BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Ban Ki Moon: Kosovo funktoniert im Ramen siner eigenen Verfassung

Erstellt von ooops, 19.03.2009, 21:15 Uhr · 12 Antworten · 992 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600

    Ban Ki Moon: Kosovo funktoniert im Ramen siner eigenen Verfassung

    die Rede des Ban Ki Moon über Kosovo in der Zeit zw November 2008 bis jetzt sagte dass Kosovo arbeitet im Ramen seiner Verfassung ohne die Regelung des UNMIK respektieren zu müssen das nun ohnehin er als überholt sieht denn mittlerweile haben 56 Staaten Kosovo anerkannt.

    der Text über Kosovo wurde den UNO-Mitgliedern überreicht und drüber wird am Montag diskutiert


    RTK

  2. #2
    Baader
    Ramen? Du meinst Rahmen, oder?

  3. #3

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    die Rede des Ban Ki Moon über Kosovo in der Zeit zw November 2008 bis jetzt sagte dass Kosovo arbeitet im Ramen seiner Verfassung ohne die Regelung des UNMIK respektieren zu müssen das nun ohnehin er als überholt sieht denn mittlerweile haben 56 Staaten Kosovo anerkannt.

    der Text über Kosovo wurde den UNO-Mitgliedern überreicht und drüber wird am Montag diskutiert

    RTK

    du, es gibt Menschen, die seit Jahrtausenden die Kommata verwenden, und somit ihrem sehr geschätzten Mitdiskutanten das Verstehen des vorgelegten Textes erheblich vereinfachen, wenn nicht sogar erst möglich machen.

    Wie wäre es, wenn auch du dich dieser nicht gerade jungen Tradition anschließen würdest.
    Damit kämest du auch der griechischen Denklogik etwas näher, einem Dritten sein Denken offenzulegen.

  4. #4

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Mahlzeit

  5. #5

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    nun das ganze in Deutsch auch.

    Kosovaren wollen keinen Vormund


    Von WZ Online


    "Viele Kosovo-Albaner haben den Eindruck, dass die Mission ihre Aufgaben erfüllt hat", erklärte Ban Ki-Moon. Ihre weitere Anwesenheit werde als unerwünschtes Hindernis gesehen, dass dem Wunsch nach einem funktionierenden, unabhängigen Staat entgegenstehe.
    Von offizieller Seite des Kosovo wurde in den vergangenen Monaten immer wieder betont, dass die UN Resolution 1244 nicht mehr relevant sei. Die Resolution 1244 des Sicherheitsrates hatte 1999 die UN-Verwaltung im Kosovo eingesetzt. Das es Sicherheitsrat keine Einigung über die Unabhängigkeitserklärung des Kosovo vom Februar 2008 gibt, bleibt die UN-Mission weiter im Land, ist jedoch zunehmend isoliert.
    Vergangenes Jahr wurde ein 6-Punkte-Plan ausgearbeitet, demzufolge die UNMIK die Gebiete der serbischen Minderheit verwaltet, die sich weigern, die kosovarischen Behörden anzuerkennen. Die Albaner hingegen arbeiten mit der EU-Mission EULEX zusammen. Betroffen von dieser Regelung sind rund 120.000 Serben.
    Der EU-Beauftragten im Kosovo, Pieter Feith, hat die serbische Volksgruppe aufgefordert, sich am Dezentralisierungsprozess zu beteiligen. Sein Ansinnen wurde allerdings von Serben-Vertretern zurückgewiesen.
    Positiv hebt der Report hervor, dass sich die Sicherheitslage wesentlich gebessert habe. Zwischen November und März wurden nur einige Vorfälle aus den Gebieten der serbischen Minderheit gemeldet.
    Die UN werden nur ein kleines Kontingent in Mitrovica im Lande belassen, sagte Ban Ki-Moon.
    Abzug der Truppen

    Auch die 15.500 Mann starke NATO-Schutztruppe KFOR zieht sich sukzessive aus dem Land zurück. Spanien macht den Anfang und will seine 632 Soldaten bis zum Sommer nach Hause holen.´
    Hintergrund

    Während viele westliche Staaten den Kosovo anerkannt haben, ist eine Anerkennung für Serbien und das Russland nicht vorstellbar. In der EU haben nur Spanien, Rumänien, Griechenland, die Slowakei und Zypern die Anerkennung verweigert.

    Wiener Zeitung

  6. #6

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    es gibt noch 500 unmik mitarbeiter in kosova,
    ihre verträge werden max. für drei monate verlängert.
    dann folgt die arbeitslosigkeit....

    die UNO soll diesen Gelder nicht mehr zahlen usw...

    Die Zeit für die UNMIK ist am 17.02.2008 abgelaufen.
    Was einmal verstorben ist, wird nie mehr lebendig.

    Serbien und Russland hängen noch am Aas.

    dieser 5 punkte plan den serbien mit der uno zusammen erarbeitet haben, wird nie in kosova umgesetzt.

    die serben werden von der eigenen regierung mit russischer unterstützung belogen.
    aber für was??
    nur damit diese serbische regierung große serbische unternehmen billig verkaufen kann und von den internen serbischen problemen ablenken kann??
    um selber an der macht zu bleiben??

  7. #7

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    es gibt noch 500 unmik mitarbeiter in kosova,
    ihre verträge werden max. für drei monate verlängert.
    dann folgt die arbeitslosigkeit....

    die UNO soll diesen Gelder nicht mehr zahlen usw...

    Die Zeit für die UNMIK ist am 17.02.2008 abgelaufen.
    Was einmal verstorben ist, wird nie mehr lebendig.

    Serbien und Russland hängen noch am Aas.

    dieser 5 punkte plan den serbien mit der uno zusammen erarbeitet haben, wird nie in kosova umgesetzt.

    die serben werden von der eigenen regierung mit russischer unterstützung belogen.
    aber für was??
    nur damit diese serbische regierung große serbische unternehmen billig verkaufen kann und von den internen serbischen problemen ablenken kann??
    um selber an der macht zu bleiben??

    stimmt nicht, die serbische Regierung hat sich selbst verkauft um paar nette Worte von den Russen erklingen zu lassen

    ist aber nichts mehr als eine "Luft-Vibration"

  8. #8

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    [...]
    Hintergrund

    Während viele westliche Staaten den Kosovo anerkannt haben, ist eine Anerkennung für Serbien und das Russland nicht vorstellbar.
    In der EU haben nur Spanien, Rumänien, Griechenland, die Slowakei und Zypern die Anerkennung verweigert.

    Wiener Zeitung

    NUR ist gut.
    Es sind 5 Länder der EU, vollwertige Mitglieder.
    So mancher setzt aber innerhalb Europas mehr auf die USA-Karte und deren Interessen.
    Braucht Europa solche Vertreter eines solchen Geistes?
    Antworte dir selber.

  9. #9

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    NUR ist gut.
    Es sind 5 Länder der EU, vollwertige Mitglieder.
    So mancher setzt aber innerhalb Europas mehr auf die USA-Karte und deren Interessen.
    Braucht Europa solche Vertreter eines solchen Geistes?
    Antworte dir selber.
    die zeiten ändern sich, nichts steht still, vom schnelle EU-Beitritt träum Kosovo nicht.

  10. #10
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    NUR ist gut.
    Es sind 5 Länder der EU, vollwertige Mitglieder.
    So mancher setzt aber innerhalb Europas mehr auf die USA-Karte und deren Interessen.
    Braucht Europa solche Vertreter eines solchen Geistes?
    Antworte dir selber.

    Wenn man bedenkt um was für Länder es sich handelt, dann versteht man das nur.....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 28.07.2012, 17:22
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 18:46
  3. Kosovo soll einen eigenen Meereszugang haben
    Von 555-KS-555 im Forum Wirtschaft
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 25.02.2009, 14:25
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.11.2006, 13:58
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.08.2006, 20:33