BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 7 von 7

die aktuelle Lage in Kosovo

Erstellt von ALB-EAGLE, 20.03.2011, 19:59 Uhr · 6 Antworten · 1.523 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527

    die aktuelle Lage in Kosovo

    Ka vetėm njė zgjidhje, Shqipėri Natyrale « Lajme - Telegrafi


    Pėrkundėr deklarimeve se gjendja nė Kosovė u stabilizua, realiteti tregon tė kundėrtėn. Nė Kosovė po thellohet destabilizimi. Njė qeveri me njė pakicė shqiptare qė mbahet nė kėmbė nga deputetė serbė dhe qė mund tė bjerė nė ēastin kur kėta deputetė tė marrin porosi nga Beogradi pėr tu tėrhequr nga qeveria.

    Njė president qė pėrfaqėson vetėm dy pėr qind tė votave tė shqiptarėve vazhdon tė kontestohet ne Gjykatėn Kushtetuese dhe qė mund tė rrėzohet nė ēastin qė bashkėsia ndėrkombėtare do ta gjykoje tė arsyeshme. Dhe kjo pėr faktin se edhe nė Gjykatėn Kushtetuese, shqiptarėt janė pakicė. Nga 9 anėtarė, katėr janė shqiptarė dhe pesė janė tė huaj.

    Njė EULEX qė ndaj statusit tė Kosovės vazhdon tė mbajė qėndrim neutral, domethėnė se nuk e njeh pavarėsinė e saj dhe qė kohėt e fundit ka ndėrmarrė njė sėrė arrestimesh ndaj ish-luftėtareve tė UĒK-sė. Njė PDK, qė megjithėse doli forca e parė politike, duket pas daljes nė skenė tė Vetėvendosjes me 14 deputetė dhe veēanėrisht pas arrestimit te dyte te Fatmir Limaj, po shkon drejt ndarjes nė dy pjese. Duke ju referuar realitetit, njė territor i tėrė si veriu i Kosovės vazhdon tė jetė nėn vartėsinė e Serbisė dhe jo tė Prishtinės.


    Ky ėshtė realiteti politik i Kosovės. Duke i shtuar edhe realitetin social, ku varfėria vazhdon tė thellohet, atė gjeopolitik ku shqiptarėt e Kosovės janė njė ishull i izoluar nga Evropa, pasi janė tė vetmit qė duhet tė qarkullojnė me Viza, mund tė nxjerrim konkluzionin se deklarimet janė falso, manipuluese. Qoftė deklarimet qė vijnė nga disa politikanė shqiptarė, qoftė deklarimet qė vijnė nga disa diplomatė perėndimorė, janė njė mbulesė e dobėt, qė nuk e fshehin dot kėtė realitet pėrkeqėsues tė gjendjes politike dhe sociale tė Kosovės.

    Njė popull, deri dje i shtypur, i persekutuar, sot pėrjeton realitet tjetėr, atė tė shtypėsit dhe persekutorit. Raporti i Dik Martit, arrestimet e dhjetėra luftėtarėve tė UĒK-sė, bisedimet e detyruara me Serbinė janė disa prej dėshmive tė pohimit tė sipėrthėnė. Dhe nė qoftė se dikush apo disa mund tė shprehen se nuk atakohet populli, por disa politikanė tė tij, mė duhet tė pohoj, se kėta politikanė kanė dalė nga ky popull, janė votuar prej kėtij populli. Pėrsėri nė ndihmė tė pohimit tė bėrė, vjen fakti se arrestimet e bėra sė fundi, nuk janė pėr korrupsion, i cili ju takon vetėm politikanėve, por pėr krime lufte, drejtohen ndaj UĒK-sė, qė luftoi kundėr regjimit tė Miloshevicit. Pra indirekt synohet tė satanizohen shqiptarėt nė tėrėsi.
    Cila ėshtė pasoja? Janė dy: E para kjo situatė tek njė pjesė politikanėsh qė drejtojnė aktualisht Kosovėn dhe qė kanė filluar bisedimet me Serbinė, pėr tė ruajtur komoditetin qė tė jep pushteti, do tė sjellė lėshimet qė do t’i vuajė shteti dhe populli. E dyta do tė thellojė pakėnaqėsinė nė shtresa tė gjėra tė shqiptarėve, e cila pakėnaqėsi do tė vazhdojė tė thellohet.

    Aktualisht kjo pakėnaqėsi, po thellohet ndaj EULEX, pra ndaj BE. E paprekur ka mbetur vetėm SHBA. Fshehja e realitetit, do thellojė pakėnaqėsinė qė nesėr mund tė shpėrthejė mė shumė se protestat e deritanishme. Pra BE me ndihmėn e disa politikanėve inferiorė dhe tė kapur fort pas pushtetit, po e ēon Kosovėn drejt shpėrthimit, qė kur ai tė ndodhė, tė fajėsojė shqiptarėt dhe rehabilitojė plotėsisht serbėt. Duket se nė Bruksel ka akoma simpatizantė tė Gjorgjevicit dhe Miloshevicit.


    Por a ka njė zgjidhje? Ka, por ka vetėm njė. Zgjidhja ne Kosovė nuk ėshtė Edhe..Edhe. Ajo ėshtė vetėm Ose...Ose. Cila ėshtė ajo? Bashkimi me Shqipėrinė, ėshtė e vetmja zgjidhje qė Kosova tė kapėrcejė krizėn ku ėshtė futur. Vetėvendosja, Lėvizja pėr Bashkim, deputetėt pro-bashkimit nė PDK, LDK, AAK, PSD, janė para imperativit tė bashkimit mes njeri-tjetrit dhe kėrkesės zyrtare pėr bashkim me Shqipėrinė.

    Kėrkesa pėr bashkim me Shqipėrinė, jo vetėm do zgjidhe krizėn nė Kosovė, por do tė ndihmojė edhe Tiranėn tė zgjidhė krizėn e saj. Pasi do ta detyrojė, tė kalojė nė plan tė dytė luftėn e egėr pėr pushtet, duke nxjerrė nė mėnyrė tė detyrueshme diskutimin e kėrkesės pėr bashkim. Dhe nė fund nuk duhet tė harrojmė historinė: Nė vitin 1912, Shqipėria natyrale qė u shpall ne Vlorė nga Ismail Qemali, u ngjiz nė Kosovė nga Hasan Prishtina dhe Isa Boletini.

  2. #2

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    übersetzt :

    Trotz der Behauptungen, dass die Lage im Kosovo stabilisiert wurde, zeigt die Realität anders. Im Kosovo wächst Instabilität. Eine Regierung mit einer Minderheit albanischen Abgeordneten ging weiter von Serben und das kann in der Zeit, wenn diese Abgeordneten für Bestellungen aus Belgrad, um von der Regierung zurückzuziehen.

    Ein Präsident, der nur zwei Prozent der Stimmen der Albaner stellt noch vor dem Verfassungsgericht angefochten und das könnte der Moment Zusammenbruch der internationalen Gemeinschaft wird die Passform zu beurteilen. Und die Tatsache, dass das Verfassungsgericht, die Albaner eine Minderheit sind. Von 9 Mitglieder sind vier albanische und fünf Ausländer.

    Ein EULEX Kosovo-Status weiterhin zu halten neutral, dh es erkennt nicht seine Unabhängigkeit und hat kürzlich eine Reihe von Verhaftungen von ehemaligen UCK-Kämpfern durchgeführt. Ein PDK, die zwar die erste politische Kraft ging, so scheint es nach dem nächsten auf der Bühne zu Self-Determination mit 14 Mitgliedern und vor allem nach der zweiten Verhaftung Limaj wird in zwei Teile geteilt. Unter Bezugnahme auf die Wirklichkeit als ganze Gebiet nördlich des Kosovo weiterhin untergeordnet sein und nicht die serbische Pristina.


    Dies ist die politische Realität des Kosovo. Zusätzlich zu der sozialen Wirklichkeit, wo die Armut wächst, was geopolitischen wo Kosovo-Albaner sind eine Insel aus Europa isoliert, als diejenigen sind, die gedreht werden mit Visa sollte fortgesetzt wird, können wir den Schluss ziehen, dass die Aussagen falsch sind, manipulativ. Wenn die Aussagen aus einigen Politikern, ob die Aussagen aus einigen westlichen Diplomaten, eine schlechte Abdeckung, die nicht verbergen kann diese Tatsache zum Nachteil der politischen und sozialen Situation im Kosovo.

    Eine Nation, bis vor kurzem unterdrückt, verfolgt, erlebt heute eine andere Wirklichkeit, die der Unterdrücker und persekutorit. Bericht von Dick Marty, der Verhaftung von Dutzenden von UCK-Kämpfer haben die Gespräche mit Serbien einige der Beweise sipėrthėnė Behauptung gezwungen. Und wenn jemand oder etwas kann sagen, dass sie rechtlich nicht Menschen angegriffen, aber einige ihrer Politiker, ich muss behaupten, dass diese Politiker haben aus dieser Leute kommen, sind durch das Volk gewählt. Auch zur Unterstützung der Forderung zu machen, kommt die Tatsache, dass die Festnahmen vor kurzem gemacht, nicht für die Korruption, die Sie nur Politiker das Recht haben, aber Kriegsverbrechen gegen die UCK, die sich gegen das Milosevic-Regime gekämpft gerichtet. Also indirekt als Ganzes betrachtet satanizohen.
    Was ist die Folge? Es gibt zwei: erstens die Situation zu einer Zeit für den Kosovo Politiker und haben begonnen, Gespräche mit Serbien auf die Convenience-Store, die mit Strom versorgt werden Zugeständnisse, dass der Staat und Nation zu dienen bringen wird. Die zweite vertiefen Unzufriedenheit in den Schichten der Dinge, die die Albaner, die Ressentiments weiter vertieft werden.

    Zurzeit wird diese Unzufriedenheit, die Vertiefung der EULEX, dann in die EU. Die USA allein geblieben unberührt. Ausblenden der Realität, dass morgen Unzufriedenheit vertiefen konnte über die aktuellen Proteste ausbrechen. Also mit der Hilfe einiger EU-Politiker minderwertig und klammerte fest an die Macht, ist die Führung des Kosovo in Richtung der Explosion, wenn es passiert, die Schuld voll rehabilitieren Albanern und Serben. Es scheint, dass in Brüssel gibt es noch Gjorgjevicit und Milosevic Unterstützer.


    Aber gibt es eine Lösung? Es gibt, aber es gibt nur einen. Lösung im Kosovo ist nicht .. gut. Es ist nur entweder ... oder. Was ist das? Union mit Albanien ist die einzige Lösung für den Kosovo, um die Krise, die eingeführt wurde, zu überwinden. Selbstbestimmung, die Bewegung für die Union, Pro-Gewerkschaftsmitglieder in der PDK, LDK, AAK, PSD, sind vor der Vereinigung untereinander und den offiziellen Antrag für die Vereinigung mit Albanien unerlässlich.

    Die Nachfrage nach Vereinigung mit Albanien wird nicht nur die Kosovo-Krise zu lösen, sondern wird auch dazu beitragen, die Krise Tirana ihr zu lösen. Einmal zwingt, den Ball in den Hintergrund der heftigen Kämpfen Macht gab eine obligatorische Erörterung der Antrag auf Fusion. Und schließlich dürfen wir nicht vergessen Geschichte: Im Jahr 1912 wurde Albanien proklamiert natürlich von Ismail Kemal Vlora, im Kosovo von Hasan Prishtina und Isa Boletini konzipiert.

  3. #3

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    ist sehr interessant

  4. #4

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    Halölölölölelelele

  5. #5

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Sehr interessant.

  6. #6

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    Zitat Zitat von SehireMeister Beitrag anzeigen
    Sehr interessant.

    ja das kann man sagen

  7. #7
    Avatar von Dukagjin

    Registriert seit
    17.12.2008
    Beiträge
    1.776
    mach mir morgens immer meinen espresso und nimm ihn mit während ich lauf.. dann zünd ich mir ne kippe an und check mädels ab..

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 11.04.2015, 16:53
  2. Aktuelle politische Lage in BiH/Video
    Von Brcak im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 12:43
  3. Tadic: Aktuelle Kosovo-Lösung nicht haltbar
    Von Der_Buchhalter im Forum Kosovo
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 10.08.2008, 19:44
  4. Die aktuelle politische und Geselschaftliche Lage in BIH!
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.08.2007, 11:26
  5. Aktuelle ethnische Karte vom südserbischen Kosovo 2006
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 24.01.2006, 17:23