, alle versammelten sich aber im Freien wahrscheinlich wegen der Hitze, bei Kälte galt ODA E BURRAVE als Ersatz für den Winter und dessen Kälte. Es muss auch nicht heissen, dass wir was von den Türken übernommen haben. Ihr kennt ja: Albanisch hat Lehnwörter aus Latein, Serbisch, Bulgarisch, Türkisch, Alt bzw. Neugriechisch. Ich finde das ist eine Lüge. Kann es nicht sein das diese auch was von UNS übernommen haben?

  7. #277
    Mulinho
    Zitat Zitat von Athleti Christi Beitrag anzeigen
    Die Kultur hat sich aber nicht geändert, nur ein (grosser) Teil hat wegen der religiösen Ansicht teilweise Dinge umgetauscht. Es gibt albanische Kultur, albanisch-christliche Kultur und albanisch-islamische Kultur. Christen trinken keinen Qaj und tragen keine Dimija, trinken wiederum Kaffee, was von den Osmanen kommt (aber urpsrünglich aus dem damals christlichen Äthiopien). Es gibt auch albanische Christen die einen mit Hosgeldin begrüssen und Sabah bzw. Aksam oder Sahat sagen. Oda e burrave ist schwer zuzuordnen welcher Kultur es angehört. Ich tendiere auf albanisch, zwar ist ODA türkisch für das albanische DHOMA, aber es ist bekannt das sich Albaner immer an einem Ort versammelten, vobei ob Malesoren im Norden oder die albanisch-arvanitischen Sulioten im Süden, alle versammelten sich aber im Freien wahrscheinlich wegen der Hitze, bei Kälte galt ODA E BURRAVE als Ersatz für den Winter und dessen Kälte. Es muss auch nicht heissen, dass wir was von den Türken übernommen haben. Ihr kennt ja: Albanisch hat Lehnwörter aus Latein, Serbisch, Bulgarisch, Türkisch, Alt bzw. Neugriechisch. Ich finde das ist eine Lüge. Kann es nicht sein das diese auch was von UNS übernommen haben?
    Natürlich. Gemeinsamer sprachlicher Austausch hat statt gefunden, allerdings nicht so, wie du dir das vorstellst.

    Albanisch hat mehr Lehnwörter aus anderen Sprachen als dass sie selbst Lehnwörter gegeben haben.
    Albanisch ist eine Sprache, die von Aussen auch beeinflusst wurde, genau so wie die Kultur es ist.

    Und dass Christen keinen çaj trinken, ist doch absolut falsch^^
    Schliesslich gibt es çaj te bjeshkes! und das nicht erst seit 500 Jahren!

    Sonst, ok.

  8. #278
    Luli
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Natürlich. Gemeinsamer sprachlicher Austausch hat statt gefunden, allerdings nicht so, wie du dir das vorstellst.

    Albanisch hat mehr Lehnwörter aus anderen Sprachen als dass sie selbst Lehnwörter gegeben haben.
    Albanisch ist eine Sprache, die von Aussen auch beeinflusst wurde, genau so wie die Kultur es ist.

    Und dass Christen keinen çaj trinken, ist doch absolut falsch^^
    Schliesslich gibt es çaj te bjeshkes! und das nicht erst seit 500 Jahren!

    Sonst, ok.
    (ALT-)ALBANISCH: Lebendiger Einfluss einer toten Sprache?


    Wir trinken keinen Qaj, keine Ahnung wieso, wahrscheinlich ist es zu gesund ^^

  9. #279
    Mulinho
    Zitat Zitat von Athleti Christi Beitrag anzeigen
    (ALT-)ALBANISCH: Lebendiger Einfluss einer toten Sprache?


    Wir trinken keinen Qaj, keine Ahnung wieso, wahrscheinlich ist es zu gesund ^^
    Frag mal deine Eltern nach "Caj te bjeshkes" - ist nicht dasselbe wie "Caj te russit" und wird nicht überall im Kosovo getrunken

  10. #280
    Luli
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Frag mal deine Eltern nach "Caj te bjeshkes" - ist nicht dasselbe wie "Caj te russit" und wird nicht überall im Kosovo getrunken
    Meine Eltern kann man über rraki rrushi oder kafe turke fragen aber sicher nicht nach Qaj bjeshkes ^^