BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 73

Die Autobahn der nationalen Korruption

Erstellt von snarfkafak, 20.05.2009, 16:36 Uhr · 72 Antworten · 3.970 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Luigj Beitrag anzeigen
    es sind grad mal laut letzter umfrage 4% ( quelle RTK) die einen zusammenschluss mit albanien wollen. wurde hier schon mal mit quelle gepostet. vielen tut die wahrheit weh. komisch das man solche leute nur im internet trifft.


    Eher bist du der jenige der keine Ahnung hat wovon du redest.

    Allein schon deine Aussage ich gehe lieber nach Ulqin, weil ich da die leute besser verstehe als in Albanien ist der burner....

  2. #42

    Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    507
    Ihr habt deas Themas dieses Threades verfehlt.
    Es geht hier um die Autobahn Durres-Merdare, die als "Die Autobahn der nationalen Korruption" zu Unrecht verunstaltet wird.



  3. #43
    Avatar von Krosovar

    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    9.111
    Edit

  4. #44

    Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    745
    Zitat Zitat von D-ZAR Beitrag anzeigen
    Ihr habt deas Themas dieses Threades verfehlt.
    Es geht hier um die Autobahn Durres-Merdare, die als "Die Autobahn der nationalen Korruption" zu Unrecht verunstaltet wird.


    Bist du eigentlich wirklich Russe?

  5. #45
    Romantika
    Zitat Zitat von USER01 Beitrag anzeigen
    Wenn ich sowas schon lese......Siedlungsgebiete, die Albanien zustehen.....das hat Hitler damals über Osteuropa auch gesagt als er seinem großen Reich träumte. Ganz klarer Nationalismus. Du denkst einfach "völkisch", denn ich weiß nicht was es dir persönlich bringt, wenn sich die Albaner vereinen. Und das ist der springende Punkt im Nationalismus, die krankhafte Identifizierung mit seinem Volk. Als ob man dann selber stärker und intelligenter wird wenn sich das Volk vereint.

    Wenn die Mehrheit es so will, beuge ich mich der Entscheidung, aber ich persönlich bin gegen einen Zusammenschluss von Kosovo und Albanien.
    Was soll das groß bringen, vorallem wenn alle in die EU möchten und es dann sowieso ein vereintes Europa gibt. Die EU ist die Zukunft und nicht ein "Vereintes Albanien"!

    Und die DDR kannst du damit nicht vergleichen. Die Teilung Deutschlands hat einen ganz anderen Hintergrund. Das deutsche Volk war nie geteilt, nur die deutsche Politik. Kosovo hingegen war nie ein Teil Albaniens, und wenn dann nur für einige kurze Jahre unter gewaltätiger Herrschaft. Kosovo hat seine eigene Geschichte entwickelt, das gibt ihm die Individualität. Kosovo gehört niemandem außer Kosovo selber.

    Der Herr, bevor du mich oder meine Landsleute als Nazis oder was auch immer abstempelst, solltest du dich Informieren.
    Deutschland ist ein Beispiel weil sich die BRD u. die DDR zusammen geschlossen haben, u. das deutschland einen andere Geschichte hat ist klar, doch auch hier gibt es gewisse gleichheiten. Denn auch hier wurde einem Land land entwendet(wobei bei den deutschen ja die deutsche selbst dran schuld sind/waren), doch die Bürger dieses landes haben nie vergessen woher sie ursprünglich her waren.
    Das kosovo war nie Albanisch, nun ich sag dir mal dazu etwas, das gleiche sagen die Griechen zu Cameria, und die Mazedonier zu Ilirida.
    1912 wurde nach der Niederlage der Türken in den Balkankriegen ein unabhängiges Albanien ausgerufen. Seine Grenzen wurden aber von den Grossmächten festgelegt. Dabei spielten die Interessen der Albaner kaum eine Rolle. Es waren vielmehr die Österreicher, die den Serben den Zugang zur Adria versperren wollten und denen deshalb die albanischen Ansprüche gelegen kamen. Die Grenzfestlegung von damals ist mitunter eine Ursache für die Balkankonflikte von heute, weil grosse Gebiete mit albansicher Bevölkerungsmehrheit an die Nachbarstaaten gingen.

    Es ist Fakt das Albanien nie ein wirklicher Staat vor den Osmanen war, es gab nur fürstentümer, und was auch immer, die nur ihr land regiert haben, aber Historische siedlungsgebiete heisst nichts anderes wie ''Hier haben schon seit xx.xx.xx Albaner gelebt, und diese waren vor (mit) den Serben/(Griechen)/Mazedonier/Osmanen u. was auch immer dort beheimatet, und ihnen stand es nicht zu zu wählen in welches land sie doch wollen, als der berliner Kongress beschloss die gebiete welche ja bekanntlich von Albanern bewohnt waren, an andere Länder zu verteilen.
    Diese Frage ''Was soll das gross bringen'' ist eine tyische frage für einen der jemanden Blind Nationalist/Nazi bezeichnet.
    Es bringt volgendes, meine Landsleute haben unter einem Staat die gleiche Rechte wie alle anderen, können ihre Muttersprache dort anwenden wo sie wollen, wie sie wollen, können wählen was u. wie sie wollen.
    Stell dir vor man würde Serbien verteilen, man würde einfach einen Ort wählen, und n'bisschen an Bosnien geben, n'bisschen an Mazedonien, bisschen an Bulgarien usw.. was würden die Serben wohl die in den anderen ländern dann beheimatet wären wohl denken, ich kanns dir sagen, sie würden alles versuchen um wieder an ihr land angeschlossen zu werden.
    Bevor man hier in die Eu kommt, muss man noch gewisse dinge Regeln.
    aber ich will das Thema nicht vertiefen, denn egal welches argument ich bringe, ich bin in deinen Augen eine Naionalistin wenn nicht gar eine Nazistin.
    Aber mir isses egal was du von mir denkst..
    P.s ich habe nie geschrieben gehabt da sich für ein grossreich Albanien wäre, ich habe geschrieben ich wäre für eine vereinigung der Siedlungsgebiete der Albaner, das ist ein riesen unterschied, denn wenn ich für Grossreich Albanien wöre, dann wäre Nis (Nish) auch Albanisch..

  6. #46
    Hamëz Jashari
    Zitat Zitat von Luigj Beitrag anzeigen
    meda, tingulli 3nt, labi, genta ismajli, sabri fejzullahu, ermal fejzullahu usw.. stupcat sind auch keine unbekannten gäste dort. zu der sprache sag ich später oder morgen was ,muss jetzt weg.
    ja und genau diese sänger treten auch alle in albanien auf und wer sind die stammsänger von ulcinj ?? nur smajl puraj und gjyste vulaj
    wow

  7. #47

    Registriert seit
    23.11.2008
    Beiträge
    606
    Zitat Zitat von Luigj Beitrag anzeigen
    ich beherrsche meine sprache gut genug. ich war letztes jahr noch in ulqin und beklagt hat sich keiner und es waren überall albaner mit autos ausm ausland zu sehen, was man in durres nicht so oft sieht. in ulqin reden auch so gut wie alle albanisch, so viel dazu. die schriftsprache ist gleich, aber sobald die aus albanien losbabbeln versteht man nur wenig. warum sind die besten albanischen sänger immer in ulqin? oder die besten comedians ?
    Ich war selber letzten Sommer dort und beklagt haben sich all zu viele !.
    Die Preise dort sind der Wahnsinn... sowas von teuer.
    Eine kleine Dose Nievea 2 € ... eine Schachtel Zigarette im Strand : 3 € .
    Das ist so eine Frechheit, das Essen ist auch teurer als in Durres.
    Wir haben eig. vorgehabt ( weiss nicht ob es klappt ) Ulqin... dann Kosovo dann bei der Rückfahrt Durres... mal sehn .
    Wieso ich in Ulqin eher geh? Weil die Sänger dort stimmen.
    Doch von den Menschen her, hör ich viel zu viel serbisch und da finde ich Durres wär wirklich besser.

    Letztes jahr sind zu viele Touristen nach Durres gefahren und viele haben Ulqin letztes Jahr nicht besucht, es ist dort gut, schöne Musik, tolles Essen und viele Möglichkeiten. Doch die Preise sind einfach dumm !

    Und die Sprache der Albaner in Albanien kann ich auch schwer herausfiltern, doch sowas ist ein Grund und kein Hinderniss.

    Ich finde die Albaner aus Albanien haben eine viel schönere Sprache als wir aus dem Kosovo.
    Uns haben die Serben und Türken unsere Sprache verschmutzt.
    Wir benutzen viele serbische Wörter... so eckelhaft wäää .

  8. #48

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von Ilona Beitrag anzeigen
    Der Herr, bevor du mich oder meine Landsleute als Nazis oder was auch immer abstempelst, solltest du dich Informieren.
    Deutschland ist ein Beispiel weil sich die BRD u. die DDR zusammen geschlossen haben, u. das deutschland einen andere Geschichte hat ist klar, doch auch hier gibt es gewisse gleichheiten. Denn auch hier wurde einem Land land entwendet(wobei bei den deutschen ja die deutsche selbst dran schuld sind/waren), doch die Bürger dieses landes haben nie vergessen woher sie ursprünglich her waren.
    Das kosovo war nie Albanisch, nun ich sag dir mal dazu etwas, das gleiche sagen die Griechen zu Cameria, und die Mazedonier zu Ilirida.
    1912 wurde nach der Niederlage der Türken in den Balkankriegen ein unabhängiges Albanien ausgerufen. Seine Grenzen wurden aber von den Grossmächten festgelegt. Dabei spielten die Interessen der Albaner kaum eine Rolle. Es waren vielmehr die Österreicher, die den Serben den Zugang zur Adria versperren wollten und denen deshalb die albanischen Ansprüche gelegen kamen. Die Grenzfestlegung von damals ist mitunter eine Ursache für die Balkankonflikte von heute, weil grosse Gebiete mit albansicher Bevölkerungsmehrheit an die Nachbarstaaten gingen.

    Es ist Fakt das Albanien nie ein wirklicher Staat vor den Osmanen war, es gab nur fürstentümer, und was auch immer, die nur ihr land regiert haben, aber Historische siedlungsgebiete heisst nichts anderes wie ''Hier haben schon seit xx.xx.xx Albaner gelebt, und diese waren vor (mit) den Serben/(Griechen)/Mazedonier/Osmanen u. was auch immer dort beheimatet, und ihnen stand es nicht zu zu wählen in welches land sie doch wollen, als der berliner Kongress beschloss die gebiete welche ja bekanntlich von Albanern bewohnt waren, an andere Länder zu verteilen.
    Diese Frage ''Was soll das gross bringen'' ist eine tyische frage für einen der jemanden Blind Nationalist/Nazi bezeichnet.
    Es bringt volgendes, meine Landsleute haben unter einem Staat die gleiche Rechte wie alle anderen, können ihre Muttersprache dort anwenden wo sie wollen, wie sie wollen, können wählen was u. wie sie wollen.
    Stell dir vor man würde Serbien verteilen, man würde einfach einen Ort wählen, und n'bisschen an Bosnien geben, n'bisschen an Mazedonien, bisschen an Bulgarien usw.. was würden die Serben wohl die in den anderen ländern dann beheimatet wären wohl denken, ich kanns dir sagen, sie würden alles versuchen um wieder an ihr land angeschlossen zu werden.
    Bevor man hier in die Eu kommt, muss man noch gewisse dinge Regeln.
    aber ich will das Thema nicht vertiefen, denn egal welches argument ich bringe, ich bin in deinen Augen eine Naionalistin wenn nicht gar eine Nazistin.
    Aber mir isses egal was du von mir denkst..
    P.s ich habe nie geschrieben gehabt da sich für ein grossreich Albanien wäre, ich habe geschrieben ich wäre für eine vereinigung der Siedlungsgebiete der Albaner, das ist ein riesen unterschied, denn wenn ich für Grossreich Albanien wöre, dann wäre Nis (Nish) auch Albanisch..
    - Kosovo wurde Albanien nie entwendet. Kosovo war nie ein anerkannter Teil Albaniens.
    - Wer wann wo gelebt hat spielt keine Rolle. Kosovo war nie ein Teil Albaniens.
    - Ich bezeichne niemanden blind als Nationalisten. Nur solche die sich krankhaft mit ihrem Volk identifizieren. Ich bin Serbe aber dennoch bin ich gegen ein "vereinigtes Serbien". So etwas macht die Gesellschaft kaputt. Man verblödet an der Einfältigkeit....du bist wohl das Paradebeispiel.
    - Die Albaner haben sowohl im Kosovo als auch in Albanien ihre Rechte und können überall ihre Muttersprache sprechen. Ich weiß garnicht warum du dich überhaupt so um andere Albaner kümmerst? Dich sollte doch in erster Linie dein eigenes Wohl interessieren? -> Beweiß für absolut nationalistisches Denken! Du hast nur dein Volk als Ganzes im Kopf, sonst nichts. Du kategorisierst Mensche in Albaner und Nicht-Albaner. Du siehst es ebensowenig aus der Sicht der anderen Völker. Dir ist es einfach wichtig, dass es deinem Volk so gut wie Möglich geht, selbst wenn du selber nichts davon hast. Diese aufopferungsvolle Haltung seinem Volk gegenüber heißt Nationalismus.
    Aber keine Angst, du gehörst zur Mehrheit der Menschheit, Nationalisten die nichts wissen das ihr Denken nationalistisch ist.

  9. #49

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von Istog Beitrag anzeigen
    Ich finde die Albaner aus Albanien haben eine viel schönere Sprache als wir aus dem Kosovo.
    Uns haben die Serben und Türken unsere Sprache verschmutzt.
    Wir benutzen viele serbische Wörter... so eckelhaft wäää .
    Wieso ist dir die Schönheit deiner Sprache so wichtig? Denkst du, dass du dann automatisch auch attraktiver wirst?
    Und was sind das für Worter welche die albanische Sprache verschmutzen? Würde mich interessieren warum diese nicht so schön sind wie albanische Wörter.

  10. #50
    Romantika
    Zitat Zitat von USER01 Beitrag anzeigen
    - Kosovo wurde Albanien nie entwendet. Kosovo war nie ein anerkannter Teil Albaniens.
    - Wer wann wo gelebt hat spielt keine Rolle. Kosovo war nie ein Teil Albaniens.
    - Ich bezeichne niemanden blind als Nationalisten. Nur solche die sich krankhaft mit ihrem Volk identifizieren. Ich bin Serbe aber dennoch bin ich gegen ein "vereinigtes Serbien". So etwas macht die Gesellschaft kaputt. Man verblödet an der Einfältigkeit....du bist wohl das Paradebeispiel.
    - Die Albaner haben sowohl im Kosovo als auch in Albanien ihre Rechte und können überall ihre Muttersprache sprechen. Ich weiß garnicht warum du dich überhaupt so um andere Albaner kümmerst? Dich sollte doch in erster Linie dein eigenes Wohl interessieren? -> Beweiß für absolut nationalistisches Denken! Du hast nur dein Volk als Ganzes im Kopf, sonst nichts. Du kategorisierst Mensche in Albaner und Nicht-Albaner. Du siehst es ebensowenig aus der Sicht der anderen Völker. Dir ist es einfach wichtig, dass es deinem Volk so gut wie Möglich geht, selbst wenn du selber nichts davon hast. Diese aufopferungsvolle Haltung seinem Volk gegenüber heißt Nationalismus.
    Aber keine Angst, du gehörst zur Mehrheit der Menschheit, Nationalisten die nichts wissen das ihr Denken nationalistisch ist.
    Du kannst den Innhalt meines Textes nicht verstehen, oder du willst es nicht verstehen.
    Ja sicher ich sollte nur nach meinen Wohl schauen, und die Menschen um mich herum total ausblenden, da ich ja jetzt in Deutschland/Ch lebe, braucht mich die ganze Situation in meinem Mutterland nicht mehr Interessieren, ich sollte aufhören mich als Albanerin zu bezeichnen. FALSCH.
    Grad weil ich jetzt die Möglichkeiten habe mich zu entfalten, weil ich jetzt gehört werde, weil hier kein Mann ist der mit den Finger auf dich zeigt u. sagt wehe du verlangst ÜBERHAUPT Rechte für dein Volk(Entfaltung in aller hinsicht), und ich werde euch alles nehmen.
    Nochmals, wenn es deine Meinung ist das ich eine Nationalistin bin, weil ich es befürworte dass das kosovo sich Albanien anschließt dann bin ich liebend gern eine Nationalistin, doch du blendest sehr viel aus, du sagst kosovo war nie unter der Kontrolle Albaniens, auch das ist Falsch. Informier dich richtig
    Ich habe meien Gründe wieso ich diese Befürworte.
    ich verstehe es nicht, wieso du mich als Paradiesebeispiel für die Verblödeten Nationalisten darstellst ? Es ist eben so das man damals hätte vieles verhinden können, wenn man den Albanern das zugesprochen hätte was ihnen zusteht, und nicht die Albanische bevölkerung in anderen Staaten integrieren wollen. (ich weise kurz auf die Camen hin, diese wurden von den Griechen damals von Ihrem historischen siedlungsgebiet vertrieben, den Albanern in Jugoslawien ging es nicht besser, unerdrückung,Diskriminierung, usw usf...
    Grad du kannst mich mit reinen gewissen Nationalistin nennen, weil du die lage nicht verstehst, weil du dich mit der Geschichte, mit den Menschen befassen tust, die Serben hatten das kosovo sehr lange, nun sie haben nichts für das kosovo getan im gegensatz sie haben verträge mit den griechen abgeschlossen, damit die Kohlvorkommen, von den Griechen abgebaut, und auch verkauft werden.
    Wie eins unser ''Glorreicher Balkanmensch'' schon schrieb, die Albaner sind ein altes Volk, und diese haben eben den Bezug zu ihrer Heimat, ganz gleich wo sie beheimatet sind, was aber nicht heissen soll, das diese in anderen ländern irgendwie nach Unabhängigkeit streben, denn wenn es so wäre, wären die Arbereshet in süd Italien nicht in Italien völlich Integriert, sondern würden dort nach Unabhängigkeit schreien, und wie lange sie dort schon heimisch sind, kannst du ja mal raussuchen Arbreshet
    Aber dennoch feiern sie den Unabhängigkeitstag Albaniens, nicht weil diese Süd Italien zu Albanien anschliessen wollen, nein sie vergessen nicht woher sie kommen.

Ähnliche Themen

  1. Aspekte des nationalen Konflikt in Bosnien-Herzegowina von 1878 bis 1945
    Von Fitnesstrainer NRW im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 14:29
  2. Bosnien die bosn. Kirche und die nationalen Identitäten
    Von kaurin im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.04.2010, 03:42
  3. !!! Putin verordnet Russland den nationalen Kapitalismus !!!
    Von Mastakilla im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 13.12.2008, 18:08
  4. Iran begeht im April den Nationalen Atom-Feiertag
    Von Popeye im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2008, 15:31
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.05.2006, 01:07