BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 74

Albin Kurti - Albaner Mazedoniens unterdrückt wie zur Zeit Jugoslawiens

Erstellt von Gentos, 21.04.2011, 09:04 Uhr · 73 Antworten · 4.282 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890

    Albin Kurti - Albaner Mazedoniens unterdrückt wie zur Zeit Jugoslawiens

    Top Channel - Video: Kurti, akuza Shkupit

    Dies sagte gestern der Führer von Vetevendosje Albin Kurti vor albanischen Medien in Shkup ( slaw. Skopje ) - das Problem Mazedoniens sind nicht die Albaner sondern der Charakter dieses Staates. Er meinte auch, die Albaner sollten sich nicht unterdrücken lassen. Seit der Unabhängigkeit von Jugoslawien dauert die gleiche Unterdrückung weiterhin an. Nichts hat sich verändert.

    Er ist unzufrieden mit der Haltung von Tirana und Prishtina. Die VV setzt sich für die nationale Vereinigung ein. Desweiteren meinte er, dass die Teilung Albaniens den Albanern diese Armut brachte die wir heute haben.

  2. #2
    Avatar von Aktivist Vetevendosje

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.021
    Das die Regierungen in Prishtina und Tirana , ZU wenig tun für albaner ausserhalb den grenzen sehe ich auch so !

    Albin Kurti kann ich hier nur Recht geben !!

  3. #3

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Aktivist Vetevendosje Beitrag anzeigen
    Das die Regierungen in Prishtina und Tirana , ZU wenig tun für albaner ausserhalb den grenzen sehe ich auch so !

    Albin Kurti kann ich hier nur Recht geben !!
    Er hat in allem Recht.

  4. #4
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Die Teilung brachte die Armut? Eine Teilung die es niemals gab? :
    Dieser Kurti ist nicht mehr ganz dicht im Kopf, den MK Albaner geht es wirtschaftlich am besten von allen, obwohl sie ja angeblich "unterdrückt" werden.

    Hoxha hätte einem vereinten shqiperia etnike bestimmt Wohlstand gebracht und es zu einer Weltmacht gemacht.

  5. #5

    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    1.136
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Die Teilung brachte die Armut? Eine Teilung die es niemals gab? :
    Dieser Kurti ist nicht mehr ganz dicht im Kopf, den MK Albaner geht es wirtschaftlich am besten von allen, obwohl sie ja angeblich "unterdrückt" werden.

    Hoxha hätte einem vereinten shqiperia etnike bestimmt Wohlstand gebracht und es zu einer Weltmacht gemacht.
    "Unterdrückt werden" ist eben das neue albanische Wort für "leben".

    Der letzte Satz gefällt mir

  6. #6
    Avatar von Aktivist Vetevendosje

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.021
    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    "Unterdrückt werden" ist eben das neue albanische Wort für "leben".

    Der letzte Satz gefällt mir

    Einfach nur lächerlich !!

    Wenn ich mir anhöre von euch serben , wie schlecht es den serben in kosovo geht muss ich ja schon fast weinen .

  7. #7
    Ohrid-Albaner
    Zitat Zitat von Gentos Beitrag anzeigen
    Top Channel - Video: Kurti, akuza Shkupit

    Dies sagte gestern der Führer von Vetevendosje Albin Kurti vor albanischen Medien in Shkup ( slaw. Skopje ) - das Problem Mazedoniens sind nicht die Albaner sondern der Charakter dieses Staates. Er meinte auch, die Albaner sollten sich nicht unterdrücken lassen. Seit der Unabhängigkeit von Jugoslawien dauert die gleiche Unterdrückung weiterhin an. Nichts hat sich verändert.

    Er ist unzufrieden mit der Haltung von Tirana und Prishtina. Die VV setzt sich für die nationale Vereinigung ein. Desweiteren meinte er, dass die Teilung Albaniens den Albanern diese Armut brachte die wir heute haben.
    Albin Kurti macht sich bei den (jungen) Albanern immer mehr beliebt. Solche Parolen sind für die kosovarischen Wähler bestimmt.

    Dass wir in Mazedonien wie in den jugoslawischen Jahren unterdrückt wurden, ist definitiv übertrieben.

    Kurti hat keine Ahnung, wie es uns in Mazedonien geht.

    Mit Tirana und Prishtina hat er aber recht. Aber was können die schon Grosses tun, wenn nicht mal die UNO, die NATO, die EU und die USA den Namensstreit und sonstige Probleme von Mazedonien nicht lösen konnten/können. Tirana und Prishtina haben da wohl grössere Probleme.

    Wir Albaner waren schon immer arm, seit der Zeit von Gjergj Kastrioti. Heute hat sich vieles gebessert, in Albanien, Kosovo und Mazedonien. Wirtschaftlich steht jedoch Mazedonien von diesen dreien an der Spitze, obwohl Albanien daran ist, es zu überholen.

    Ich dachte wirklich, die Vetëvendosje! ist so eine anständige Organisation, doch sie hat wirklich keine Ahnung, wer wir heutige Albaner sind. Anti-Islamische Parolen und jetzt (wie auch früher) diese provozierenden Aussagen. Welch tiefes Niveau. Er sollte sich lieber jetzt dem Kosovarischen Parlament widmen, statt in Skopje die Albaner noch mehr aufzuheizen, denn das bringt nichts.

  8. #8
    Avatar von Aktivist Vetevendosje

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.021
    Zitat Zitat von Ohrid-Albaner Beitrag anzeigen
    Albin Kurti macht sich bei den (jungen) Albanern immer mehr beliebt. Solche Parolen sind für die kosovarischen Wähler bestimmt.

    Dass wir in Mazedonien wie in den jugoslawischen Jahren unterdrückt wurden, ist definitiv übertrieben.

    Kurti hat keine Ahnung, wie es uns in Mazedonien geht.

    Mit Tirana und Prishtina hat er aber recht. Aber was können die schon Grosses tun, wenn nicht mal die UNO, die NATO, die EU und die USA den Namensstreit und sonstige Probleme von Mazedonien nicht lösen konnten/können. Tirana und Prishtina haben da wohl grössere Probleme.

    Wir Albaner waren schon immer arm, seit der Zeit von Gjergj Kastrioti. Heute hat sich vieles gebessert, in Albanien, Kosovo und Mazedonien. Wirtschaftlich steht jedoch Mazedonien von diesen dreien an der Spitze, obwohl Albanien daran ist, es zu überholen.

    Ich dachte wirklich, die Vetëvendosje! ist so eine anständige Organisation, doch sie hat wirklich keine Ahnung, wer wir heutige Albaner sind. Anti-Islamische Parolen und jetzt (wie auch früher) diese provozierenden Aussagen. Welch tiefes Niveau. Er sollte sich lieber jetzt dem Kosovarischen Parlament widmen, statt in Skopje die Albaner noch mehr aufzuheizen, denn das bringt nichts.
    Wann gab es bitte anti-islamische parolen ..

    Oke das die albaner in mkd nich so unterdrückt werden , wie in der milosevic zeiten stimmt !

    Was aber stimmt ist die albaner in mkd sind nicht zufrieden das haben wir 2001 gesehn und das sehen wir heute !!

  9. #9

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Die Teilung brachte die Armut? Eine Teilung die es niemals gab? :
    Dieser Kurti ist nicht mehr ganz dicht im Kopf, den MK Albaner geht es wirtschaftlich am besten von allen, obwohl sie ja angeblich "unterdrückt" werden.

    Hoxha hätte einem vereinten shqiperia etnike bestimmt Wohlstand gebracht und es zu einer Weltmacht gemacht.
    Er sprach von der Teilung des albanischen Staates 1913,

  10. #10

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Ohrid-Albaner Beitrag anzeigen
    Albin Kurti macht sich bei den (jungen) Albanern immer mehr beliebt. Solche Parolen sind für die kosovarischen Wähler bestimmt.

    Dass wir in Mazedonien wie in den jugoslawischen Jahren unterdrückt wurden, ist definitiv übertrieben.

    Kurti hat keine Ahnung, wie es uns in Mazedonien geht.

    Mit Tirana und Prishtina hat er aber recht. Aber was können die schon Grosses tun, wenn nicht mal die UNO, die NATO, die EU und die USA den Namensstreit und sonstige Probleme von Mazedonien nicht lösen konnten/können. Tirana und Prishtina haben da wohl grössere Probleme.

    Wir Albaner waren schon immer arm, seit der Zeit von Gjergj Kastrioti. Heute hat sich vieles gebessert, in Albanien, Kosovo und Mazedonien. Wirtschaftlich steht jedoch Mazedonien von diesen dreien an der Spitze, obwohl Albanien daran ist, es zu überholen.

    Ich dachte wirklich, die Vetëvendosje! ist so eine anständige Organisation, doch sie hat wirklich keine Ahnung, wer wir heutige Albaner sind. Anti-Islamische Parolen und jetzt (wie auch früher) diese provozierenden Aussagen. Welch tiefes Niveau. Er sollte sich lieber jetzt dem Kosovarischen Parlament widmen, statt in Skopje die Albaner noch mehr aufzuheizen, denn das bringt nichts.
    Aber klar doch, Mazedonien ist ein Traum für Albaner. Mazedonier sind Jugoslawen.

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Albin Kurti..
    Von Fan Noli im Forum Kosovo
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 16:38
  2. Darum lieben Albaner "Albin Kurti"
    Von @rdi im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 03:50
  3. Albin Kurti wählen?
    Von Fan Noli im Forum Rakija
    Antworten: 186
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 20:08
  4. Albin Kurti verhaftet
    Von Dukagjin im Forum Kosovo
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 14.07.2010, 04:44
  5. Albin Kurti
    Von MIC SOKOLI im Forum Kosovo
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 12.02.2009, 15:39