Das Bildungsministerium setzt nun auf ein duales Ausbildungssystem nach deutschem Vorbild. „Es ist das beste System der Welt“, schwärmt Hoxhaj. In der Shjefen-Gjecovi-Berufsschule in Pristina werden bereits 800 junge Männer und Frauen mit deutscher und Schweizer Hilfe zu KfZ-Mechanikern, Heizungsbauern, Schweißern, Schneidern und Grafikdesignern ausgebildet. Vorerst müssen sie den praktischen Teil der Ausbildung allerdings in den schulischen Werkstätten absolvieren. Denn geeignete Ausbildungsbetriebe gibt es im Kosovo bisher nicht.


Absolut richtig.