BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 30 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 299

Amnesty International: Verbrechen an Serben ungenügend verfolgt und aufgeklärt

Erstellt von Dissention, 27.08.2013, 12:47 Uhr · 298 Antworten · 10.791 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970

    Amnesty International: Verbrechen an Serben ungenügend verfolgt und aufgeklärt

    utorak, 27. avg 2013, 08:20 -> 09:31
    AI: Unmik nije istražio sudbinu nestalih Srba

    "Amnesti internešenel" u najnovijem izveštaju o Kosovu ukazuje na neuspeh Unmika da istraži nestanak Srba tokom rata 1998. i 1999. godine. Propusti Unmika doprineli su da na Kosovu prevlada klima nekažnjavanja zločina, upozorava "Amnesti internešenel".
    Organizacija za zaštitu ljudskih prava "Amnesti internešenel" ukazala je na neuspeh misije Ujedinjenih nacija na Kosovu u istragama u vezi sa sudbinom civila, uglavnom Srba, koji su nestali tokom rata na Kosovu 1998. i 1999. godine.


    Ekspert "Amnestija" za pitanja Kosova, Šan Džons, rekla je da "to što Unmik nije sproveo istrage u vezi sa mnogim i sistematskih napadima na civile, kao i moguće zločine protiv čovečnosti, doprinelo je tome da na Kosovu prevlada klima nekažnjavanja zločina", prenela je agencija AFP.
    U najnovijem izveštaju "Amnesti internešenela", koji će biti predstavljen uoči debate o Kosovu u Savetu bezbednosti UN u četvrtak, 29. avgusta, ističe se da su rođaci nestalih, uglavnom etničkih Srba, podneli oko 150 žalbi u kojima tvrde da Unmik nije "istražio otmicu i kasnije ubistvo njihovih rođaka".
    U mnogim slučajevima Unmik nije "izneo nikakve dokaze da je istraga uopšte sprovedena".
    "Nema zastarevanja u slučajevima zločina protiv čovečnosti i Ujedinjenim nacijama ne bi trebalo da bude dozvoljeno da izbegava svoje obaveze", navodi "Amnesti".
    Većina slučajeva, navedenih u izveštaju, odnosi se na otmice kosovskih Srba od strane albanskih separatista iz Oslobodilačke vojske Kosova, ali je "Amnesti" takođe ukazao da nisu istražene ni navodne otmice Albanaca od strane Srba.
    "Prošle su godine, sudbina većine nestalih sa obe strane i dalje nije razjašnjena, a njihove porodice čekaju na izvršenje pravde", istakla je Džons.
    "Amnesti" je pozvao Unmik, kao i Euleks, da razreše "nasleđa kosovskog konflikta", uključujući "sudbinu nestalih iz svih zajednica na Kosovu, privođenje pravdi odgovornih za ratne zločine i zločine protiv čovečnosti i obezbeđenje reparacije. Tek kad se to ostvari, ožiljci prošlih ratova mogu da počnu da zaceljuju".
    RTS :: AI: Unmik nije istra

    Originalbericht:

    http://reliefweb.int/sites/reliefweb...s%20Legacy.pdf

    Zusammengefasst beschreibt der Bericht, dass Verbrechen ungenügend oder garnicht verfolgt wurden.

  2. #2
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.180
    OK. Kann man sicher so stehen lassen.
    Bedeutet das im Gegenzug das die Verbrechen an den "Anderen" zu genüge verfolgt und aufgeklärt wurden? Oder gilt da das Gleiche?

  3. #3
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Kurac werden Verbrechen an Serben verfolgt, wenn knapp 15 Jahre nach dem Krieg noch 2000 Albaner mitten in Serbien in Massengräbern stecken und ihr Schicksaal nicht aufgeklärt wird. Schließlich war Serbien der Aggressor und nicht die Albaner, also hat Serbien die Bringschuld. Bis dahin werden wir Caj trinken und abwarten. Ich finde, im Kosovo hat man sogar viel zu viel für die Aufklärung der Verbrechen an einzelne Serben getan, wenn man bedenkt, dass Serbien nichts für die Aufklärung der 2000 noch vermissten Albaner tut.

  4. #4
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.015
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    OK. Kann man sicher so stehen lassen.
    Bedeutet das im Gegenzug das die Verbrechen an den "Anderen" zu genüge verfolgt und aufgeklärt wurden? Oder gilt da das Gleiche?
    Autor: Fena
    Objavljeno: 26. August 2013. 15:08:37

    Alternativni klub Trebinje je ogorčen činjenicom da još niko nije odgovarao za stravično etničko čišćenje Trebinja te poziva sve relevantne institucije da se angažuju oko ovog krucijalnog pitanja za prošlost, sadašnjost i budućnost Trebinja, navedeno je u saopćenju iz Alternativnog kluba Trebinje.

  5. #5
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    OK. Kann man sicher so stehen lassen.
    Bedeutet das im Gegenzug das die Verbrechen an den "Anderen" zu genüge verfolgt und aufgeklärt wurden? Oder gilt da das Gleiche?
    Ich bin nicht bei AI tätig. Denn Originaltext der Untersuchung habe ich im Artikel verlinkt, dort wird diese Frage eventuell beantwortet.
    Ich bin froh, dass du du der Meinung bist, dass man einen AI Artikel so stehen lassen kann.

  6. #6
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Ich bin nicht bei AI tätig. Denn Originaltext der Untersuchung habe ich im Artikel verlinkt, dort wird diese Frage eventuell beantwortet.
    Ich bin froh, dass du du der Meinung bist, dass man einen AI Artikel so stehen lassen kann.
    Erwänt AI in seinem Bericht auch noch die Aufklärung der 2000 vermissten und in Serbien in Massengräbern liegenden Albaner?

  7. #7
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Kurac werden Verbrechen an Serben verfolgt, wenn knapp 15 Jahre nach dem Krieg noch 2000 Albaner mitten in Serbien in Massengräbern stecken und ihr Schicksaal nicht aufgeklärt wird. Schließlich war Serbien der Aggressor und nicht die Albaner, also hat Serbien die Bringschuld. Bis dahin werden wir Caj trinken und abwarten. Ich finde, im Kosovo hat man sogar viel zu viel für die Aufklärung der Verbrechen an einzelne Serben getan, wenn man bedenkt, dass Serbien nichts für die Aufklärung der 2000 noch vermissten Albaner tut.
    Vor einem Jahr war ich der Meinung, dass du normal bist, dies ändert sich so langsam.

    Ich finde es sehr seltsam, dass Serbien sehr gut mit kroatischen und bosnischen Behörden kooperiert, aber angeblich mit EULEX / UMNIK etc. nicht. Eventuell hast du da einen Bericht dazu, um deine Behauptung zu belegen?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Erwänt AI in seinem Bericht auch noch die Aufklärung der 2000 vermissten und in Serbien in Massengräbern liegenden Albaner?
    Lies den Text und liefere Quellen zu den 2000 Albanern. Danke.

  8. #8
    Avatar von Aviator

    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.950
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Ich bin nicht bei AI tätig. Denn Originaltext der Untersuchung habe ich im Artikel verlinkt, dort wird diese Frage eventuell beantwortet.
    Ich bin froh, dass du du der Meinung bist, dass man einen AI Artikel so stehen lassen kann.
    Meiner Meinung nach ist AI spätestens nach Abu-Ghuraib und Guantanmo gestorben...eine Internationale Gesellschaft mit Sitz in den USA...mehr gibts dazu nicht zu sagen...was die jetzt nach 20 jahren anfangen wollen entzieht sich auch meiner Logik.

    Die ganzen Kriegsgewinnler in allen Republiken wären eigentlich ganz leicht auszuforschen und zur Verantwortung zu ziehen.

    Alle Tankstellenbesitzer, Privat TV - und Fabrikenbesitzer seid denn 90zigern rannehmen...Vermögensstand vor den 90zigern aufnehmen...Vermögen und Wertgegenstände einfrieren...einsperren...Schlüssel wegwerfen

  9. #9
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.503
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    OK. Kann man sicher so stehen lassen.
    Bedeutet das im Gegenzug das die Verbrechen an den "Anderen" zu genüge verfolgt und aufgeklärt wurden? Oder gilt da das Gleiche?
    Das eben ist das Problem, solange nicht alles auf den Tisch kommt und ehrlich aufgearbeitet wird, bleiben wohl nur die gegenseitigen Schuldzuweisungen...

    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Kurac werden Verbrechen an Serben verfolgt, wenn knapp 15 Jahre nach dem Krieg noch 2000 Albaner mitten in Serbien in Massengräbern stecken und ihr Schicksaal nicht aufgeklärt wird. Schließlich war Serbien der Aggressor und nicht die Albaner, also hat Serbien die Bringschuld. Bis dahin werden wir Caj trinken und abwarten. Ich finde, im Kosovo hat man sogar viel zu viel für die Aufklärung der Verbrechen an einzelne Serben getan, wenn man bedenkt, dass Serbien nichts für die Aufklärung der 2000 noch vermissten Albaner tut.
    Genau diese Einstellung ist es, die einen nachhaltigen Frieden verhindert, immer erst auf die anderen warten...

  10. #10
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.180
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Das eben ist das Problem, solange nicht alles auf den Tisch kommt und ehrlich aufgearbeitet wird, bleiben wohl nur die gegenseitigen Schuldzuweisungen...



    Genau diese Einstellung ist es, die einen nachhaltigen Frieden verhindert, immer erst auf die anderen warten...
    Genau das wollte ich damit gesagt haben...

Seite 1 von 30 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Amnesty International: GLAUBEN IST EIN MENSCHENRECHT
    Von Cobra im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.06.2012, 00:39
  2. Amnesty International fordert Festnahme George W. Bushs
    Von BeZZo im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 01:57
  3. Amnesty International report Albanien 2010
    Von Thrakian im Forum Politik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 14.08.2010, 03:04
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 19:02
  5. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.02.2009, 15:25