BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 39 von 40 ErsteErste ... 29353637383940 LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 390 von 400

Albaner sagte Pro Milosevic in den Haag aus!!

Erstellt von @rdi, 17.06.2011, 20:05 Uhr · 399 Antworten · 19.100 Aufrufe

  1. #381

    Registriert seit
    24.06.2011
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    milosevic war ein bastard und all seine helfer auch!

    Und Thaci ist es immer noch-ein Bastard.

  2. #382
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Zitat Zitat von Beograd1981 Beitrag anzeigen


    Verdammt! Und ich dachte, ich würde alle behinderten Serben hier kennen. Wie man sich täuschen kann...

    Krankheit,alles von Albanern abgeschaut.[/QUOTE]


    1. Lern schreiben. Man versteht den mist den du schreibst kaum.
    Was habt ihr von den Albanern abgeschaut?
    Und was hälst du von Milosevic?

  3. #383
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Zitat Zitat von Beograd1981 Beitrag anzeigen
    Albaner,du willst mir hier mit deinen oberdämlichen LÜGEN,wobei LÜGEn noch milde ausgedrückt ist,etwas von Geschichte,die du in der BILD oder Wikipedia aufgeschnappt hast,erzählen.
    Geh nach Hause und lass dich wickeln.
    Übrigens,deine LÜGEN sind aufgeflogen.

    Ich bin zutiefst verletzt.
    @ rest


    Wie alt bist du? 12? 13?

  4. #384

    Registriert seit
    24.06.2011
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Die Albaner
    Ja wir bösen albaner haben die lieben serben unterdrückt und misshandelt.
    wie konnten wir nur so etwas tun[/QUOTE]


    Nach Titos Tod im Jahre 1980 entwickelte bzw.
    eskalierte die Gewalt im Kosovo. Dabei konnte mandeutlich sehen,daß die Gewalt in aller erster Linie von der albanischer Seite ausging und die Serben die Leidtragenden waren und dass dies damals in den 1980er-Jahren auch von diversen deutschen Medien sogar bestätigt wurde, was man heute ja gar nicht mehr vermuten würde. Damit soll nicht gesagt werden, dass es nicht auch serbische Gewalttaten
    gab, da Gewalt logischer Weise auch immer Gegengewalt erzeugt, zumal mit zunehmender Eskalation.

    ... Für die Serben begannen schwere Jahre. Albanische Angriffe richteten sich vor allem gegen Klöster und Kirchen.
    Unter anderem zündeten albanische Banden ein Gebäude des Klosters Decani an. Im April 1987 holzten sie den Wald des Markusklosters bei Prizren ab. 1988 zerstörten sie in mehreren Angriffen die Kirche des heiligen Uros bei Nerodimlje. Albanische Schüler zündeten die Patriarchie von Pec
    an. ... Studentische Trupps gingen gezielt gegen orthodoxe Kirchen und Klöster vor.
    Während des Gottesdienstes wurde Lärm erzeugt. Man trieb das Vieh in die Kirchen. Man warf Steine gegen die Kirchenfenster. Alle Formen der Aggression sind von den Priestern genau registriert worden:
    Skipetarische Banden haben auf orthodoxen Friedhöfen die Grabsteine umgestürzt. Es ist serbischer Brauch, dass die Fotos der Verblichenen auf dem schwarzen Grabstein festgehalten werden. Die Albaner zerstachen diesen Abbildern oft die Augen. In vielen Fällen haben Friedhofsschänder Gräber mit ihren Exkrementen überhäuft. Denkmäler, die auf serbische Vergangenheit verwiesen, wurden zerstört. Quellen, aus denen Serben Wasser geschöpft haben,
    wurden zugeschüttet. ... Albaner haben ihr Vieh absichtlich auf eben bestellte Felder der Serben getrieben. ... Äbtissin Hilaria fand einmal im Stall einen Ochsen vor, dem man die Augen ausgestochen hatte. Mehrere Kühe des Klosters waren verendet, nachdem ihnen die Täter nachts
    Besenstiele und anderes Gerät in Ausscheidungsöffnungen gerammt hatten. Übler Geruch wird am Balkan als besondere Angriffswaffe eingesetzt.
    Im Sommer 1988 luden die Albaner ihre Abfälle vor den Toren der Patriarchenkirche ab. Fleischhauer kippten gleichzeitig Schlachtreste in den
    nahen Fluss. Der Wind trug bald grauenhaften Gestank in die Kirchenräume des serbischen „Vatikans“. Jugendbanden setzten Psychoterror ein. ... Die Kirche hat alle Akte albanischer Aggression in dem Monumentalwerk „Zadusnice Kosova“ genau dokumentiert. An der Seriosität
    dieser Publikation darf kein Zweifel bestehen. Der orthodoxe Klerus beschreibt mit vielen Fotos auf rund 900 Seiten die albanische Gewalt. ... Das Buch unterstreicht,ohne je aufdringlich zu
    werden, die serbischen Ansprüche im Kosovo. Es ist schwer zu glauben, dass die ehrwürdigen Väter über fast tausend Seiten hinweg gelogen haben.

  5. #385
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von Beograd1981 Beitrag anzeigen
    Ja wir bösen albaner haben die lieben serben unterdrückt und misshandelt.
    wie konnten wir nur so etwas tun

    [/QUOTE]


    ich seh das du neu bist, solche wie dich nehmen wir ned ernst,

    nach höchstens 5 tage bist du hier eh gesperrt wie du angefangen hast.

    schreib ned soviel liest fast keiner!

  6. #386

    Registriert seit
    24.06.2011
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von Arbanasi Beitrag anzeigen
    Krankheit,alles von Albanern abgeschaut.

    1. Lern schreiben. Man versteht den mist den du schreibst kaum.
    Was habt ihr von den Albanern abgeschaut?
    Und was hälst du von Milosevic?[/QUOTE]


    1.Es ist Deutsch,wenn du nicht lesen kannst,ist das nicht mein Problem.

    Und von Milosevic halte ich viel,sehr viel.

  7. #387
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von Beograd1981 Beitrag anzeigen
    Ja wir bösen albaner haben die lieben serben unterdrückt und misshandelt.
    wie konnten wir nur so etwas tun

    Nach Titos Tod im Jahre 1980 entwickelte bzw.
    eskalierte die Gewalt im Kosovo. Dabei konnte mandeutlich sehen,daß die Gewalt in aller erster Linie von der albanischer Seite ausging und die Serben die Leidtragenden waren und dass dies damals in
    den 1980er-Jahren auch von diversen deutschen Medien sogar bestätigt wurde, was man heute ja gar nicht mehr vermuten würde. Damit soll nicht gesagt werden, dass es nicht auch serbische Gewalttaten
    gab, da Gewalt logischer Weise auch immer Gegengewalt erzeugt, zumal mit zunehmender Eskalation.

    ... Für die Serben begannen schwere Jahre. Albanische Angriffe richteten sich vor allem gegen Klöster und Kirchen.
    Unter anderem zündeten albanische Banden ein Gebäude des Klosters Decani an. Im April 1987 holzten sie den Wald des Markusklosters bei Prizren ab. 1988 zerstörten sie in mehreren Angriffen die Kirche des heiligen Uros bei Nerodimlje. Albanische Schüler zündeten die Patriarchie von Pec
    an. ... Studentische Trupps gingen gezielt gegen orthodoxe Kirchen und Klöster vor.
    Während des Gottesdienstes wurde Lärm erzeugt. Man trieb das Vieh in die Kirchen. Man warf Steine gegen die Kirchenfenster. Alle Formen der Aggression sind von den Priestern genau registriert worden:
    Skipetarische Banden haben auf orthodoxen Friedhöfen die Grabsteine umgestürzt. Es ist serbischer Brauch, dass die Fotos der Verblichenen auf dem schwarzen Grabstein festgehalten werden. Die Albaner zerstachen diesen Abbildern oft die Augen. In vielen Fällen haben Friedhofsschänder Gräber mit ihren Exkrementen überhäuft. Denkmäler, die auf serbische Vergangenheit verwiesen, wurden zerstört. Quellen, aus denen Serben Wasser geschöpft haben,
    wurden zugeschüttet. ... Albaner haben ihr Vieh absichtlich auf eben bestellte Felder der Serben getrieben. ... Äbtissin Hilaria fand einmal im Stall einen Ochsen vor, dem man die Augen ausgestochen hatte. Mehrere Kühe des Klosters waren verendet, nachdem ihnen die Täter nachts
    Besenstiele und anderes Gerät in Ausscheidungsöffnungen gerammt hatten. Übler Geruch wird am Balkan als besondere Angriffswaffe eingesetzt.
    Im Sommer 1988 luden die Albaner ihre Abfälle vor den Toren der Patriarchenkirche ab. Fleischhauer kippten gleichzeitig Schlachtreste in den
    nahen Fluss. Der Wind trug bald grauenhaften Gestank in die Kirchenräume des serbischen „Vatikans“. Jugendbanden setzten Psychoterror ein. ... Die Kirche hat alle Akte albanischer Aggression in dem Monumentalwerk „Zadusnice Kosova“ genau dokumentiert. An der Seriosität
    dieser Publikation darf kein Zweifel bestehen. Der orthodoxe Klerus beschreibt mit vielen Fotos auf rund 900 Seiten die albanische Gewalt. ... Das Buch unterstreicht,ohne je aufdringlich zu
    werden, die serbischen Ansprüche im Kosovo. Es ist schwer zu glauben, dass die ehrwürdigen Väter über fast tausend Seiten hinweg gelogen haben.[/QUOTE]



    WAS DU SCHWUCHTEL HIER FÜR LÜGEN ANS TAGESLICHT BRINGST IST JA UNNORMAL EYYYYYYY

    WIR HABEN ALLE IN KOSOVO GELEBT UND WISSEN WAS WER GEMACHT HAT!

    INSBESONDERE ICH DU GEIER!

  8. #388

    Registriert seit
    24.06.2011
    Beiträge
    44
    ich seh das du neu bist, solche wie dich nehmen wir ned ernst,

    nach höchstens 5 tage bist du hier eh gesperrt wie du angefangen hast.

    schreib ned soviel liest fast keiner![/QUOTE]


    Mit diesem Kommentar versuchst du bloß auszudrücken,das dir NICHT passt,was da steht,und das ihr gar nicht so unschuldig seid,wie ihr immer vorgibt und vorgegeben habt.
    Deshalb ist es leichter für dich,sowas dämliches zu schreiben,was nicht im Entferntesten mit dem Thema zu tun hat.

  9. #389

    Registriert seit
    24.06.2011
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von Arbanasi Beitrag anzeigen
    Ich bin zutiefst verletzt.
    @ rest


    Wie alt bist du? 12? 13?

    12,13?
    Dein IQ ist ziemlich mies.

  10. #390
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Boah, könntet ihr mal vernünftig zitieren?! Bitte?? Danke!

    Beo198irgendwas, komm mal wieder runter.

Ähnliche Themen

  1. Milosevic und Mesic im Kreuzverhör in Den Haag
    Von Fitnesstrainer NRW im Forum Politik
    Antworten: 213
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 13:44
  2. Antworten: 154
    Letzter Beitrag: 09.03.2011, 20:15
  3. Ein Mann sagte
    Von Romantika im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 28.01.2009, 23:00
  4. Den Haag-Angeklagte bei Milosevic-Begräbnis
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.04.2006, 15:03