BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 49 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 485

Albaner oder Serben

Erstellt von Romantika, 06.01.2009, 15:45 Uhr · 484 Antworten · 21.193 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Dragan Mance

    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    5.391
    Zitat Zitat von Crane Beitrag anzeigen
    Hat schon jemand gesagt, dass das Kosovo reich an Bodenschätzen ist?

    Da gibt es massig Braunkohle, das bedeutet die Menschen dort sind bald so reich wie die Ölscheichs in Saudi-Arabien. Kein Wunder, dass jetzt wieder alle zurückwollen. Denn Kovoso ist ja jetzt unabhängig und wird von Demokraten verwaltet, wie z. B. Hacim Thaci. Da muss man nicht mehr befürchten, dass die Reichtümer Kosovos unter den Serben aufgeteilt werden.

    Ich kann nicht mehr^^

  2. #102

    Registriert seit
    14.03.2008
    Beiträge
    5.790



    Wie wärs mit schliessen?

  3. #103
    Avatar von Dragan Mance

    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    5.391
    Luljëta Dëmokratijë for PRESIDENT

    Yes, we can

  4. #104

    Registriert seit
    06.01.2009
    Beiträge
    69
    Laureta du bist die BESTE! (Y)

  5. #105
    Romantika
    Zitat Zitat von acttm Beitrag anzeigen


    Wie wärs mit schliessen?
    Das ist eine gute Idee..
    kannst mir Beschreiben wie ich das mache ?
    Oder muss es jemand für mich machen ?
    Bevor irgendwelche Doofen kommentare kommen ich bin ''NEU''

  6. #106
    Avatar von sonja1612c

    Registriert seit
    02.12.2008
    Beiträge
    1.639
    Zitat Zitat von Laureta_ Beitrag anzeigen
    o my gad ich bin Asiatin.. lool..
    also ist ja der hammer

    ein bisschen ist manchmal schon sehr ausreichend.
    Bardhyll ist mein Lieblings Illyrisches Wort.. weiser Stern wie schön sich das anhören
    Wie du schon schreibst nichts ist erwissen es sind Spekulationen, aber diese Spekulation ist leider überhaupt nicht angebracht..
    Es wurde noch kein Argument zu meiner Frage gemacht, kein einziger User (Chatter/menber) hat eine aussage über die Frage gemacht.

    Das Udische



    [h3]Geschichte der Uden[/h3]
    Die Sprachlandschaft des Kaukasus ist außergewöhnlich vielfältig. Seit dem 7. Jh. v. Chr. berichteten die Griechen über die sprachliche Vielfalt im Kaukasus, dann auch die Römer und später die arabischen, persischen und europäischen Geographen des Mittelalters. Die in historischen Quellen angegebenen Zahlen bewegen sich zwischen 70 und 300 Sprachen. Mit vollem Recht kann der Kaukasus auch heutzutage als ein "Berg der Sprachen" bezeichnet werden.
    Daß die udische Sprache besonders gründlich von der allgemeinen und historischen Sprachwissenschaft beachtet wurde, liegt einmal an ihren Besonderheiten in typologischer Hinsicht, aber auch daran, daß sie als "Relikt" des sog. kaukasischen "Albanischen" aus dem Mittelalter angesehen werden kann. Mit diesem Namen beziehen wir uns auf ein Volk, das in der Zeit des 4.-13. Jh. im heutigen Azerbajdzhan bis zur Grenze von Armenien und Georgien lebte. Die armenischen Quellen berichten von dem östlichangesiedelten Volk der "aluan-k", die georgische Geschichte nennt dieselben Leute "her-n-i".
    Wie die armenischen historischen Quellen einmütigfeststellen, hatten die kaukasischen Albaner ihr eigenes Schrifttum. Da die Albaner mit den sog. Iberern, d.h. Georgien und den Armeniern die drei christlichen Völker des Kaukasusgebietes bildeten, ist anzunehmen, daß die Albaner vor der arabischen Invasion über die Hauptbücher der christlischen Glaubenslehre verfügten, was vor kurzem durch die Entdeckung zweier albanischer Palimpsesthandschriften auf dem Sinai bestätigt wurde. Auch die auf armenisch existierende "Geschichte der Albaner", kann aus dem Albanischen übersetzt sein.
    Während der arabischen Herrschaft im Kaukasus zerfiel die albanische Kirche und wurde teils mit der armenischen, teils mit der georgischen orthodoxen Kirche vereinigt.
    <A name=#schrft>[h4]Albanische Schrift[/h4]

    Mit der Christianisierung haben sich in der ersten Hälfte des 1. Jahrtausends nach Chr. im Kaukasus drei Alphabete etabliert: die drei Völker der Georgier, Armenier und Albanier haben sich auf griechischer Grundlage fast gleichzeitig jeweils unterschiedliche Schriften geschaffen, das georgische, das armenische und das albanische Alphabet, wobei die albanische Schrift etwas später entstanden sein dürfte, da sie im Prinzip die Struktur des armenischen Alphabets übernommen hat; das heißt, dass in ihm die sprachspezifischen Buchstaben nicht wie im georgischen Alphabet am Ende, sondern wie auch im armenischen zwischen den 24 dem griechischen Alphabet entsprechenden Zeichen angeordnet sind
    Erste Hinweise auf die Existenz einer eigenenalbanischen Schrift wurde 1937 von dem georgischen Forscher I. Abuladze in einer armenischen Handschrift aus dem 15 Jh. gefunden, die neben den Alphabetlisten anderer Sprachen auch solche des Albanischen enthielt. Es existiert noch eine zweite, spätere Handschrift, die 1956 von H. Kurdian in Amerika gefunden wurde. Dieser Liste gemäß weist das Albanische insgesamt 52 Zeichen auf, und zwar in derselben Reihenfolge, wie im armenischen Alphabet.
    <A name=#insch>
    [h3]Inschriften[/h3]
    Zehn Jahre nach der Veröffentlichung des albanischen Alphabets wurden die epigraphischen Denkmäler von Mingetschauri (Azerbaidzan) gefunden. Es sind 7 verschiedene Fragmente , nämlich eine Sockelinschrift und 6 Inschriften auf tönernen Kerzenhaltern und Öllampen, die insgesamt etwa 200 Zeichen enthalten. Diese Inschriften können allerdings nur schwer mit Hilfe des albanischen Alphabets dechiffriert werden. Die Unterschiede werden aus dem großen zeitlichen Abstand zwischen der Entstehung der Inschrift (V-VII Jh.) und den Alphabetslisten (XVI Jh.) erklärt.


    <A name=#palimp>
    [h3]Albanische Handschriften aus dem Sinai[/h3]
    Erst im 1975 wurden nun im Katharinen-Kloster auf dem Sinai zwei Palimpseste entdeckt, deren untere Schicht als Albanisch identifiziert werden konnte und bisher die einzigen authentischen handschriftlichen Zeugnisse der Sprache der kaukasischen "Albaner" darstellen. Die "Albaner" des Kaukasus, verfügten, wie verschiedenen Historiographen des Mittelalters zu entnehmen ist, etwa vom 6.-11. Jh. über ein eigenes Staatsgebilde sowie eine autokephale christliche Kirche.

  7. #107

    Registriert seit
    06.01.2009
    Beiträge
    69
    Sonja diese Kaukasus-Albaner haben nichts mit dem Balkan-Albanern zu tun. Warum will das nicht in deinem Kopf rein? Die Albaner bezeichnen sich selbst nicht als Albaner oder sonst was ähnliches und haben sich auch nie so genannt!

  8. #108
    Avatar von delija1980

    Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    1.183
    Zitat Zitat von SaMueL Beitrag anzeigen
    Sonja diese Kaukasus-Albaner haben nichts mit dem Balkan-Albanern zu tun. Warum will das nicht in deinem Kopf rein? Die Albaner bezeichnen sich selbst nicht als Albaner oder sonst was ähnliches und haben sich auch nie so genannt!
    also wenn ich dich wäre würde ich einen tread aufmachen und sich mahl vorstellen!!!!


  9. #109
    Avatar von sonja1612c

    Registriert seit
    02.12.2008
    Beiträge
    1.639
    Zitat Zitat von SaMueL Beitrag anzeigen
    Sonja diese Kaukasus-Albaner haben nichts mit dem Balkan-Albanern zu tun. Warum will das nicht in deinem Kopf rein? Die Albaner bezeichnen sich selbst nicht als Albaner oder sonst was ähnliches und haben sich auch nie so genannt!
    Leider liegst du da sehr falsch!!!Die Experten hatten bis jetzt noch nicht rausgefunden von WO die Albaner eigentlich herkommen und tendieren jetzt sehr stark in Richtung "Kaukasus-Albaner" da das Volk ja im 11. Jahrhundert fast ganz verschwunden/ausgewandert ist!!!Es blieben dann nur noch ein paar ca. 4000-6000 Personen übrig die aber einem Stamme der Udin gehören (Albanischähnlicher Stamm aber keine Albaner); deshalb sind sie zuversichtlich langsam das "Problem" der Herkunft der Albaner zu lösen!!!Hab hier das neueste Buch Ausgabe 2008 neben mir liegen kann aber nichts im Internet finden nur diese "Bruchstücke und älteren Datums" sonst muß man ja leider alles kaufen wenns tiefer in die Matherie geht!!!

  10. #110
    Avatar von Franko

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    3.128
    Zitat Zitat von sonja1612c Beitrag anzeigen
    Die Experten hatten bis jetzt noch nicht rausgefunden
    . . .

    und tendieren jetzt sehr stark
    . . .

    deshalb sind sie zuversichtlich

    . . .


    RICHTIG! ! !

    Keine Beweise das man vom Kaukasus kommt

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 03.03.2017, 21:55
  2. Antworten: 299
    Letzter Beitrag: 11.01.2013, 00:29
  3. Islamistische Serben??Sandzos oder doch Albaner?
    Von Sretenje im Forum Politik
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 01:12
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.06.2005, 20:35